Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. November 2010, 09:13

Wasserschildkröten Aquarium ???

Hi, würde mir gern eine Wasserschildkröte zulegen. =)

Was für ein Wasser braucht eine Wasserschildkröte??

Kann man größeren Kies im Becken haben??

LG Michi

2

Donnerstag, 4. November 2010, 16:49

RE: Wasserschildkröten Aquarium ???

Hallo Michi

deine Frage ist etwas wage, deshalb sag ich mal pauschal Leitungswasser.

Es hàngt viel davon ab welche Schildkröte du haben willst, denn die stellen ja verschiedene Ansprüche an die Haltung.

Prinzipiell ist Kies OK, sollte aber nicht zu scharfkantig sein, eher abgerundet, Sand ist auch OK

lg, Michèle
200L AQ, Tanganjika,
375L Gesellschaftsbecken
Schildkröteninnenteich mit 3 Schildis
30L Nano Cube mit 1Tylomelania sp. 2 Geweihschnecken, vielen Turmdeckelschnecken und ca 20 Red cherry Garnelen

3

Donnerstag, 4. November 2010, 17:10

Hallo,
Mal ergänzenderweise: Informiere dich vorher, was du dir für eine Art anschaffen willst, und welche Endgrösse die Schildkröte selbst erreicht und über die für die erwachsene Schildkröte bereitzustellende Endgrösse an Aquarium. Einige Arten sind auch für den Gartenteich tauglich, der muss aber in der regel in ein gehege umgewandelt werden, und die meisten Arten können´nicht draussen überwintert werden.
Auch werden weibchen gerne noch ein bisschen grösser als Männchen.
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

4

Donnerstag, 4. November 2010, 18:55

Hey

Hab jetzt 2 Gelbwangen. babys in einem 160l Becken. Ich weiß das dieses Aquarium zu klein wird, aber für den Anfang wirds reichen :-D

In dem Becken waren Krebse bis heute. (sind jetzt im anderen Becken) Ich hab Wasser raus bis auf ein Drittel. Hab einen Stein rein wo die schildis drauf können. Vom Kies hab ich sehr viel raus, aber noch eine kleine Schicht drin gelasen, dass es nicht so leer aussieht.

So jetzt hab ich ne Frage :] Ich hab ein Wärme Licht und ein UV-B Licht für den Panzer. Wie lang müssen die Lichter an sein?? In der Nacht auch??

Und jetzt die 2. Frage :] Muss das Wasser ins Wasser rein platschen das Luftblasen im Wasser sind oder nicht?

Würde mich über Antworten sehr Freuen :)
LG Michi

5

Donnerstag, 4. November 2010, 19:12

Hi
weist du zufälligerweise noch welche Beleuchtung du gekauft hast (genauer Name der Firma/der Lampe) denn meist sind die zu kaufenden Leuchten im Zoohandel nicht für Wasserschildkröten ausreichend (man könnte auch sagen es ist eine überteuerte Glühbirne).


Zur Beleuchtung findest du hier gute Tipps!

http://www.zierschildkroete.de/pages/beleuchtung.php

http://www.klappschildkroete.de/beleuchtung.html

http://www.schildkroetenteiche.de/terrarienbeleuchtung.html

Eine Beleuchtungsdauer und Temperaturliste dindest du hier:

http://www.zierschildkroete.de/pages/ueb…beleuchtung.php

Einen Stein als Landteil ist er unpassend da er viel Schwimmraum wegnimmt!
Wenn du dein Landtei außerhalb vom Becken machst können deine Schildkröten länger das Aquarium verwenden. Außerdem sind Gelbwangen ausgiebige Schwimmer!

Beispiele gibt es hier:

http://www.zierschildkroete.de/pages/lan…sonneninsel.php

oder meinen den ich für meine Chrysemys picta dorsalis gebaut habe:

http://i52.tinypic.com/nx2bh4.jpg

(aktuelle Bilder folgen noch mit der Zeit)

Den Filterausgang kannst du auch Unterwasser installieren, denn Wasserschildkröten kommen zum Luftholen an die Wasseroberfläche und strecken ihren Kopf heraus (Lungenatmer).

Gute Tipps zur Wasserschildkrötenhaltung findest du unter

www.zierschildkroete.de
www.klappschildkroete.de
www.schildkroetenteiche.de
www.turtle-technik.de
www.trachemys.de

oder in diversen Foren wie
dghtserver.de/foren
www.wasserschildkroeten-forum.de
www.schildkroetenforum.com
www.testudo-forum.de

MFG
Kim

6

Donnerstag, 4. November 2010, 19:21

Hi

also 1. Reptiland Desert Pro Compact UV-B 10.0 23w

und 2. Hobby Neodymium Basking spot Daylight 40W

7

Donnerstag, 4. November 2010, 19:35

Hi
genau diese sind dies "Glühbirnen"

Ich verwende eine Osram Ultra Vitalux und einen HQI Strahler (70 Watt) diese Lampen wären auch für deine Gelbwangen angebracht. Als Alternative kannst du noch eine Lucky Reptile Bright Sun Dessert verwenden.
Les dir einfach mal die Beleuchtungstipps von mir durch (die Links die ich dir geschickt habe)

Gern wir auch falscher Bodengrund empfolen!
Was verwendest du Kies oder Sand (Kies ist in ordung aber Pflegeintensiever wie Sand)

Mach doch bitte mal ein paar Fotos von deinem Vivarium!

Ansonsten viel Spaß mit deinen Schildis!!!!!

MFG
Kim

8

Donnerstag, 4. November 2010, 19:54

Hallo

Kies hab ich drin .. aber nicht viel.

Aber wie lang habt ihr die wärmelampe an? Und wie lang die UV-B lampe an?

Danke für die ganzen Links ;)

MFG Michi

9

Donnerstag, 4. November 2010, 22:01

Also bei den "billigen" Lampen die du verwendest muss beides den ganzen Tag leuchten.

die beste lösung (billigste) währe eine Lucky Reptile. Die Lampe ist in der Anschaffung zwar teuer weil du noch ein Vorschaltgerät und spetielle Fassungen brauchst aber dafür kommst du im Unterhalt billiger!

MFG
Kim

10

Donnerstag, 4. November 2010, 22:36

Ja aber was bast den an meinen Lampen jetzt nicht???

Die zwei sind richtig toll :) wie die schlafen :rolleyes:
MFG Michi

11

Freitag, 5. November 2010, 12:42

Weil die Lichtfarben nicht mal dem natürlichen Sonnenlicht übereinstimmen und diese Lampen sind nicht hauptsächlich für Wärme sondern für die Lichtfarben zuständig und das erreichen deine Lampen nicht. Denn die RICHTIGE und PASSENDE Beleuchtung ist das A und O der Schildkröten haltung, denn das ist der bereich wo am meisten falsch gemacht werden kann!!!

Google einfach mal selber nach und informiere dich genaustens über die RICHTIGE haltung von deinen Schildkröten.

MFG
Kim

12

Freitag, 5. November 2010, 17:29

Hallo,
ich gehe jetzt mal davon aus, dass du wirklich richtige Winzlinge hast. Da reicht auch ein Stein, hauptsache, du zwingst sie nicht zum dauerschwimmen. Auf dauer ist so eine Schwimminsel oder ein landteil oder was auch immer natürlich besser, weil die Tiere dann den Platz besser nutzen können. Aber ich würde es jetzt so lassen und nicht unnötig basteln, die kleinen sollten sich ja erstmal bei dir eingewöhnen.
Was mich sowohl bei dir auls auch bei Kim stuzig macht: Ihr habt beide mehrere Schildkröten? Als Jungtiere ist das ja völlig in ordnung, aber später kann das v.a. bei Männchen zu bösen beisserein führen. Nur mal so.
Zu deinen Lampen: Falsche Beleuchtung kann zu wachstumsschäden, Knochenreweichungen und sonstigen Mangelkrankheiten führen. Wichtig, um sowas zu verhindern, ist auch eine gute Supplementierung, also die Gabe von Mineralstoffen wie Kalzium(v.a. wenn noch Vit D3 drin ist) und Vitaminen.
Deine lampen reichen für eine optimale versorgung mit UVB nicht aus, sie sind lediglich beleuchtung.
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

13

Freitag, 5. November 2010, 19:55

So
jetzt hast du das mit der Belung nocht nur von mir sondern auch von moderlieschen gehört.
Besorge dir eine vernüftige Beleuchtung für deine Zöglinge.
Die Lampen die du im Moment hast kannst du als Ersatzbirnen (falls die richtige Beleuchtung kaputt geht) verwenden oder wenn du sie bei der Winterruhe in ein anderes Becken überführst (für die letzten paar Stunden vor dem kompletten aus).

@moderlieschen:
Ich weis, dass eine Vergesellschaftung von zwei Männchen nicht funktionier! Aber meine Beiden sind Weibchen (soweit ich das mit 1,4 Jahren feststellen kann, außerdem wurden sie auch auf Weibchen gebrütet), desshalb dürfte einer Gruppenhaltung nichts im Wege stehn.

MFG
Kim

14

Samstag, 6. November 2010, 08:09

Hallo,
dann wünsche ich dir Glück, dass es tatsächlich weibchen sind. Das war auch nicht als Angriff gedacht, ich wollte es nur mal gesagt haben.
:-D Schildkröten sind tolle tiere, nur leider etwas unverträglich.
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

15

Samstag, 6. November 2010, 11:24

Hi
Ja ich hatte es acuh nicht als Angriff genommen (wusste das du es nur gut meinst).
Ich denke schon, dass meine Schildkröten Weibchen da die Kloake sehr nah am Panzer bzw. unter dem Rückenpanzer liegt.
Da kann ich nur zustimmen das Schildkröten tolle Tiere sind und eine fastination für sich. Wen einmal das Fieber der Schildkröte gepackt hat kann nicht mehr damit aufhören.
MFG
Kim


Social Bookmarks