Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. Januar 2012, 16:29

400 Südamerika

Hallo zusammen!

Heute will ich mal mein neues Aquarium vorstellen...

Es steht jetzt seit ca 3 Monaten und die anfänglichen Problemchen mit Algen haben sich mittlerweile beinahe erledigt.
Die Maße sind: 135x55x55

Im Moment leben 31 Neontetra, 13 Corydoras sterbai, 3 Corydoras panda, 3 Corydoras aeneus. 3 L-Welse (schwarz mit kleinen weissen Pünktchen und weißen Flossensäumen) deren Nummer ich blöderweise vergessen habe und etliche Garnelen und Schnecken in dem Becken.

5 Red Leopard Diskus werden zurzeit in einem 60er Würfel aufgezogen und sollen wenn sie groß sind zu den anderen.




Freue mich über Lob oder Kritik...

Gruß:
Ronja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caju« (11. Januar 2012, 16:03)


2

Dienstag, 10. Januar 2012, 17:10

Moin,
das sieht ja gut aus, schönes Becken. Wie an anderer Stelle schon geschrieben sind die Corydoras Panda/Aeneus in zu kleinen Gruppen im Becken. ~0,7m² sind keine kleine Fläche, aber für 3 Gruppen (~10-15 Tiere Corydoras) vlt. doch ein bisschen wenig.

Ein wenig problematisch könnte die Wassertemperatur werden:
Sterbai bis ca. 26°
Panda bis ca. 26°
Aeneus bis ca. 30°
Neon bis ca. 30°

Ich kenne mich mit Disken nicht wirklich aus, aber ich glaube so 26, 27° sind das Minimum für die Haltung von Disken. Das ist für die Sterbai/Pandapanzerwelse an sich auf Dauer schon ein wenig warm...
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

3

Dienstag, 10. Januar 2012, 18:39

Hallo Ronja,

sieht richtig toll aus!!!!!

Gruß, Sina
AQ: 200l mit Moosbarben, Brokatbarben, Dornaugen, Antennenwelse (2?)
und vielen Pflanzen :]

4

Dienstag, 10. Januar 2012, 19:07

Hallo Phillip!

...da hab ich aber echt gepennt !!!
Die Sterbais sollten eigentlich drin bleiben, die anderen ziehen früher oder später um.

Das gehört ja jetzt eigentlich nicht hier hin, aber hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit Corydoras sterbai bei Temperaturen von 27-29°C gemacht?
Allerdings sind die Tiere aus einem Diskus-Becken von einem Bekannten, in dem sie sich prima vermehrt haben!
(was natürlich nicht bedeutet das es ihnen auf Dauer gut geht)

Danke für den Hinweis:
Ronja

5

Dienstag, 10. Januar 2012, 22:59

Hallo Ronja

Ich hab die sterbai bei meinen Altum-Skalaren, die das ja bekanntlich auch recht warm mögen. Macht den Panzis nicht wirklich was, die eiern trotzdem fröhlich.

Grüßle
Jörg
Murphys Law für Aquarianer:
Du hast immer ein Becken zu wenig.
Solltest du mal meinen genug Becken zu haben hüpft dir dein Traumfisch übern Weg und alle Becken sind voll.

6

Mittwoch, 11. Januar 2012, 07:54

hallo Ronja,

schönes Becken gefällt mir gut.

Die gesamt Optik ließe sich sicher noch durch eine Rückwand verschönern aber in deinem Fall wäre die Rückwand ja kaum zu sehen.

Besatz ist doch gut, ich bin weder Diskus Freund noch Kenner und würde es ohne die Burschen laufen lassen. ;-)
Lg Dag

7

Mittwoch, 11. Januar 2012, 09:35

Hallo snoopdaggydag !

Die Diski sind nun mal meine Lieblingsfische...

Nach 4 Wochen wissen die schon ganz genau wer hier her gehört und wer nicht!
Sobald ein fremder Mensch oder Hund hier rumläuft werden sie ganz ruhig und beobachten.
Wenn sie jemanden 2-3 mal gesehen haben erkennen sie ihn wieder und benehmen sich wie immer.

Die "Burschen", und auch die Mädels werden auf jeden Fall einziehen!
Ich spare auf ein größeres Becken, da Diskus bei 55cm Höhe dann doch etwas gequetscht aussehen.

Gruß:
Ronja

8

Mittwoch, 11. Januar 2012, 13:38

Hi
sehe ich das richtig, dass das nicht rote neons, sondern Neontetras sind? Also wenn die Disken ausgewachsen sind und einmal nen kleineren futtern, dann machen se dir gleich alle platt :)
Natürlich ist größer immer besser, aber ich finde das Becken eigentlich für eine 5er Gruppe groß genug...

Das Aquarium gefällt auch super gut nur eine Rückwand oder irgendwas damit man nicht durchschauen kann würde ich favorisieren, aber das ist ja Geschmackssache...

mfg
mario
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

9

Mittwoch, 11. Januar 2012, 15:41

Hallo Mario!

Jo, das sind wohl Neontatras...

Muss zu meiner Schande gestehen das mir das erst aufgefallen ist nachdem mich ein anderes Forumsmitglied darauf hingewiesen hat das die Sterbais es nicht zu warm haben wollen und ich ins Zierfischverzeichnis geguckt hab. :rolleyes:

Ich will mal hoffen das die kleinen nicht als Lebendfutter enden!
Diskus die ich bisher hatte sind allerdings nie an Fische oder Garnelen gegangen.

Hatte ziemlich lange ein 200x60x70 Becken(bis es irgendwann auseinander gerissen ist), deswegen kommt mir das neue immer noch wie ein Pisspott vor...

Gruß:
Ronja

10

Mittwoch, 11. Januar 2012, 18:39

Hallo Ronja,

C. sterbai wird oft mit Diskus gehalten. 22-26°C halte ich für falsch.
http://www.corydorasforum.de/Datenbank/S…db_sterbai.html
http://www.aqua4you.de/fischart668.html
http://www.scalare-online.de/aquaristik/…as_sterbai.html
http://www.pleco.de/corydoras/sterbai.htm

Ich halte auch welche, die sind jetzt 16 Jahre alt.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

11

Mittwoch, 11. Januar 2012, 20:14

Hallo Sandra!

Da freu ich mich jetzt aber wirklich :-D

Hatte schon überlegt die Bande abzugeben!

Finde es schon erstaunlich wie die Angaben da auseinander gehen...
Von bis 26° zu "unter 28° weniger agil" und "wärmeliebend"

Wuff !!!: mit 16 Jahren hast du da ja echt die Panzerknacker...

Gruß:
Ronja

12

Donnerstag, 12. Januar 2012, 08:06

Hallo Ronja,

Fische haben keinen Beipackzettel. Ich würde durchaus interessieren wie manchmal die Temperaturangaben und auch sonstigen Angaben der empfohlenen Werte zusammenkommen. Klar, die meisten werden abgeschrieben, ist ja heute auch einfach eine Internetseite zu erstellen, aber irgendwo müssen ja auch die initialen Werte her kommen. Oft sind aber auch die initialen Werte grob geschätzt oder von der Herkunft der Tiere abgeleitet. Auf Erfahrungen gehen die wenigsten zurück.

Meine Corydoras gossei sind noch älter.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

Ebea

die eigentlich Seba heissen sollte

  • »Ebea« ist weiblich
  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Januar 2012, 11:46

Hallo Ronja,

wir halten auch Sterbais in unserem Diskuspool. Die sind putz munter.

Aber mal eine andere Frage. Warum sind die Disken noch in einem Würfel?
Aufziehen kannst du sie doch direkt in dem großen Becken.


LG
Yvi
540 Liter: Metal Corys, Disken, Cory Sterbai, L333

54 Liter Sechseck: Fundulopanchax Walkeri und Amitie, Betta Uberis
54 Liter: Pärchen PppB
20 Liter: Yellow Fire

14

Donnerstag, 12. Januar 2012, 12:08

HI
ich würde jederzeit dazu raten ein seperates Aufzuchtbecken zu verwenden. Die kleinen müssen ja regelrecht im Futter stehen und trotzdem muss peinlich auf die Hygiene geachtet werden. Das ist in einem uneingerichteten Becken viel viel leichter als in einem eingerichteten.

mfg mario
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

15

Donnerstag, 12. Januar 2012, 13:57

Hi Yvi !

Hast du deine Diskus in dem 540L Becken aufgezogen?
Wenn ja, wieviele waren denn das und wie groß sind sie geworden?

Meine kleinen waren 5-7cm groß und sie werden 5-6 mal am Tag gefüttert bis die Bäuche schön rund sind...

Hatte mal 8 junge Diski in 840L und hab mir so das komplette Becken versaut!
Hab nach und nach ALLES an erdenklicher Technik eingesetzt und hab es trotzdem nicht geschafft...
Den Fischen ist es zwar die ganze Zeit recht gut gegangen, aber ich musste mich von sämtlichen Pflanzen und einigen Einrichtungsgegenständen verabschieden!

Jetzt zieh ich die kleinen lieber in dem "nackten" Würfel groß.
So kann ich mich voll auf die Fische konzentrieren und dafür sorgen das sie (hoffentlich) bekommen was sie brauchen.

Schön ist das allerdings nicht, sich die Tiere in einer so sterilen Umgebung anzusehen!
Ich hoffe das die kleinen schnell wachsen und dann etwas mehr Platz bekommen können...mit gutem Gewissen mach ich das nicht!

Gruß:
Ronja

Ebea

die eigentlich Seba heissen sollte

  • »Ebea« ist weiblich
  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Januar 2012, 14:25

Hallo Ronja,

hast du die kleinen gekauft oder ist es der eigene Nachwuchs.

Wir haben unsere von einem kleinen Züchter.

Die Gruppe die wir gekauft haben, hatten unterschiedliche Größen.

Die kleinsten waren an die 7 cm groß. Die sind alle direkt in das 540L
Becken eingezogen. Wir haben die jetzt, laß mich nicht lügen aber ich glaube an die 4-5 Monate.
Die Lütten haben einen Riesen Sprung gemacht der größte von denen ist jetzt ca 12cm groß.

Bei ihm sind sie bei den Elterntieren in einem nicht eingerichteten Becken. Wenn er sie aber separiert, kommen die in Becken mit Pflanzen und Bodengrund. Er findet es nicht toll sie so steril zu halten. Aber jeder macht es anders. ;)

Sie wachsen und gedeihen bei uns prächtig und haben eine schöne fülle und stehen jetzt schon super in Farbe.

Unsere bekommen St**** Futter. Das bleibt fest zusammen und wenn was über bleiben würde, könnte ich das problemlos rausfischen.

Was ich bei meinem ersten Post vergessen hatte zu sagen. Dein Becken finde ich echt klasse.


LG
Yvi
540 Liter: Metal Corys, Disken, Cory Sterbai, L333

54 Liter Sechseck: Fundulopanchax Walkeri und Amitie, Betta Uberis
54 Liter: Pärchen PppB
20 Liter: Yellow Fire

17

Donnerstag, 12. Januar 2012, 15:35

Hi Ronja,
dann entschuldige bitte, dass ich anscheinend "falsche" Temperaturwerte für die Sterbais in Umlauf gebracht habe. So war mein Kenntnisstand. Dann freue ich mich für dich, dass du die Tiere guten Gewissens halten kannst, das sind nämlich tolle Tiere ;)
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

18

Donnerstag, 12. Januar 2012, 16:14

Hallo nochmal

@ Yvi :
Die Fische hab ich von einem Züchter bei uns im Aquarienverein.
Hab im großen Gesellschaftsbecken immer mal wieder eigenen Nachwuchs gehabt, aber das is ne Weile her.
Meine bekommen verschiedene Sorten Frostfutter und ich versuche sie auch an Granulat zu gewöhnen.
Die Stücke von den üblichen Frostfuttertafeln die extra für Diskus angeboten werden, werden bei mir innerhalb von 30 sec. komplett zerfleddert!
Dann wird das Beste rausgepickt und der Rest bleibt liegen...
Die fressen immer noch am liebsten Artemia.

Hab grad mal versucht den größten zu messen und er hat jetzt so an die 11cm, nach 4 Wochen.
Wenn das so richtig stolze Scheiben werden sollen, dann ist es wichtig das sie schnell und gleichmäßig wachsen.

Ich wechsele jeden Tag min.20% Wasser, mehr oder weniger reines Osmosewasser...(LW 50-70)
1 mal die Woche dann 50%
Nichts bleibt länger als 2 Stunden im Becken also bin ich immer wieder am absaugen..
Wäre schön wenn man das einfacher hinbekommen würde, aber ich glaub nach meinen eigenen Erfahrungen nich dran...

Spätestens falls du Ärger mit Kiemenwürmern bekommst wird es ziemlich eng.
Da werden dann zwangsweise alle mitbehandelt und meine Nelen und Schnecken würden sich wohl verabschieden.
Hab ich alles mitgemacht...
70% Wasserwechsel bei 840L, und das mit mehr oder weniger reinem Osmosewasser macht echt kein Spass mehr!

Hoffe deinen Fischis geht es weiterhin gut !

@ Phillip:

Wofür solltest du dich entschuldigen???
Was ich mal wieder gelernt habe ist einfach die Tatsache das es egal ist wo die Infos herkommen....doppelt gecheckt is besser!!!


Gruß:
Ronja

19

Donnerstag, 12. Januar 2012, 16:46

HI
ich nochmal, ist das Becken oben komplett offen?

mfg
mario
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

Ebea

die eigentlich Seba heissen sollte

  • »Ebea« ist weiblich
  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. Januar 2012, 16:50

Hallo Ronja,

hatten auch mal hin und wieder Nachwuchs. Aber die Eltern waren noch zu unerfahren und haben den Nachwuchs gefressen. Vorzugsweise das Weibchen. Jedes mal wenn ihr eins vor das Maul kam, schwups war es weggefuttert. :rolleyes:

Wir haben einen Diskus dabei der das Futter nicht mag was wir eigentlich füttern. Die Dame bekommt dann eine Extrawurst. Für sie haben wir anderes Diskusfutter. Liegen bleiben tut bis jetzt nichts.
Ans Granulat gehen die gar nicht ran. Das wird immer nur doof angeschaut.
Also gibt es nix mehr. :-D

Was heißt denn mehr oder weniger reines Osmosewasser?
Wir wechseln wöchentlich 60-80 Liter minimalisiertes Osmosewasser.

Das ist natürlich ärgerlich was die schon passiert ist.

Wir hatten vorher mit den Disken nie Glück gehabt. Woran es lag sind wir uns nicht so sicher. Von den alten konnten wir einen retten mit hilfe vom E*** Hexamita.

Wir hatten vorher noch nie so super Disken gehabt wie die von unserem jetzt bevorzugtem Züchter.

Muß mich mal ran machen und Fotos schießen. :)


LG
Yvi
540 Liter: Metal Corys, Disken, Cory Sterbai, L333

54 Liter Sechseck: Fundulopanchax Walkeri und Amitie, Betta Uberis
54 Liter: Pärchen PppB
20 Liter: Yellow Fire

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ebea« (12. Januar 2012, 16:55)


21

Donnerstag, 12. Januar 2012, 17:05

...ich schon wieder :)

@ Mario :
Auf dem Becken liegen Abdeckscheiben!
Offen ist zwar schöner, aber bei den Energiepreisen will ich mir das nicht leisten.

@ Yvi :

Wie oft und wieviel Fütterst du?
...irgendwie kommt mir das komisch vor!
60-80L (mineralisiertes oder minimalisiertes 8) ) Osmosewasser wären mir schon im "Normalbetrieb" zu wenig für ein Diskusbecken!!!

Hab grad gute 100L aus meinem 400er abgelassen...wie jede Woche.
Da sind jetzt grad mal die paar Fischis drin die ich oben beschrieben habe.

Sei mir BITTE nich böse, aber deine Aussage:
"Wir hatten vorher mit den Disken nie Glück gehabt"
...passt dann zu dem komischen Gefühl was ich bekomme.

Gruß:
Ronja

Ebea

die eigentlich Seba heissen sollte

  • »Ebea« ist weiblich
  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 12. Januar 2012, 17:15

Mineralisiertes meinte ich. Der Mac versucht hier hin und wieder die Wörter zu korrigieren. Da kam dann minimalisiertes bei raus. :rolleyes:

Unsere Disken hatten wir vorher nicht von einem Züchter. Die haben wir von Beckenauflösungen, also Privat und die waren auch schon nicht mehr klein.

Wir füttern 3 mal am Tag. Die menge kann ich dir nicht sagen. Das ist mehr ein Gefühl. So viel wie in 5-10 Minuten aufgefressen ist. Haben uns da so langsam ran getastet.

Als sie kleiner waren in kleineren Portionen öfters am Tag.

LG
Yvi
540 Liter: Metal Corys, Disken, Cory Sterbai, L333

54 Liter Sechseck: Fundulopanchax Walkeri und Amitie, Betta Uberis
54 Liter: Pärchen PppB
20 Liter: Yellow Fire

23

Donnerstag, 12. Januar 2012, 17:25

Zitat

Original von Valdez

... Die kleinen müssen ja regelrecht im Futter stehen
mfg mario


Das ist eine wirklich passende Formulierung! :-D

Was bei mir nach 2 Stunden nicht gefressen ist, wird abgesaugt, und dann kommt frisches Futter rein!
Die kleinen fressen mehr oder weniger ununterbrochen.
Und so soll das wohl auch sein...

Gruß:
Ronja

24

Freitag, 13. Januar 2012, 19:23

RE: 400 Südamerika

Hi!

Das Layout ist echt der Hammer.
Die Pflanzen sehen sehr kräftig und gesund aus ;-)
[size=12]
[/size]

25

Sonntag, 8. April 2012, 16:53

Hallo zusammen!

Nachdem das Becken jetzt ungefähr ein halbes Jahr läuft, wollt ich nochmal ein Update machen.

Hier ein Bild wie es bis vor ca. 1 Monat aussah:



Zwischenzeitlich hab ich noch einen Brilliant-Türkis bei einem Opa aus der Gülle gerettet...
Die "Blaue Elise" hat sich schnell erholt, und sich dann gleich einen von den jungen Leoparden klargemacht.
Hier das Ergebnis: (mit Vater)



Die neuesten Bewohner sind 4 kleine Curiperas:



(ich weis das da mindestens 1 Osterei bei ist ...den hab ich geschenkt bekommen!)

Desweiteren habe ich etwas gerodet und mich von einigen schnell wachsenden Pflanzen getrennt.





Ist alles noch nicht ganz so wie ich es mir wünsche, aber gut Ding will Weile haben...



(gelangweilte Landbewohner)

Gruß:
Ronja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caju« (8. April 2012, 16:54)


26

Sonntag, 8. April 2012, 17:00

HI

Klasse bilder geworden :]
Viele grüsse Steffen

27

Montag, 9. April 2012, 11:40

Hi
Schöne Bilder hast du da und vor allem ein richtig schönes Becken

MfG
Benjamin

28

Dienstag, 10. April 2012, 09:12

Moin Moin,
ein richtig schönes Becken! ;)
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

29

Mittwoch, 11. April 2012, 22:31

Wirklich ein super Becken! :) Glückwunsch dazu! :]


Social Bookmarks