Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 6. August 2011, 16:50

Alt und neu! :)

Hallo!
war vor einigen Wochen schon präsent hier, hab mich aber nicht richtig vorgestellt. Bin grade 40, also superjung :) und habe seit Mai Sohnemanns Aquarium und Fische zu betreuen (gedankenlos geschenkt von Oma).
Komme aus Niederbayern und hatte bisher keine Erfahrungen mit Aquaristik.
Seitdem habe ich etliche Stunden hier im Forum und generell im INterent verbracht, habe meine Höhen und Tiefen durchschritten und muss nun langsam aber sicher meinen GöGa auf ein größeres AQ vorbereiten, da der ja garnix von Haustieren jeglicher Art hält. Noch dazu wenn sie Strom und Wasser verbrauchen.

Höhen und Tiefen deshalb, weil mein Sohn 2 Schleierschwänze in einem 15 Liter BEcken ohne Filter bekommen hat und ich mich dann echt reingehängt habe, den Goldis ein immerhin 54 liter Becken eingerichtet habe und ihnen Gesellschaft besorgt habe. War alles ok, bis auf den einen Fisch der immer wieder mit Schlagseite bzw ständigem Auftrieb zu kämpfen hatte. Den hatte ich euch auch im Forum vorgestellt und immer wieder "hinbekommen".
Dann starb einer der kleinen Welse, was sich im Nachhinein als "besser" erwiesen hat, weil das AQ ja viel zu klein für zwei gewesen wäre. (war aber ein Tipp der Zoofachverkäuferin zwei zu nehmen....). Dann schien alles ok. Die WW waren ok, zwar KH Wert recht niedrig aber laut FAchhändler noch tragbar. Dann wurde der kleinste plötzlich krank und starb ganz schnell im Quarantänebecken, WW waren aber ok nach der Messung danach. Und 2 Wochen später hats dann auch meinen Sorgenfisch erwischt. Der war etwas angeschlagen mal wieder und dann hat ihn der Wels "angegriffen" und danach konnte er nur noch mit Bauch nach oben im Wasser treiben und im Quarantänebecken ist er dann gestorben. :( WW waren aber auch wieder ok.
Also, das sind meine Tiefs.
Ansonsten geht es den anderen beiden seitdem (3 Wochen her) gut. Ich wolte jetzt erst mal warten mit neuer Gesellschaft, nicht dass mir da einer nach dem anderen stirbt.
Meine Hochs sind, dass es mir sehr viel Freude macht den Fischleins zuzuschauen und ich irgendwann demnächst ein größeres AQ plane, da ich ja weiß, dass die Schleierschwänze mindestens 200 L brauchen. Ich zweifle nur manchmal an meinen Fähigkeiten wegen der 2 gestorbenen Fische.

Ich habe da auch ein paar Fragen, aber die stelle ich dann in den entsprechenden Foren.

Also, lange Rede kurzer Sinn:
Hallo und hier bin ich.


Liebe Grüße

Ka

2

Samstag, 6. August 2011, 18:12

hallo ka..? (sollen wir dich wirklich so nennen? :rolleyes:),

erst mal willkommen.

kann mich an deine geschichte noch gut erinnern. finde es sehr schön, dass du es den tieren so schön wie möglich machen willst und dich informierst so gut du kannst :]

hoffe, deine fragen können hier gut beantwortet werden und dein mann stimmt einem größeren becken schnell zu, damit die tiere mehr platz zur verfügung bekommen ;)

3

Samstag, 6. August 2011, 18:36

Moin Ka,
herzlich Willkommen im Forum ;)


Social Bookmarks