Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. Mai 2013, 18:13

Hilfe bei Algenproblem!

Hallo zusammen!

Brauche euren Rat! Im Becken meines Sohnes sind plötzlich überall auf der Deko und auf den Pflanzen Algen (siehe Bild)

Wie sollen wir jetzt weiter vorgehen? Was sind das für Algen? Hat jemand einen Tipp?

Wasserwerte kann ich bei Bedarf nachreichen! Es ist ein 54l Becken, ca seit 6/7 Wochen in Betrieb!

Danke schonmal im Vorraus!!
»Tigermama74« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpg

2

Mittwoch, 1. Mai 2013, 18:45

Hallo,

das Foto ist ziemlich klein, ich kann hier nur etwas erahnen. Kannst Du bitte ein grösseres einstellen und dann vielleicht richtig rum ;-)

Wasserwerte wären nciht schlecht, aber bitte aktuelle. Gleichzeitig wären noch die Wasserwerte aus dem Leitungswasser (am Besten vom Wasserversorger, nicht selbst gemessen) interessant.
Wie wurden die Wasserwerte gemessen?

Wie oft wechselst Du wieviel Wasser?

Düngung? Mit was? Wie oft? Wenn garnicht, warum?

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

3

Donnerstag, 2. Mai 2013, 13:50

Hi!

Was man auf jeden Fall auf dem Bild erkennen kann, das sind zu wenige Pflanzen. Der Kampffisch braucht schön zugewucherte Becken und dafür braucht man schnellwachsende Pflanzen wie z.B. Wasserpest, Indischer Wasserfreund, Hornblatt usw. Die haben den Vorteil, daß sie Nahrungskonkurrenten für die Algen sind.
Alles andere Wichtige hat Sandra ja schon abgefragt.
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

Innsmouth

unregistriert

4

Freitag, 9. August 2013, 23:56

Hallo Tigermama,

Wie verlief es denn mit der Problematik eures Algenproblems?

Wenn ich mich nicht täsche könnte es sich hierbei um grüne Fadenalgen, vermutlich um eine Oedogonium-Art handeln.

Faktoren die den Wachstum begünstigen sind zu starke Strömung, zu viel Futter, zu viel Phosphat im Wasser ... auch weitere Faktoren können eine Rolle spielen.
Fadenalgen können lebensgefährlich für fische werden.

Viele Grüße

Erich Zann

5

Samstag, 10. August 2013, 11:55

Hi!
Fadenalgen können lebensgefährlich für fische werden.
Inwiefern? Viele Fische fressen sie sogar sehr gerne, z.B. Mollies, Platys, Siamesische Rüsselbarben uva.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

Innsmouth

unregistriert

6

Samstag, 10. August 2013, 16:26

Hallo Gregor,

ich habe schon einige Berichte in Foren, oder auch mündlich erlebt, in denen Ancistren, Corydoras, Guppys oder Teichfische in Fadenalgen verendet sind. Meist haben sich die Fische mit den Kiemendeckeln verheddert.

Das es auch Fischarten gibt die sich von Algen bzw dem Aufwuchs der Algen ernähren ist mit bekannt. :)
Ebenso wird man wohl kein Aquarium ohne Algen finden. Nur sollte natürlich die Algenpopulation im erwünschten Rahmen bleiben.

Viele Grüße

Erich Zann

7

Samstag, 10. August 2013, 17:22

Hi!
Da muss man es aber schon sehr weit kommen lassen, daß die Fadenalgen ein dichtes Netz bilden, damit kleinere Fische drin hängenbleiben können. Das hieß ja daß mehr Algen als Pflanzen im Becken sein müssen. :D
In meinem CPO Becken bilden diese Algen schon mal ganze Büschel, aber hängengeblieben ist bisher noch nie was, auch die jungen Guppie nicht, die ich da schon mal reinsetze.
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

Innsmouth

unregistriert

8

Samstag, 10. August 2013, 17:44

Hallo Gregor,

ich vermute auch, dass in den meisten solcher Fällen eine recht hohe Verbreitung der Algen im Becken / Teich und / oder Murphy´s Law Ursache der Todesfälle war.
Allerdings habe ich auch schon verendete Guppys in ca 20 cm langen Grünalgenfäden verendet gesehen.
Andererseits habe ich auch schon ein Becken gesehen das komplett mit Cyanobakterien ( Blaualgen ) überwuchert war, und in dem der Fischbesatz munter und quietsch-fidel seit Jahren schwamm.

Grundsätzlich sollte man versuchen, seinen kleinen Lebensraum so naturnah und optimal wie möglich zu halten.
Ich denke, da sind wir uns bestimmt einig. ;)

Viele Grüße

Erich Zann

9

Samstag, 10. August 2013, 23:20

Grundsätzlich sollte man versuchen, seinen kleinen Lebensraum so naturnah und optimal wie möglich zu halten.
Ich denke, da sind wir uns bestimmt einig. ;)
Hallo Erich

Also sollte man grundsätzlich alte Fahrräder,Waschmaschinen, Mopeds, Gummistiefel, o. ä., im Becken versenken?

Grüßle
Jörg
Murphys Law für Aquarianer:
Du hast immer ein Becken zu wenig.
Solltest du mal meinen genug Becken zu haben hüpft dir dein Traumfisch übern Weg und alle Becken sind voll.

Innsmouth

unregistriert

10

Sonntag, 11. August 2013, 15:06

Hallo Jörg,

:crazy: :thumbup:

Der war nicht schlecht ...

Dann sollte man Öl, Lackdosen und Plastikmüll nicht vergessen ...

Spaß beiseite. Deswegen sagte ich ja so naturnah und optimal wie möglich. ;)

Zum Glück dürften die meisten Gegenstände zu groß für die üblichen Becken sein, da kann man dann noch ruhig schlafen .

Viele Grüße

Erich Zann

11

Sonntag, 11. August 2013, 23:33

Hallo Erich

Also Gummistiefel und n Waschbecken sollten doch in fast jedes Becken passen. :rolleyes:

Grüßle
Jörg

Murphys Law für Aquarianer:
Du hast immer ein Becken zu wenig.
Solltest du mal meinen genug Becken zu haben hüpft dir dein Traumfisch übern Weg und alle Becken sind voll.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks