Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. Februar 2012, 15:49

Generelle Frage bei Algenbefall

Hallo,
ich habe die Möglichkeit, ein 360l AQ eines Bekannten zu bekommen, da er entnervt aufgeben will. Er hat immer wieder schwarze Algen, die alle Pflanzen kaputtmachen und sich auf alles "drauflegen", also alle Pflanzen, Deko, Wurzeln, Scheiben.
Er hat alles gesäubert, hat es mit Verdunklung probiert, mit Chemie, mit Filterinhalt-Austausch, dauernde WW, etc.
Meine Idee wäre jetzt, generell Ruhe reinzubringen. Neuen (gewaschenen) Kies reinzutun, alle Pflanzen und Deko weg.
Filtermaterial wollte ich eigentlich nicht tauschen, was meint ihr, ist das auch "befallen"? Dann kauf ich lieber Neues. Animpfen wollte ich es mit Bakkis aus meinen AQs, die alle stabil laufen.
Die Fische (1 trauriger großer Diskus, 2 große Schmerlen, einige Salmler) muss ich mit übernehmen. Ich wollte sie in einem Eimer transportieren (ist nicht weit, 10 Minunten) und dann in frischem Wasser im neu eingelassenen Becken vorsichtig gewöhnen. Möchte möglichst wenig bis gar kein "altes" Wasser nehmen, da dort vielleicht ja auch schon diese Algen drin sind, oder?

Habt ihr bei meinen GEdanken irgendeinen großen Fehler entdeckt, oder könnt ihr mir noch Tipps geben, wie ich es am besten mache, die Fische ohne allzu große Traumata umzusetzen und gleichzeitig das Algenproblem zu lösen?
Vielen Dank für jegliche produktiven Kommentare!

P.S. Wasserwerte und Bilder habe ich leider keine, nur eine Beschreibung: 2 große Wurzeln, 12 cm hoch Kies, 3 Pflanzen (naja, was davon übrig ist: ein paar Stängel und ein paar braune Blätter) und die paar Fische. Becken steht in einem dunkeln Flur ohne Sonneneistrahlung, Licht nur wenige Stunden am Tag,
Habt Ihr Tipps für mich? Danke!
300 l, 2 Ancistren, 4 Amanogarnelen, 4 Platys, 6 Mollies, 3 Diamant Regenbogenfische, 2 Mosaikfadenfische, Kiesboden. Temp.=24°C. pH=7,2, KH=4,GH=8, NO3=35, PO4 1mg
112l, 2 Amano Garnelen, 1 Ancistrus, 8 Neonsalmler, 6 Guppies, 3 Panzerwelse. Sandboden. WW: GH=5, KH=3, pH=7,0 No3=35, Po4= 0,25
30l Garnelenartenbecken: Crystal Red, Red Cherry, gelbe-, Tiger-, Bienengarnelen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »luna1« (10. Februar 2012, 16:53)


2

Freitag, 10. Februar 2012, 16:49

RE: Generelle Frage bei Algenbefall

Hi,

Zitat

Er hat immer wieder schwarze Algen, die alle Pflanzen kaputtmachen und sich auf alles "drauflegen", also alle Pflanzen, Deko, Wurzeln, Scheiben.

Kann es sein das es sich bei den Algen um Blaualgen handelt? Man erkennt sie an ihrem Geruch und dem "schmierigendem" Aussehen.

Zitat

Er hat alles gesäubert, hat es mit Verdunklung probiert, mit Chemie, mit Filterinhalt-Austausch, dauernde WW, etc.

Wenn es sich um Blaualgen handeln würde, dann bekommt man die nur mit einer Dunkelkur weg.

Zitat

Filtermaterial wollte ich eigentlich nicht tauschen, was meint ihr, ist das auch "befallen"?

Hat er einen Aussenfilter? Ich würde schon sagen das der Filter mit ihnen auch "befallen" ist und ob man die wirklich nur mit Einrichtung austauschen los wird bezweifel ich.

Zitat

Animpfen wollte ich es mit Bakkis aus meinen AQs, die alle stabil laufen.

Mir persönlich wäre das Risiko in die anderen Becken Blaualgen einzuschleppen viel zu groß, da man die nicht leicht los wird.
LG Kai
130l Meerwasseraquarium mit div. Korallen,Wirbellosen,Grundeln,Clownfischen etc.

3

Freitag, 10. Februar 2012, 17:03

Hallo kai,
danke schon mal für die Antwort!
Filter ist ein großer Fluval Außenfilter.
Also Du bist dafür das Filtermaterial komplett auszuwechseln, das ist auch mein GEfühl, werde ich also machen, danke.
Mit animpfen meine ich, dass ich das Filtermaterial aus meinen Becken leicht auswasche und säubere, und mit diesem aufgefangenen Wasser das neue Filtermaterial für das neue Becken einlaufen lasse. Das müßte doch gehen, weil dann schon die guten Bakkis in dem Wasser und Filtermaterial wären.
Irgend etwas aus meinen gut laufenden Becken soll natürlich nicht mit dem neuen BEcken in Berührung kommen, das ist klar!
Wenn ich das neue Becken aufgefüllt habe, kann ich die Fische dann gleich wieder einsetzen? Ich wüßte nämlich nicht, was ich in der Zwischenezit mit ihnen machen sollte... in meine anderen Becken lasse ich sie erstmal nicht.
Der Diskus ist übigens fast komplett schwarz, habe ich noch nie gesehen. Er hat aber auch einen kleinen weißen Punkt oben auf der Rückenflosse, der mir aufgefallen ist und mri nicht gefällt, aber darum muss ich mich später kümmern....
also, wäre die Vorgehensweise richtig: Nacktes BEcken holen, neuen Kies, neue Pflanzen, geimpfter Filter mit neuem Material, frisches Wasser und Fische rein?
wie wäre es, wenn ich im 300er Becken einen WW mache und das abgezweigte Wasser ins neue Becken gebe? Da wären doch dann auch schon mal gute Bakkis drin, oder?
300 l, 2 Ancistren, 4 Amanogarnelen, 4 Platys, 6 Mollies, 3 Diamant Regenbogenfische, 2 Mosaikfadenfische, Kiesboden. Temp.=24°C. pH=7,2, KH=4,GH=8, NO3=35, PO4 1mg
112l, 2 Amano Garnelen, 1 Ancistrus, 8 Neonsalmler, 6 Guppies, 3 Panzerwelse. Sandboden. WW: GH=5, KH=3, pH=7,0 No3=35, Po4= 0,25
30l Garnelenartenbecken: Crystal Red, Red Cherry, gelbe-, Tiger-, Bienengarnelen.

4

Freitag, 10. Februar 2012, 17:24

Hi,

Zitat


Also Du bist dafür das Filtermaterial komplett auszuwechseln, das ist auch mein GEfühl, werde ich also machen

Also ich würde den kompletten Aussenfilter, evtl. auch das Becken desinfizieren um möglichst alle Blaualgen abzutöten, da es eigentlich keine Algen sondern Bakterien sind.

Zitat

Mit animpfen meine ich, dass ich das Filtermaterial aus meinen Becken leicht auswasche und säubere, und mit diesem aufgefangenen Wasser das neue Filtermaterial für das neue Becken einlaufen lasse. Das müßte doch gehen, weil dann schon die guten Bakkis in dem Wasser und Filtermaterial wären.

Eigentlich müsste das so funktionieren aber warte da lieber bis die Profis was schreiben. ;)

Zitat

Wenn ich das neue Becken aufgefüllt habe, kann ich die Fische dann gleich wieder einsetzen?

Also ich würde das 300er so gut es geht mit AQ Wasser aus den anderen Becken füllen dann die Fische langsam ans neue Wasser gewöhnen und auf die WW aufpassen.

Zitat

Der Diskus ist übigens fast komplett schwarz, habe ich noch nie gesehen. Er hat aber auch einen kleinen weißen Punkt oben auf der Rückenflosse, der mir aufgefallen ist und mri nicht gefällt, aber darum muss ich mich später kümmern....

Das hört sich aber nicht gut an kannst du evtl. ein Foto von dem Diskus machen?

Zitat

also, wäre die Vorgehensweise richtig: Nacktes BEcken holen, neuen Kies, neue Pflanzen, geimpfter Filter mit neuem Material, frisches Wasser und Fische rein?

So hört es sich eigentlich ganz gut an, aber ob du die Blaualgen dadurch wirklich los wirst kann ich nicht sagen.

LG Kai
130l Meerwasseraquarium mit div. Korallen,Wirbellosen,Grundeln,Clownfischen etc.

Social Bookmarks