Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. November 2010, 10:09

Pflanzen :Giftig oder nicht????

Hi
ich habe ja schonmal hier (und in anderen Foren) das Thema "Wasser-,Landteil bepflazen" gepostet und habe auch jede menge Antworten bekommen!
Nun habe ich mir ein paar Pflanzen herausgesucht und wollte fragen ob jemand mit diesen Pflanzen erfahrungen gemacht oder weis ob sie gieftig für Schildkröten sind?

Landteil:

Golliwoog (Futterpflanze für Schildkröten)
Ficus pumila
Philodendron
Drachenbaum
Schefflera
Ficus
einige Ficus-Sorten
Ctenanthe
Farne
dreimasterblumen
asparagus
Monstera
Vriesea splendens

Wasserteil:

Anubias
großblättrige Schwertpflanze
Microsorum pteropus
Bolbitis heudelotii
Einblätter
Wasserpest
Wassernabel,
Wassernixe,
Schwertblatt Echinodorus
Kirschblatt

MFG
Kim

2

Dienstag, 2. November 2010, 10:38

Hallo Kim

also giftig sind meines Wissens

Philodendron
Drachenbaum
Schefflera
Ficus
Monstera

Ctenanthe weiss ich nicht, Tradescantia also Dreimastblume hab ich schon in Terrarien geshn, bin ich aber auch nicht sicher.

Vriesea, also Bromelien sind OK, Asparagus auch, Farne auch.

Bei Wassrepflanzen kenn ich mich nicht so gut aus, Wassernabel, Wasserpest und Wassernixe werden bei mir sehr gerne und sofort gefressen, kultiviere die bei mir im Fischaquarium als Schildifutterpflanze, Echinodorus und Anubia schmeckt ihnen nicht und wirn nicht gefressen.


EDIT: Ich hab allerdings die Erfahrung gemacht, das die Schildis schon wissen, was sie fressen können/dürfen und was nicht, unbekömmliche Sachen werden beschnuppert aber nicht angeknabbert oder nur ganz sachte und sofort wieder ausgespuckt. Machen meine jedenfals so.

Vieleicht weiss einer noch mehr, viel Spass beim Bepflanzen

lg, Michèle
200L AQ, Tanganjika,
375L Gesellschaftsbecken
Schildkröteninnenteich mit 3 Schildis
30L Nano Cube mit 1Tylomelania sp. 2 Geweihschnecken, vielen Turmdeckelschnecken und ca 20 Red cherry Garnelen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michele« (2. November 2010, 14:52)


3

Dienstag, 2. November 2010, 18:11

Hi
Danke für die Ausführliche Antwort!!!

Die Wasserpflanzen sind alle ungiftig da diese in Aqueristikgeschäften angeboten werden!!

Welche Art hälst du denn den es ist von Art zu Art unterschiedlich was sie fressen!!

MFG
Kim

4

Dienstag, 2. November 2010, 19:39

Hi
Einblätter sind die hier oder?http://de.wikipedia.org/wiki/Spathiphyllum
Das sind keine Wasserpflanzen. Nicht alles was der Zooladen als Wasserpflanze anbietet ist eine.
Guckst Du hier:http://www.zfv-forum.de/thread.php?threadid=51319
M.F.G. Torsten
ohne h ;)

Ich würde mich gern mit ihnen geistig duellieren, aber wie ich sehe sind Sie unbewaffnet.

5

Dienstag, 2. November 2010, 23:09

Hi
Ok danke für die Antwort!!
Ja ich weis mitlerweile auch das einblatt keine Wasserpflanze ist und auch für Schildkröten nicht geeignet ist.

Deshalb werde ich sie auch nicht verwenden!!!

Auf den Landteil werde ich sicher Efeutute,Grünlilie/Wasserlilie, Golliwoog und evtl. eine Drachenapalme/baum oder eine vriesea splendens setzen.

Was haltet Ihr davon?

im Wasserteil auf jeden Fall Wasserpest, Aubia, Schwertblatt, Dschungelstar (steht so auf dem Schildchen von der Pflanze), eine Farnart, eine großblättrige Schwertpflanze und ein paar Mooskugeln.

Was halet ihr davon?

hättet ihr villeicht noch weitere Tipps für mich ?

Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe!!!
MFG
Kim

6

Mittwoch, 3. November 2010, 14:48

Hallo,
Dreimasterblumen/tradeskantien sind sicher ungiftig. Ich habe sie auch bei meinem Chamäleon.
ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du auf dauer viel erfolg mit Wasserpflanzen in einem Schildkrötenbecken haben wirst. Die 4 Schildkröten meiner Schwester sind mittlerweile 23. bzw. 13 Jahre alt und auf dauer überlebte in den becken nur freischwebendes, und das nicht lange.
Sind allerdings rotwangen(2x), ein gelbwangen/rotwangenmix und eine kleine Mississipi-Höckerschröte.
Das Einblatt ist eine Land/Sumpfpflanze(die auch zeitweise in Überschwemmungsgebieten vorkommt), allerdings meines wissens leicht gifitg. Wenn sie auch für schildkröten giftig ist, gehört sie natürlich auch nicht ins becken. Bei nichtpflanzenfressern kann man sie wunderbar zwischen Land und wasserteil pflanzen, Blätter nach draussen, Wurzeln im Wasser.
Zu deiner Landbepflanzung: finde ich gut, wenn auch dem verbreitungsgebiet deiner Schröte nicht ganz angemessen. Mich würde bspw. die vriesea stören, ist aber nur mein geschmack.Weitere Anregung Guckst du hier:http://www.zierschildkroete.de/pages/lan…childkroete.php
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

7

Mittwoch, 3. November 2010, 20:52

Hi
DAnke für deine Antwort.

Rotwangen/Gelbwangen gehören zu den Schmuckschildkröten und Höckerschildkröten sind zwar eine eigene Art aber man kann sie schon ein wenig vergleichen vorallem was die Sachen Pflanzen angeht wie das bei meinen Zierschildkröten ist muss ich noch herausfinden.

Das Aquarium (der link von dir) kenn ich schon und bin dadurch auch auf die Idee gekommen mein Landteil zu bepflanzen!!!

Ein Tipp für deine Schwester!
Der aangebliche Mix zwischen Rot-, Gelbwange könnte auch eine Cumberland- Schmuckschildkröte sein!

Und Rot-,Gelbwangen und Höckerschildkröten sollte man nicht in einem Aquarium halten (bei Teichen ist das was anderes aber Höckerschildkröten sollten auf keinen Fall in den Teich) denn alle Arten haben ihr ganz eigene Haltungsansprüche.

Sie soll sich mal www.zierschildkröte.de durchlesen dann kann sie ein weig über die Haltung von den drei Arten durchlesen.

Aber das war nur en Tipp und nicht böse gemeint!!!!!!

MFG
Kim

8

Donnerstag, 4. November 2010, 08:14

Hall o Kim

ja, wie ich oben schon erwähnt habe, 2 von meinen 3 sind auch Cumberland-Schildis und die Wasserpflanzen haben keine Chance, werden entweder gefressen oder mit den Krallen zerrupft oder ausgebuddelt, meine sind allerdings auch schon recht gross, so 18 Jahre alt.

Trotzdem wünsch ich dir viel erfolg, würde mich über Fotos freun wenns fertig ist ;-)

lg, Michèle
200L AQ, Tanganjika,
375L Gesellschaftsbecken
Schildkröteninnenteich mit 3 Schildis
30L Nano Cube mit 1Tylomelania sp. 2 Geweihschnecken, vielen Turmdeckelschnecken und ca 20 Red cherry Garnelen

9

Donnerstag, 4. November 2010, 17:04

Hallo,
@ Kim: die tiere haben jeweils ihr eigenes becken, keine Sorge.
Eine Cumberland schröte kann ich sicher ausschliessen, aber danke für den tipp.
Die tiere meiner Schwester sind alle seit dem babyalter bei uns (die 23 jährigen haben wir als allererste haustiere bekommen, deswegen sind sie auch so zahm) und sind so in die tierhaltung reingewachsen. Mit sechs habe ich meine kröte dann meiner Schwester überlassen :-D, weil es mich in andere tierische gefilde zog ;).
Ich bin selber nicht die halterin der Schildies, deswegen habe ich auch nicht so eine Ahnung. meine Schwester aber schon, nur geht sie nicht in Foren.
Ich bin eigentlich mehr der Amphibienfreak, helfe nur ein bisschen bei den Schildkröten mit, wenn ich glaube, was zur Sache beitragen zu können, und ausserdem mag ich pflanzen!
Naja, das mit der Mississipihöckerkröte: natürlich sind alle Schildkröten im grossen und ganzen miteinander vergleichbar, aber es ist schon ein unterschied, ob man ein 25cm Trumm an Schmuckschröte oder ein zartes, knapp zehn cm grosses mississipimännlein im becken hat.
Dann auch von mir viel erfolg!!
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

10

Donnerstag, 4. November 2010, 18:55

Hi
Danke für eure Hilfe!

ABer eine Frage habe ich noch!

Ich habe mir heute anstatt von Golliwoog Cubaguu gekauft. Kann ich dieses auch zur Fütterung meiner Schildis nehmen?
Auf der Rückseite steht das es eine Nahrungsergänzung für Nagetiere, Exoten undn Ziervögel ist.

MFG
Kim


Social Bookmarks