Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. September 2011, 16:23

Mein (noch wachsendes) Becken

Hallo Gemeinde !

Ich habe vor ca. 3 Wochen mein altes 240 Liter Aquarium wieder in Betrieb genommen.
Es soll in Zukunft das Zuhause von Rgenbogenfischen werden und wenn es zusammen passen sollte ein Zwergbuntbarschpärchen.



Daten zum Becken:

Beckengrösse:
120 x 40 x 50 cm - 240 Liter

Bodengrund:
Kies Körnung 2 -3 mm

Filter:
Externer Filter JBL / CP-250
700 l/h
Einlauf : Links mitte oben
Auslauf : Rechts hinten unten

Beleuchtung:
1 x Sylvana / Aquastar F38W / 174 T8 - 10000K
1 x Osram L38W / 21-840 - Lumilux Plus Eco - Coolwhite
Einschaltzeiten: 12:30 - 22:30

Beheizung:
JBL ProTemp s200 - Eingestellt 25 °C
Stabheizkörper Links hinten

Wasserwerte:

Nitrit : 0 mg/l
PH: 7,5

Weitere Tests habe ich keine im Haus (Sollte man andere Werte im Auge behalten?).

Wasseranalyse meines Trinkwasserversorgers

Dekoration:

3 grosse Wurzeln (Welche genau weiß ich nicht, vielleicht kennt die ja einer von euch mit Namen)

1 Bund Alternanthera cardinalis (breitblättriges, rosa rotes Papageienblatt) (Hinten Mitte)
2 Bund Anubias barteri Nana (Zwergspeerblatt) (Auf Wurzel plaziert)
1 Bund Micranthemum umbrosum (rundblättriges Perlkraut) (Im Vordergrund vor rechter Wurzel)
3 Bund Limnophila aromatica (Aromatischer Sumpffreund) ( Hinten Mitte nach Hinten Rechts bis Vorne Rechts)

Besatz:

2 Braune Antennenwelse (Ancistrus spec.) (ca. 5 cm Gross ohne Antenne daher vermute ich 2 Weibchen)
Der Rest fehlt noch und hat keine Eile !

Soviel zum Becken im jetzigen Zustand.
Ich hätte gerne von euch ein paar Anregungen zur weiteren Bepflanzung um es dem oben genannten zukünftigen Besatz angenehm zu gestallten.



Welche Pflanzen würdet ihr hier in den Hintergrund hinter / zwischen die Wurzeln pflanzen?



Sollte man hier noch was im Vordergrund unternehmen?



Wie sieht an dieser Stelle eure Meinung zu weiteren Maßnahmen aus?

Ich freue mich schon auf eure Anregungen und Tipps und ein schön wachsendes Biotop !

Gruß
Frank
Wer Schlechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten !!!

Mein (noch wachsendes) Becken

Das bin ich und das ist gut so !

2

Sonntag, 18. September 2011, 16:35

hi
tolles aq ;)
ich würde aba noch mehr grünes reintuhen

3

Montag, 19. September 2011, 10:36

Mein (noch wachsendes) Becken

Hallo,
gefällt mir sehr gut. Das ist eine tolle Wurzel.
Gruß
Sigrun

4

Montag, 19. September 2011, 11:19

RE: Mein (noch wachsendes) Becken

Hallo Frank,

es liegt mir fern, anderen die Gestaltung ihres Aquariums vorzuschreiben, aber dein Becken wirkt durch den hellen Kies und die noch geringe Bepflanzung sehr hell. Persönlich würde ich mit Vallisnerien arbeiten, in die Ecken hinten einpflanzen, um das Ganze etwas abzuschatten, bei einem 240l sind auch Riesenvallisnerien schon möglich. Die Limnophila hinten rechts dann weiter nach vorne und dichter setzen.
Die Wurzeln sehen nach Mopani aus, Moorkien sind es definitiv nicht. Du hast recht weiches Wasser - für Regenbogenfische könntest du mit Korallenbruch aufhärten.
Gruß
Alex
If I could offer you only one tip for the future, sunscreen would be it. The long term benefits of sunscreen have been proved by scientists whereas the rest of my advice has no basis more reliable than my own meandering experience. BAZ LUHRMANN

5

Montag, 19. September 2011, 20:29

Hallo Alex !

Danke für die konkreten Anregungen.
Wegen der Wasserhärte und den Regenbogenfischen hatte ich mir noch gar keine Gedanken gemacht.
Werde mich mal nach einem Korallenbruch umsehen, nachdem ich die wirkliche Härte des Wassers im AQ mal getestet habe.
An Vallisnerien hatte ich auch schon gedacht. Wieviele würdest du mir denn emfehlen da hinein zu packen.
Hat sonst noch jemand Vorschläge was seiner Meinung nach noch gut rein passen würde.

Im Moment kämpfe ich noch mit mir ob ich den Kies gegen weissen Sand austauschen soll.
Wie sieht da eure Meinung zu aus (pro / contra Sand / Kies)?

Gruß
Frank
Wer Schlechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten !!!

Mein (noch wachsendes) Becken

Das bin ich und das ist gut so !

6

Montag, 19. September 2011, 20:46

Hallo Frank,

zum Thema Sand vs. Kies gibt es eine schöne Diskussion:
Kies oder Sand - Grundsätzliches

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

7

Dienstag, 20. September 2011, 20:03

Hallo Sandra !

Danke für den Link.
Der war sehr informativ.

Wenn ich nun, wie von Alex angeregt, den Hinteren Bereich des AQ und zwischen den rechts sthenden Wurzeln mit Vallisnerien
aufforsten möchte, wieviele Bund würde ich dann ungefähr brauchen?

Gruß
Frank
Wer Schlechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten !!!

Mein (noch wachsendes) Becken

Das bin ich und das ist gut so !

8

Dienstag, 20. September 2011, 20:32

Hallo Frank,

ich würde die Riesen-Vallisnerien links hinten in die Ecke setzen.
Dann schwimmen sie mit der Strömung auf dem Wasser.
So wie auf dem bild hier im Link
http://www.aquariumguide.de/vallisneria_…na_gigantea.htm
Ein Bund müsste hier reichen.

Auf die Wurzeln würde ich Javafarn binden,
zumindest auf die rechte Wurzel.
http://www.aquariumguide.de/javafarn_schmalblaettriger.htm

Zwischen die beiden Wurzeln würde ich eine
schöne große Echinodorus bleheri pflanzen. :]
http://www.aquariumguide.de/echinodorus_bleheri.htm

Aber das ist ja alles Geschmacksache...

Liebe Grüße von
Ina

Social Bookmarks