Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 21. Mai 2004, 11:20

Aquarienfische im Gartentümpel

Hat jemand von Euch schon selbst Erfahrungen damit gemacht Fische die wir aus dem Aquarium kennen im Gartenteich zu halten?
Bei Makropoden soll das gut funktionieren. Angeblich.

Ich möchte mir nun einen kleinen Tümpel im Garten anlegen. Dabei kommt es mir vorallem darauf an endlich mal Haltungserfahrungen im Freiland zu machen.
Ich habe schon mehrfach davon gehört, daß es mit dem südamerikanischen Saisonfisch Cynolebias nigripinnis auch super funktionieren soll.
Argumente:
1.) ich bin sowieso Killi-Fraund
2.) Man muß keine lebenden Tiere durchs Land schicken bzw transportieren, sondern nur Dauereier der Art.
3.) die Tiere sollen in 18- 22 Grad "warmem" Wasser leben

Hat schon jemand Erfahrungen gemacht?
Oder bessere Vorschläge?

Ich bin mal gespannt

Wie ich hier einen "anklickbaren" Link setzte weiß ich leider nicht. Aber die Adressen in den Browser kopieren funktioiert :)

http://www.aquariensite.de/fische/fischa…r_faecherfisch/

http://dieterott.de/killis/st_brief/nigripin.html

http://www.arkaquatic.com/images/Kill%2010.jpg

2

Freitag, 21. Mai 2004, 11:26

Hi!

Ich weiß, dass es mit einigen arten von Sonnenbarschen geht

Enneacanthus chaetodon
oder
Lepomis gibbosus

aber alle angaben ohne gewähr ;)
greetz
Juwel Lido 120 - Einlaufphase (geplantes Amazonas-Becken)
Juwel Rio 340 - Ehemals Tanganjika-Becken (still gelegt)

3

Freitag, 21. Mai 2004, 11:30

Sonnenbarsche müsste ich auch im Winter halten, da sie beträchlich länger als nur ein paar Monate leben.

Davon abgesehen wären 100l für nen Sonnenbarsch etwas geizig ;)

Die scheiden bei mir aus.
Aber Danke!

PS: Links oben "klicken" doch :)

4

Freitag, 21. Mai 2004, 11:33

Hi

du möchstest die Fische im Sommer draußen im winter drinnen halten ?! Wie groß ist denn dein Teich ...
ist 100l dein AQ ?

EDIT: Ps wenn du vor einer URL

url einfügst dann werden die Adressen automatisch klickbar.
Oder du aktivierst die option wenn du einen Beitrag erstellst "URLs automatisch umwandeln"


greetz
Juwel Lido 120 - Einlaufphase (geplantes Amazonas-Becken)
Juwel Rio 340 - Ehemals Tanganjika-Becken (still gelegt)

5

Freitag, 21. Mai 2004, 11:35

Hallo Semmel,

manche Leute halten auch Guppys in Freilandteichen.

Ich frage mich nur, wie man die Fische zum Winter wieder aus dem Teich herausbekommt, denn die winterlichen Temperaturen werden sie kaum überleben (zumindest die tropischen wie Guppy oder Makropode nicht). Sonnenbarsche können bei ausreichender Wassertiefe wohl überleben. Sie sollen ja auch in Deutschland bereits irgendwo wild vorkommen (wurden ausgesetzt)!

Wahrscheinlich ist es besser, wirklich Kaltwasserfische im Teich auszusetzen und Tiere aus wärmeren Herkunftsländern in Aquarien zu belassen...

Gruß,
Amazonas

6

Freitag, 21. Mai 2004, 12:00

Hallo,

Ich halte schon lange Junge Tanganjikabarsche in einem 250l Teich im Sommer! Dadurch wachsen die Jungen besser und werden kräftiger! Also im Sommer kann man viele Fische die nicht zu warmes Wasser brauchen in einem Teich halten ( z.B. Platys, Guppys. Mollys, viele Ostafrikanische Barsche, Killifische, ... )
Also bei mir klapts! Nur würde ich den Teich nicht mirTeicherde befülen sondern mit Kies oder Sand, denn sonst gehten viele Fische verloren!

gru?
Domi
Wasserwerte:
pH: 6,3 - GH: 1; KH: 1, NO2: 0 mg/l; NO3: 12,5 - 25 mg/l; Fe: ~ 0,8 mg/l; PO4: ~0.5 mg/l; Temp: ~26 °C

7

Freitag, 21. Mai 2004, 12:46

Der Tümpel soll ca 100 l Inhalt haben (muss ihn noch buddeln)
Aquarien habe ich nur noch 2 x 60er Becken.

Und ein paar nette Anregungen sind da ja schon gekommen.

@Gammler : welche Killi-Arten hast Du so schon schwimmen lassen?


Social Bookmarks