Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 22. August 2012, 11:24

Mein RIO 240

Hallo,

ich dachte ich stell´euch mal mein Becken vor.

Es läuft seit nun mehr 8 Jahren, der großteil der Fische lebt auch schon über mehrere Jahre bei mir - folglich auch ein paar "altlasten" bzw. Arten ;), die ich mir heute auch nicht mehr ins Aquarium tun würde, sich aber doch wohl fühlen und recht langlebig und ma´hängt ja auch mit der Zeit dran. :)

Besatz:

2 Siamesische Rüsselbarben (im Besitz seit. 05.2007)
3 Panda Garra (seit 05.2011)
3 Eilandbarben (seit 2010)
4 Schachbrettschmerlen (seit 2006)
2 Zierbindenzwergschilderwelse (seit 2004)
1 Metall- Panzerwels (auch schon 8 Jahre dabei und keinerlei Interesse an Artgenossen (schon versucht). Hält sich an Schachbrettschmerlen..

Pflanzen:

ich denke einige werden den mangelden Bewuchs im Vordegrund bemängeln, der freie Platz wird gern zum entspannen genutzt. Des weiteren buddeln mein 1´ner Wels jeglichen Sprößling wieder aus und das trotz Pflanzklammer.

Jetzt zu den Bildern.

http://www.abload.de/img/img_13282gklr.jpg

http://www.abload.de/img/img_13300jklo.jpg

http://www.abload.de/img/img_13388qj11.jpg

So, nun könnt ihr euch austoben. :)
Lieben Gruß von Anne

2

Donnerstag, 23. August 2012, 07:05

RE: Mein RIO 240

Hallo Anne,

an dem Aquarium gibt es nichts zu bemängeln, die Fische passen, wenn man auch über einzelne Kombinationen diskutieren kann.

Der einzelne Corydoras ist nicht ideal, aber das weisst Du ja. Das er jedoch Artgenossen ablehnt, das kann ich mir nicht vorstellen. Hast Du ihn mit Corydoras einer anderen Art zusammen gesetzt? Die sind natürlich nicht besser wie Schachbrettschmerlen...

Ich würde hier am ehesten die Kleingruppen auf vernünftige Gruppenstärken aufstocken.

Der freie Platz ist Geschmackssache, das muss man nicht bemängeln. Es gibt keinen Vor- oder Nachteil eines bepflanzten Vordergrundes.

Das Problem in vielleicht eher das wenn Du das Aquarium "zu Kritik aussetzt" dann kommt im Zweifel sehr weit her geholte Kritik. Wenn eigentlich alles passt, manches aber Geschmackssache ist, was soll man dann auch dazu sagen?

Für mich ist es einfach ein Standardbecken, bei dem man zwar etwas verändern könnte, was aber Geschmackssache ist...

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

3

Donnerstag, 23. August 2012, 10:00

Hallo!

Es wäre interessant zu wissen welches die Arten sind, die du nicht mehr aufstocken möchtest.

Ich würde dir nämlich raten die Schachbrettschmerlen auf 8-10 aufzustocken. Die sind sehr gesellig und oft wird in der Literatur sogar von 15 oder mehr gesprochen(obwohl ich glaube, dass irgendwer sich diesen Wert mal ausgedacht hat und alle ihn abschreiben^^)

Die Garra flavatra sind ja noch recht neu. Also keine "Auslauf-Art",oder? Auch die würde ich etwas aufstocken. Mit denen kenne ich mich nicht so gut aus, aber ich denke insgesamt 5 sollte als Minimum betrachtet werden.

lg Michi

Edit: Ach ja, zum Becken: Den hinteren Teil des Beckens finde ich sehr gelungen. Den vorderen Teil würde in meinen Augen ein paar kleinbleibende Vordergrundpflanzen optisch verbessern. Aber das ist Geschmacksache und nicht notwendig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »michi_1989« (23. August 2012, 10:03)


4

Donnerstag, 23. August 2012, 10:25

Guten Morgen,

@ Atahualpa: Hallo Sandra, danke für die Antwort.
Ich hatte dem Panzerwels schon 2 mal einen bzw. 2 Partner, ebenfalls Metallpanzerwels, dazu gekauft. Er war am ersten Tag recht angetan und ab dem 2ten schwamm er wieder mit den Schachbrettschmerlen und er ließ den andren links liegen bzw. schwamm von ihm weg, wenn sich der andere näherte. Nicht dieses "spielen" was die Panzerwelse normalerweise machen, so umkreisen usw. nein komplett weg. Ich weiß hört sich sehr seltsam an. :/

@ michi_1989: Vielen Dank für deine Antwort. Grundsätzlich geb´ich Dir recht, mit den Schachbrettschmerlen. Mein Bedenken sind allerdings, da eh schon genug am Boden rumfleucht. Fast alle Fische (bis auf Eilandbarben), halten sich am Boden auf, was ja von der Art auch so vorgegeben ist.
Desweiteren sind die Schachbrettschmerlen, wie leider die garra flavata und Siamesen auch leider Wildfänge und von dieses möchte ich ungern weiter unterstützen.
Sicherlich habe ich die Prachtalgenfresser noch nicht so lange, aber ich hatte mich im nachhinein mit dem Thema erst grundsätzlich auseinandergesetzt.
Ich habe auch nicht das Gefühl, daß sich die Fische unwohl fühlen. Ansonsten würde ich selbstverständlich was ändern.

Liebe Grüße,

Anne
Lieben Gruß von Anne

5

Donnerstag, 23. August 2012, 10:38

Hallo!

Schachbrettschmerlen sind keine Wildfänge, sondern werden in Teichen gezüchtet. Somit kann dein Gewissen Lupenrein sein XD

Du hast zwar viele verschiedene Bodenfische, aber insgesamt ist es nicht viel.
12 Stück sind es. Viele haben bei deiner Beckengröße 15-20 Panzerwelse. Also meiner Meinung nach wären zumindest 4 weitere Schachbrettschmerlen kein Problem :)

lg Michi

6

Donnerstag, 23. August 2012, 10:43

Hallo,

ich werde ersthaft darüber nachdenken, noch welche dazuzusetzen . :)

Ich find´die ja eh sehr putzige Gesellen, vor allem wenn sie am Abend ihre Schlafhöhle in den wurzel aufsuchen und dan teilweise noch der Schwanz rausschaut. ;) Als sie noch kleiner waren, haben sie da natürlich besser reingepasst. Aber ma´ trennt sich ungern von alten Gewohnheiten. :]
Lieben Gruß von Anne

7

Donnerstag, 23. August 2012, 10:46

Ja, sie sind wirklich toll! Es sind meine absoluten Lieblingsfische!
Aber ich habe den Fehler gemacht, ihnen beizubringen mir aus der Hand zu fressen. Seit dem muss ich immer aufpassen, sobald ich im Aquarium irgendwas mache. Die können ziemlich feste zwicken =)

lg Michi

8

Donnerstag, 23. August 2012, 10:49

Ja, ist schon eine recht gefährlich Art. =)

Wie groß ist deine Gruppe? Wie lang hast du sie schon?
Lieben Gruß von Anne

9

Donnerstag, 23. August 2012, 10:54

Hallo!

Ich habe leider nur 7(von ehemals 8 ), da mein Becken nur 125 Liter hat. Als ich sie gekauft habe( vor etwa 6 Jahren) stand noch fast überall " ab 80 cm". Aber ich finde, dass es etwas knapp ist.
Wenn ich von zuhause ausziehe(vielleicht dauert das aber noch bis nach dem Studium) gibts ein ganz großes Becken mit 30 Stück.
Bis dahin werde ich die Schmerlen wahrscheinlich auf 10 aufstocken...aber gerade in so kleinen Becken muss man aufpassen, dass auch die Schwächeren genug Futter abbekommen.

Gruß Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »michi_1989« (23. August 2012, 10:54)


10

Donnerstag, 23. August 2012, 11:07

Ja, bei mir waren es auch mal 5.
Ich hatte ganz am Anfang 2 und dann hatte ich nach gut 1nem Jahr noch 3 dazugekauft.
Dann war aber das Problem gewesen, daß der eine von dem ursprünglichen Duo sich nach und nach immer mehr zurückgezogen hatte. Ohne Krankheitsanzeichen, ging über ca. 2 Jahre. Der andere sich aber der Gruppe angeschlossen hatte. Und dann hat der eine einzelne leider irgendwann gar nix mehr gefressen. :(

Das ist auch so was, was bei mir immer noch gedanklich nachwirkt und ich deshalb etwas zurückhaltend bin mit einem Neukauf.
Lieben Gruß von Anne

11

Donnerstag, 23. August 2012, 11:26

Mh, da kann man jetzt jede Menge spekulieren woran es lag. Bei mir war es aber auch so, dass die schwächeren(und vor allem dünnsten) gestorben sind. Ich habe im Laufe der jahre schon einmal wieder um 3 Tiere aufgestockt. Aber seit ich abwechslungsreicher fütter(mit viel Frostfutter und gelegentlich Grünfutter) sieht man zwar noch welche etwas schwächer sind, aber insgesamt sind sie alle recht kräftig.
Es ist ja auch nicht so, dass sie von den anderen verjagt werden. Die anderen sind meistens einfach nur schneller beim Fressen.

Vielleicht wäre deine Schachbrettschmerle sowieso gestorben. Sie können zwar an die 12 Jahre alt werden, aber nicht jedes Tier muss es erreichen. Es gibt ja auch Menschen, die schon als Kind oder Jugendlicher sterben. Von meinen 7 Stück, sind 5 mindestens 6(vorm Kauf haben sie ja auch schon gelebt, also würde ich sie mal auf 7 raufstufen).

Gruß Michi

12

Donnerstag, 23. August 2012, 11:37

7 Jahre ist schon ne gute Zeit. Mein Einer ist neun und die andren dann acht. Alte Säcke. ;)
Du hast schon recht.
Evtl sollte es mit dem einen leider nicht sein. :C

Aber ein Versuch mit mehreren Schmerlen ist auf alle Fälle wert. :)
Lieben Gruß von Anne

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunny_1980« (23. August 2012, 11:39)


13

Donnerstag, 23. August 2012, 16:48

Hallo Anne,

Zitat

Ich hatte dem Panzerwels schon 2 mal einen bzw. 2 Partner, ebenfalls Metallpanzerwels, dazu gekauft. Er war am ersten Tag recht angetan und ab dem 2ten schwamm er wieder mit den Schachbrettschmerlen und er ließ den andren links liegen bzw. schwamm von ihm weg, wenn sich der andere näherte. Nicht dieses "spielen" was die Panzerwelse normalerweise machen, so umkreisen usw. nein komplett weg. Ich weiß hört sich sehr seltsam an.
Da haben wir den Fehler, es bringt nixt einen oder zwei Partner zu besorgen. Wenn, dann müssen es 6 oder viel besser 10 Tiere in der Gruppe sein.

Das Umkreisen ist Balz und Ablaichverhalten... Die spielen auch nicht miteinander, sind ja Panzerwelse und keine jungen Katzen. Die Gruppe verleiht ihne aber Sicherheit und sie werden dadurch mobiler und agiler.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

14

Freitag, 24. August 2012, 10:18

Okay, dann haben wir des Panzerwelses Rätsel auch gelöst. :]

Lieben Gruß von Anne

Social Bookmarks