Sie sind nicht angemeldet.

Ads


Social



Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

geloescht-1

unregistriert

1

Mittwoch, 1. Februar 2012, 16:36

Filter positionieren

hi

Aquarium 130x40x50 mit Außenfilter. Aktuell sind sowohl Absaugrohr wie auch EInlass an einer Ecke. Jetzt ist mir vor ein paar Tagen aufgefallen das auf der gegenüberliegenden Seite sich ziemlich viel Dreck gebildet hat (hinter Pflanzen/Wurzeln so das es mir erst beim umpflanzen richtig bewusst geworden ist) Es war unmengen an Mulm und auch einiges an Blaualgen dabei. Ich hab den ganzen Schmodder jetzt erst mal so gut es ging abgesaugt und es etwas weniger dicht bepflanzt. In diesem Eck ist natürlich nur sehr sehr wenig Strömung ist es evtl. besser das Absaugrohr und den Einlass gegenüber zu positionieren damit die Strömung besser durchs Becken fließt oder kann man es so lassen? Wie habt ihr es gemacht?

mfg

Chris

2

Sonntag, 5. Februar 2012, 15:13

RE: Filter positionieren

Hi,
ich hab mir da ganz einfach abhilfe geschaffen ich verwende 2Aussenfilter
einer bekannten marke, einer mit einen einsaug rohr und einer mit zwei,
ich habe die so angeortnet das in je einer ecke und in der mitte des
Beckens Abgesaugt wird.

So bilden sich kaumnoch ecken/stellen wo sich gross Schmutz sammeln könnte.

Gruss Markus
!!!Es ist nicht immer alles richtig, aber es ist meine meinung!!!

Ich Markus kam... sah... und Traute meinen augen nicht.

1x 575L Diskus Wanne

1x 160L L46

3

Sonntag, 5. Februar 2012, 15:25

Moin,
dafür braucht man keine 2 Außenfilter. Einlauf und Auslauf einfach nicht am selben Ort platzieren. Ich würde sagen diagonal gegenüber.
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

4

Sonntag, 5. Februar 2012, 15:46

Zitat

Original von Philipp
Moin,
dafür braucht man keine 2 Außenfilter. Einlauf und Auslauf einfach nicht am selben Ort platzieren. Ich würde sagen diagonal gegenüber.


Hi,
Natürlich braucht man keine zwei aber es ist ja auch die frage gewesen
wie "wir" es gemacht haben und bei einem becken in meiner Grösse
ist das eine sehr gute lösung :-)

Gruss Markus
!!!Es ist nicht immer alles richtig, aber es ist meine meinung!!!

Ich Markus kam... sah... und Traute meinen augen nicht.

1x 575L Diskus Wanne

1x 160L L46

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nicht« (5. Februar 2012, 15:47)


5

Montag, 6. Februar 2012, 07:29

Hallo Chris,
meine Lösung:
Das Düsenrohr (Einströmrohr mit den viele kleinen Löchern) habe ich senkrecht an einer Seiten positioniert (reicht fasst bis zum Bodengrund) und das Ansaugrohr an der anderen Seiten. Durch den senkrechten Einbau habe ich auf der gesamten AQ-Höhe, vom Boden bis zur Oberfläche, eine Strömung. Um die Oberflächenströmung zu gewährleisten, habe ich zusätzlich kurz unter der Wasseroberfläche 2 weitere Bohrungen angebracht. Um einen eventuellen Strömungsverlußt durch die kleinen Austrittsbohrungen zu unterbinden, habe ich die vorhandenen Löcher um 0,5 oder 1 Milimeter erweitert.Seit diesem Einbau gibt es praktisch kaum noch eine Stelle wo sich Mulm sammelt.
Vielleicht nützt DIr meine Lösung etwas?
Viele Grüße

adam

450 Liter Gesellschafts-AQ, Filter: Eheim Intervallfilter (Intervall abgeschaltet), Beleuchtung: 33W LED Balken, 10,5W LED Lampe
550 Liter Tanganjika-AQ, Filter: Eheim 2080 , Beleuchtung: 36W LED Balken und 10,5W LED Lampe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »adam« (6. Februar 2012, 07:29)


geloescht-1

unregistriert

6

Montag, 6. Februar 2012, 14:46

Hi

danke für eure Tipps, zuerst mal dieses "Einströmrohr mit vielen kleinen Löchern" hab ich schon lange weggeworfen. Da kommt ja kaum Wasser raus und aufbohren will ich das Teil auch nicht ich blas das Wasser direkt aus dem Knickrohr ins Becken.

Werde jetzt mal das Ansaugrohr und Zuwasserrohr gegenüber legen damit die Strömung einmal quer durchs Becken geht. Denke das sollte dann schon gut helfen.

Sollte es nicht reichen nehm ich vielleicht noch einen kleinen Innenfilter ohne Matten der noch für bisschen mehr Strömung sorgen kann aber erst mal probieren ob es nicht reicht die Rohre gegenüber im Becken zu haben

mfg

Chris

7

Montag, 6. Februar 2012, 15:40

Hallo Zusammen,

ich kann es leider nicht mehr mit Quellen belegen aber bei meiner letzten Filter Einrichtung habe ich auch überlegt ob ich Auslass und Einlass an den gegenüberliegenden Seiten positionieren sollte und habe dann irgendwo gelesen gehabt, dass dies aufgrund für die Umwälzung nicht so geschickt sei.

@Mulmecke: Bis auf die Blaualgen ist doch gegen eine kleine Mulmecke nichts ein zu wenden oder?!

Viele Grüße,
Philip

geloescht-1

unregistriert

8

Montag, 6. Februar 2012, 15:50

hi

naja stimmt schon die Mulmbecke dürfte gerne bleiben ;) Nur die Blaualgen haben halt gestört und dadurch das ich sie jetzt wohl aufgewühlt habe, hab ich sie mittlerweile im halben Becken saug jetzt schon seit 2 Wochen ständig ab wenns nicht besser wird muss wohl ne Dunkelkur her ;(

Irgendwo hab ich auch mal gelesen das aus irgendeinen Grund Auslass und Ansaugrohr am gleichen Fleck sein sollten weiss aber nicht mehr wo und warum. Deshalb hab ich es ja auch so gemacht damals klang irgendwie vernünftig.

mfg

Chris

geloescht-1

unregistriert

9

Sonntag, 12. Februar 2012, 18:04

hi

wollt euch mal auf den laufenden halten:

Da die Schläuche vom Außenfilter zu kurz sind und er mir allgemein etwas zu wenig Strömung macht hab ich weiterhin Zufluss und Abfluss auf der gleichen Seite, aber auf der anderen Seite eine kleine Zimmerbrunnenpumpe die ich noch rumliegen habe (glaube 300l/Std) so hingehangen das dort noch etwas Strömung ist. So auf den 1. Blick sieht das jetzt wesentlich besser aus, denn die Gammelecke hat schon wieder eingesetzt :evil: Hab die Ecke wieder gereinigt und die Zimmerbrunnenpumpe erzeugt da jetzt schön Strömung mal sehen ob es hilft :)

mfg

Chris


Social Bookmarks