Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 13. Dezember 2010, 22:43

Mein erstes Aquarium! :)

Hallo,
hier würde ich gerne ein paar Bilder meines ersten, 2 Wochen altem Aquarium zeigen.

Für Änderungsvorschläge bin ich immer offen allerdings sage ich direkt mal das mir Sand im Aquarium überhauptnicht gefällt :P

jetz viel spass beim gucken ich freue mich auf eure Meinung. :)

(hoffentlich kann ich die Bilder hier anhängen)
»Patrickstar« hat folgende Bilder angehängt:
  • Foto(2).jpg
  • Foto(3).jpg
  • Foto(4).jpg
  • Foto(5).jpg
Gruß patrick

2

Dienstag, 14. Dezember 2010, 01:26

Hallo,

an sich ein schon sehr schönes Becken,
für meinen geschmack zu wenig pflanzen,
aber da es erst 2 wochen steht geht da noch einiges. ;)

Erzähl doch mal mehr dazu, größe des beckens,
was soll mal einziehen usw. :-D

Mir fällt gerade erst auf, du hast schon tiere in dem becken,
da das becken erst 2 wochen läuft ist das in der regel
viel zu früh, oder hattest du die möglichkeit einen
eingefahrenen filter auszudrücken und zu verwenden?!

Jetzt würden wir gerne mal deine wasserwerte kennen,
die du auch unbedingt im auge behalten solltest
da es zu einem nitritpeak kommen kann der deinen
kompletten besatz gefährlich werden kann...
Dazu wirst du dich sicher schon informiert haben, oder?!


mfg
Benny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LabidochromisYellow« (14. Dezember 2010, 01:29)


3

Dienstag, 14. Dezember 2010, 09:10

Guten morgen Benny,
Ich habe von Anfang an die Hälfte des Aquarium wassers aus einem eingefahrenem Aquarium verwendet und etwas Filter material (wie soll man das nennen, was aus dem Filter kommt??) meine wasserwerte sind ph 6,5 no2 0,05 gh 6-8 kh 4-6

Bis jetzt liegt der Besatz bei 15 Neons 3 antennenwelsen 3 saugschmerlen 4 Leopard panzerwels ( habe für sie eine große Ecke mit feinem Kies ausgestattet da sie ja gerne gründeln jedoch scheinen sie sich am groben abgerundeten Kies nicht sonderlich zu stören wollte sie später noch aufstocken auf ca. 10 oder mindestens 9.:) ) Messe die wasserwerte jeden 2 Tag also zumindest den no2 wert. Kann ja nach Einsatz der Tiere auch nochmal ansteigen.
Beckengrösse ist 80x40x35 cm

Würde gerne bald noch eine Art dazu setzen und hatte an regenbogenfische gedacht.
Was meint ihr?
Gruß patrick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrickstar« (14. Dezember 2010, 09:12)


4

Dienstag, 14. Dezember 2010, 09:31

Hi,

das Becken sieht doch schon gut aus.

Die Corys gründel nicht nur, die buddeln richtig....darum wäre Sand wichtig....so werden sie nie ihr natürliches Verhalten ausleben können.

3 Acistren für 112 Liter Brutto ist auch zuviel und die Regenbögen kannst Du bei der Beckengröße auch vergessen, wenn Du nicht nur 2 Tiere davon halten möchtest.

Die Neons sind ok, 1 Ancistrus (max. 2 ) auch noch. Die Gyrinocheilus passen leider auch nicht in das Becken, werden viel zu groß.

Also Becken top, Besatz verbesserungswürdig!

LG
PEter

5

Dienstag, 14. Dezember 2010, 09:56

Ja das mit den Acistren dachte ich mir schon die habe ich vor der Keramik gerettet hoffe das ich einen woanders unterbringen kann. Wollte nicht sagen ja 2 nehme ich aber den dritten kannste jetz weg spülen das hab ich nicht übers Herz gebracht. Aber da es sehr schöne Tiere sind und da sie gerade mal 3-5 cm gross sind finde ich evtl noch einen abnehmer.
Tja das mit den regenbogenfischen ist schade 2 würden gehen?? Ist das denn artgerecht für sie? Und ich habe mal iwo gelesen das sie kleine Fische wie zum Beispiel meine Neons zum fressen gerne haben.
Aber man kann ja viel lesen wenn der Tag lang ist.
Mit dem Sand ist so ne Sache würde eine Ecke für die Corys reichen? Also ca 1/4 des Beckens?

Würde Ungern den ganzen Boden damit auskleiden.
Gruß patrick

6

Dienstag, 14. Dezember 2010, 10:23

Hallo Patrick,

wie würden dir denn diese Fische http://www.aquarium-guide.de/pseudomugil_furcatus.htm gefallen?
Ich halte sie ebenfalls zusammen mit Neons in einem 112ltr. Becken.

Zum Thema Sand: Ich hatte auch Corys in meinem 500ltr. Becken mit Kies drin.
Seit ich jedoch Anfang des Jahres das ganze Becken auf Sand umgestellt habe, muß ich sagen, leben die Corys richtig auf.
Es ist lustig, mit anzusehen, wie sie sich den Sand durch die Kiemen ziehen. Geht halt bei Kies etwas schlecht. :(
Da dein Besatz ja nicht vollständig ist, wäre es jetzt leichter, noch umzustellen, als wenn alles komplett ist.
Liebe Grüße von Sonja

7

Dienstag, 14. Dezember 2010, 10:31

Hi,

es kommt auf die Unterart der Melanotaenia an...generell sind es Gruppenfische. 2 Stück war daher eher als "nein" gemeint.

Ausserdem mögen die auch Sand.

LG
Peter

8

Dienstag, 14. Dezember 2010, 10:44

Die Blauaugen gefallen mir sehr gut ich weiß nicht genau welche Art von antennenwels das ist, die ich sie ja nicht im Fachgeschäft gekauft habe. Außerdem ist mir aufgefallen das ein panzerwels die Scheibe auf und abschwimmt die anderen sitzen gemütlich beisammen und suchen den Grund ab ist er krank? Soll ich evtl ein Bild des antennenwels anhängen? Vielleicht kannst du mir ja genaueres zu ihm sagen.:) hoffe ich erwische einen!;)
»Patrickstar« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto(6).jpg
Gruß patrick

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Patrickstar« (14. Dezember 2010, 10:51)


9

Dienstag, 14. Dezember 2010, 10:56

Hi,

machen die Corys manchmal, kein Grund zur Sorge! Die schiessen auch an die Wasseroberfläche und drehen sich dann und halten ne Milisekunde den Hintern aus dem Wasser....es sind Darmatmer.

LG
Peter

10

Dienstag, 14. Dezember 2010, 12:07

Okay dann weiß ich Bescheid hab mich nur gewundert weil einer der 4 das ständig tut und die anderen nur ab und zu wie du schon sagtest um kurz an die Oberfläche zu schwimmen der andere der das ständig tut schwimmt nichmal bis ganz an die Oberfläche er schwimmt halt nur die Scheibe auf und ab... Hab in einem anderen Forum gelesen (Oder war es doch hier?) das es 1. Zur Orientierung dienen kann wenn die Tiere neu sind ( was ja der Fall ist) oder 2. Kann es ein balzverhalten sein. Stimmt das so?
Gruß patrick

11

Dienstag, 14. Dezember 2010, 12:53

Hi Patrick
wenn sie neu im becken sind ist mir dieses verhalten durchaus bekannt (also keine sorge ;) ) denke das sich das legen wird,aber das das Balzverhalten ist halte ich für nicht zutreffend da sie ja noch nicht lange im becken sind, wäre also ein wenig flott .
Sind allerdings nur eigenerfahrungen las mich da gerne belehren.
lg
Na-Icke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Na-Icke« (14. Dezember 2010, 12:56)


Social Bookmarks