Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 8. Juni 2012, 13:28

blühendes Wasser

Hallo,ich bin neu hier und habe schon viel gelesen.
Doch für mein Problem habe ich nichts gefunden.
Mein Aquariumwasser blüht.Es ist trübe und sieht aus wie grünliche Milch.Hat jemant einen Tipp was ich machen kann?
Übrigens Sonnenlicht kommt nicht rein.

2

Freitag, 8. Juni 2012, 15:44

RE: blühendes Wasser

Hallo,

bitte schreib doch ein wenig mehr über Dein Aquarium.

Viele Grüsse
Sandra

3

Sonntag, 10. Juni 2012, 22:31

RE: blühendes Wasser

Hallo,
es ist 120cm breit,50cm hoch und 30-42cm tief (Panoramascheibe)
Besatz
3 Paradisfische
8 Zebrabärblinge
12 Kardinälchen
5 Marmorierte Panzerwelse
3 junge gelbe Antennenwelse
1 Blauer Antennenwels
und 1 Chaetostoma formosa (Gummimaulwels)

verschindene Pflanzen,Wurzeln und Steine.

Es ist ein Kaltwasserbecken,ohne Heizung.

4

Sonntag, 10. Juni 2012, 22:40

RE: blühendes Wasser

Hallo,

am Besten stellst Du ein Foto von dem Becken ein.

Wie lange läuft das Becken schon?

Wie oft wechselst Du Wasser?
Wieviel wechselst Du jeweils?

Düngst Du? Mit was? Wieoft? Wieviel?

Viele Grüsse
Sandra

5

Montag, 11. Juni 2012, 22:52

RE: blühendes Wasser

Okay,
das Becken läuft ca 6 Jahre .
Teilwasserbecken mache ich ca alle 14 Tage ca 1/3 ,dann wird auch gedüngt,laut angaben des Herstellers .Wobei ich keine Herrsteller bevorzuge.

Ich wollte ein Bild hochladen,geht leider nicht.

Gruß Katrin

6

Montag, 11. Juni 2012, 23:16

RE: blühendes Wasser

hi katrin

deine Wasserwerte würden noch mehr helfen.

okay 6 Jahre verwendest du einen Nährboden? Dieser könnte die ursache für alles sein denn nach 3-5 jahren sind die hinüber.

Wasserwechsel würde ich wöchendlich 1/3 vorschlagen.

welchen dünger verwendest du im moment? ich würde dir eine Tägliche düngung empfehlen.


lg marco

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aquaworld« (11. Juni 2012, 23:18)


7

Dienstag, 12. Juni 2012, 10:39

RE: blühendes Wasser

Okay,
das die Frage nach den Wasserwerten kommt war mir schon klar.
Ich bin seid vielen Jahren Aqarianer schon zu DDR Zeiten.
Da gab´s solche Test´s nicht aber Aquarianer.
Die Fische füllen sich sichtlich wohl denn die Panzerwelse laichen regelmäßig,die Kardinälchen und Zebrabärblinge kann ich auch regelmäßig bei der Eiablage beobachten und die Paradisfische haben ein Schaumnest.

Ich habe keinen Nähboden sondern feinen Aquariumkies.

Zur Zeit habe ich einen Volldünger von sera.

Naja der wöchentliche Teilwasserwecksel leuchtet mir ein.Aber die tägliche Düngung?

Zur Zeit habe ich die Düngung eingestellt,ich will ja nicht die Wasserblüte füttern.

Gruß Katrin

8

Dienstag, 12. Juni 2012, 14:27

RE: blühendes Wasser

Hallo Katrin,

ich glaube hier tappen wir im Dunkeln...

Wir müssen jetzt auch keine Diskussion darüber führen ob es notwendig ist regelmässig die Wasserwerte zu bestimmen. Nur, um Dir helfen zu können wäre jetzt sehr interessant zu wissen wie hoch z.B. der Nitratwert ist.

Düngen bringt natürlich nichts wenn Du zum Beispiel gar keine Pflanzen hast. Ohne Foto und weitere Angaben lässt sich auch hier nichts sagen.

Also, bevor wir jetzt Tips geben für den Fall das Du kein Nitrat, aber super viele Pflanzen hast oder 200 mg/l Nitrat und keine Pflanzen, dazwischen dann alle Abstufungen, wäre es einfach sinnvoller die Rahmenbedingungen zu erfahren.

Um die Wasserblüte los zu werden gibt es einen Tip, verwende einen Diatomfilter, sofern es den noch zu kaufen gibt:
http://www.diatomfilter.com/
Als langjährige Aquarianerin kennst Du den bestimmt noch.

Viele Grüsse
Sandra

9

Dienstag, 12. Juni 2012, 17:31

RE: blühendes Wasser

hm

10

Sonntag, 8. Juli 2012, 00:57

RE: blühendes Wasser

Hallo,nur zur Info.
Ich habe aus beruflichen Gründen wennig Zeit um mich intentiv um die Behebung der Wasserblühte zu kümmern. Ich habe wie gewohnt gepflegt und gefüttert.
Nun siehe da das mit der Wasserblühte erledigt sich von allein.es wird sicher noch einige Tage dauern bis es wieder vollkommen klar ist ,aber es sieht schon viel besser aus.
Ein positiver Meldung habe ich auch noch.Duch die schlechte Sicht sind viele Kardinälchen geschlüpft und soger groß geworden.
So gesehen hatte es auch was guten obwohl es echt schei...... aussah.
MfG Katrin

11

Sonntag, 8. Juli 2012, 13:20

Hallo Katrin,

Du hast vermutlich eine falsche Nährstoffkonstellation oder falsche Beleuchtung im Wasser, dass dein Wasser blüht (sich grün eintrübt) kommt durch Algen.
Diese Trübung ist nichts schlimmes, gerade zur Zucht wird Grünwasser gerade bei Teichfischhaltern gerne genutzt, da sich die meisten Fische im trüben Wasser viel wohler fühlen, als in der hellen Brühe, wo sie sich ständig von irgendwelchen Zweibeinern durch eine Scheibe betrachten lassen müssen.
Wenn du es los werden willst, dann hör einfach auf zu düngen. Die Algen sterben wegen Nährstoffmangel und die verrottenden Algenreste düngen deine Pflanzen.
Hast du irgendetwas an/in/um dein/em Aquarium verändert, kurz bevor die Algenblüte auftrat?

LG
Sylvaia

Hier mal ein Video dazu. Sieht dein Wasser so aus?
http://www.youtube.com/watch?v=0-emnI1cglY

Edit: Als ich grad so an meine alten Goldis gedacht habe, die jetzt im Teich leben, ist mir eingfallen, dass es für den Teich auch extra Mittel gibt, die das Wasser klären.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sylvaia« (8. Juli 2012, 23:05)


12

Donnerstag, 12. Juli 2012, 23:01

Hi,

Du köntest auch einen 100% Wasserwechsel durchführen, dann sollte die Algenblüte ach vorbei sein. Dann nur mit Fetrilon ab und an düngen und weniger Futter geben, damit nicht zuviel Nitrate sich bilden. Falls es dann wieder zur ne Blüte kommt, ggfs. mal den Boden entschlammen.

Alternativ klebe ne Woch die Scheiben von aussen zu, also Dunkelkur...macht den Fischen nix.

Edit: Herzlich Willkommen im Forum ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »campy« (12. Juli 2012, 23:02)


Social Bookmarks