Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. Oktober 2011, 18:27

Immer wieder Algen

Hallo,

Habe nun seit 5 Monaten mein Aquarium laufen und habe immer wieder mit Algen zu kämpfen und weis nicht mehr was ich noch probieren kann, und bitte jetzt um eure Hilfe.

Mein Aquarium:

Rio 180
Innenfilter Bioflow (Kohleschwamm hab ich entfernt)
Stone Cliff Rückwand und Filterabdeckung
2 Wurzeln
feiner Schwarzer Kies
Leuchtstoffröhren habe ich die drinn die dabei waren
Beleuchtungszeit habe ich 11 stunden am Tag

Pflanzen:

Acorus calmus
Saurusrus cernuus
Lysimachia nummularia
Eleocharis accicularis
und 2 Schnellwachsende dessen Namen ich leider nicht weis

Besatz:

13 Sumatrabarben
6 Panzerwelse
6 Streifenschmerlen
2 Dominowelse
3 Saugwelse
4 Neons (nur vorübergehend)

Wasserwerte:

No3: 0,0mg/l
No2:0,0mg/l
Gh:16
Kh:6
pH:7
Cl2:0,0

Wasserwechsel mach ich Wöchentlich so ca 2/3 des Wassers
Als Volldünger benütze ich Sera Florena
Als Wasseraufbereitungsmittel benutze ich easy-life

Die Algen sammeln sich am stärksten auf den Wurzeln und auf den Pflanzen.
Es ist meist ein grüner Belag aus Algen. Im Wasser erkennt man auch noch sehr kleine, im Wasser treibende Algen.



Danke schon mal im Vorraus

David

2

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:17

Hi,

wenn du dir deine Werte anschaust, sollte dir eigentlich klar sein, warum du Algen hast.

Du hast kein Nitrat und Kein Co2 (ich denke mal das meintest du mit Cl2:0,0) im Becken und beides sind Nährstoffe, die die Pflanzen zum wahcsen brauchen.

Mit dem von dir zugegebenen Dünger machst du die Sache nicht besser, da den Pflanzen zum Wachstum einfach noch Nährstoffe fehlen, sie so den Dünger also garnicht verwerten können.

Du musst auf jedenfall Nitrat zu düngen und du solltest rauskriegen, warum du gar kein Co2 im Becken hast.

Hast du du eine starke Oberflächenbewegung und/oder einen Sprudelstein im Becken ?

Damit wir dir wirklich helfen können brauchen wir auch noch deinen Fe und deinen Po4 wert.
Möge die Macht mit Euch sein !
Frank

3

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:37

Danke für die schnelle antwort.

oberflächenbewegung habe ich so gut wie keine, und sprudelstein auch nicht.
Co2 Habe ich nicht gemessen, aber ich habe ein Bio Co2 Anlage von Jbl in Betrieb. Für die anderen Werte muss ich mir noch Tests kaufen. Kann man Nitrat zum Düngen kaufen oder wie verstehe ich das?

Gruß
David

4

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:39

Hallo David,

hast du von genannten Pflanzen nur Einzelexemplare oder mehrere im AQ ?

Acorus calamus / Indischer Kalmus ist eigentlich eine Teichpflanze,

Hier mal was zu .....Saurusrus cernuus ..... wegen CO²

http://www.flowgrow.de/pflanzen/pflanze-199.html

Lysimachia. nummularia kann submers wachsen, wurde schon in der Anfangszeit der Aquaristik verwendet, funktioniert aber nicht immer.

Gut möglich das bei dir im AQ zu wenig Pflanzen wachsen, da freuen sich die Algen immer.

Gruß Hans

5

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:43

Hi,

Nitrat gibt es als Dünger zu kaufen.

Kauf dir aber noch keinen Dünger, bevor du nicht auch die anderen Werte kennst.

Der einwand von Panda könnte auch gut sein, das du einfach zu wenig Pflanzen im Becken hast.

Stell doch mal ein Bild von dem Becken ein.
Möge die Macht mit Euch sein !
Frank

6

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:48

Bis gestern hatte ich noch ca. 20 Pflanzen drinn, die habe ich alle ausgetauscht gegen neue, da sie so von Algen überwuchert worden waren.
darunter waren auch sehr viele schnellwachsende aber das mit den algen wurde nicht besser.

Gruß David

7

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:50

Hi Dave,

wie gesagt, mach mal ein Foto, das hilft uns echt weiter.

und dann solltest du die Tage noch die anderen Werte besorgen und dann schauen wir mal weiter.
Möge die Macht mit Euch sein !
Frank

8

Sonntag, 9. Oktober 2011, 20:04

.
»Kletterdave« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00616.jpg
  • DSC00617.jpg
  • DSC00618.jpg

9

Sonntag, 9. Oktober 2011, 20:09

Hi Dave,

nunja, das sind nicht wirklich viele Pflanzen.

Da kann locker das doppelte rein.

Besorg dir nun erst mal die anderen Wasserwerte und ruhig auch noch die ein oder andere Pflanze.

Wenn du dann die Werte hast, schauen wir weiter.
Möge die Macht mit Euch sein !
Frank

10

Sonntag, 9. Oktober 2011, 20:12

ok danke
werd ich machen :-)

gruß david

11

Sonntag, 9. Oktober 2011, 23:03

Hallo David

Man könnte die Bunde auch aufmachen und die Pflanzen einzeln stecken, würde die Wuchsfreude auch anregen.

Grüßle
Jörg
Murphys Law für Aquarianer:
Du hast immer ein Becken zu wenig.
Solltest du mal meinen genug Becken zu haben hüpft dir dein Traumfisch übern Weg und alle Becken sind voll.

12

Freitag, 14. Oktober 2011, 18:21

so hab jetzt die werte:

phosphat liegt bei 1,0 mg/l
nitrat liegt bei 0,0 mg/l
Eisen liegt bei 0,0mg/l

gruß David

13

Freitag, 14. Oktober 2011, 18:43

Hi,

bei den Werten, brauchst du dich nicht wundern, das deine Pflanzen nicht richtig wachsen und Algen kommen.

Dein Phosphatwert ist in ordnung, aber Nitrat musst du auf jedenfall hinzu düngen.

Nitrat und Phosphat sollten im Verhälltnis 16:1 sein, das heisst du musst deinen Nitratwert auf 16 bringen.

Dein Eisenwert ist auch viel zu niedrig , der sollte bei 0,1 - 0,2 liegen.
Düngts du mit deinem Dünger nach Anleitung oder weniger ?
Möge die Macht mit Euch sein !
Frank

14

Freitag, 14. Oktober 2011, 18:56

aha, das wusste ich nicht.
ich dünge nach anleitung.
kann man nitratdünger in jedem aquariengeschäft bekommen?
und für eisen gibt es auch besondere dünger?

gruß David

15

Freitag, 14. Oktober 2011, 19:23

Hi,

ja bekommst du beides im Aquarienladen.

Vielleicht meldet sich auch noch der ein oder andere, der dir günstigere Alternativen nennen kann.
Möge die Macht mit Euch sein !
Frank

16

Freitag, 14. Oktober 2011, 19:27

Hallo,

man kann Dünger auch selbst mischen. Nur kostet fertiger Dünger wirklich nicht die Welt und ist in haushaltsüblichen Mengen beim Händler zu kaufen.

Schau Dir z.B. die Produkte von EasyLife an, die bekommst Du fast überall.

Viele Grüsse
Sandra

PS.: ist ja wie wenn man ein Treffen mit Freunden in derPizzereria ablehnt mit den Worten "Pizza kann man zuhause billiger herstellen". Gut, ausser man läd die anderen dazu ein ;)
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

17

Freitag, 14. Oktober 2011, 19:30

danke für die Hilfe!

werde morgen mal dünger kaufen gehen ;-)

ich halte euch auf den laufenden.

gruß David

18

Freitag, 14. Oktober 2011, 22:30

Hallo
Jetzt kommt wieder der, der in der Pizzeria die Pizza selber mitbringt und einfach sagt:
DieZutaten gibts billger ( und zwar deutlich, bei einem Becken mags nicht auffallen, aber bei 20....)
Nennt sich Kaliumnitrat und Kaliumdihydrogenphosphat, beides um echt kleines in der Apotheke oder beim Chemikalienhändler des geringsten Mißtrauens zu kaufen.
Rechner zur Anwendung dieser Wuchsverstärker gibts auf dem angeblich allwissenden Netz, so man nach Redfield Ratio sucht, ansonsten hilft ein Blick in antiquairische Aquaristikbücher und ein wenig Kopfrechnen.

Grüßle
Jörg
Murphys Law für Aquarianer:
Du hast immer ein Becken zu wenig.
Solltest du mal meinen genug Becken zu haben hüpft dir dein Traumfisch übern Weg und alle Becken sind voll.

19

Sonntag, 23. Oktober 2011, 10:52

morgen,

resultat nach einer woche mit angepassten phosphat unt nitratwerten:

Pflanzen wachsen sichlich viel besser (hab noch 5 Pflanzen eingesetzt)
Algen sind nur noch ganz wenige vorhanden

Aleerdings befindet sich auf meinen beiden Wurzeln die ich drinn hab
eine grüne Algenschicht, die sich gleich wieder gebildet hat.

Ich weis das Algen nicht von heute auf morgen verschwinden und das man da Gedult haben sollte aber glaubt Ihr das die Algen noch verschwinden??

Gruß David
»Kletterdave« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00631.jpg
  • DSC00632.jpg
  • DSC00633.jpg

20

Sonntag, 23. Oktober 2011, 14:07

Hallo David,

die Wurzeln sehen echt schlimm aus. Kannst du sie vielleicht mit kochendem Wasser überbrühen? Das müsste doch auf dem Holz den Algen den Garaus machen?
Grüße von Andrea

21

Sonntag, 23. Oktober 2011, 21:54

Hallo David,

Wurzeln würde ich auch rausholen und abkochen - dann noch die Algen entfernen - dann müsste das passen. :) Ich denke das so ein starker Algenbefall nicht einfach wieder verschwindet - ist meine Meinung.
Liebe Grüße
Alishia

22

Sonntag, 23. Oktober 2011, 22:03

Hallo zusammen,

denke mal ne Dunkelkur würde da evt. weiterhelfen ;)

Cyanobacteria

Gruß Hans

23

Sonntag, 23. Oktober 2011, 22:10

Hi Hans,

nur für die Wurzeln ne Dunkelkur? Einfacher wäre doch - sie aus dem Becken zu holen und die Algen so zu entfernen. Alles andere ist ja jetzt algenfrei.
Liebe Grüße
Alishia

24

Sonntag, 23. Oktober 2011, 22:13

nabend Alishia,

nö ... die Cyanobakterien sind überall im AQ ;)

Gruß Hans

25

Sonntag, 23. Oktober 2011, 22:41

Hallo Hans,

aha - dann will ich mal nix (falsches) gesagt haben. Mit Cyanobakterien kenne ich mich nicht aus. Bei meinem Algenbefall nach dem Urlaub - hat es bei mir so gut funktioniert ... aber dann waren es wohl andere Algen :)
Liebe Grüße
Alishia

26

Sonntag, 23. Oktober 2011, 23:07

Hallo David,

kann mich da Hans nur anschließen. Das sind eindeutig Blaualgen.
Die hatte ich auch mal auf einer Wurzel. Ich habe sie schnellstens raus aus dem Becken und mit nem Schrubber in der Dusche auf heißester Stufe ziemlich lange abgeschrubbt.
Hab mir zwar die Hände mit abgebrüht, aber die Blaualgen waren weg.
Ein Versuch ist es zumindest wert.
Liebe Grüße von Sonja

27

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 14:48

hallo leute,

danke für die antworten.
hab heute mal ne dunkelkur gestartet.
Wir Österreicher haben ja heute einen Feiertag :-P

Grüße David

28

Donnerstag, 17. November 2011, 19:56

Halle Leute,
hab die 10-Tägige Dunkelkur hinter mir. Die ersten 3 Tage sah es auch gut aus, aber dann gings wieder los.
Trotzdem ich wöchentlich Eisen und Nitrat nachdünge kann ich den Eisen und Nitrat Pegel einfach nicht konstant halten. einen Tag nach zugabe vom Dünger wieder alles weg :-/ trotz größerer menge als beschrieben.

Hab eine Bio Co2 Anlage instaliert. läuft jetzt 2 wochen. (Pflanzen wachsen dennoch kaum sichtbar)

ausserdem habe ich noch eine luftpumpe mit sprudelstein installiert, den ich ca 6 stunden am tag an hab.

Könnten evtl. auch die Lampen oder etwas anderes der Grund sein? Hab die orginalen von Juwel drin. Hat da jemand erfahrungen gemacht?

Langsam verliere ich echt die gedult....

gruß David

29

Donnerstag, 17. November 2011, 20:18

hi David ,

den Sprudelstein kannste direkt wieder abschalten, der treibt dir das zugefügte CO² sofort wieder aus.

Das macht keinen Sinn .....

Evt. gehst mal zur Tagesdüngung über, Pflanzen leben halt auch von Eisen und Nitrat.

Gruß Hans

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Panda« (17. November 2011, 20:20)


30

Donnerstag, 17. November 2011, 20:20

Hallo David,

ein Foto von dem Becken wäre hilfreich.

Hast Du nach der Dunkelkur einen 80%igen Wasserwechsel gemacht?

Viele Grüsse
Sandra

Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

Social Bookmarks