Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Freitag, 3. Juni 2011, 20:07

Hi,

Danke, Philip! Wenn das alles noch schön gewachsen ist, wird es bestimmt noch besser und voller aussehen...

Ich habe gestern auch gleich die BioCo2-Anlage angeschlossen. Die ersten Bläschen kommen laut ''Packungsbeilage'' nach 24-48 h. Wie sieht es mit Flüssigdüngern aus? Kann man die gleich verwenden? Oder sollte man warten bis die Pflanzen Wurzeln gebildet haben?

Und hier das Becken nochmal in bewegten Bildern. Ich muss meiner Linie ja treu bleiben...;)
http://www.youtube.com/watch?v=50CHJ2NxYvk

EDIT:

Hi Alishia,
Mensch, hab deinen Beitrag glatt überlesen...
Die Sauerstoffzufuhr habe ich zurzeit unterbrochen, da dies den wichtigen CO2 austreiben würde. Vorher als ich keine Pflanzen hatte, habe ich es durchaus öfter blubbern lassen. ;)
Das graue Ding gehört zum Diffusor. Keine Ahnung, welche genaue Funktion es hat. Falls du dies überhaupt meinst...
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dave88« (3. Juni 2011, 21:55)


62

Freitag, 3. Juni 2011, 22:16

Hi Dave,

ja - das meinte ich - sieht etwas anders aus als bei mir. Danke für die Antwort.
Liebe Grüße
Alishia

63

Samstag, 4. Juni 2011, 21:07

Ahoi,

wie angekündigt, habe ich wieder einige neue Pflanzen gekauft. Geworden sind es Hygrophila polysperma, Helanthium bolivianum latifolius und Egeria densa.
Sie sind gerade am Wässern. Neue Fotos kommen bald...;)
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

64

Samstag, 11. Juni 2011, 14:39

Hi,

und hier nun die versprochenen neuen Fotos. Die Hygrophila polysperma ist mir mittlerweile leider eingegangen. Blöde Sache...

Wachsen tut es auch ganz gut, soweit mich mein Auge nicht täuscht. Seit ein paar Tagen habe ich auch eine Bio Co2-Anlage im Betrieb. An dem Dennerle CO2 Langzeitttest kann man auch sehen, dass der CO2-Wert in Ordnung ist (siehe Foto).
Gedüngt wird zurzeit über den ProFito Volldünger. 4 ml gebe ich jede Woche ins Becken. Ich möchte aber in naher Zukunft auf die Firma Aqua Rebell umsteigen.

Durch das CO2 ist mir der PH-Wert auch von 7 auf 6,8 gefallen. Find ich gut!

Das ist der jetzige Stand.

Nun muss es nur weiter wachsen und wachsen und wachsen...

Achja, übrigens ist mir leider wieder ein Neon eingegangen. Wie zu erwarten war es der schwächelnde Neon, für den ich vor einiger Zeit einen extra Thread geöffnet habe.
Siehe hier: Kein schöner Neon...
Es gibt aber auch einige Todesfälle bei den Amanos zu verzeichnen, und das sehr Unglückliche. Und zwar wurden alle Todeskandidaten außerhalb des Beckens aufgefunden. Ausgetrocknet. Das zum Thema offenes Becken bei Garnelen... Aber vor allem Amanos sind für diese, ich nenn sie mal Todeswanderschaften bekannt. Musste ich mich mit rechnen...
Naja, auf jeden Fall sind es nun weniger. Ich zähle immer ca. 10 Tiere.

Schluss mit Worten. Hier nun die Fotos.
»dave88« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020757.jpg
  • P1020758.jpg
  • P1020761.jpg
  • P1020765.jpg
  • P1020764.jpg
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

65

Samstag, 11. Juni 2011, 15:05

hallo,

also ich finde es sieht sehr natürlich aus und gefallen tut's mir auch sehr gut :]
hätte ich ein offenes becken, würde ich mir noch etwas schwimmendes rein tun.
das hier z.b.: http://www.flowgrow.de/pflanzen/Azolla-c…iniana-437.html

etwas abgedunkelt würden deine neons auch wieder besser zur geltung kommen und wohler fühlen sie sich auch, wenn es nicht ganz so hell ist ;)
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

66

Samstag, 11. Juni 2011, 15:23

Danke, Nanny.

Nun ja, bei Schwimmpflanzen wäre wohl das Problem, dass die unteren Pflanzen nicht genug Licht abbekommen könnten.

Außerdem nimmt die Wurzel einen sehr großen Bereich des Beckens ein. Die Äste sind wirklich sehr dick und sorgen schon für einige Schattenplätze. Auf den Fotos ist das natürlich schwer zu erkennen. Vielleicht werfe ich ein paar Laubblätter und Erlenzapfen rein. Aber diesmal wirklich nur einige...;)
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

67

Samstag, 11. Juni 2011, 15:49

hallo noch mal,

ich weiß das alle leute immer angst haben, ihre pflanzen würden nicht richtig wachsen, wenn sie das aquarium ein klein wenig abdunkeln.

wenn du mal auf mein thema gehst, dann kannst du sehen, dass sie doch wachsen ;)
ich habe die unbeliebten wasserlinsen im becken meinen pflanzen scheint das ganz und gar nichts auszumachen. wenn man natürlich sehr lichthungrige pflanzen drin hat, muss man sicherlich aufpassen aber die, die du jetzt drin hast, hätten damit sicher keine großen probleme.

aber das wasser wieder etwas dunkler machen, mit blättern und erlenzapfen finde ich sogar noch besser. gefiel mir sehr, als dein wasser so dunkel war. da du so hellen sand drin hast, könntest du auch einfach nur ein paar mehr blätter rein tun, damit es nicht so grell ist.
mal schauen was du machst, bin schon gespannt :-D
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

68

Samstag, 11. Juni 2011, 17:15

Hi Dave,

wow - das sieht wirklich klasse aus ... mit mehr Pflanzen so wie es jetzt ist - passt das schon viel besser.

Wenn genügend Schattenplätze da sind - sollte das doch eigentlich genügen?

Das mit den Garnelen ist ja traurig :( da wäre bei mir aber ruck-zuck ein Deckel auf dem Aqua :(

Ich finde das es dir mit der Neueinrichtung/Umgestaltung sehr gut gelungen ist. Du könntest das Wasser ja wieder ein bißchen mehr einfärben - nur nicht ganz so krass wie vorher. Wäre doch ne Alternative.

Was ich bei dir CO2 Anlage nicht gut gelöst finde ... warum haben die da so nen doofen grünen Schlauch und Saugnäpfe zu getan? Mit einem durchsichtigen sähe das viel besser aus :(
Liebe Grüße
Alishia

69

Samstag, 11. Juni 2011, 17:27

Hi Alishia!

danke auch dir für das Lob.

Grüner Schlauch, grüne Saugnäpfe... Grüne Pflanzen! Passt!;)

Nein, ist natürlich echt nicht schön. Aber ich kann eigentlich ganz gut damit leben. Nur den Gesamteindruck stört es. Das stimmt...

Ja, und die Sache mit dem Deckel... Passt bei mir nicht druff. Warum? Die überstehenden Wurzeläste! Umstellen möchte ich nicht. Absägen oder sowas auch nicht. ich muss wohl mit solchen Ausfällen leben. Eine Überlegung ist aber auch die Garnelen abzugeben... Wie gesagt, eine Überlegung... ;) Aber anscheinend dezimieren sie sich schon von alleine. :P

(Ich muss ja zugeben, dass ich immer noch sehr scharf auf kleinbleibende Welse bin. Corydoras und/oder Otocinclus... jaja... Man munkelt, man munkelt).
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

70

Samstag, 11. Juni 2011, 17:37

Kleines Neon Biotop

Hi Dave,
sieht bepflanzt klasse aus. Aber etwas dunkler von der Wasserfarbe wäre bestimmt noch das Tüpfelchen auf dem i. - So nen Zwischending zwischen anfänglich und jetzt.
LG Sigrun

71

Samstag, 11. Juni 2011, 17:47

Hi Dave,

da dein Boden ja schon gut mit den Amanos besetzt ist - würde ich wenn überhaupt zu den Otos raten. Aber ... die sollten eigentlich in ein Becken was mindestens schon ein halbes Jahr läuft ... oder eben sehr gut zufüttern. Die mögen super gerne Cyclops und so kleine Welschips - da sind sie auch total verrückt nach. Ich finde übrigens - man sollte ihnen immer extra Futter reichen - nur von Algen (die evtl. sogar nicht vorhanden sind - bzw. Aufwuchs) können/sollen die auch nicht leben.

Findest du es nicht traurig die Tiere tot vor dem Aqua zu finden? Mir würde da mein Herz brechen - sind ja schließlich Lebewesen und sterben da ganz grausam :(
Liebe Grüße
Alishia

72

Samstag, 11. Juni 2011, 17:49

Hallo Dave,

Der grüne Schlauch und der PH Langzeittest trüben in der Tat den sonst so ausgezeichneten Eindruck. Vielleicht kannst du die ganze Apparatur einfach nach hinten verlegen und hinter deinen grünen Pflanzen verstecken!

Remo Wichert, der eine ganz besonders gute HP zu Otos hat, empfiehlt folgendes: In einem 54 Literbecken kann man 8 Otocinclen halten, wichtig, sie sind von der gleichen Art und es werden keine weiteren Bodenfische bzw. substratliebende Arten dazugesetzt. Eine Vergesellschaftung von O. macrospilus und O. hoppei dürfte auch kein Problem sein, sollte man aber nicht unbedingt drauf spekulieren. Wenn man es als Artbecken für Otocinclen nehmen will, gehen auch 12.

Corys und Otos in einem kleinen Becken würde ich darum nicht zusammen in einem kleinen Becken halten insbesondere wenn man artgerecht mind. 10 einsetzen will.

Weiterhin gutes Gelingen,
Philip

73

Samstag, 11. Juni 2011, 18:22

Ahoi,

nein, die Welse sind nur eine Überlegung, wenn ich die Amanos abgeben würde. Abgeben würde ich sie aber ungern. Das Problem ist nur, dass sie nicht in ihrem Aquarium bleiben. Wenn das nicht aufhört, muss ich sie wohl leider Gottes abgeben.
Und ja, Alishia, das macht mich schon traurig, dass die Garnelen einen so grausamen Tod sterben müssen. Ich hätte aber auch nie gedacht, dass sie aus meinem Becken hüpfen, klettern etc. ich muss mir da mal Methoden durch den Kopf gehen lassen, wie ich weitere Ausbrüche zunichte mache. Eventuell kann man Klebeband am Beckenrand so fixieren, dass sie nicht rausklettern können. Was meint ihr?

Die Seite von dem Remo Wichert ist mir bekannt. Sehr hoher Informationsgehalt zu diesen kleinen Tierchen. Dass man sie aber besser in gut eingelaufene Becken setzt, ist mir wohl bekannt. Kleinbleibende Corydoras (C. pygmaeus, C. habrosus oder C. hastatus) wären ja auch eine Alternative...

Aber zurzeit sind es halt immernoch die putzigen Amanos.

Die ganze CO2-''Technik'' hat ich am Anfang in den hinteren Ecken des Aquariums. Aber ich habe dann doch alles vorne links platziert, um einen bessere Sicht darauf zu haben. Ich muss schon sagen, ich bin schon ein kleiner Kontrollfreak und muss alles sehr gut im Blick haben. Die Gesamtansicht muss darunter leider etwas leiden. Die Technik links muss man dann wohl einfach übersehen...;)
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dave88« (11. Juni 2011, 18:26)


74

Samstag, 11. Juni 2011, 20:45

Ahoi!

Also im Becken habe ich es gerne versteckt. (Die Technik) Ausserhalb lass ich gern mal die Tür offen um mir die dicke CO2 Flasche und den Aussenfilter an zu schauen! =)

Wenn du die Amanos nur ungern abgeben würdest dann musst du wohl in der Tat mit Basteln anfangen. Weisst du schon wie sie aus dem Becken gekommen sind? Über die Wurzel geklettert? Was sicherlich nicht besonders ansehlich ist aber mir geringem finanziellen Aufwand verbunden wäre: Du könntest jede Seite mit einer schmalen Spur Frischhalte Folie bespannen.

SCNR: Im Notfall bittest du einfach den Herrn Heisenberg um Hilfe! (Wobei der wohl eher mit einer chemischen Lösung dienen kann.) 8)

Greetz,
Philip

75

Samstag, 11. Juni 2011, 21:44

Hi Philip,

Stimmt! Den Mr. White könnte man fragen, wenn er mal Zeit hätte.:-D

Ja, und die Amanos gehen anscheinend nur nachts auf Wanderschaft. Tagsüber kann ich überhaupt keine Ausbruchslust beobachten. Sie kommen der Wasseroberfläche zwar sehr nahe, entfernen sich aber gleich schnell wieder von ihr.

Ich vermute doch sehr stark, dass es immer wieder einzelne Tiere schaffen, die Wurzel empor zu klettern und dann einfach runterplumpsen.

Demnach müsste deine Methode wohl wirkungslos sein. Wenn es denn wirklich so wäre...;)

Aber trotzdem danke für den Ansatz.:)
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dave88« (11. Juni 2011, 21:46)


76

Samstag, 11. Juni 2011, 21:54

Hi,
Also meine Red Fire Garnelen hauen bei mir immer mit dem Filter Kabel ab, danach sind sie aber super FD Futter für meine Barsche. :-D
PS: Dein Aquarium sieht echt super aus! ;)
LG Kai
130l Meerwasseraquarium mit div. Korallen,Wirbellosen,Grundeln,Clownfischen etc.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kainik« (11. Juni 2011, 23:18)


77

Sonntag, 12. Juni 2011, 14:36

Hi Niklas!

Meiner einer kann sie nicht weiter verwenden.
Ich denke wohl, dass ich einfach Stacheldraht um das Becken spanne. :P

Ist es vielleicht sogar möglich das Wurzelstück mit irgend so nem bestimmten, natürlich auch ungiftigen Zeug abzupinseln, sodass sich die Garnelen daran nicht mehr festhalten könnten? Diese blöde Idee kam mir gerade irgendwie beim Schreiben...
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

78

Sonntag, 12. Juni 2011, 14:57

Hallo Dave,

Dein Becken sieht schön aus. Ich würde auch wieder etwas mehr Farbe in das Wasser bringen, aber die Pflanzen hast Du super ausgesucht. Gefällt mir =)

Zum Absichern gegen Ausbrüche wäre mir jetzt spontan eingefallen ein feines Netz drüber spannen. Das kannst Du um die Wurzeln herum nehmen und wenn es eine geeignete Farbe hätte würde es gar nicht auffallen ... Nur so eine Idee =)
Fröhliche Grüße,
Carola

126 Liter: 7 Bitterlingsbarben, 2 Phantomsalmler, 12 Dornaugen

40 Liter: Kampffisch, Otocinclus

Mein Kinder und ich sind auf der Suche nach ein paar PHS verschiedener Färbung, Tylomelania sp. orange oder ein paar Garnelen. Wer hat welche übrig und würde uns welche abgeben?

79

Sonntag, 12. Juni 2011, 16:37

Hi

Zitat

Original von dave88
Meiner einer kann sie nicht weiter verwenden.

Stimmt für Neons sind Amanos schon ein bisschen zu groß...

Zitat

Original von dave88Ist es vielleicht sogar möglich das Wurzelstück mit irgend so nem bestimmten, natürlich auch ungiftigen Zeug abzupinseln, sodass sich die Garnelen daran nicht mehr festhalten könnten? Diese blöde Idee kam mir gerade irgendwie beim Schreiben...

Ich glaube das es so etwas nicht gibt, bin mir aber nicht 100%ig sicher.

Also ich würde entweder ein Netz übers AQ spannen oder die herausragende Wurzel absägen.
LG Kai
130l Meerwasseraquarium mit div. Korallen,Wirbellosen,Grundeln,Clownfischen etc.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kainik« (12. Juni 2011, 16:38)


80

Sonntag, 12. Juni 2011, 16:50

hiho,

und was ist, wenn du die wurzel einfach ein kleines stückchen im uhrzeigersinn drehst, so dass das rausragende stück nicht mehr als sprungschanzne in den tot sondern nur noch als spruchbrett zurück ins wasser genutzt werden kann?

oder du könntest einen schwimmenden ring (quitschring für hunde z.b.) benutzen, so dass der ring um das wurzelstück schwimmt und in der mitte eine dicke schicht schwimmendes moos oder wasserlinsen tun, so dass die garnelen keine möglichkeit haben, mehr an der wurzel hoch zu klettern, weil sie ja durch die schwimmende decke nicht durchkommen :)
damit der ring nicht hin und her schwimmt, könntest du vom ring zur wurzel hin, strohhalme binden oder kleben mit aquariensilikon oder den ring einfach nur mit angelsehne fest festbinden.
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

81

Dienstag, 14. Juni 2011, 08:31

Moin,

ich fand das Becken ohne Pflanzen interessanter - aber gut.

Garnelen klettern an so ziemlich allem hoch was sie kriegen können. Angefangen bei der Wurzel, über die SIlikon Nähte oder eben auch Kabel der Elektronik. Bei der Wurzel gefällt mir nur Nannys Lösung diese über dem Wasser auslaufen zu lassen. Die SIlikon Nähte oben einfach mit Tesa übereck abkleben. Und bei Kabeln würd ich ebenfalls Tesa drum Kleben, oberhalb der Wasseroberfläche unterhalb der Beckenkante. Ähnlich wie manche Bäume die eine schwarze Folie bekommen.
Lg Dag

82

Montag, 1. August 2011, 11:59

Ahoi!

Zeit für ein neues Update. ;)
»dave88« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020881.jpg
  • P1020882.jpg
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

83

Montag, 1. August 2011, 18:48

Moin dave,
oja, sehr schick. Ich würde sagen so siehts viel besser aus als Anfangs noch teilweise. Schicke Bilder, schönes Becken!!!
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

84

Montag, 1. August 2011, 18:55

hey dave,

lange nichts von dir gelesen.

boa.. dein becken.. so natürlich.. du siehßt, ich bin begeistert :-D

wie geht es den bewohnern? kann mir vorstellen, sehr gut.

hat noch mal eine amano den freitot gewählt? wie ich sehe, können sie die wurzel jetzt nicht mehr als rampe benutzen ;)

*fragaus* was hast du für schwimmpflanzen drin? die langen wurzeln davon, gefallen mir gut :]
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

85

Montag, 1. August 2011, 19:06

Moin Dave,

super Neonbecken hast du da gefällt mir richtig gut jetzt wo es etwas dunkler ist.Wenn ich das recht sehe sind das Muschelblumen die haben bei mir auch immer so lange Wurzeln.

MfG Christian
Scubaline 130
6 Pterophyllum Scalare Standortvariante Peru
4 L183
1 Paar Apistogramma Borellii
1 Paar Mikrogeophagus Ramirezi
21 Corydoras Adolfoi
24 Hyphessobrycon Pyrrhonotus

86

Montag, 1. August 2011, 19:12

Hallo Dave,

sieht sehr gut aus - gefällt mir! Wie sieht es denn jetzt mit den Amanogarnelen aus - büchsen die immer noch aus?
Liebe Grüße
Alishia

87

Montag, 1. August 2011, 23:10

Hi euch Allen!

Danke für die Komplimente!

Die Schwimmpflanzen sind, wie Christian schon sagte, Muschelblumen. Wasserlinsen bedecken ebenfalls die Wasseroberfläche.

Und von den Amanos traut sich anscheinend keiner mehr, das nasse Element zu verlassen. Zwei Weibchen haben sogar schon sichtbar Eier (ich vermute es zumindest). Kann morgen ja versuchen ein Foto zu schießen. Naja, aus dem vermutlichen Nachwuchs wird ja eh nix. :P

Das Becken läuft im Moment also ziemlich gut.
Feuchte Grüße
Dave

54 Liter: Neonsalmler (Paracheirodon innesi), Corydoras paleatus, Caridina multidentata, unzählige Turmdeckelschnecken

20 Liter: Neocaridina zhangjiajiensis ''White Pearl'', Geweihschnecken, viele rote Posthornschnecken

88

Montag, 1. August 2011, 23:29

Moin dave,
ja das mit der Amanozucht soll nicht mal eben so zu machen sein, Brackwasser für die Jungen (und da muss der Salzgehalt auch recht genau stimmen) usw... Wenn dus probieren solltest, dokumentier das bitte mal ;)
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

89

Dienstag, 2. August 2011, 18:27

Hi Dave,

ja - Amanos vermehren sich doch eigentlich nur in Salzwasser ?( ?( ?( ?( Wenn es denn doch Jungstiere geben sollte - vielleicht können sich ein paar so gut verstecken - das sie durchkommen
Liebe Grüße
Alishia

90

Dienstag, 2. August 2011, 19:16

Moin Alishia,
soweit ich weiß ist Salzwasser nicht gleich Brackwasser. Das Wasser in dem die jungen Amanos aufwachsen hat einen gewissen Salzanteil, ist aber kein Wasser wie im Meer. Ich habe gehört, dass es sich so bei ca. 25gr/l Süßwasser bewegen soll, keine Ahnung ob das stimmt und ohne gesicherte Hinweise bitte nicht nachmachen ^^

Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

Social Bookmarks