Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Juni 2012, 12:24

Der Kölle zoo in Nürnberg

Hallo,
ich wollte euch mal kurz über den neuen Köllezoo in Nürnberg berichten. Für Franken, zugezogene und durchfahrer,-)
Also, das Geschäft ist gut per öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, hat aber auch eine Menge Parkplätze, sollte also machbar sein, hinzukommen. Kölle Zoo wirbt auf der Webseite mit einer großen Aquaristik und einer terraristikabteilung, ausserdem mit großen Koi und einer Menge Zubehör, sowie natürlich auch mit einer Hunde/Katzen/Vögel/Nagerabteilung.
Beim Reinkommen begrüsst einen ein riesenaquarium,Südamerikabecken mit einer ganzen Menge Salmer, Welse und so weiter (ich kenne mich mit salmlern nicht genug aus, um da genau sagen zu können was drin war, ausserdem ists schon ein paar tage her). Es ist ziemlich eindrucksvoll, aber mir warens einfach zu viele Fische.
Danach geht man an einem Koiteich (sie werben insbesondere mit einem Riesenweibchen) vorbei in den Laden. Ich persönlich bin natürlich erstmal Richtung Aquarien gelaufen. Dazu muss man an einer kleinen Vogelecke (sie haben neben dem üblichen auch ein paar Finken und Gouldamadinen dagehabt, das sieht man nicht ganz soo häufig) und an den Nagern vobei. Und hier ist auch mein erster kritikpunkt: der ganze laden ist in eine ziemlich laute Musikkulisse getaucht (Pop). Vögel und Nager/kaninchen können unter so etwas extrem leiden, vor allem bei Öffnugszeiten von 9-20.00Uhr. Ist eigentlich bei einem solchen Zoogeschäft unmöglich und in meinem augen Quälerei. Dazu kommt noch, dass der vrband der zoogeschäfte eigentlich seit jahren fordert, dass diese tiere in einem für Kunden nicht zugänglichen Bereich untergebracht werden sollten, wegen Stress. Hier natürlich nicht, es gibt zwar Glas, aber das hilft nicht wirklich. Bei den Nagern ist gar kein Lärm/kundenschutz vorhanden.
Die terraristikabteilung ist (relativ) klein und bietet neben exotischen Insekten und Spinnen auch Skunke, Bartagamen etc. an. Ansonsten beschränken sie sich auf einge Terrairen, Komplettsets und zubehör, Lebendpflanzen etc. Das scheint soweit ganz tauglich, von eingen Ausflügen in die Terraristik abgesehen bin ich allerdings auch hier nicht wirklich firm genug, um ein besseres Bild zu zeigen.
Und jetzt natürlich´: Aquaristik! Also, die Abteilung ist wirklich groß, und die becken eher klein. Bis ich davorstand, hatte ich mich halb mit dem gedanken an ein zehntes becken angefreundet.. Dann habe ich mir die becken angesehen. Die ersten zwanzig becken hatte hübsche Guppies. Die nächsten zwanzig Becken hübsche Platies. Dann kamen zehn Becken mit hübschen Garnelen (der fairnis sollte ich sagen, dass die Garnelen etwas interessanter waren, wenn man die "neue" Caridina heteropoda Rillishrimp übermässig interessant findet. Ich finde sie sehr hübsch.). Dann kamen noch einge Becken mit hübschen Salmlern, Skalaren, einige hübsche Killis und so weiter. Versteht mich nicht falsch: Standardarten haben ihre berechtigung, und ein Aquarienstamm mit tieren, die nicht direkt umfallen, wenn man das Wasser wechselt, hat durchaus was für sich. Ich persönlich finde das sehr sympathisch. Trotzdem hätte ich mir was "zum Gucken" gewünscht.
Dazu kommt noch, dass ich mal auf die Preise geschaut habe: Die sind recht heftig. Ich persönlich muss für meine Tiere keine Dumpingpreise zahlen, und bin gern bereit, für Tiere auch mehr auszugeben, wenn die Qualität stimmt, allerdings finde ich für einen Kap Lopez 7,95€ pro Tier schon heftig. Oder um die 5 Euro für eine Red fire Garnele. Insbesondere nervts mich dann, wenn die Tiere sich eigentlich gut vermehren.Von der Qualität her waren die Fische auch nicht besser als anderswo. Gesund aussehende Tiere mit runden Bächen erwarte ich in einem Zoogeschäft, sonst gehe ich nicht wieder hinein.
Das Sortiment ist angesichts der Größe des Zoogeschäfts gut und breit, allerdings, wenn ich andere, spezialisiertere Nürnberger Zoogeschäfte anschaue, nicht ganz so gut aufgebaut, und kann in erster Linie durch seine Grösse überzeugen. Ich habe dort unter anderem auch Axolotlpellets gefunden (neues Sortiment von JBL), die ich anderswo noch nicht im Laden gesehen habe. Auch die Pflanzen sind sehr teuer, allerdings hier ist die Preisspanne im verlgeich zu anderen Zoogeschäften nicht so hoch. Eine kleine Platte mit Moos (5cmx5cm) kostet so um die 7 €, eine Cryptocoryne becketti ebenfalls.
Die kleine Meerwasserabteilung dagen ist sehr schön, allerdings hauts mich hier völlig raus, weil ich kaum Meerwassertiere kenne. Ich konnte einige Clownfische erkennen, das wars. Die Becken sind auch eher klein, das, was ich an Meerwasserarten kenne, braucht mehr Platz. Das Angebot an niederen Tieren ist recht hoch, allerdings gibt es auch in Nürnberg einige auf Meerwasseraquaristik spezialisierte geschäfte, die da sicher mehr zu bieten haben.
Insgesamt ist der Kölle zoo ein sehr großes Geschäft mit einem breiten Sortiment, allerdings ist er zur zeit noch sehr auf "Massentier"-Haltung ausgerichtet. Ich werde allerdings auf jeden Fall noch einmal hin gehen, vielleicht wird das Sortiment etwas interessanter.
Lg
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

geloescht-1

unregistriert

2

Montag, 25. Juni 2012, 17:06

hey

danke für den Tipp wusste gar nicht das wir einen hier haben. Gar nicht soooo weit weg von mir da muss ich unbedingt mal hin :)

mfg

Chris

3

Dienstag, 26. Juni 2012, 10:20

Hallo,
der hat am letzten Montag erst eröffnet! Ohne ein nettes Forumsmitglied (thanx!) hätte ich auch nichts mitgekriegt..
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

4

Mittwoch, 27. Juni 2012, 09:01

Darf ich deine Kritik weiterleiten?
Gruß Ralf

5

Samstag, 30. Juni 2012, 20:31

Hallo,
natürlich darfst du das! Insbesondere die Lärmbelastung für die Vögel und Kleinsäuger finde ich persönlich garnicht witzig.
Noch mal danke für deine Mail.
Schönen Abend!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

geloescht-1

unregistriert

6

Mittwoch, 4. Juli 2012, 13:51

hi

war heute auch mal kurz drinnen.

Direkt am Eingang ein riesen Süsswasserbecken (ich schätze jetzt mal 90cm-1Meter hoch! Breite und Tiefe keine Ahnung evtl. 2m auf 70cm oder so). Viele Schwarmfische, Skalare, Panzerwelse drinnen wirklich eine Augenweite wenn... ja wenn es etwas dichter bepflanzt wäre :( Leider ist das Becken nur etwa 30cm hoch eingerichtet und die restlichen 60-70cm nach oben sind komplett karg. Seitlich gab es noch Steinaufbauten die vllt. 50cm hoch gereicht haben aber rest leider auch Karg.

Dann direkt weiter in die Aquaristikabteilung, zuerst am Meerwasserbereich vorbei der nicht mal wirklich klein ist sondern gut was zu bieten hat, dann direkt weiter in die Süsswasserabteilung. Dort sind die Becken wirklich penibel sauber fast schon zu klinisch rein. Tote Fische hab ich absolut keine entdeckt und was ich sehr positiv finde es wurden in den Verkaufsbecken, nicht wie in vielen anderen Läden, mehrere Arten gemischt sondern jede Art hat ihr eigenes Becken so kann man schnell sehen welche Arten es sind (ausgezeichnet waren alle Becken nahezu perfekt, bis auf Wabenschildwels 450l kommt mir etwas klein vor aber wenigstens steht dort nicht für 54l ;))

Auswahl ist auch sehr gut verschieden Apistoarten, Malawiesee, Welse (L204, Albinoantennenwelse um mal 2 Beispiele zu nennen dir mir grad einfallen) Guppys, und Bärbline (auch viele sehr kleine Arten Funkensalmler, Perlhuhnbärblinge und andere Miniarten aber natürlich auch größere), Zwergkrallenfrösche, verschiedenste Schnecken die ich noch nie bei einem Händler gesehen habe, Krebse, viele viele Garnelen (ich sag mal 10+X Arten auf jeden Fall) und bestimmt noch vieles mehr was ich vergessen habe :-D Diese Auswahl kenn ich in Nürnberg eigentlich nur von einem weiterem Händler.

Eigentlich hab ich nur Frostfutter gebraucht und wenn sie Perlhuhnbärblinge hätten würde ich auch 10stk mitnehmen. Nunja Perlhuhnbärblinge hatten sie aber 8,75€ pro Stück ist dann doch heftig das man es sich noch mal überlegt (ok 10+2 Auktion kaufe 10 erhalte 12 weil Schwarmfische). Leider kam dazu das in dem riesen Aquaristikbereich nur 1 Verkäufer anwesend war und dieser war mit einen Leuchtbalken einer anderen Kundin beschäftigt war der wohl nicht funktioniert hat. Ich fragte nur kurz wo das FroFu ist und hab die Hühner erst mal sein lassen. FroFu ist die Auswahl ok nicht riesig aber es gibt paar verschiedene Arten der Preis ist allerdings auch da relativ hoch (4 normae Platten ~15€ außer ich hab evtl. irgendwas teueres erwischt glaub ich aber nicht. Kenn ich günstiger) dafür hatten sie kleine Tütchen Lebendfutter. Weisse Mülas und Artemia hab ich mal eingepackt. Tüten sind etwa Faustgroß und koste grad mal 59ct. Liegen jetzt im Kühlschrank und werden demnächst verfüttert. Sehr schön für Leute die keine LeFuzucht haben ;)

Zu der Musik muss ich meine Vorredner zustimmen die trallert doch ziemlich laut hab zwar keine Erfahrung wie Vögel/andere Tiere drauf reagieren aber gut ist es bestimmt nicht :(

Alles in allem ein Besuch wert ob es mein Stammhändler wird weiss ich noch nicht aber ein weiterer Besuch wird auf jeden Fall folgen nachdem ich mit meiner Freundin besprochen hab wie wir das mit den Hühnern machen die köpft mich wenn ich da mal 90€ ausgebe :-D

mfg

Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »geloescht-1« (4. Juli 2012, 14:01)


geloescht-1

unregistriert

7

Freitag, 27. Juli 2012, 15:42

hi

war heute wieder im Laden und muss sagen die Musik war wesentlich leiser. Das Vögelgezwitscher war auf jeden Fall eindeutig lauter und nun durch den halben Laden zu hören anstatt die Musik :)

Auch das reisen Süsswasserbecken am Eingang nimmt nun langsam gestalt an. Es ist zwar immer noch viel freie Schwimmfläche aber zumindest das linke Eck wird viel dichter :) Die Pflanzen müssen halt erst mal die Höhe erreichen ;)

ich hab mal auf die Abdeckung gelangt (wollte dort irgendwas gucken) und da kamen direkt 8 Skalare, zig Keilfleckenbärblinge, Trauermantelsalmler und andere Arten angerauscht weil sie meinten es gibt fressen ein riesen Pack da an er Oberfläche :-D

mfg

Chris


Social Bookmarks