Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. März 2012, 15:07

Treshorres Becken (200L)

Hi,
ich stelle hier mein 200L becken vor, welches ich mit Hilfe einiger Leute hier schon etwas optimieren konnte.
Natürlich bin ich jederzeit für Tipps, Vorschläge und Kritik offen.

Zum Besatz:
-5 Fadenfische
-5 Boesemanis
-2 Antennenwelse

Hier mal n paar Bilder:



Uploaded with ImageShack.us





Uploaded with ImageShack.us

Diese beiden ziehen bald um. Becken ist am einfahren.





Uploaded with ImageShack.us

Echinodorus oder Aponogeton ulvaceus? Bin mir da nicht sicher...
ist im oberen Bild die rechte mit den gewellten Blättern.

Also denn, bis dahin. ich werde hier regelmäßig über neues berichten :)

geloescht-1

unregistriert

2

Sonntag, 18. März 2012, 15:18

hi

noch ein paar Infos die dir evtl. gefallen ;)

Deine Fadenfische scheinen Mosaikfadenfische zu sein (falls es dir noch nicht bekannt ist) :) Zumindest die, die ich scharf auf den ersten Foto erkennen kann.

Die Pflanze auf Bild 2 ist die Aponogeton ulvaceus und die Blüte auf BIld 3 gehört auch zu dieser Monsterpflanze :-D Lass mich raten sie hat an der Wurzel eine Knolle :)

Das der "Luftsprudelstein" mehr Nachteile als Vorteile hat ist dir bekannt? Er treibt CO2 aus das wiederrum deinen Pflanzen fehlt. Ich würde ihn rausnehmen oder abschalten damit er nicht mehr sprudelt. Für deine Fische sorgen die Pflanzen für genug Sauerstoff.

mfg

Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »geloescht-1« (18. März 2012, 15:24)


3

Sonntag, 18. März 2012, 15:26

also die mit den punkten und die mit dem strich? die googlesuche ergab auch hier wenig hilfreiches. scheint alles recht durcheinander zu sein...

genau! nur haben vorher einige gesagt es sei eine echinodorus. ich mag das ding, und es schiesst auch schon die 3. blüte empor :)
echt wahnsinn, die blütenstängel machen ganz easy 10cm oder mehr am tag.
womit düngst du eigentlich? sieht ja schön üppig aus bei dir.

geloescht-1

unregistriert

4

Sonntag, 18. März 2012, 15:50

hi

also es ist ganz ganz sicher keine Echi ;) Ja bei mir ist sie auch so brutal gewachsen. Sie wird allerdings irgendwann eine Wachstumspause einlegen. Da ich sie selbst aber erst gut 1 Monat habe kann ich dir dazu noch nichts genaueres sagen ;) Bei mir verbraucht sie mittlerweile etwa 1/3 der kompletten Wasseroberfläche wegen Blüten und Blätter (130x40cm). Zurückgeschnitten habe ich sie noch nie nur mal 2 oder 3 verwelkte Blätter entfernt.

Düngen tue ich einmal die Woche Feddrakon nach Gefühl (ich messe da nix ab letzte Woche wars z.b. etwas viel kamen leichte Fadenalgen also hab ich diese Woche wieder etwas weniger gedüngt) bei 30-50% Wasserwechsel pro Woche. Zusätzlich läuft eine BioCO2 Anlage von Dennerle die große bis 120l. Ob es ausreicht weiss ich nicht aber seitdem ich die hab wachsen die Pflanzen schon eine ganze Ecke besser und 120l Anlage ist besser als gar keine Anlage *zensiert* die markierten sind mit ziemlicher Sicherheit Mosaikfadenfische.

mfg

Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »geloescht-1« (18. März 2012, 15:54)


5

Montag, 19. März 2012, 19:33

Hallo,

da hast du drei Mosaikfadenfische und zwei Blaue Fadenfische :)) Freu mich schon auf die weitere Entwicklung und hoffe, dass die Planzen das noch ordentlich zuwuchern :D Glaube aber sogar, dass es noch ein paar mehr vertragen könnte. Finde den Mix aus Asiaten, Australiern, Lochgestein und Griechenland ja etwas gewöhnungsbedürftig. Aber Gestaltung ist ja Geschmackssache ;)
Dass du schon dabei bist, den Besatz zu optimieren, find ich klasse. Es wäre auch sicher sinnvoll, die Regenbögen und Fadenfische noch zu trennen, eben wegen der Herkunft. Meines Wissens nach mögen Regenbögen Strömung, viel Schwimmraum und eher härteres Wasser. Fadenfische eher die Krautgewässer, schön ruhig alles und Tendenz zu weich. Vielleicht kommste ja mal dazu. Dabei dann gleich aus den Boesemans nen ordentlichen Schwarm machen. Auf eine Fadenfischart beschränken ist auch nicht ganz verkehrt. Weißt du, was du da für Geschlechter hast?
So, nur ein paar Denkanstöße :)) Mach draus, was immer du willst. Werde es auf jeden Fall weiterverfolgen :)

6

Dienstag, 20. März 2012, 23:31

Zitat

Original von Wasserstieglitz
Hallo,

da hast du drei Mosaikfadenfische und zwei Blaue Fadenfische :)) Freu mich schon auf die weitere Entwicklung und hoffe, dass die Planzen das noch ordentlich zuwuchern :D Glaube aber sogar, dass es noch ein paar mehr vertragen könnte. Finde den Mix aus Asiaten, Australiern, Lochgestein und Griechenland ja etwas gewöhnungsbedürftig. Aber Gestaltung ist ja Geschmackssache ;)
Dass du schon dabei bist, den Besatz zu optimieren, find ich klasse. Es wäre auch sicher sinnvoll, die Regenbögen und Fadenfische noch zu trennen, eben wegen der Herkunft. Meines Wissens nach mögen Regenbögen Strömung, viel Schwimmraum und eher härteres Wasser. Fadenfische eher die Krautgewässer, schön ruhig alles und Tendenz zu weich. Vielleicht kommste ja mal dazu. Dabei dann gleich aus den Boesemans nen ordentlichen Schwarm machen. Auf eine Fadenfischart beschränken ist auch nicht ganz verkehrt. Weißt du, was du da für Geschlechter hast?
So, nur ein paar Denkanstöße :)) Mach draus, was immer du willst. Werde es auf jeden Fall weiterverfolgen :)


ja, die fafis wurden mir vor 3 jahren so verkauft mit der aussasge, dass die mit den strichen männlich sind und die gepunkteten weiblich. machste nix... der hintergrund wird noch getauscht. finds auch nich so pralle. aber ich find nix was mich so richtig vom stuhl haut. auch ebay hat nix ergeben. aber demnächst mach ich mit meiner süssen n ausflug zu zajac. da find ich bestimmt was.
ich würde sie trennen, aber mal eben noch ein becken holen geht leider net, da ich jetzt schon ein 2tes für die lotls hab. kost ja auch n paar $ ;) und den platz hab ich auch net. einfach weggeben will ich die fafis auch net. 3 jahre hamm wa uns schon. da wächst man sich doch ans herz.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »treshorre« (20. März 2012, 23:33)


7

Donnerstag, 22. März 2012, 19:24

so, es gibt mal wieder neuigkeiten.
das lotlbecken ist startklar und die beiden sind umgesiedelt.
das becken ist in der obhut meiner freundin, ich gebe lediglich tipps ;)
die beiden bekommen natürlich noch höhlen zum "chillen".

hier die bilder von hugo und cookie:


By treshorre at 2012-03-22


By treshorre at 2012-03-22


By treshorre at 2012-03-22


wie man sieht habe ich ihr den schönen lochstein überlassen. ich habe dafür ihre wurzeln übernommen.

hier:


By treshorre at 2012-03-22

und hier eine ansicht aus der man erkennt, wie schön sich meine blumen entwickeln:


By treshorre at 2012-03-22

zu guter letzt einer meiner antennenwelse. ist nicht allzu leicht n schönes foto von denen zu bekommen, da sie die meiste zeit in den hohlräumen der wurzeln sind.


By treshorre at 2012-03-22

also, das wars dann auch erstmal. beim nächsten update gibts dann hoffentlich den neuen hintergrund.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »treshorre« (22. März 2012, 19:27)


8

Mittwoch, 28. März 2012, 13:45

hi,
habe ein ziemliches problem!
nachdem ich heute einen 80%igen WW durchgeführt habe, weil der nitritwert über 1 lag, habe ich eben erneut gemessen und folgende werte festgestellt:

gh: 8,2 (laut wasserwerk)
kh: 5°
ph: 7,7
fe: 0,05
no2: 0,4 (ca 2 std nach WW)
no3:10
wie bekomme ich den nitritwert in den griff?
tägliche WW bis er sich stabilisiert?
zusätze benutzen?

im leitungswasser ist kein nitrit festzustellen und auch im lotlbecken ist der wert okay.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »treshorre« (28. März 2012, 13:47)


9

Mittwoch, 28. März 2012, 15:04

Hallo,

warum steigt der Nitritwert in einem eigentlich eingefahrenen Becken? Läuft der Filter nicht richtig?

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

10

Mittwoch, 28. März 2012, 15:24

Zitat

Original von Atahualpa
Hallo,

warum steigt der Nitritwert in einem eigentlich eingefahrenen Becken? Läuft der Filter nicht richtig?

Viele Grüsse
Sandra


filter läuft. habe mir beim einfahren sogar bakterien rein gemacht.
habe vorgestern eine große mangrovenwurzel eingesetzt, die ich ca 1 std gewässert und dann mit kochendem wasser übergossen hab. dazu easylife ferro und profito gedüngt. mehr hab ich nicht verändert.
hatte zwar vorher nicht gemessen, aber mir fiel auf dass das wasser direkt nach der düngung trüb wurde und am nächsten morgen sah ich dass die fafis an der oberfläche luft holten. den test hab ich auch erst mit der wurzel und dem dünger gekauft. aber vorher waren absolut keine anzeichen bei den fischen zu sehen.

11

Mittwoch, 28. März 2012, 23:20

Hallo

Warum steigt wohl ein Nitritwert wenn 80% Ww gemacht werden,Luvos reingekippt wird und eine neue Wurzel reinkommt?

Der Wasserwechsel scheidet normalerweise aus, zumindest wenn die Wasserwerte des Wechselwassers in etwa denen des Beckens entsprechen.
Wenn nicht würde das natürlich die Bakterienpopulation des Beckens meucheln, weshalb der Nitritwert ansteigen könnte.

Luvos scheidet in meinen Augen als Ursache aus.

Ein neue Wurzel reingepackt.........jede Menge Material das locker gammeln und das Wasser belasten kann.......

Nur mal als Denkansatz.

Grüßle
Jörg
Murphys Law für Aquarianer:
Du hast immer ein Becken zu wenig.
Solltest du mal meinen genug Becken zu haben hüpft dir dein Traumfisch übern Weg und alle Becken sind voll.

12

Mittwoch, 28. März 2012, 23:54

Zitat

Original von little-joe
Hallo

Warum steigt wohl ein Nitritwert wenn 80% Ww gemacht werden,Luvos reingekippt wird und eine neue Wurzel reinkommt?

Der Wasserwechsel scheidet normalerweise aus, zumindest wenn die Wasserwerte des Wechselwassers in etwa denen des Beckens entsprechen.
Wenn nicht würde das natürlich die Bakterienpopulation des Beckens meucheln, weshalb der Nitritwert ansteigen könnte.

Luvos scheidet in meinen Augen als Ursache aus.

Ein neue Wurzel reingepackt.........jede Menge Material das locker gammeln und das Wasser belasten kann.......

Nur mal als Denkansatz.

Grüßle
Jörg


Und genau DAS habe ich mich auch gefragt! :D

13

Donnerstag, 29. März 2012, 05:05

den wasserwechsel habe ich doch erst nach dem nitritanstieg gemacht ;)
hat das ganze von über1 auf 0,4 gedrückt.
habe mir mal den artikel von hier zum nitritpeak durchgelesen. tritt ja oft nach ca 2-5 wochen auf. hab mein becken jetz ca 5 wochen hier.
nicht flamen, bin noch recht neu im thema ;) bin beim fischkauf mit ner probe zum händler der dann sagte, klar kannste jetz fische reinmachen! da lief das becken ne woche.
wie lang man am besten einfahren lassen sollte hörte ich dann hier zum ersten mal.
siehe anmeldedatum ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »treshorre« (29. März 2012, 05:07)


14

Donnerstag, 29. März 2012, 12:03

Hallochen Treshorre,
hm, in Deinem ersten Tread Hier hast Du von einer Neueinrichtung nach einem Umzug gesprochen. Wie lief denn diese Neueinrichtung ab? Lief das AQ schon vor dem Umzug ?
Wenn Du alles neu (Bodengrund, Filter ) gemacht hast und dann sofort alle Fische eingestzt hast , wundert mich der Nitritanstieg nicht wirklich.
Jetzt heißt es die Fische gut zu beobachten, zu messen , wenig zu füttern und Wasser wechseln.
Bitte teste auch das andere neue Becken mit den "Lottis" regelmäßig bzw. beobachte sie gut.
Liebe Grüße von Rike

Ich pflege / züchte: Pseudomugil furcatus , Corydoras habrosus, Iriatherina werneri

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nessaja« (29. März 2012, 12:04)


15

Donnerstag, 29. März 2012, 13:14

hi,
scheint halb so wild zu sein. hab grad nochmal gemessen. immernoch 0,4.
mache grad noch n 50% WW. ist doch schonmal n gutes zeichen dass der wert seit gestern nimmehr gestiegen ist, oder?
die atmung der fische hat sich auch wieder etwas normalisiert.

zur neueinrichtung:
ja, es lief vorher. habe den bodengrund beim leerlaufenlassen durchgewirbelt. nicht mit leitungswasser gespült. der filter hat dann neue watte bekommen, der rest wurde nur kurz von grobem dreck befreit.

teste natürlich auch das lottlbecken. alle werte bisher ok :)
mal sehen was der wert in meinem becken gleich sagt und ob er dann auch bis morgen stabil bleibt.

€: testergebnis nach WW: 0,2 (wie ja zu erwarten war bei 50% ;) )
wenns dabei bleibt, werd ich wohl am so erst wieder den planmäßigen wöchentlichen WW machen. oder ist das noch so bedrohlich, dass ich morgen ran muss wenns bei 0,2 bleibt?

€: sauber! hab grad nochmal gemessen und durfte feststellen, dass der wert von o,2 gestern auf heute 0,1 gesunken ist. damit sollte das wohl überstanden sein :]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »treshorre« (30. März 2012, 10:44)


16

Sonntag, 1. April 2012, 20:11

so freunde, hier mal n update.
hab n bissl umgestaltet und es sind noch 5 albino panzerwelse eingezogen. damit wäre der besatz komplett und auch die optik find ich erstmal so gut dass ich alles so lasse. co2 anlage ist auch bestellt.

hier n paar pics:


By treshorre at 2012-04-01


By treshorre at 2012-04-01


By treshorre at 2012-04-01

das problem mit dem nitrit hat sich auch erledigt und wenn die wurzel dann noch ohne schieferstein unten bleibt bin ich komplett zufrieden :-D

ninas lottlbecken:


By treshorre at 2012-04-01

17

Mittwoch, 4. April 2012, 13:53

Moin,
das sieht ja schon nett aus vom Pflanzenwachstum.
Mir ist es aber zu gleichmäßig und mittig gestaltet, gerade die Kokoshälften.
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

18

Freitag, 6. April 2012, 16:33

ja, und da ich grad die co2 anlage installiert hab wirds jetzt erst richtig üppig!

das lottlbecken is meiner freundin. sie hats gern symmetrisch ;-)

aber mal ne frage:
ich hab am montag neues frostfutter gekauft. seitdem aber nicht mehr gefüttert wie sonst. nun war das becken so vollgekackt, dass ich das im sichtbereich mal abgesaugt hab. kann es sein dass sie sich erst an das neue futter gewöhnen müssen und deshalb mehr wieder ausscheiden als sonst?

19

Donnerstag, 12. April 2012, 19:59

soooo,

nach ausgiebigen gartenarbeiten, neuer lampe+selbstgebautem blendrahmen gibts mal wieder n paar bilder:


By treshorre at 2012-04-12


By treshorre at 2012-04-12



By treshorre at 2012-04-12


By treshorre at 2012-04-12

beim hornfarn ist mir das mit dem beschneiden und stecklingsvermehrung schon gut gelungen. gestern musste dann auch die ludwigia dran glauben. sind jetzt fast 3 mal so viele. da sie schon über die oberfläche geschossen ist, konnte ich aus den stengeln 2 beschnittene triebe und den kopfsteckling gewinnen. freu mich schon wenns wuchert :)


By treshorre at 2012-04-12


By treshorre at 2012-04-12


By treshorre at 2012-04-12


By treshorre at 2012-04-12

20

Donnerstag, 12. April 2012, 20:20

Hallo,

gefällt mir sehr gut. Fadenfische und Regenbögen passen zwar für mich nicht ganz zusammen, aber scheint ja trotzdem zu gut zu gehen.

Was hast Du den für Röhren, ich sehe eine weisse, eine rote und eine blaue Röhre. Warum hast Du Dich für die entschieden?

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

21

Donnerstag, 12. April 2012, 20:43

ich weiss, wurde beim kauf schlecht beraten. jetzt sind se da und es klappt auch gut bisher.
bei der lampe waren 2 weisse und 2 blaue bei. das war mir aber viel zu kalt und ich hab ne color plus von dennerle anstelle einer blauen monitert. werd im laufe der zeit noch am gesamtfarbspektrum basteln. aber erst müssen die schönen roten ludwigia wieder hoch wachsen ( hab die triebe beschnitten und stecklinge gemacht) und die schwimmpflanzen sich entwickeln. lohnt sich also in ein paar wochen nochmals reinzuschauen ;-)

22

Freitag, 13. April 2012, 08:07

Hallochen Treshorre,
na, das sieht doch schon richtig gut aus!
Nun lass es wachsen und gedeihen.
Die Wahl der Rückwandfolie gefällt mir persönlich auch viel besser.
Gut gemacht!
Liebe Grüße von Rike

Ich pflege / züchte: Pseudomugil furcatus , Corydoras habrosus, Iriatherina werneri

23

Freitag, 13. April 2012, 08:56

Wow! Tolle Entwicklung die eure beiden Becken da nehmen.

@Ninas Becken: Das Lottl Becken find ich ja charming! Die beiden Häuschen in der Mitte kann man durchaus so lassen finde ich! Klar sieht das nicht unbedingt natürlich aus aber es vermenschlicht das Lottl Becken als ob die beiden in guter Nachbarschaft zueinander leben würden! Das Steinsetup könnte man noch unregelmäßiger aber zusammenhängender gestalten und auch ein paar Pflanzen an die Front rücken, dass die starre Linie durchbrochen wird. (Das Poster ist natürlich etwas irritierend..)

@Dein Becken: Schade mit dem Licht.. hatte auch eine weile eine blaue Röhre dran (vom Vorbesitzer). Bei den Neons war das ganz schick aber ich glaube, dass sich dadurch das Wachstum von Fadenalgen begünstigt hat. Jetzt mit anderer Röhre habe ich zumindest den Eindruck als ob es besser wäre. Schön, dass die Griechische Ruine von der Rückwand verschwunden ist die neue passt sehr gut zum Becken. Was mir so spontan einfallen würde, wäre die große Wurzel so zu verschieben, dass der eine Ausläufer noch näher an der Scheibe ist, so das man durch die Wurzel schauen kann und dahinter sich dann noch mal was versteckt!
Bin mal gespannt was die Pflanzen zur CO2 Anlage sagen! :]

Weiterhin viel Erfolg!
Philip

24

Freitag, 13. April 2012, 09:09

Moin,
eine schöne Entwicklung hats da gegeben, fein ;)
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

25

Sonntag, 15. April 2012, 11:05

erstmal danke fürs lob :P hört man gern!

zu den lotls werd ich gleich noch n paar bilder nachreichen, denn es sind 2 weisslinge dazugekommen und auch die pflanzen wachsen sehr gut wenn man bedenkt, dass weder co2 noch dünger eingesetzt werden (besser für die lotls)
die folie find ich auch schrecklich! aber nina gefällts (noch ;) )
die gesellschaft der beiden kekse und weisslinge funktioniert auch wunderbar, sie "chillen" sogar gern mal im grüppchen auf den pflanzen. was ich erstaunlich finde, da sie sich richtig in die büsche legen und die pflanzen sich kaum dabei bewegen.

ich musste gestern schon die eine blaue röhre austauschen, da sie geflackert hat. aber hatte ja durch den tausch eine über. werde nach und nach wohl alle originalröhren gegen qualitätsprodukte austauschen, da es mit sicherheit ganz billige qualität ist. die lampe hat mich neu grad mal 70€ gekostet. dafür bekommt man nichtmal die röhren von namhaften herstellern. sonst bin ich mit der qualität der lampe aber sehr zufrieden. sind paarweise schaltbar und der leuchtkörper sitzt hinter ner acrylglasscheibe so dass kein wasserdampf den weg nach innen finden kann. zudem ist vorn eine nut im gehäuse, in die ich einen blendschutz stecken kann, damits nich blendet wenn ich auf der couch sitz und gaffe. dazu werd ich mir einfach n streifen hartfaserplatte schneiden und silber folieren.

mit etwas glück werd ich bald ein 300l becken erben, da ein freund sein restaurant verkauft und noch nicht klar ist, ob der neue besitzer das aq mit übernehmen will. wenns denn so kommt, zieht mein besatz da rein und die lotls in mein 200l becken.

26

Sonntag, 15. April 2012, 11:49

Hallo,

das sind ja interessante Neuigkeiten. Wirst du das Becken mit oder ohne Besatz erben? (Letzteres könnte dann noch mal Probleme bereiten.)

Was die Röhren angeht: Meiner Erfahrung nach tun es auch Röhren aus dem Bau/Elektro Markt. (Wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass man besser zum Elektromarkt geht, da der zum einen die passenden Größen da hat und zum anderen auch bestellen kann, ohne dass man direkt 10 Stück abnehmen muss.) Ich glaube die Mehrheit der Forenuser die sich mit dem Thema beschäftigt haben, setzen solche Röhren ein.

Zitat

Original von Panda
...
Alternativ kann man auch Röhren aus dem Baumarkt nehmen, sind auch vom Preis her günstig.

Spektrogramm

Leuchtstoffröhren

Gruß Hans

27

Sonntag, 15. April 2012, 18:46

hier erstmal die lotlbilder:


By treshorre at 2012-04-15


By treshorre at 2012-04-15


By treshorre at 2012-04-15


By treshorre at 2012-04-15


By treshorre at 2012-04-15

das aq werd ich wenn dann mit besatz erben. ist aber nimmehr viel über, da der gute sich ziemlich mies um seine tiere kümmert. 3 skalare und n paar bleine barben wärens. für den besatz hätt ich evtl sogar schon n abnehmer. aber erstmal abwarten...
werde mir die röhren wohl bei ebay holen. vorher nochmal spektren abchecken, dann weiss ich genau wonach ich suchen muss ;)

28

Sonntag, 6. Mai 2012, 22:12

so, mal wieder ein update:

nachdem ich im netz etwas über lufteinschlüsse im sand gelesen habe, die auch bei mir massig vorhanden waren, habe ich alles rausgeholt und den sand von luft befreit. kein bock auf fäulnis...

bei der gelegenheit habe ich gleich mal neu gestaltet. es ist wie ich finde gut geworden [/URL] Uploaded with ImageShack.us[/IMG]

die vallisnerien konnte man vorher kaum sehen. waren auch mal wesentlich weniger. aber die vermehren sich ja recht gut.
am boden kann man mein cuba-perlkraut sehen, welches hoffentlich einen teppich bilden wird.
auf der wurzel mein experiment: cuba-perlkraut aufbinden. mal sehen obs klappt. wachsen tuts da prächtig.
zwischen wurzel und höhle kann man meinen ludwigia-wald sehen. alles beschnittene stecklinge aus eigener zucht. bin gespannt wie die sich machen wenn se erstmal hochwachsen und ihre schöne rote farbe annehmen.
rechts hinten mein hornfarn. was ursprünglich mal 3 triebe waren sind jetzt ca 15. also auch eigene zucht :P
rechts an der seite sind stecklinge aus ninas lotlbecken. wer kennt diese pflanzenart?
an der oberfläche musste ich die muschelblume entfernen. die wächst einfach zu schnell und treib täglich mehrere neue triebe aus, wodurch mein perlkraut sufm boden nicht genug licht bekam. die wasserhyazinthen gedeihen prächtig und sehen aus als wollten sie bald blühen. bis dahin verweigere ich euch fotos davon, muss euch ja animieren hier weiter mitzumischen ;)


nun zu ninas becken:



Uploaded with ImageShack.us

auch hier gedeiht alle super. und das ohne co2 oder dünger. die pflanzen bilden ein schönes dach, was die sonne ziemlich gut abschirmt. lotls habens ja lieber dunkel. und das dickicht lieben sie!

29

Freitag, 15. Juni 2012, 14:43

hi,
habe mal wieder umgestaltet. die groß wurzel hat mir das aq zu sehr eingenommen. also raus damit und ab zum bach, steine sammeln!

hier das ergebnis:


By treshorre at 2012-06-14

leider entpuppte sich mein angebliches cuba-perlkraut als zierliches perlkraut. was lernt man daraus? nicht immer das günstigste im inet holn.
neuer versuch mit echtem hc.
auch den besatz habe ich optimiert. die fafis mussten weichen und 6 junge boesemans sind dazu gekommen. somit ists nun n ordentlicher schwarm von 11 tieren. auch die panzerwelse sind weg, da sie mir mein hc immer raus reißen. habe die fische zu dem bekannten gegeben, dessen becken ich erben werde. anstelle der panzerwelse hab ich dann 4 siam rüsselbarben eingesetzt. erstens weil ich ne kleine bartalgeninvasion hatte und 2. find ich diese tiere recht ansehnlich. um die beckengröße mache ich mir dabei keine sorgen, da sowohl die boesemans als auch die siams noch ne ganze weile brauchen bevor sie zu groß wären. bis dahin kommt dann das 150cm becken. die planung fürs layout läuft schon und das bekommt dann eine eigenbaulampe mit 4x 54w t5 und 4x 20w halogenstrahlern zwecks lichtreflektionen im wasser. alles separat schaltbar für sonnenauf- und -untergänge. ick freu mich schon!!!!

30

Mittwoch, 20. Juni 2012, 13:04

Moin Moin,
das Becken hat sich ja gut entwickelt. Ein schöner kleiner Dschungel wird das noch. Gefällt mir sehr gut, die Gestaltung ist fein. :)

Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

Social Bookmarks