Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 3. Januar 2011, 17:08

gelbwangenschmuckschildkröten essen nix

hi
ich habe 2 gwss 1W und 1m die beiden essen nicht mehr das hab ich seit 2 wochen bemerkt vor einer woche haben sie etwas gegessen ich dachte das wird schon :( das beken ist 120cm lang ist halt 240l ^^
und es leben nur die beiden gwss die temperatur beträgt 25 grad und es wird künstlich beleichtet also glaub ich nicht das sie winterruhe machen wollen die beiden sind ca 1 jahr alt und sind 7cm groß.
wie lang können die eigentlich ohne essen aus kommen ?
soll ich zum TA ?

2

Dienstag, 4. Januar 2011, 05:43

Hallo,
erstmal: auch junge Schmuckschildkröten sterben nicht gleich, wenn sie mal eine Woche nicht fressen. Ob sie bei der temperatur wirklich Winterruhe halten, glaube ich ehrlich gesagt nicht, allerdings kann es sein, dass deine tiere aus irgendeinem grund die Winterruhe brauchen und sich diese holen, Temperatur zum Trotz.
Wichtiger ist allerdings, genau nach Krankheitsanzeichen zuu suchen. Hat sich was an der haltung vewrändert? Gibts äussere Anzeichen, waren die Tiere aus irgendeinem grund(stress, Umzug ins grössere becken, untereinander gekabbel und gebeiße) geschwächt, ist mal das wasser gekippt? Haben sich die tiere normal oder verstärkt gehäutet? Ist die Fütterung optimal, bzw. woraus besteht sie? Gibst du vitamine und Mineralien dazu?
Im Zweifel würde ich immer zum Tierarzt gehen.
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

3

Dienstag, 4. Januar 2011, 09:38

Hallo Anne

also ich kann nur aus Erfahrung sagen, das meine Schilis im Winter auch viel weniger fressen und insgesamt einfach ruhiger sind, wenn ich Glück habe fressen sie 1 mal wöchentlich, ich biete einfach jeden Tag was an und Fisch es raus wenn nix angerührt wird.

Sobald es Frühling wird, wird auch jeden tag wieder fleissig gefuttert.

Mein Wasser hat Zimmertemperatur und wird auch täglich circa 10 Stunden beleuchtet, und trotzdem halten sie irgendwie Winterruhe, das liegt wohl in ihrer natur.

Kannst es ja auch mal mit Lebendfutter wie Mehlwürmern, rohes Fleisch oder Fisch oder Grünzeug wie Salat versuchen, Chicoréblätter lieben die Meinen.

Hab die 3 schon über 15 Jahre und es war noch nie ein Problem. (Cumberland)

Ich würd mir nich zu viele Sorgen machen, prüfe alles genau durch ob Wasserqualität, Futterqualitàt, temperatur, u.sw. stimmen und wenn du doch Unsicher bist, dann geh lieber zum Tierartz, verpack die Tiere aber gut in ner Box, am besten Styropor (ohne Wasser) und Achte darauf das sie nicht auskühlen.

lg, Michèle
200L AQ, Tanganjika,
375L Gesellschaftsbecken
Schildkröteninnenteich mit 3 Schildis
30L Nano Cube mit 1Tylomelania sp. 2 Geweihschnecken, vielen Turmdeckelschnecken und ca 20 Red cherry Garnelen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michele« (4. Januar 2011, 09:40)


4

Dienstag, 4. Januar 2011, 22:54

puh
danke erst mal ^^.Also fangen wir mit der wasser Qalitet an ,die ist sauber 2 mal wöchentlich 80% und keine chemi .Fütter Qualitet auch gut denk ich mal das futter ist von ter... .Nein ich gebe keine vitamine oder so ins futter mit.was ich bemerkt habe das sie sich garnicht mehr heuten !!!!!.Die beiden vertragen sich sehr gut.Nein sie sind nicht neu um gezogen ins andere becken aber in ein neues haus ;) ,aber sie haben auch davor in der alten wohnung nix gegessen.
dabin ich ja berucht ^^.
neue frage ^^
wie viel % füllt ihr euer gwss becken ?
auch 50% oder weniger oder mehr ?


eure jenny
die sich auf die hilfe sehr gefreut hat ^^

5

Mittwoch, 5. Januar 2011, 09:03

Hallo Jenny

mh, die Füllhöhe des Beckens hängt auch mit der Höhe des Beckens zusammens, meins ist 60 hoch und zirca 40cm gefüllt.

Ist aber in meinen Augen auch nicht optimal da das Becken so langsam zu klein wird und die Schildis in ein paar Monaten einen Innenteich kriegen wo si einen Wasserstand von 60 cm mindestens haben werden, der Teich ist 1.20 hoch, muss das aber kucken wenn ich es das erste Mal befülle. Die Schwimmfläche beträgt dann 2.5 mal 2.5 Meter, ich glaub das reicht für ne Weile ;-)

Ich Fütter auch absolut keine Zusätze, wichtig ist eben abwechslungsreiche Kost, nur "Fertigfutter" ist auch nicht das Wahre, bei mir gibts Zophoras, Mehlwürmer, Salat, Chicoré, Fleisch, Fisch aber auch Pellets, Bachflohkrebse, Seidenpuppen, Heuschrecken, einfach etwas ausprobieren was sie Mögen, nur aufpassen und nicht nur fleischlich Füttern, denn das ist dann zuviel des guten. ;-)

Ich nehm mal an mit dem häuten meinst du, das sich einzelen dünne Panzerplättchen ablösen, das ist normalerweise nur 1 mal im Jahr so im Herbst.

Ich wechsele 1 mal wöchentlich 50%, hab aber auch nen sehr starken Filter dran E*eim prof. III, der wird geputz wenn die Durchflussmenge merklich nachlässt.

Was eben auch sein kann, wenn du was an der Einrichtung oder so änderst, das sie sich gestört fühlen und dann nicht fressen, Schildis sind da recht empfindlich, bei mir reicht es schon wenn jemand anderes als ich sie füttert, dann ist 3 Tage Fresspause.

lg, Michèle
200L AQ, Tanganjika,
375L Gesellschaftsbecken
Schildkröteninnenteich mit 3 Schildis
30L Nano Cube mit 1Tylomelania sp. 2 Geweihschnecken, vielen Turmdeckelschnecken und ca 20 Red cherry Garnelen

6

Mittwoch, 5. Januar 2011, 11:37

Hallo,
ich würde micheles Punkt bei der Fütterung noch mal unterstreichen, Nur Trockenfutter reicht nicht.
ich würde die tiere einfach gut beobachten. Sie sind halt noch jung, also ist immer vorsicht geboten. Sonst würde ich nicht übermässig beunruhigt sein.
Mit der Störung hat Michele recht: Ich war bei den Schröten meiner Schwester zur Urlaubsfütterung, das Mississipihöckermannchen hat sich fast eine Woche geweigert zu fressen, nur weil ich gefüttert habe. Die anderen kannten mich schon zwanzig jahre;-)
Alles gute!

Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Social Bookmarks