Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. Dezember 2012, 20:27

Mein 54 Liter Anfängerbecken

Hallo,

hier werde ich mein 54 Liter "Anfänger" Becken vorstellen.

Eigentlich habe ich schon seit mehreren Jahren Aquarien, aber das ist das erste was schön länger läuft (seit 6 Monaten) und immer noch ohne Größere Verluste funktioniert.

Maße: 60x30x30 cm (54 Liter Standartbecken, vor Jahren mal bei Aldi gekauft)
Bepflanzung: 12x Vallisneria (eigentlich nur 2 Bund gekauft, insgesamt 12 Einzelpflanzen), 1 Echinodorus Bleheri, 8 Cryptocoryne (ursprünglich 2 gekauft und nun mehrmals geteilt), 2 Bund einer unbekannten Pflanze)
Besatz: zur Zeit 3 Guppys, 5 Otocinclus, 10-20 Garnelen (Nachwuchs ist erst 1mm groß)
Dekoration: 2 halbe Kokosnüsse, 7 cm schwarzer Kies (1-2mm)
Technik: 1 Eheim Pick up, 1 Vitakraft Heizstab (ausser Betrieb, nur für den Notfall)

Bilder kommen morgen, da ich heute erst die Pflanzen neu eingepflanzt habe und daher das Wasser noch etwas trüb ist.

Das Bild ist 6 Monate alt, die Vallisneria sind mir damals kaputt gegangen genauso wie die Matte die man im Vordergrund sieht. Die Wurzel ist auch raus geflogen.

Das Bild ist jetzt 2 Wochen alt (leider eine miese Qualität), der Steinaufbau ist heute auch raus geflogen, da die Silikonverklebungen nicht mehr gehalten haben. Die Große Pflanze im Hintergrund habe ich heute auch raus geworfen, da die mehr kaputt als grün war.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christina89« (17. Dezember 2012, 20:38)


2

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 20:41

Hallo Christina,

herzlich willkommen bei uns.

Den Steinhaufen fand ich ohnehin nicht so hübsch, schadet also nicht das der draussen ist. Stell doch noch ein aktuelles Foto ein.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

3

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 21:06

So hier ist ein aktuelles Bild meines Beckens.



Die Qualität ist nicht so berauschend, aber die Pflanzen sind alle schön grün, nicht so komisch gelblich wie auf dem Foto.

4

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 21:49

Hallo Christina,

sieht doch schon mal ganz gut aus. Ich würde Dir aber empfehlen noch ein paar Stängelpflanzen zu verwenden, das schafft Deckung für die Fische und, wenn diese gut wachsen, beugt es Algen vor.

Düngst Du?

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

5

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 21:55

Also die Pflanzen sind ja erst neu drin (ausser die Cryptocornye) und müssen erst noch neu anwachsen. Düngen tue ich momentan nur über Laterit unter dem Kies, da mein Flüssigdünger mir das Wasser verfärbt hat und ich momentan nach Alternativen suche.

6

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:08

Hallo Christina,

düngen solltest Du, nur vom Laterit können die Pflanzen nur schwer wachsen. Rcht gute Volldünger sind z.B. Profito, DRAK Ferrdrakon oder Aquasabi Mikro Basic

Du hast bisher eher langsam wachsend Arten in Deinem Aquarium, idealer ist aber die Kombination von langsam und schnellwachsencen Arten. Deshalb habe ich Dir zu Stängelpflanzen geraten.

Viele Grüsse
Sandra

Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

Ähnliche Themen

Social Bookmarks