Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 21. September 2004, 16:02

Zwergkrallenfrosch-Kaulquappen

Ahoi,
hab nicht schlecht gestaunt als ich vor ca 7Tagen ein paar kleine Kaulquapsln in mienem Zwerkrallenfrosch AQ entdeckt hab 8o. Dabei hab ich die Frösche doch erst seit 2 Wochen :)!! Hab beschloßen sie jetzt erstmal in dem Becken bei den großen Fröschen zu belassen weil ich kein Geld für ein extra Becken hab (bin erst 14) und 2. weil ich auf pipidae.de in einem Aufzuchtbericht gelesen hab in dem stand, dass man die Quappen auch in dem Becken lassen kann (gibt's wohl geteilte Meinungen)
Nun meine fragen:
1.Mit was soll ich die kleinen Füttern? Hab sie seit hrem Schlüpfen nicht gefüttert wachsen aber trotzdem prima. muss ich überhaupt füttern?
2. Wieviele ZKF's passen in ein 25l Becken? Falls sie durchkommen ;)
Danke schonmal für eure Antworten
MfG
michi
...die dicken, kleinen Kinder auf der Suche nach Kuchen...

2

Dienstag, 21. September 2004, 16:16

Hallo,

wenn man sie im Elternbecken belässt werden je nachdem
wie es bewachsen ist vielleicht einpaar wenige durchkommen
der Rest wird in der Regel von den Ausgewachsenen erwischt.

Ohne Fütterung kommt es zu Krüppelwuchs.

Wir haben die Kaulquappen mit Pantoffeltierchen gefüttert,
Mikrozell oder Baby Star sollte auch gehen. Nach ca. 4 Wochen
dann entkapselte Artemia.

In dem 25L Becken meiner Tochter leben vier Ausgewachsene,
was dann aber auch das Maximum ist.

3

Dienstag, 21. September 2004, 20:23

Ahoi.
danke für die Antwort!
Kann es sein das die Kaulquappen sich aus dem Tierchen o.ä. aus dem Torfwasser ernähren (halte sie im Torfwasser)
Hab auch ein 25l mit 4 ausgewachsenen
Der der sie mir verkauft hat hat gemeint ich könne bis zu 20 Stück drin halten X(!!!! Zum Glück hab ich bloß 4 genommen!!!
MfG Michi
...die dicken, kleinen Kinder auf der Suche nach Kuchen...

4

Mittwoch, 22. September 2004, 08:31

Hallo,

sie ernähren sich sicher die ersten Tage
von Mikroorganissmen im Wasser, dann
sollte man auf Pantoffeltierchen umsteigen,
wenn nicht vorhanden dann Liquifry, Microzell.
Danach auf Artemia und später auch tiefgefrorene
Cyclops. Niemals außer acht lassen
das ZKF und auch die Kaulquappen Fleischfresser sind.

Sie mit zunehmendem Alter sich selbst überlassen,
finde ich nicht gut, da muß schon zugefüttert werden.

Zu 20 Stück in einem 25L Becken, sag ich jetzt mal nichts zu. X(

5

Mittwoch, 22. September 2004, 14:37

Ahoi,
gut thx für die Antwort werd mir dann morgen so ein Mikrozellzeug holen.
Fütter jetzt noch zusätzlich zerkleinert getrocknetet Wasserflöhe, werden auch gern genommen :]!
MfG
Michi
...die dicken, kleinen Kinder auf der Suche nach Kuchen...

6

Donnerstag, 23. September 2004, 19:26

Sers hab mir jetzt überlegt einen Aufzuchtbehälter zuzulegen:
Ab welcher größe kann man den benutzen und wo bekommt man so ne Plastikbox günstig her?
MfG Michi

...die dicken, kleinen Kinder auf der Suche nach Kuchen...

Social Bookmarks