Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Mai 2016, 20:59

Forellen+Goldfische

Hi Leute,
ein Freund von mir hat ein Grundstück im Erzgebirge über das ein Bach fließt. Dort lebt seit vielen Jahren eine wilde aber an Menschen gewöhnte Gruppe Regenbogenforellen. :love: Der Bach ist bestimmt 25m lang und max 1,5m breit. Die tiefste Stelle ist 1m und direkt unter einem kleinen Wasserfall. Nun würde er gerne ein paar große Goldfische mit hinein setzten. Da ihm die Forellen zu "langweilig" sind ?( (Was ich nicht verstehe). Nur die Wassertemperatur macht mir etwas Sorgen denn im Sommer ist das Wasser höchstens 12 ° warm und im Winter sinkt die Temperatur schon mal auf 3° ab. und da die Forellen bei ihm keine Winterruhe, die Goldfische schon. könnte es da sein das sich die Forellen über die trägen Goldfische hermachen. Und die Fische im Herbst rein zuholen ist für ihn leider auch nicht möglich da in der Wohnung kein Platz für ein großes Aquarium ist. Könnte die Kombi funktionieren oder eher nicht?


Lg
Wurzel


Achja in dem Bach lebt außerdem noch ein Albino Zooladenstör (hab den Namen grade nicht im Kopf)

2

Samstag, 7. Mai 2016, 16:33

hi Albert,

sind es denn kleine Bachforellen oder die großen Regenbogenforellen?
Ich hab gelesen, dass sie alle kleineren Fische verspeisen und das die großen Regenbogenforellen alle Goldfische verspeisen würden. Den Nachwuchs sowieso. Ich würd es nicht empfehlen. Im www findest du relativ viel darüber beschrieben. Manche setzten sogar extra Forellen in den Gartenteich m Goldfische loszuwerden.

LG

B&Fisch

3

Samstag, 7. Mai 2016, 18:05

Ich war heute nochmal bei ihm und es ist ein Schwarm Bachforellen. Allerdings bei einer könnte es sich ( wegen Färbung ) um eine junge Regenbogenforelle handeln. Achja der ganze Schwarm ist im Moment geschätzt zwischen 40 und 56 cm lang. Ich habe auch nochmal im www geguckt und es kamen meistens Berichte über Leute welche ne Forelle gegen Fischbabys in den Teich gesetzt haben. Naja ermir heute mal gezeigt wie er die Tiere füttert, der Sterlet kriegt am einen Enden seine Pellets. Die Forellen am anderen Ende ein Stück Fischfilet. Ich sag nur 8o (schlimmer als Piranhas) keine halbe Minute das komplette Filet war weg.

Lg
Albert

Edit: Den Sterlet lassen sie übrigens völlig in Ruhe (auch im Winter) er ist mit nem Meter aber auch zu groß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wurzel15« (7. Mai 2016, 19:07)


4

Sonntag, 8. Mai 2016, 06:47

Hi Albert,

na dann erledigt sich die Frage doch recht schnell oder? Forelle ist ein Raubfisch = Goldfisch lecker Lebendfutter. Dann sollte er sein Herz nicht zu sehr an die Goldfische hägen, die liegen bald im Magen der Forellen. ;)
Die Bachforellen sind doch für sich doch schon ne tolle Truppe. ^^

LG
B&Fisch


Ähnliche Themen

Social Bookmarks