Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. November 2004, 12:05

Zwergkrallenfrösche im Gesellschaftsaquarium

Hallo Leute,

Was haltet Ihr davon 1-2 Zwergkrallenfrösche mit im Gesellschaftsaquarium, netto ~150 L, zu halten? Natürlich nur bei passenden Wasserwerten!
Laut Zoogeschäft angeblich machbar (was kann ich von dieser Aussage halten)?
Das Aquarium ist vorerst noch in Planung!

Mit welchen unproblematischeren Fischen für mittlere Wasserwerte kann man sie vergesellschaften?
Und mit welchen auf keinen Fall?

Grüße, Heike
Liebe Grüße

200l: 1M+2W+J Steatocranus cas./ 2 PPBB+J/ 6 L134/ 11 Glühlichts./ 5 Endler+J/ Schnecks
125l: 2M+2W Peudomugil furc./ 10 Nannostomus marg./ 11 Pangio kuhlii/ 1 Hara jerdoni/ Red Fires/ AS/ Schnecks
..75l: 2 Ancistrus spec./ Endler-Kids
Versch. Pflanzen, TDS, PHS, 3 AW-, Endler- 1 PPPB- 14 Buckelkids zu bieten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ikeale« (4. November 2004, 12:08)


2

Donnerstag, 4. November 2004, 13:07

RE: Zwergkrallenfrösche im Gesellschaftsaquarium

Hallo,

das sollte grundsätzlich kein Problem sein. Das einzige Problem, das sich in einem Gesellschaftsbecken ergeben kann ist, dass die Frösche zuwenig Futter bekommen.

3

Donnerstag, 4. November 2004, 14:08

huhu


kommt auch stark drauf an, was da noch alles rumschwimmt, wie die bepflanzung aussieht und vor allem, wieviel strömung usw
Grüße Anja

4

Donnerstag, 4. November 2004, 14:59

RE: Zwergkrallenfrösche im Gesellschaftsaquarium

Hey,

daß Verhungern ein Problem sein könnte hätte ich nun nicht gedacht.

Kenne ein kleines Becken mit 10 Fische und einem "blindem" Albinofrosch (schaut aus wie ein nacktes Hähnchen :-D ). Der sieht zwar nichts, riecht aber umso besser. Sobald er bei der Nahrung ankommt, schaufelt er alles in sich rein. 2 cm große Fische auch!. Und tote Apfelschnecken mag er wohl besonders.
Hoffe doch, die ZKFröschlis sind da etwas anders gepolt, wie müßte man die zufüttern?
Gruß, Heike
Liebe Grüße

200l: 1M+2W+J Steatocranus cas./ 2 PPBB+J/ 6 L134/ 11 Glühlichts./ 5 Endler+J/ Schnecks
125l: 2M+2W Peudomugil furc./ 10 Nannostomus marg./ 11 Pangio kuhlii/ 1 Hara jerdoni/ Red Fires/ AS/ Schnecks
..75l: 2 Ancistrus spec./ Endler-Kids
Versch. Pflanzen, TDS, PHS, 3 AW-, Endler- 1 PPPB- 14 Buckelkids zu bieten

5

Donnerstag, 4. November 2004, 15:32

Hi.

Unser damaliger Krallenfrosch hat eigentlich alles gefressen, was ihm vor die Schnute kam.
Vom Trockenfutter bis tiefgekühlten und auch frischen roten Mückenlarven war alles dabei, was auch die Fische mochten.
Man muss halt ggf etwas tiefer mit den Fingern in das Becken, damit die Fische nicht alles an Tiefkühlfutter wegfressen, bevor es am Boden ankommt. ;)

Fruchtige Grüsse... Dirk

6

Donnerstag, 4. November 2004, 16:03

Hallo,

also ich hab auch so ein "halbes Hähnchen" und 2 Zwergkrallis im Becken ;) Der Albinokrallenfrosch frisst mittlerweile sowohl Frost - als auch Trockenfutter. Die Zwergkrallis gehen auch teilweise an die Futtertabletten. Anfänglich hatte ich den ZKF direkt mit einem Rohr das Futter vor die Nase geschmissen. Mittlerweile sind die aber schlau und mutig genung sich das Futter selber zu suchen.

Auf jeden Fall solltest du auch auf ein paar Versteckmöglichkeiten achten. Die ZKF vergraben sich gerne irgendwo unter der Deko.

7

Donnerstag, 4. November 2004, 19:31

Hey,

na das klingt ja alles ganz positiv, die werden bei mir sicher nich verhungern.
Und genügend Versteckmöglichkeiten will ich sowieso für kleine Welse und ZwergBuBas anbieten.

Aber gibt auch irgendwelche Fische, mit denen die sich nicht vertragen, bzw. sogar ver-oder gejagt werden?
Und wie schaut es aus, gibt's auch mal Nachwuchs? Oder werden die Kaulis gleich von den Fischen zum Nachtisch verzehrt?

@Plobb: Ist Dein 1/2 Hendl eigentlich auch blind?

:rolleyes:
Liebe Grüße

200l: 1M+2W+J Steatocranus cas./ 2 PPBB+J/ 6 L134/ 11 Glühlichts./ 5 Endler+J/ Schnecks
125l: 2M+2W Peudomugil furc./ 10 Nannostomus marg./ 11 Pangio kuhlii/ 1 Hara jerdoni/ Red Fires/ AS/ Schnecks
..75l: 2 Ancistrus spec./ Endler-Kids
Versch. Pflanzen, TDS, PHS, 3 AW-, Endler- 1 PPPB- 14 Buckelkids zu bieten

8

Freitag, 5. November 2004, 08:16

Hallo,

eigentlich findest du alles was du wissen must auf http://www.pipidae.de/
Man sollte die ZKF nicht mit aggressiven Fischen vergesellschaften. Auch scheint es mit dem Nachwuchs nicht so rosig auszusehen weil sie in einem Gesellschaftsbecken nicht in "Stimmung" kommen :-D

Die Krallenfrösche sehen im allgemeinen nicht besonders gut, aber blind kann man nicht sagen. Deshalb glaubt mein Krallenfrosch auch immer das es was zu futtern gibt wenn ich im Becken irgendwas herumwerke. Dann kommt er immer angeschommen und klammert sich an meine Finger ;)

9

Freitag, 5. November 2004, 09:35

Hey Plobb,

dabin ich mit meinen Fragen bestens aufgehoben!

Thanks, Heike

Liebe Grüße

200l: 1M+2W+J Steatocranus cas./ 2 PPBB+J/ 6 L134/ 11 Glühlichts./ 5 Endler+J/ Schnecks
125l: 2M+2W Peudomugil furc./ 10 Nannostomus marg./ 11 Pangio kuhlii/ 1 Hara jerdoni/ Red Fires/ AS/ Schnecks
..75l: 2 Ancistrus spec./ Endler-Kids
Versch. Pflanzen, TDS, PHS, 3 AW-, Endler- 1 PPPB- 14 Buckelkids zu bieten

Social Bookmarks