Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 09:34

Zum Thema Blaualgen...

Hallo,

ja, auch mich hat's erwischt, ich habe Blaualgen, und das nicht zu wenig, das erste Mal in meinem Aquarianerleben :(

Ich vermute stark, dass es damit zusammenhängt, dass mir nach einer einwöchigen Medikamentenbehandlung ohne Licht die Pflanzen eingegangen sind, und ich jetzt hauptsächlich noch langsam wachsende Arten wie Echis und weitere großblättrige Solitäre habe. Dazu meine 12 Kirschflecksalmler. Füttern tu ich ohnehin extrem sparsam. Ja, so gehen die Algen jedenfalls nicht weg.

Jetzt will ich die eine Woche Dunkelkur machen und danach wieder gut bepflanzen. Da ich meine Pflanzen immer online kaufe und auch nicht einfach so in ein Zoogeschäft komme, muss ich schon vorher wissen, wann ich die Pflanzen kaufen werde bzw bestelle. Ich frage mich jetzt, wann es am sinnvollsten ist, die Pflanzen einzusetzen. Direkt 2 Tage nach der Dunkelkur? Oder sollte ich zuerst warten, ob ein erneuter Algenbefall zu erwarten ist? Ich will schließlich nicht, dass mir die neuen Pflanzen aufgrund von einer weiteren Kur eingehen bzw befallen werden. Wäre ein Kompromiss, vielleicht zuerst einen Büschel billige Pflanzen wie Wasserpest einzusetzen und die nachher auszutauschen gegen die gewünschte Bepflanzung? Vielleicht habt ihr ja Erfahrung damit.

Herzliche Grüße,
Sinah :)

2

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 10:19

RE: Zum Thema Blaualgen...

Hallo Sinah,

wie eine Dunkelkur durchzuführen ist weisst Du, oder? Wichtig ist der wirklich grosse Wasserwechsel danach.

Ich würde die Pflanzen einsetzen nachdem das Licht wieder an ist.

Pflanzen stört es weniger wenn das Licht aus ist, was wirklich schadet, das sind Medikamente. Somit kannst Du auch gleich die Wunschbepflanzung bestellen.

Wichtig ist natürlich alles für die Pflanzen zu machen das sie wachsen, sprich, gleich Düngen.

Hornkraut ist ein sehr guter Konkurrent für/gegen Blaualgen.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

3

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 10:33

RE: Zum Thema Blaualgen...

Hallo Sandra,

ich orientiere mich dabei an afizucht und flowgrow. Sind ja einschlägige Seiten. Was mich wundert ist, dass auf beiden beschrieben wird Blaualgen würden sehr unangenehm riechen. Bei mir ist das nicht der Fall, die riechen fast schon etwas minzig, also wie ein ganz schwaches Minzbonbon. Auch das mit dem easy Absaugen klappt nicht, die sind so schwer, dass ich den Sandboden mit den Algen durch ein grobmaschiges Keschernetz laufen lassen muss. Bin mir aufrgrund der Optik aber sehr sicher, dass es sich um Cyanos handelt.

Okay, dann werde ich so bestellen, dass ich in ca. 8 Tagen die Pflanzen bekomme.

Grüße,
Sinah

4

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 10:49

RE: Zum Thema Blaualgen...

Hallo Sinah,

ich würde auch nicht behaupten das Blaualgen unangenehm riechen müssen. Es gibt ja die verschiedensten Arten. Die riechen eben nach Blaualgen, ob das unangenehm ist, ist vermutlich Empfindungssache.

Diese schweren Blaualgen kenne ich, sind aber ganz sicher Blaualgen.

Bei den Pflanzen solltest Du eben keine super empfindlichen Arten bestellen, aber es muss auch nicht nur Wasserpest sein.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

5

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 12:42

RE: Zum Thema Blaualgen...

Hi Sandra,

okay. Ich hab nun den Filter gereinigt, Wasser gewechselt und nahezu alle sichtbaren Blaualgen rausgefischt. Dunkelkur wird trotzdem notwendig sein oder? Wenn die Algen tiefer sitzen..

Liebe Grüße,
Sinah

6

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 12:54

RE: Zum Thema Blaualgen...

Hallo Sinah,

Blaualgen wachsen rasend schnell und sie schädigen die vorhandenen Pflanzen durch überwachsen.

Blaualgen vertragen die Dunkelheit nicht, deshalb die Dunkelkur um die Algen zu schädigen. In der Zeit in der sich theoretisch die Algen berappeln würden, haben die Pflanzen dann die Chance zu wachsen.

Blaualgen kannst Du zum Teil auch ohne Dunkelkur loswerden, aber das ist schwierig und geht eigentlich nur mit super gesunden Pflanzen die dann richtig loslegen können.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

7

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 13:41

Hallo Sandra,

nun isses stockfinster. Ich werde weiterhin berichten wie es vorangeht. Danke fü deine Hilfe.

Liebe Grüße,
Sinah

Edit: Ähm, ist es gestattet zweimal täglich nach den Fischen zu sehen, obs ihnen gut geht? Oder ist das für die Bakterien ein Anreiz sich gleich wieder zu vermehren?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wasserstieglitz« (31. Oktober 2012, 13:47)


8

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 15:25

Hallo Sinah,

es wird immer empfohlen überhaupt kein Licht an das Becken kommen zu lassen und alles abzudecken.

Ich habe bisher Dunkelkuren immer ohne Abdecken gemacht und finde das ausreichend. Ich habe zwar nie das Licht angemacht, sehe da aber auch kein Problem drin.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

9

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 17:09

Hallo Sina,
du kannst getrost zwischendurch das Licht einschalten um nach deinen Fischen zu sehen oder sie (sparsam) zu füttern. Wenn sie gut in Futter sind ist es aber nicht unbedingt nötig (Ausnahme: Jungfische)

Gruß Andrea (alias Tinkalla)

10

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 20:25

RE: Zum Thema Blaualgen...

Zitat

Original von Wasserstieglitz
Hallo Sandra,

iWas mich wundert ist, dass auf beiden beschrieben wird Blaualgen würden sehr unangenehm riechen.
Grüße,
Sinah


Das kann ich so unterschreiben.
Ich "rieche" es immer sofort, wenn sich bei mir Blaualgen anbahnen.
Allerdings habe ich sie immer an den Schwimmpflanzen.
Ich musste mal einen kompletten Besatz mit Muschelblumen raus werfen, weil alle mit Blaualgen befallen waren.
Dunkelkur habe ich auch schon öfters versucht, aber die Blaualgen kommen immer wieder. :evil: :evil:
Sobald ich was rieche fliegen sämtliche Schwimmpflanzen raus, dann ist für eine Weile wieder gut.
Liebe Grüße von Sonja

11

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 20:31

RE: Zum Thema Blaualgen...

Hallo Sonja,

Zitat

Dunkelkur habe ich auch schon öfters versucht, aber die Blaualgen kommen immer wieder.
Klar... Mit der Dunkelkur schädigst Du erst mal die Blaualgen. Wenn danach wieder alles in Ordnung ist, dann beginnt das Rennen von neuem. Nur die Pflanzen haben einen Vorsprung bekommen. Nach der Dunkelkur ist die Zeit den Pflanzen optimale Bedingungen zu bieten und, sofern nicht vorhanden, genügend Pflanzen einzusetzen, damit diese das Rennen gewinnen können.

Strömungsarme Bereiche, z.B. zwischen Pflanzen, sind ideale Kandidaten für Blaualgen.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

12

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 20:45

RE: Zum Thema Blaualgen...

Hallo Sandra,

hab ich total vergessen zu schreiben.
Natürlich biete ich meinen Pflanzen optimale Bedingungen, damit sie sich nach der Kur wieder erholen können. Sorry.

Bei mir sind eigentlich immer die Bereiche betroffen, die besonders gut durchströmt sind.
Meine Oberfläche ist ständig in Bewegung. Und seltsamerweise sind nur die Schwimmpflanzen betroffen.
Sobald die dann weg sind, sind auch die Blaualgen weg.
Liebe Grüße von Sonja

13

Donnerstag, 1. November 2012, 09:16

RE: Zum Thema Blaualgen...

Hallo Sonja,

auch wenn die Oberfläche gut durchströmt wird, genau zwischen den Schwimmpflanzen ist meist kaum Wasserbewegung.

Es passiert ziemlich oft das zwischen Schwimmpflanzen Blaualgen siedeln.

Viele Grüsse
Sandra

Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

Social Bookmarks