Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 09:11

Holly's neues 360Liter Becken - Dank Eurer Hilfe!

Hallo Zusammen!

Heute möchte ich mein Becken auch mal vorstellen, nachdem ich Euch mit soviel Fragen genervt habe. Ich möchte Euch mal zeigen was daraus geworden ist. :-D

Vorab möchte ich ein dickes Danke für Eure Hilfe an Euch alle aussprechen!!!

Zum Becken:
Es ist ein Becken der Maße 120x50x60 (360liter). Der Unterschrank ist eine Büromöbelkombination von Palmberg. Die Abdeckung und Lichtsteuerung kommen von Sensolight.

Das Becken ist ein Kompromis zwischen geplantem Becken und zwingend notwendiger vergrößerung. :-D Es ist aus 10mm starkem Glas gefertigt und kommt somit ohne Querstrebe aus.

Eigentlich wollte ich meine 120Liter Pfütze durch ein 450 - 600liter Becken tauschen, da ich mich aber im nächsten Jahr wohnlich verändern will, warte ich noch etwas, um zu sehen, welche genauen Maße das große Becken haben muß. Nicht an jede Wand passt ein 150 oder 200cm langes Becken... vielleicht muß es dafür dann tiefer und höher werden...

Um aber speziell meinem Wabenschilderwels und natürlich auch den anderen Bewohnern etwas mehr luft/Wasser zu verschaffen, habe ich mich für eine temporäre Lösung mit 360liter entschieden.



Meine Rechnung war so:
Wenn ich eine Slimline Strukturrückwand nehme, dann hab ich sogar mehr Schwimmvolumen als in einem 450Liter Becken mit "normaler" Strukturrückwand. Da eine "normale" Strukturrückwand in der Regel zwischen 10 und 15cm dick ist. Dadurch Ergibt sich folgende Rechnung.

Mein Becken (120x50x60):
Breite: 118cm
Tiefe: 48cm - 3cm Rückwand = 45cm
Höhe = 60 - 5cm Kieshöhe - 3cm zum oberen rand = 52cm
Ergiebt = 276Liter

Ein 450liter Becken (150x50x60):
Breite: 148cm
Tiefe: 48cm - 13cm Rückwand = 35cm
Höhe = 60 - 5cm Kieshöhe - 3cm zum oberen rand = 52cm
Ergiebt = 269Liter

Somit habe ich von der Theorie her, mehr Schwimmvolumen für meine Goldsaumbuntbarsche, als ein 450Liter becken, welches immer als untere Grenze für Goldsaumbuntbarsche genannt wird.

Allerdings für meinen Wabenschilderwels ist es immer noch "eng". Drum eben nur eine Temporäre Lösung.

Der wechsel ist dann aber auch recht leicht und günstig gemacht. Neues Becken, Abdeckhaube und Rückwand. Der Rest der Technik ist schon für 600 -700Liter ausgelegt.







So sieht es unter meinem Schrank aus:



Wenn man den Filter und CO2-Falsche entfernt, kommt man in die 2te Ebende, in der Technik ist, die nicht so oft benötigt wird.






Einrichtung:
Ich habe reinweissen Kies mit einer Körnung von 1-2mm und abgerundeten Kanten verwendet. Ferner habe ich schwarzen Schiefer und ein schöne Wurzel drin. Die Struktur Rückwand kommt von Fit-im-fisch und trägt nur 2-3 cm auf... Somit habe ich realtiv viel Platz im Becken erhalten.

Technik:
Beleuchtung:
Abdeckung von Sensolight mit 2 dimmbaren T5 Röhren mit einer länge von 849mm pro Balken. Lichtfarben: 1x 830 (3000 K) und 1x 865 (6000 K).
Gesteuert wird dies durch eine Lichtsteuerung.

Start Sonnenaufgang: 8 Uhr (60minuten lang)
start Sonnenuntergang: 21Uhr (ebenfalls 60min lang)
--> somit von 22Uhr bis 8 kein Licht im Becken.
--> Sollte einem normalen Sonnentag entsprechen.

Filterung & Düngung:
Eheim Prefssional 3 electronic (2078)
Dieser filter hat einen maximalen durchsatz von 1840Liter/h. diese kann in 7Schritten gedrosselt werden. Somit ergibt sich bei meinem Becken und einer gewünschten 1,5 fachen umwelzung die Stufe 2 (entspricht 525Liter/h)

An diesem Filter ist noch eine CO2-Anlage von lunapet installiert. Eingebracht wird das CO2 mit einen JBL Außenreaktor. Gemessen wird der PH-Wert mit einem PH-Controller.

Anmerkung:
Dieser Filter lief ein 3/4 Jahr im Alten Becken mit. Ferner habe ich beim umziehen, noch rund 100Liter "altes" Wasser mitgenommen um die Einlaufphase zu verkürzen.

Ein UV-Klärer liegt zu Hause ist aber noch nicht im Einsatz. ich möchte noch warten wie sich das Becken entwickelt.

Besatz:
2 Goldsaumbuntbarsche (Andinoacara rivulatus)
4 Zebrabuntbarsche (Cryptoheros nigrofasciatus)
1 Wabenschilderwels (Glyptoperichthys gibbiceps)
1 Blauer Antennenharnischwels (Ancistrus dolichopterus)

Die Zukunft soll so aussehen, das ich noch 4 Regenbogenbuntbarsche (Herotilapia Multispinosa) dazu setzten will, um noch etwas Farbe in das Becken zu bekommen. Möchte aber noch warten, wie sich das Becken entwickelt.

Lieber noch wären mir allerdings 4 "Gelbe von Panama" (Cryptoheros nanoluteus), da diese Art mit 7-10cm nicht so groß wird. Aber leider ist diese Art sehr schwer zu bekommen.








So, das wars jetzt erstmal. fürs Erste!! :-)
Falls Ihr noch Fragen habt...bitte...frag nur...

Viele Grüße
Holger

2

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 09:42

Hallo Holger,

hier wird geglotzt statt gegleckert!

Das Aquarium ist techneisch super aufgestellt auch die Idee mit dem Büromöbel gefällt mir sehr gut!
Die Pflanzen sowie Einrichtung muss sich natürlich etwas einleben wirkt noch etwas steril.
Grüße Christian

3

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 09:46

Hallo Holger,

Dein AQ gefällt mir sehr gut, wie Chris schon sagte .... alles muss noch wachsen, klasse !

Tolle Technik, die Du verbaut hast.

Gruß Hans

4

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 10:54

hallo holger,

da könnte frau doch glatt etwas neidisch werden :-D
super schön hast das gemacht, auch die tiere sind sehr schön :]

halt uns auf dem laufenden, wegen deinem geplanten besatz und dem pflanzenwuchs.. also fototechnisch mein ich ;)
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

5

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 17:53

Hallo Zusammen!

VielenDank für Eurer Lob!
Sicher muss noch alles wachsen.... Schon allein um die Algen zurückzuhalten.

Ich werde Euch mit Sicherheit auf dem laufenden halten.

Beim Besatz könnt ihr mir helfen. Ich suche immer noch einen Händler oder züchter im süddeutschen Raum, der den Fisch Cryptoheros nanoluteus, auch bekannt als
"Gelbe von Panama" oder "Gelbkopf-Buntbarsch", in seiner Stockliste hat. Ihr würdet mir nen riesen gefallen tun.

Viele Grüße
Holger

6

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 19:54

hallo holger,

super schöner und vom optischen toll zu deinem jetzigen besatz passende fisch :] ich werd mich mal auch auf die suche machen für dich, vielleicht hast ja glück und vier augen sehen bekantlicher weise ja mehr als zwei ;)
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

7

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 20:03

Hallo Holger,

tolle Vergrößerung. Ich habe auch ein 125er und finde bei solchen Becken immer mehr, wie klein es eigentlich ist...

Vertragen sich zwei Paare Zebras in Deiner Beckengröße? Ich bin verwundert.

Viel Errfolg weiterhin und Gruß
Malte

8

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 22:24

Hallo Holger,

wunderbar umgesetzt. Mir würden die verfl...ten Steckdosen in der zweiten Reihe die Laune verderben. Aber das liegt daran, dass ich in meinem Malawisee gern mit der Strömung spiele. ;-)

Wegen deinen Fischen solltest du bei Tillman in Duisburg fündig werden. Ist zwar zu weit weg aber vielleicht bist du ja mal in der Nähe oder jemand von Hier kommt dich besuchen?
Kann man den Link nutzen?
Lg Dag

9

Freitag, 31. Dezember 2010, 04:01

hallo holger,

bis jetzt habe ich nur zwei gefunden die deine fische anbieten. allerdings viel zu weit weg in NRW :rolleyes:
vielleicht find ich ja noch was.. werde die augen offen halten :)
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

10

Freitag, 31. Dezember 2010, 07:24

Moin,

ich finde das Becken sieht sehr edel aus, richtig schick :]
Liebe Grüße von
Ina

11

Freitag, 31. Dezember 2010, 13:47

Hi

Das Becken sieht super aus, weiter so 8)
Viele grüsse Steffen

12

Freitag, 31. Dezember 2010, 13:49

Hallo snoopdaggydag]

Ja, das kenne ich, wenn man die Steckdosen nicht griffbereit hat. Drum hab ich diese auch schaltbar gemacht. Wie es sich für einen Technikjunkie gehört...:-D .Ich kann jede Steckdose über ein kleines "Bedienpult" einzeln schalten.

Kuck mal....


Hallo NannyLeu

Ja, NRW ist schon sehr weit weg.... Na momentan hab ich keine Eile, da ich das Becken auch erst sich entwickeln lassen will!

Hallo Ino
Vielen Dank für Dein Lob! Ich hoffe, das Becken bleibt auch so edel....
Ich hab bei mir auf der Website auch ein kleines "Tagebuch" angelegt, da gibt es noch mehr Bilder und noch mehr Infos zu dem Becken, wie es sich entwicklet.

Du findest es unter www.bleeck.de -> Aquarium

Viele Grüße und eine super schönes Jahr 2011!!!
Holger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holly71« (31. Dezember 2010, 14:29)


13

Sonntag, 2. Januar 2011, 19:38

Hi Holger,
das ist ein sehr schickes Becken, mit der Zeit wirds noch ein wenig dichter werden. Super ist auf jeden Fall die Technik, das sieht sehr professionell aus. Wenn das nur eine "temporäre Lösung" ist, freue ich mich auf die richtige im größeren Becken ;)
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

14

Sonntag, 2. Januar 2011, 22:45

Hallo Holger,

ich bin beeindruckt - einfach klasse. Weiter so und gerne immer wieder aktuelle Bilder - die Entwicklung möchte ich miterleben!
Liebe Grüße
Alishia

15

Montag, 3. Januar 2011, 09:55

Hallo Alishia
Hallo Philipp
Hallo Steffen
Hallo Ina
Hallo Malte

Ich hoffe, Ihr seit alle gut ins Neue Jahr reingerutscht!

Vielen vielen dank für Eurer Lob! Klar werde ich Euch auf dem laufenden halten.
Auch mit Bildern!

Philipp: Tja in der Technik da hab ich schon viel Energie reingesteckt, weil ich die auch für ein 600Liter Becken 1:1 übernehmen will. Aber bis das Becken kommen wird, dauert es noch... Momentan scheitert es schon mal am geeigneten Bauplatz.... :evil:

Malte: Dir bin ich ja noch eine Antwort schuldig. Die 2 Zebrapärchen harmonieren super miteinander...sogar mit den Goldsaumbuntbarschen... Aktuell haben alle 3 abgeleicht und es ist immer noch "Friede".

Es ist so, das die Goldsaumbuntbarsche und ein Zebrabuntbarschpärchen sich einen Steinhaufen gemeinsam teilen...einmal im Steinhaufen drin und einmal auf dem Steinhaufen... und das andere Zebra-Pärchen einen anderen Haufen in Beschlag genommen hat.
ich bin begeistert....

Vielmehr machen Algen mir sorgen... Die Pflanzen wachsen, aber leider nicht so schnell, wie ich gerne hätte.... aber das krieg ich schon hin....

Liebe Grüße
Holger

16

Montag, 29. August 2011, 21:40

Hallo Zusammen

Lang ist es her, aber ich will wie versprochen ein kleines Update geben. :-)
Fangen wir erstmal mit ein paar Bilder an. :-)






Zum Becken:
Leider habe ich immer wieder Probleme mit Algen. Rotalgen und Blaualgen im speziellen... Ich kann Sie zwar mit wöchentlichen 50% Wasserwechsel relativ gut zurückhalten, doch befriedigend ist es nicht. Leider...

Um dem ganzen etwas Herr zu werden habe ich ein paar Maßnahmen eingeleitet. Zum einen habe ich eine UV-Klärer eingebaut.



Ferner habe ich noch Schwimpflanzen bestellt und habe begonnen das Filtermaterial auf Eheim substrat pro umzustellen... Aber nur schrittweise... Bei 4 Körben alle 4 Wochen einen Korb damit man nicht zuviel Filterbakterien verliert.. Zudem habe ich den Besatz noch um 2 Zebrabuntbarsche verkleinert.... Wenn dies jetzt nicht alles hilft, bin ich mit meinem Latein am Ende....

Aber ich bin zuversichtlich.....

So, das wars auch schon....

Viele Grüße
Euer Holly

17

Montag, 29. August 2011, 22:02

nabend holly,

deine bilder sind super schön geworden! :]
eins davon, musste ich mir gleich für meine sammlung schöner fischfotos speichern (hoffe hast nichts dagegen?) :-D
dein becken finde ich auch noch immer sehr schön. nur mir persönlich wären es ein paar pflanzen zu wenig aber das ist ja geschmackssache.

das mit den algen, klingt allerdings nicht so toll. kann schon nerven, wenn man ein schönes becken hat und den dingern nicht herr wird. will deinen thread nicht verfälschen, aber hast du es mal mit schnellwachsenden pflanzen versucht? hier im forum findest du ganz ganz viel, zum thema algen, was dir vielleicht helfen kann :)

hast jetzt also gar keine zebrabuntbarsche mehr im becken? dein fotografiertes buntbarschpaar ist wunderschön *verliebtguck* ;)

wünsche dir viel glück, dass du den kampf gegen die algen gewinnst.
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

18

Montag, 29. August 2011, 23:40

Huhu Holly,
oja, nicht schlecht, das sieht ja gut aus. Schön, dass du nach so langer Zeit ein Update postest, klasse! Ich kenne mich nun mit UV-Klärern so gar nicht aus, tötet der nicht viele Bakterien usw. ab, die man eigentlich haben will?

Ich finde das Becken gut eingerichtet Nanny, schlicht, aber echt was fürs Auge. Klasse!
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

19

Dienstag, 30. August 2011, 12:27

Hallo NannyLeu

Erstmal vielen Dank für Euer Lob... Ja es ist schon mein ganzer Stolz das Becken. Speziell mein Großer (Goldsaumbuntbarsch) Ein absolutes Prachttier.

Das so wenig Pflanzen drin sind, liegt daran, das ich gerade wegen der Algen Kahlschlag hab machen müssen und die neuen Pflanzen sind noch nicht da... Es kommen aber wieder welche rein... Schon allein wegen dem Algenkampf.

Aktuell habe ich noch ein Zebrabuntbarsch Pärchen... die Waren aktuell nur grad beim laichen und verstecken sich immer in der Höhle, wenn ich mit der Kamera komme. :-)

Bilder kannst du natürlich abgreifen....Keine Frage! Wenn es noch mehr sein sollen ich habe unter www.Bleeck.de (auch zum UV-Klärer und sein Einbau) noch weitere liegen...

Hallo Phillip

Die "Für und Wider" für UV-Klärer sind groß und irgendwie haben Beführworter und Gegner beide recht... So zumindest hab ich mein Fazit gezogen. Es ist wie beim Rotwein trinken.... ein Gals fördert die Gesundheit... zuviel schadet der Gesundheit...

Und so ist es mit den UV-Klärern auch... Ein komplett kimfreies Becken ist nicht anzustreben, ein verkeimtes Becken aber auch nicht...

Unsere Zierfische kommen entweder aus Zuchtanlagen, die auch UV-Klärer einsetzten. Oder sind Wildfänge aus Gewässern, die entweder so groß sind oder fließend sind, das die Keimzahl nie so kritisch hoch werden wird wie in einem Aquarium. Deshalb macht ein UV-Klärer durchaus Sinn....

aber ein UV-Klärer hat nicht nur Vorteile...Speziell auf Dünger hat dieser negativen Einfluß.

Ich persönlich muss sagen ich hab den UV-Klärer so ausgelegt, das er nur etwas gegen die Trübung und Schwebe-algen macht. Für eine Teil-entkeimung müßte dieser bei meinem Durchfluß entweder 18 oder sogar 36 Watt haben, abhängig davon wie stark ich den Durchfluß des Filters einstelle....

Ich denke ich habe einen guten Kompromis damit erreicht.

Viele Grüße
Holly

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holly71« (30. August 2011, 12:42)


20

Dienstag, 30. August 2011, 21:43

Hallo Holger,

es ist immer noch schön ... ein paar mehr Pflanzen werden dem Becken aber auf jeden Fall gut tun. Die Fische sind der Hammer - sehen super schön aus. Hoffe die Algen haben bald ausgealgt - sehr lästig das Zeug. :]
Liebe Grüße
Alishia

21

Mittwoch, 31. August 2011, 13:54

hallo holly,

ach ja, hatte ganz vergessen das du ja auch noch ne seite hast, wo man ab und an stöbern kann :rolleyes:
diesmal speicher ich mir den link aber :-D danke!

und halt uns mal auf dem laufenden. bin ja nicht neugieririg aber wissen will ich's doch ;)

hast du eigentlich schon mal nachwuchs deiner fische gehabt, oder fressen die welse den laich immer auf?
habe schon oft gelesen, das zebrabuntbarsche sehr sehr gerne sehr viel nachwuchs haben.
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

22

Mittwoch, 31. August 2011, 17:45

Hi Holli,
danke für die aufklärende Antwort bzgl. des UV-Klärers. Habe mich für AQs mit diesem Thema noch nie beschäftigt. Wenn ich das richtig sehe, ist es für dein Becken aber auch nicht so schlimm, da du (trotz Ausmistens wegen Algen) keinen dichten Pflanzendschungel im Becken hast. Wenn die Fische damit zurechtkommen ists ja super, wenn du einen Kompromiss für Pflanzen/Dünger gefunden hast auch ;)

Rein zur technischen Umsetzung: Der Einbau des UV-Klärers sieht sehr gut aus, sehr ordentlich. :)

Eine andere Frage: Wo hast du die dicken Schieferplatten her, aus dem Baustoffhandel?
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

23

Donnerstag, 1. September 2011, 10:07

Guten Morgen Philipp

Es lohnt sich mit sicherheit sich in das Theama UV-Klärer einzulesen. Auch wenn man nachher die Entscheidung trifft, keinen einzusetzten... Wichtig dabei ist nur die Sache Objektiv zu betrachten. Den im Internet gibt es viele User, die einfach nur dumm irgendwelches Zeug nachplappern ohne wirklich selbst erfahrungen mit einem UV-Klärer gemacht zu haben...

Die Technische Umsetzung war nötig, da ich den UV-Klärer senkrecht stellen mußte und in dieser Position jeder Anschlußschlauch geknickt wäre und so den Durchfluß gehemmt hätte... Aber was ist schon ein Aquarium wert, wenn man nicht daran basteln könnte... die Ideen für das neue Becken stehen auch schon.. :-) zumindest in meinem Kopf! :-)

Die Schieferpaltten habe ich aus der Aquarienabteilung meines Baumarktes...
Yippiejaja Yippie Yippie Yeah! :-)

Gtuen Morgen NannyLeu

Ja die Zebras sind schon recht aktiv, aber auch die Goldsaumbuntbarsche stehen den Zebras nichts nach... ich entferne immer beim wasserwechsel die Eier...

Zwischen den Wasserwechsel kümmern sich die Sterndornwelse drum... Einer ist schon bedenklich fett... Die Weispunkt-Welse sind schon richtig faul geworden und lassen die Eier in Frieden... Drum bin ich schon am suchen nach einem Abnehmer für meine Weispunkt-Welse...


Viele Grüße
Holger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holly71« (1. September 2011, 10:40)


Social Bookmarks