Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. Januar 2011, 17:11

Neugestaltung meines 112ltr. Beckens

Hallo Zusammen,

nachdem jetzt die Neons und die Garnelen ihr eigenes Reich bekommen haben, möchte ich mein 112ltr. Becken komplett umgestalten.

Schon vor längerer Zeit habe ich mich in die Flossensauger (Sewellia lineolata) verliebt. Jedoch war hier eine artgerechte Haltung in meinem Neon-Würfel nicht möglich.
Daher würde ich jetzt gerne mein 112ltr. Becken passend einrichten. Bisher sind drin als Besatz 7 Keilfleckbarben, 7 Guppies und 2 restliche Blauaugen.

Da ich alles richtig machen möchte, bitte ich euch um Hilfe.
Steine in versch. Größen habe ich bereits aus einem großen See. Hintergrundbepflanzung sind Valisnerien, eine Wurzel ist noch mit drin und Cabombas im vorderen rechten Bereich.
Der Filter kann noch entsprechend mit Diffusor und starker Strömung ausgerichtet werden.
Nun eine Frage zum Diffusor: Sollte dieser eigentlich Tag und Nacht laufen, oder treibt er nachts den Sauerstoff aus dem Wasser?

Hier mal ein paar Bilder, wie das Becken momentan aussieht.
Bin für Tipps dankbar, da ich es den Fischen gerecht einrichten will.

EDIT: Becken ist unbeheizt und hat ca. 21/22 Grad.
»sonja_13« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC06058.jpg
  • DSC06071.jpg
Liebe Grüße von Sonja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sonja_13« (30. Januar 2011, 17:19)


2

Dienstag, 1. Februar 2011, 20:26

RE: Neugestaltung meines 112ltr. Beckens

Hallo,

hat denn keiner Tipps oder Anregungen?
Evtl. was die Bepflanzung und Einrichtung der Steine angeht?
Liebe Grüße von Sonja

3

Mittwoch, 2. Februar 2011, 00:50

hallo sonja,

das ist heute das erste mal, dass ich deinen neuen thread hier sehe 8o
dabei klicke ich doch immer auf "neue beiträge" um mir gleich alle neuen anzeigen zu lassen :evil: und du weißt ja, ich bin jeden tag hier, wie du weißt :-D

ich kenne mich mit den tieren nicht aus aber hab etwas gegooglet und gelesen, dass sie versteckmöglichkeiten zwischen steinen brauchen. also besonders ihre jungen.
ich würde auf deine steine noch ein paar steine legen, damit spalten und hölen entstehen. ansonsten finde ich es für's auge super schön :]

viele bilder wie die aquarien von anderen haltern im ganzen aussehen findet man ja leider nicht. was mir aber bei allen aufgefallen ist, die haben alle sand im becken. ob das nach geschmack oder wegen artgerechter haltung so eingerichtet ist, weiß ich nicht. ist mir einfach nur so mal aufgefallen :)

hoffe es findet sich noch jemand der dir besser helfen kann als ich :]
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

4

Mittwoch, 2. Februar 2011, 09:58

Hi Sonja,
das Topic war mir auch entfallen. Kannst du ein wenig größere Bilder anhängen? Das wäre fein, dann kann man ein wenig mehr erkennen.

Die von dir gewünschten Tiere kenne ich nicht wirklich: Flossensauger (Sewellia lineolata). Ich meine gehört zu haben, dass eine Vergesellschaftung mit ruhigen Fischen für die oberen Beckenbereiche durchaus möglich ist. In deinem Becken (112l) sollte es in meinen Augen keinen weiteren Bodenbesatz geben. Feiner Bodengrund, ich denke mal Sand, wäre aber notwendig für diese Tiere.

Für den Diffusor: Wenn der Filter für Oberflächenströmung sorgt brauchst du eigentlich nichts. Wenn du es anhaben willst, dann würde ich es mit dem Licht (Zeitschaltuhr) koppeln. Es wird halt CO2 ausgetrieben, was das Pflanzenwachstum mindern kann.

Das Becken sieht schon mal schick aus. Kannst du die Steine ein wenig "stapeln", dass sich darunter Höhlen bilden? Das könnte man vlt. noch machen, ähnlich wie Nanny hatte ich grad mal fix gegooglet und die selbe Info gefunden: Viele Versteckmöglichkeiten/Höhlen.
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

5

Mittwoch, 2. Februar 2011, 10:30

Hi Sonja
Ich glaube zwar wir hatten das schon wo anders besprochen, macht aber nichts.
Flossensauger allgemein kommen aus steinigen schnellfließenden Gewässern,d.h.pack ordentliche Steinaufbauten rein! Die Temperatur darf für Sewellia aber etwas höher sein. Sie sind im gegensatz zu ihren Verwandten wärmeliebender.
http://forums.loaches.com/viewtopic.php?f=1&t=21384
M.F.G. Torsten
ohne h ;)

Ich würde mich gern mit ihnen geistig duellieren, aber wie ich sehe sind Sie unbewaffnet.

6

Mittwoch, 2. Februar 2011, 11:49

Zitat

Original von Philipp
Hi Sonja,
Kannst du ein wenig größere Bilder anhängen? Das wäre fein, dann kann man ein wenig mehr erkennen.



Hallo Phliipp,

hab heute etwas umgebaut. Neue Bilder kann ich erst machen, wenn es draußen dunkel ist, sonst spiegelt es.

Zitat

Original von Philipp
Hi Sonja,

Ich meine gehört zu haben, dass eine Vergesellschaftung mit ruhigen Fischen für die oberen Beckenbereiche durchaus möglich ist. In deinem Becken (112l) sollte es in meinen Augen keinen weiteren Bodenbesatz geben. Feiner Bodengrund, ich denke mal Sand, wäre aber notwendig für diese Tiere.



Fische sind noch die Guppies und die Keilflecken mit drin.
Bodenbewohner kommen sonst keine mehr hinzu. Als Bodengrund selber habe ich feinen Kies mit 2-4mm Körnung drin.
Hier scheiden sich im I-Net die Geister. Andere haben Sand, widerum andere haben groben Kies mit drin.

Zitat

Original von Philipp
Hi Sonja,

Für den Diffusor: Wenn der Filter für Oberflächenströmung sorgt brauchst du eigentlich nichts. Wenn du es anhaben willst, dann würde ich es mit dem Licht (Zeitschaltuhr) koppeln. Es wird halt CO2 ausgetrieben, was das Pflanzenwachstum mindern kann.

Das Becken sieht schon mal schick aus. Kannst du die Steine ein wenig "stapeln", dass sich darunter Höhlen bilden? Das könnte man vlt. noch machen, ähnlich wie Nanny hatte ich grad mal fix gegooglet und die selbe Info gefunden: Viele Versteckmöglichkeiten/Höhlen.


Der Filter sorgt eigentlich schon ganz gut für Oberflächenbewegung, selbst auf halbem Boost. Ausschalten kann ich den Diffusor nicht, da sonst der Filter auch nicht mehr läuft.

Die Steine habe ich zwischenzeitlich etwas "gestapelt" damit sich darunter Höhlen bilden. Höhlen bzw. Versteckmöglichkeiten sind eigentlich (lt. meiner Recherche) eher für den Nachwuchs gedacht, damit hier die Eier "reinfliegen" und nicht von den Eltern gefressen werden.

Zitat

Original von NannyLeu
hallo sonja,

das ist heute das erste mal, dass ich deinen neuen thread hier sehe 8o
dabei klicke ich doch immer auf "neue beiträge" um mir gleich alle neuen anzeigen zu lassen :evil: und du weißt ja, ich bin jeden tag hier, wie du weißt :-D

ich kenne mich mit den tieren nicht aus aber hab etwas gegooglet und gelesen, dass sie versteckmöglichkeiten zwischen steinen brauchen. also besonders ihre jungen.
ich würde auf deine steine noch ein paar steine legen, damit spalten und hölen entstehen. ansonsten finde ich es für's auge super schön :]

viele bilder wie die aquarien von anderen haltern im ganzen aussehen findet man ja leider nicht. was mir aber bei allen aufgefallen ist, die haben alle sand im becken. ob das nach geschmack oder wegen artgerechter haltung so eingerichtet ist, weiß ich nicht. ist mir einfach nur so mal aufgefallen :)

hoffe es findet sich noch jemand der dir besser helfen kann als ich :]


Hallo Nanny,

so schnell gehts und man wird einfach "überlesen". :-D
Habe heute noch ein paar Pflanzen eingesetzt, da es mir vorher nicht so richtig gefallen hat und noch etwas "nackig" war.

Wie du schon schreibst, finden sich hier nicht allzuviel Bilder über die Einrichtung eines Flossi-Beckens. Jedoch denke ich, daß Sand hier nicht unbedingt ein MUß ist. Einige haben auch große Kiesel drin.

Zitat

Original von joeyjoshua
Hi Sonja
Ich glaube zwar wir hatten das schon wo anders besprochen, macht aber nichts.
Flossensauger allgemein kommen aus steinigen schnellfließenden Gewässern,d.h.pack ordentliche Steinaufbauten rein! Die Temperatur darf für Sewellia aber etwas höher sein. Sie sind im gegensatz zu ihren Verwandten wärmeliebender.
http://forums.loaches.com/viewtopic.php?f=1&t=21384


Hallo Torsten,

ja, das Thema hatten wir schon mal, allerdings ging es hier um meinen Würfel und da ließ sich das ganze aufgrund der Maße ja nicht realisieren.
Im I-Net bin ich jedoch auf einige Seiten gestoßen, wo die Flossis in 80er und sogar in 60er Becken gehalten werden.
Es kommen auch noch mehr Steine rein, allerdings erst, wenn der Kübel mit Wasser in dem sie momentan liegen wieder aufgetaut ist. :evil: :evil:

Danke für deine Link, den werd ich mir mal genauer ansehen. Denn kannte ich bis jetzt noch nicht.
Bei der Temperatur ist bei den Sewellia 18-24 Grad immer angegeben. Ich denke, da liege ich mit 21/22 Grad nicht so falsch.

´@all

Allerdings hätte ich jetzt noch ein paar Fragen.
Zuerst die Frage mit dem Filter / Diffusor. Reicht die normale (relativ starke) Strömung für die Flossis aus? Ich habe gelesen, daß sie zwar in schnellfließenden Gewässern vorkommen, sich hier aber eher am Rand im ruhigeren Bereich aufhalten.
Wieviele dieser Flossis kann ich in einem 80er Becken halten? Ich dachte da so an 5-6 Stück.
Gibt es sonst noch etwas, was ich beachten sollte?

EDIT: Hier nochmal die Bilder etwas größer.

EDIT 03.02.: Hier mal ein paar aktuelle Bilder (Bild 1+2 sind noch alte Bilder. Bild 3-5 sind aktuelle Bilder)
»sonja_13« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC06058.jpg
  • DSC06059.jpg
  • DSC06118.jpg
  • DSC06119.jpg
  • DSC06121.jpg
Liebe Grüße von Sonja

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sonja_13« (3. Februar 2011, 09:56)


7

Donnerstag, 3. Februar 2011, 13:51

Hi,
im grossen und ganzen gefällt mir dein Becken! :)
Aber mir persönlich gefallen die Spongebob Sachen gar nicht :(
Aber sonst ist das wircklich schön!
Gratulation!
LG Livia
Im Besitz von einem 54l Becken und einem 30er Nano Cube :)

8

Donnerstag, 3. Februar 2011, 15:43

Hallo Livia,

jaja, die Spongebob Sachen. :rolleyes: :rolleyes:
Das geht auf die Kappe meiner Kids. :-D Da dies mit den Guppys eigentlich jetzt ihr Becken ist (und Mama bekommt die Flossis), muß Spongi auch drinnen bleiben.
Im großen 500er Becken hatten wir vorher Dinos drin. Wenigstens die sind jetzt weg. :]
Da es die Fischis nicht groß stört, denke ich, daß es ok ist. Die Guppys lieben es sogar, zur Türe rein und zum Fenster wieder raus. Sieht urig aus.

Hab grad nochmals Nachwuchs von den Guppys entdeckt. Wieder so kleine Würmchen mit schwarzen Punkten. 8o 8o
6 von 7 gesichteten konnte ich gleich zu den anderen ins Nelenbecken retten.
Meine Tochter schreit jetzt sie ist Mama und mein Sohnemann ist jetzt Papa. :-D :-D :-D
Liebe Grüße von Sonja

9

Donnerstag, 3. Februar 2011, 16:24

Huhu,
die anderen eingestellten Bilder sind auch fein. Da sieht man nun auch besser, wie die Steine gestapelt sind. Ich finde das gut. Ob das nun für deine Lieblinge reicht und ob sie mit Guppys oder anderen Fischen gehalten werden können weiß ich leider nicht.
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

10

Donnerstag, 3. Februar 2011, 17:26

Hallo Philipp,

also es kommen definitiv noch mehr Steine rein. Am Wochenende werden wir einen Ausflug an den Bodensee machen.
Ich denke, da liegen noch ein paar rum. :-D :-D

Wegen den Guppys und den Flossis mache ich mir eigentlich keine Sorgen.
Denke nicht, daß die sich etwas tun. Meine Keilflecken sind ja langsam am aussterben. Warum weiß ich auch nicht. Derzeit sind es noch 7 Stück.

Hab grad nochmals 4 Guppy-Babies entdeckt. Leider verstecken die sich so gut, daß ich sie nicht rausfischen kann. Mal schauen, ob sie´s überleben oder von den Alten gefressen werden.

Morgen werd ich mal meinen Fischihändler besuchen und schauen, ob er Flossis da hat.
Liebe Grüße von Sonja

11

Donnerstag, 3. Februar 2011, 18:55

Hi
Zur Spongebobdeko sage ich nur, ich musses mir Gott sei Dank nicht täglich ansenen. :-D Den Fischen ist es egal. Sonst gefällt mir das Aquarium.
Nochmal zu den Flossensaugern. Sie kommen aus strömungsreichen, sauberen, sauerstoffreichen Gewässern.
Ich denke, die Strömung ist dabei nicht ganz so wichtig, die anderen beiden Punkte schon.
M.F.G. Torsten
ohne h ;)

Ich würde mich gern mit ihnen geistig duellieren, aber wie ich sehe sind Sie unbewaffnet.

12

Freitag, 4. Februar 2011, 10:19

Hallo Torsten,

Spongebob ist schließlich auch ein Wasserbewohner. :] :]
Außerdem habe ich mich langsam an den Anblicke so gewöhnt, daß ich ihn schon gar nicht mehr sehe. :-D :-D

Strömungs- und sauerstoffreiche Gewässer stimme ich dir zu.
Jedoch zum Thema "sauber" habe ich in der Amazonas Zeitschrift vom Mai letzten Jahres (speziell zum Thema Flossis) folgendes gelesen:

ZITAT: Die gut gemeinte gründliche Bodenhygiene im Sewellia-Becken hatte sicherlich ihren Beitrag dazu geleistet, dass bisher keine Jungfische aufwachsen konnten. ZITAT ENDE
Geschrieben wurde dieser Beitrag von Frank Strozyk (ich hoffe, ich darf den Namen nennen)

Unter sauber verstehe ich eigentlich auch, daß regelmäßig ein großer Wasserwechsel erfolgt.
Sauerstoff: Würde es etwas bringen, wenn ich zusätzlich einen Sprudler mit einbaue, den ich dann parallel evtl. mit dem Licht koppeln würde?

Was das Thema Strömung angeht, sehe ich es wie du.
In dem Link, den du mir geschickt hast, kann ich mir nicht vorstellen, daß hier wirklich eine starke Strömung im Becken vorhanden ist.
Liebe Grüße von Sonja

13

Freitag, 4. Februar 2011, 10:35

Hi
Das Heft wollte ich dir empfehlen. Steht eigentlich alles drinn was Du wissen musst.
Sauberes Wasser und gründliche Bodenhygiene sind zwei verschiedene Sachen. Am Boden darf es ruhig etwas schmuddeln,
Du darfst nicht nur, Du musst den Namen nennen wenn Du zitierst. ;)
M.F.G. Torsten
ohne h ;)

Ich würde mich gern mit ihnen geistig duellieren, aber wie ich sehe sind Sie unbewaffnet.

14

Freitag, 4. Februar 2011, 10:42

Hallo ihr

an Spongebob gewöhnt man sich, ich hab auch die Ananas und Gerry drin, hab ich von den Nachbarskindern bekommen ;-)

Und die Panzerwelse mögens, die schwimmen da viel ein und aus ;-)

Flossensauger sind echt schöne Fische, leider findet man nicht viele Infos im www.

lg, Michèle
200L AQ, Tanganjika,
375L Gesellschaftsbecken
Schildkröteninnenteich mit 3 Schildis
30L Nano Cube mit 1Tylomelania sp. 2 Geweihschnecken, vielen Turmdeckelschnecken und ca 20 Red cherry Garnelen

15

Freitag, 4. Februar 2011, 10:43

Hallo Torsten,

dann sind wir zwei uns ja einig. :-D :-D

Ich finde das Heft recht interessant. Jedoch kann ich hier nicht erkennen, wieviele ich eigentlich in meinem Becken unterbringen kann.
Ich dachte an 6 Stück und nach Möglichkeit 2 M / 4 W. Für den Anfang evtl. nur 4 Stück, bis man die genauen Geschlechter unterscheiden kann.

Nun noch die Frage, ob das mit dem Sprudler Sinn machen würde oder nicht.
Liebe Grüße von Sonja

16

Sonntag, 17. April 2011, 15:11

hallo sonja,

warst nur an deinem b-day kurz hier und dann wieder wech. kenne ja die gründe. aber trotzdem hätte ich super gern ein ein update deiner becken :]
besonders von diesem hier! sind die flossensauger nun eingezogen? wenn ja, wie viele und wie machen sie sich so bei dir? fragen über fragen.. lass mich nicht dumm sterben ;)
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

17

Sonntag, 17. April 2011, 15:33

Zitat

Original von NannyLeu
hallo sonja,

kenne ja die gründe. aber trotzdem hätte ich super gern ein ein update deiner becken :]

Zitat



Hallo Nanny,

was für Gründe denn? Da bin ich jetzt grad ein bisschen blond ?(

Zitat

besonders von diesem hier! sind die flossensauger nun eingezogen? wenn ja, wie viele und wie machen sie sich so bei dir? fragen über fragen.. lass mich nicht dumm sterben

Zitat



Ich lass dich doch nicht dumm sterben. :-D :-D

Es hat sich wirklich einiges getan in dem Becken.
Die Flossis sind noch nicht eingezogen, da mein Händler momentan einfach keine gesunden Flossis reinbekommt.
Dafür ist aber ein Schwarm mit 17 Zwergtigerschmerlen (http://www.aquanet.de/AquaLex/Detail.asp…0ab8cd552ab&t=1) eingezogen.
Die Keilfleckbarben (Rest) habe ich ins große Becken gegeben. Die Guppys sind nach und nach gestorben. Derzeit habe ich noch 2 Weibchen und ca. 3 Jungfische. Mit denen habe ich einfach kein Glück.
Außerdem sind noch die restlichen zwei Pseudomugils mit drin.

Die Zwergtigerschmerlen sind aber echt herzallerliebst. Anfangs waren sie recht scheu, aber das hat sich zwischenzeitlich auch gelegt. Die sind frech wie Oskar und zu süß. Schmerlen haben es mir irgendwie einfach angetan.
Im Gegensatz zu den Prachtschmerlen fressen diesen Tiger zum Glück keine Schnecken und auch die Garnelen lassen sie in Ruhe.
Sie sind zwar recht wusselig, aber total friedlich (bis jetzt). Beim Kauf waren sie grade mal etwas mehr als einen guten cm. Jetzt haben sie die 2cm Marke schon geknackt.
Mal sehen, ob es mir gelingt, heute Abend ein paar Bilder von den Kerlchen zu machen.

Zudem bin ich am überlegen, ob ich in meinen großen Würfel zu den Neons noch ein paar Garnelen oder auch CPO´s reinsetzen soll.
Allerdings muß ich dazu noch ein paar Javamoos Höhlen oder ähnliches ins Becken einbringen, damit sich die Nelchen/CPO´s auch verstecken könnten.
Bin am überlegen, ob ich mit ner Matte von nem HMF irgendwie was gestalten könnte.
In meinem kleinen Nelenwürfel werden es langsam zuviele Nelen. Die "wuchern" vor sich hin. Ein Teil der Nelen kommt auf jeden Fall ins 112er und beim Rest bin ich noch am tüfteln. :-D

So, ich hoffe, daß diese Info mal reicht, um dich nicht dumm sterben zu lassen.
Bis dann
Liebe Grüße von Sonja

18

Sonntag, 17. April 2011, 16:39

hallöle,

hast du n radar oder ne kugel wo du immer rein schaust, wenn jemand was zu einem deiner thead's geschrieben hat? =)

kleine schmerlen also.. das ist doch auch sehr schön und sicher sehr nett zu beobachten :]

schon komisch, dass du kein glück mit guppys hast. für andere werden sie zur plage. aber so konntest du vielen kleinen schmerlen ein neues heim schenken. ist doch auch was :)

hattest du nicht noch kleine cory's in deinem würfel? was ist mit ihnen passiert? weil du nur die neons erwähnt hast.
wenn es dir zu viele nelen werden, kannst du doch auch super welche verkaufen. die kleinen tierchen wird man sicher gut los.

na dann warte ich mal auf die fotos :-D
schön mal wieder was von dir gelesen zu haben :]
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

19

Sonntag, 17. April 2011, 16:56

Hallo Nanny,

ne, ich hab weder Radar noch ne Kugel. Nur Yahoo :-)

Da werde ich automatisch informiert, wenn ein neuer Beitrag eingestellt wird.

Jaja, mal wieder Schmerlen. Wird bei mir langsam chronisch. :-D :-D :-D
Das mit den Guppys versteh ich auch nicht. Wir hatten eine Zeit lang sehr viele Junge. Nach und nach sind alle verschwunden.
Früher hatten wir ein 60er Becken mit Guppys in einem Zimmer, das nicht täglich besucht wurde. Dort hatte ich nur einen Filter und sonst nichts drin. Wasserwechsel wurde nie gemacht und zu futtern gab´s auch höchstens zweimal in der Woche. Dort haben sie sich wie die Karnickel vermehrt. Also Pflege gleich null. Und jetzt...... gute Pflege, abwechslungsreiches Futter, regelmäßiger Wasserwechsel und nix geht. Dann halt nicht.

Die Corys im großen Würfel gibt es noch, allerdings haben die sich auch deutlich reduziert. Derzeit schwimmen noch etwa 6 Pygmaeus rum und die 3 Habrosus. Auch hier habe ich irgendwie kein Glück. ;( :(

Da ich eigentlich "noch" genug Platz für meine Nelchen habe, möchte ich sie derzeit auch nicht verkaufen. Und wenns zuviel werden kann ich ja Scampi am Spieß machen :-D :-D :-D Nene, war nur ein Witz.
Ich bin am überlegen, ob ich mir nicht noch ne 2. Sorte zulegen soll. Allerdings solche, die sich nicht mit den Redfire paaren.

Aber wie ich gesehen habe, kann man dich jetzt ja auch im Club der Nelenbesitzer begrüßen. Dann mal willkommen im Club.
(Die linke ist ein Weibchen und rechts ist ein Männchen. Nur so am Rande)
Ich hoffe, du hast genauso viel Spaß an denen, wie ich.


EDIT: Wie versprochen, hier die Bilder der neuen Gestellen.
Das Becken ist zwischenzeitlich von der Oberfläche her ziemlich zugewuchert.



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us

So, ich hoffe es ist nicht zuviel Input auf einmal.
Liebe Grüße von Sonja

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sonja_13« (18. April 2011, 08:58)


20

Montag, 18. April 2011, 22:07

hi sandra,

die sind ja total klein, die schmerlis :-D gefallen mir gut!
und wie die natur das spongebobhaus eingenommen hat. klasse =)

und ja, ich hocke jeden tag mehrmals vorm meinem kleinen becken. auch wenn da grad nur 10 kleine nelen drin sind =) finde sie super interessant und freue mich schon irre auf ihren nachwuchs :-D
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

21

Montag, 18. April 2011, 22:22

Hi Sonja,

das sieht wirklich klasse aus und Spongebob braucht jetzt ne Machete um aus seinem Haus zu kommen =)

Kein Glück mit Welsen? Das tut mir wirklich leid. Aber ich denke - da kann man manchmal einfach machen was man will - den Fischen gefällt es nicht bei einem.

Wie wird denn der Besatz noch verändert ... oder willst du ihn erst einmal so belassen?
Liebe Grüße
Alishia

22

Dienstag, 19. April 2011, 22:23

Hallo Nanny,

ja, das Spongebobhaus ist jetzt langsam wirklich dicht zugewachsen.
Die Nelen haben ihre reine Freude dran.

Ich hoffe, bei dir klappts genausogut wie bei mir mit den Nelchen.

@ Alishia

Hallo Alishia,

Spongi bekommt keine Machete. Das bleibt so wie es ist. :]

Mit den kleinen Welsen und den Guppys hab ich einfach kein Glück.
Egal was ich mach. Derzeit haben wir ja noch 4 Guppybabies im Becken.
Mal schauen, was aus denen noch wird.

Als weiterer Besatz waren ja eigentlich noch die Flossis geplant.
Da aber momentan einfach keine gescheiten zu bekommen sind, denke ich,
daß ich es vorerst mal bei den Schmerlis belassen werde.
Endgröße der Schmerlis liegt bei etwa 5cm. Von daher ist das Becken dann voll genug.
Und die Garnelen sind ja auch noch mit drin.
Liebe Grüße von Sonja

23

Dienstag, 19. April 2011, 23:43

Hi Sonja,

ich finde es doch schön so wie es zugewachsen ist ... haste mich wohl falsch verstanden. Machete bleibt weg - ist schon klar ... sollte ein Scherz sein ;)

Ich würde es wohl auch erst einmal so belassen und schauen wie es sich weiter mit den Guppybabies entwickelt. 5 cm werden die nur - das geht ja ... dachte alle Schmerlen werden so riesig. Und wenn die Garnelen noch mit drin sind - ist es doch erst mal schön anzusehen.

Was ich bei uns so komisch finde ... alle Keilfleckbarben sind eingegangen - außer eine - die schwimmt munter und gesund im Becken. Weiß nicht was wir da zu Anfang falsch hatten. Aber nen neuen Versuch starten wir nicht - so leid es mir für die letzte Keilfleckbarbe auch tut. Wir sind aber jetzt auch komplett besetzt - von daher.
Liebe Grüße
Alishia

24

Mittwoch, 20. April 2011, 19:39

Hallo Alishia,

war schon klar, daß das mit der Machete ein Witz war. :]
Hab dich schon richtig verstanden. :-D

Ich belasse es auch erst mal dabei.
5cm ist eine schöne Größe für die Schmerlis. Wie man sieht, gibt es auch klein bleibende Arten.
Ich denke ein Schwarm mit 17 Stück (wobei ich denke, daß es 2-3 nicht überstehen, da sie trotz guter Fütterung recht schmal sind) ist schon mal ein guter Anfang.
Zusammen mit den Garnelen passt das dann schon.

Seit ich meinen Neon-Würfel eingerichtet habe, muß ich sagen, so ein Artbecken gefällt mir langsam viel besser. (werden jetzt wahrscheinlich einige sagen: endlich kommt sie auch noch drauf).
Lieber ein Becken mit mehr Fischen von derselben Sorte (einmal im Schwimmbereich und einmal im Bodenbereich), als so ne Suppe wie in meinem großen AQ. Hier sind zwischenzeitlich jedoch einige Fischis an ihrer max. Altersgrenze angelangt, so daß auch hier sich der Dschungel langsam lichtet.
Wenn dann mal die meisten Fischis verstorben sind, kommt ein großer Schwarm mit ca. 30-50 Fischis rein (Je nach Größe der Fischis).
Vielleicht hat ja hier einer eine Idee, was man zu den Prachtschmerlen dann dazu setzen könnte. Ich hätte aber lieber gerne mehrere kleine als große Fischis.
Hat aber noch Zeit.

Das Problem mit den Keilflecken habe ich auch. Hatte ja ganz am Anfang einen Schwarm mit 15 Keilflecken drin. Bis auf 3 Stück (die jetzt im großen Becken schwimmen) sind alle nach und nach gestorben. Hatte das gleiche Problem wie hier Espes Bärbling mit Beulen auf den Bildern zu sehen ist.
Liebe Grüße von Sonja

25

Mittwoch, 20. April 2011, 23:32

Hallo Sonja,

ich sehe wir verstehen uns ;) Ja so ein Artbecken - das ist was feines. Leider haben wir ja auch den Anfängerfehler begangen ... aber ich denke jetzt in dem 112 L Becken ist das ganz gut gelöst. Wir kaufen auch nix mehr nach - von denen die versterben. Tut mir zwar wirklich leid - für die, die alleine sind - aber sonst kommt man da ja nie mehr raus.

Ich denke - das die Keilfleckbarben die Krankheit schon in sich trugen - also bei uns. Die waren wahrscheinlich alle geschwächt davon und ansteckend war es wohl auch nicht - weil kein anderer Fisch ist gestorben. Die letzte Keilfelckbarbe war wohl die stärkste und hat es überlebt.

Genauso wie der eine Oto der jetzt verstorben ist ... der blieb ganz klein - also kleiner als die anderen und wurde auch nicht "dicker".
Man weiß leider nie - was die Tiere in sich tragen. Wir haben auch kein Becken wo wir sie erst mal ne zeitlang drin schwimmen lassen könnten und selbst dann kann es sein - sobald man sie umsetzt das es dann erst ausbricht.

Ich finde man kommt überhaupt drauf - als gar nicht. Wir lernen wenigstens aus unseren "Fehlern" - andere sind da völlig resistent und machen immer so weiter.
Wir könnten natürlich jetzt schon so ein Artbecken haben - aber wir tun uns sehr schwer damit die Fische abzugeben. Wohin vor allem? Ich bezweifle wenn ich jetzt z.B. 5 von den Corys in den Laden bringe - das die dann in ein super Artbecken mit 30 anderen Corys unterkommen. Dann lasse ich sie lieber bei uns - hier haben sie es gut. Und soweit ich das beurteilen kann - fühlen die sich nicht unwohl.

Liebe Grüße
Alishia

Social Bookmarks