Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 13:50

112l Cannyonaquarium

Hallo,

ich wollte euch mal ein Aquarium vorstellen das ich Anfang Juni aufgebaut habe. Das Becken sollte mit viel Steinen eine Art Canyon nachbilden. Dazu sollte noch ein Baum an den Rand. Der Rest sollte mit kleinen Pflanzen bewachsen sein.

Das Becken ist ein 112l 80er Becken. Beleuchtet wird es mit 2 T5 Röhren.
Filter: Eheim Classic
CO2 Analge 500gr.
Bodengrund: Soil
Temp: 25Grad

Nach kurzer Einlaufphase ist das Becken richtig gut abgegangen. Pflanzen werden alle zwei Wochen geschnitten. Sogar von dem Moos kann man immer mal was abgeben.WW wird jede Woche gemacht. Gedüngt wird das Wasser mit Makro- und Mikronährstoffen, wobei ich mir die Dünger selbst herstelle. Zugeführt werden die Dünger über eine selbst gebaute Dosieranlage. Somit muss man nicht jeden Tag dran denken, sondern nur schauen das genug Dünger in den Vorratsflaschen ist. Das Wasser ist super weich und recht sauer. Ph: 6,2 Kh3. Also für Wiesbadener Verhältnisse super weich.

Der Besatz besteht nur aus verschiedenen Farbschlägen an Guppys und einer nicht mehr zu zählenden Schar von Red Fire. Fragt mich aber nicht ob das jetzt Sakuras sind. Ich kenne den Unterschied nicht, finde aber das sie in Sachen Rotton einigen Sakuras den Rang ablaufen. Die Fotos sind nicht mit einem Programm in der Farbe geändert worden. Lediglich etwas nachgeschärft. Ansonsten geht es wirklich um die Landschaft.

Gruß Christian
»vetzy« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_Aufbau Vorderansicht.jpg
  • comp_2011-10-21_Vorderansicht.jpg
  • comp_2011-10-21_SteinansichtundBaum.jpg
  • comp_2011-10-21_Red fire1.jpg
  • comp_2011-10-21_Unterschrank.jpg

2

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 14:40

Christian, ich find die Wiese absolut toll geworden. Wollte dich noch fragen, ob die CO 2 Flasche nicht stehen muss? Ich habe nämlich eine hier, aber der Standfuss ist weg. Und so eben in die Ecke stellen geht nicht, weil die Flasche ja unten abgerundet ist und wir auch noch Fliesen haben, die rutscht ja so weg. Ich sehe nämlich auf deinem letzten Bild, dass die Flasche liegt.
Grüße von Andrea

3

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 14:46

Hey Christian,

das ist ja mal was anderes ist auch interessant anzuschauen sehr schön,und die Neons hast du vergessen ;).Aus was für einer Pflanze besteht den der Teppich.

MfG Christian
Scubaline 130
6 Pterophyllum Scalare Standortvariante Peru
4 L183
1 Paar Apistogramma Borellii
1 Paar Mikrogeophagus Ramirezi
21 Corydoras Adolfoi
24 Hyphessobrycon Pyrrhonotus

4

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 15:04

Hallo,

ja die Neons. Die waren auch eigendlich gar nicht eingeplant. Deshalb habe ich sie wohl wieder gestrichen.

Was die CO2 Flasche angeht. Es ist offiziell auch nicht erlaubt so das CO2 zu lagern. Problem ist das das flüssige CO2 in den Druckminderer gelangen kann, wenn das Gaspolster nicht groß genug ist. Dann ist er sofort hin. Hat man genug von dem Gaspolster, und das ist in der Regel der fall, so kann man die Flasche auch hin legen. Aber ich übernehme da keine Garantie wenn was schief geht. Bin in der glücklichen Lage das CO2 auf der Arbeit selbst abfüllen zu können. Daher kann ich das bei mir riskiren.

Die Pflanze die den Vordergrund macht ist die Lilaeopsis novaezelandiae auf deutsch das Neuseelandgras. Wurde früher auch als brasilianische Graspflanze bezeichnet. Hat nur mit Brasilien gar nichts zu tun und kommt aus Neuseeland. Ist eine tolle Vordergrundpflanze. Braucht nur den richtigen Boden und Dünger und man hat seine wahre Freude dran.

Gruß Christian

5

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 15:10

hallo Christian ,

sehr sehr schön was du da gezaubert hast, gefällt mir sehr gut.

Könntest du mal was näher deine selbst gebaute Dosieranlage beschreiben ?

Würde mich sehr interessieren.

Gruß Hans

6

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 16:01

Hallo Christian!

Bin beeindruckt und gefällt mir sehr gut! Wegen mir kannst Du ruhig bei jedem Detail ausführlichst erläutern und bebildern. :)

Weiter so!
Lieben Gruß
Marius

Mein Hobby:
FC Blog

7

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 16:01

wow das gefällt mir echt sehr gut :)
der dichte teppich hinten einfach spitze!
Daumen hoch!


gruß Tobi
Becken:
- Dennerle Nano Cube 30l
- Trigon Juwel 350l
- Schildkrötenbecken 325 l

8

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 20:41

Hallo Christian,

das sieht super schön aus - gefällt mir sehr gut :] Was für einen Dünger benutzt du denn? Weil du schreibst - man braucht nur nen guten Dünger! Ich denke das CO2 ist bestimmt auch dringend notwendig um so ein Becken zu pflegen oder? Wie aufwendig ist die Pflege von dem Gras?
Liebe Grüße
Alishia

9

Dienstag, 20. Dezember 2011, 13:08

Hallo,
ein schickes Becken, ein toller "Teppich", den du da hast. Wie schaut das heute aus? Gibts noch höhere Pflanzen? So ists mir im mittleren/oberen Bereich ein wenig kahl ;)
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

10

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 08:13

Hallo,

nein es gibt keinerlei größere Pflanzen. Das ist bewusst so gewählt. Es soll mehr wie eine freie Pläne aussehen.

Schaue das ich in den nächsten Wochen mal neue Fotos machen kann.

Gruß Christian

11

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 09:13

Hi Christian,
schönes Becken.
Würdest du uns mal deine Dosieranlage etwas nähe beschreiben/erklären ???
Oder eventuell eine Bastelanleitung schreiben ???

gruß Patrick
Immer Lebendfutteransätze abzugeben, anfrage via PN

12

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 11:29

RE: 112l Cannyonaquarium

Hallo Christian,
das ist super toll zum Ansehen. Gefällt mir sehr gut. Mal was anderes.
Frage: haben denn die Fische kein Problem damit, wenn keine Pflanzen zum Verstecken da sind?
Kannst Du mal genau erläutern, wie Du diese Rasenfläche hinbekommen hast? Mit wievielen Pflanzen hast Du denn angefangen? Wasserwerte? Dünger? Düngerdosierung? Beleuchtungslänge? etc. - Anleitung zum evtl. Nachmachen halt.
Vielen Dank.
Gruß Sigrun

13

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 15:02

RE: 112l Cannyonaquarium

Huhu,

ein wirklich super schönes Becken!
Das ist wirklich ein Augenschmaus ;)

Zitat

Original von vetzy
Gedüngt wird das Wasser mit Makro- und Mikronährstoffen, wobei ich mir die Dünger selbst herstelle. Zugeführt werden die Dünger über eine selbst gebaute Dosieranlage. Somit muss man nicht jeden Tag dran denken, sondern nur schauen das genug Dünger in den Vorratsflaschen ist.


Das musst Du uns mal erklären *lach*

Wie stellst Du den Dünger her und wie hast Du die Dosieranlage gebaut?

Das scheint ja fabelhaft zu funktionieren.

LG Philipp

[SIZE=7].[/SIZE]



[SIZE=7].[/SIZE]

Social Bookmarks