Sie sind nicht angemeldet.

Ads


Social



Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 17. Oktober 2010, 13:41

Mein kleines Becken

Hi,

will euch mal mein Becken vorstellen.

Es ist ein 112l Becken.

An Besatz habe ich:
- 15 Keilfleckbärblinge
- 3 Metallpanzerwelse (welche ich auf eine 5'er Gruppe aufstocken will)
- 1 einzelnes Guppymännchen, welches als einzigstes noch übrig geblieben ist

An Pflanzen habe ich:
- Cabomba caroliniana
- Limnophila sessiliflora
- Eleocharis acicularis
- Hygrophila corymbosa 'kompakt'

Die Werte sind:
GH: 14
KH: 5
PH: 6,8
Temp: 23°C

Was meint ihr dazu? Ist es so gut?

Ich habe vor dort noch einen Fadenfisch und einen Hexenwels reinzusetzen. Würde das gehen? Oder lieber so lassen?

mfg
Dennis
»Irish-ink« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mein AQ.jpg

2

Sonntag, 17. Oktober 2010, 13:49

Hallo Dennis,

Du kannst Dir meiner Meinung nach noch ein Pärchen Zwergfadenfische dazuholen und die Panzerwelse würde ich auf 10 aufstocken. Die fühlen sich in größeren Gruppen wohler. Gegen den Hexenwels ist sicher auch nix einzuwenden. Dann ist das Becken aber gut besetzt und mehr würde ich auf gar keinen Fall einsetzen. Die Temperatur würde ich noch um 2 Grad erhöhen!

Viele Grüße
Melanie

3

Sonntag, 17. Oktober 2010, 13:52

Ok. Muss man die Zwergfadenfische paarweise halten?

Die Panzerwelse bis auf 10 aufstocken? Sind dann aber richtig viele^^

Bin mal noch auf weitere Meinungen gespannt.

mfg
Dennis

4

Sonntag, 17. Oktober 2010, 14:22

Hi,

ich würde an deiner Stelle die Panzerwelse auf 6 bis 7 aufstocken denn Metallpanzerwelse sind eine größere Art von Panzerwelsen und 10 sind in dem Becken deffinitiv zu viele!
Ein Pärchen Zwergfafis würde ich noch dazu setzen aber immer im Pärchen! So wäre das Becken eig. schon fast zu voll.Hexenwels würde ich keinen mehr dazu packen das wird finde ich sonst fuer die Bodenregion zu voll!
Hoffe konnte dir helfen!

mfg Max!
Meine Becken:
130l Süd-Amerika
112l Tanganjikasee
300lGesellschaftsbecken
54l Schneckenbuntbarsch Artenbecken
25l Aufzuchtbecken
54l Gesellschaftsbecken

5

Sonntag, 17. Oktober 2010, 14:23

Hallo,

ich finde das Becken so gut besetzt, ausser eben die Corydoras noch auf 10 aufzustocken. Zwergfadenfische würde ich nicht dazu setzen. Ist zwar theoretisch noch möglich, aber so ist es ein schönes harmonisches Becken. Da würde ich keine durchaus aggresiven Fadenfische dazu setzen.

Die Einrichtung sieht so recht nett aus.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: mehrere von 12 bis 456 Liter
mit Welsen (Hypancistrus, Peckoltia, Sturisoma, Panaqolus,...), Zwergbuntbarschen, Lebendgebährenden (Wildformen), Boraras und Wirbellosen und viele Pflanzen

6

Sonntag, 17. Oktober 2010, 14:31

Ok. Dann schonmal danke für die vielen Meinungen.

Zitat

Da würde ich keine durchaus aggresiven Fadenfische dazu setzen.


Inwiefern sind die denn aggressiv?


Aber dann werde ich wohl lieber keine großen Fische mehr reinsetzen. Sieht eigentlich mit den Bärblingen schon gut aus.

Also dann noch die Frage, soll ich die Corydoras also auf 10 aufstocken? Oder doch lieber auf 6-7 Stück?

Was haltet ihr denn von der Einrichtung? Kann ich da noch ein paar Korkenzieher Haselnusszweige reintun? Oder brauchen die Bärblinge lieber einen freien Schwimmraum?

Achja und was meint ihr zum Thema Rückwand? Pappe dahinter kleben? Eine Fotorückwand? Gar nix?

Ich bin noch recht neu in der Aquaristik, habe also nicht so die große Ahnung.

mfg
Dennis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Irish-ink« (17. Oktober 2010, 14:33)


7

Sonntag, 17. Oktober 2010, 14:43

Hallo Dennis,

Zwergfadenfische sind insbesondere in der Laichzeit ziemlich aggresiv, in einem 60er geht es auf keinen Fall, in einem 80er kann es klappen. Empfehlen würde ich eher ein 100 cm Becken oder eben die Möglichkeit das Weibchen im Zweifelsfall zu separieren. Spätestens sobald die Fische abgelaicht haben wird das Männchen das Weibchen vehement verjagen.

Die Rückwand ist Geschmackssache, Fotorückwände finde ich persönlich hässlich. Möglich ist einfach ein schwarzer Karton oder auch diverse Plotterfolien in verschiedenen Farben, sehr schön ist transparent.

Corydoras sollten in jedem Fall ab 10 Tiere gepflegt werden, es sind ausgesprochene Gruppentiere die den Kontakt zu ihren Artgenossen suchen.

Auch wenn Du weitere Deko einbringst, Schwimmraum ist meist noch genügend vorhanden. Fische lieben eher eine gewisse Deckung.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: mehrere von 12 bis 456 Liter
mit Welsen (Hypancistrus, Peckoltia, Sturisoma, Panaqolus,...), Zwergbuntbarschen, Lebendgebährenden (Wildformen), Boraras und Wirbellosen und viele Pflanzen

8

Sonntag, 17. Oktober 2010, 14:47

Oh vielen lieben Dank für die Hilfe.

Hier ist einem echt gut geholfen.

Was ich noch vergessen habe ich lasse von oben eine Efeutute ins Wasser Wachsen.

Ok gut dann werde ich beim nächsten Fischkauf auf 10 Corys aufstocken. Und dann bleibt es bei dem jetzigen Bestand.

mfg
Dennis

9

Sonntag, 17. Oktober 2010, 14:56

Hallo Dennis,

Zitat

Was ich noch vergessen habe ich lasse von oben eine Efeutute ins Wasser Wachsen.
Das ist eine gute Idee, achte aber drauf das die Dir nicht zuviel Nitrat rauszieht.

Zitat

Ok gut dann werde ich beim nächsten Fischkauf auf 10 Corys aufstocken. Und dann bleibt es bei dem jetzigen Bestand.
Auf jeden Fall aber von der gleichen Art.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: mehrere von 12 bis 456 Liter
mit Welsen (Hypancistrus, Peckoltia, Sturisoma, Panaqolus,...), Zwergbuntbarschen, Lebendgebährenden (Wildformen), Boraras und Wirbellosen und viele Pflanzen

10

Sonntag, 17. Oktober 2010, 15:03

Ja klar hole ich mir von der gleichen Art welche, also Metallpanzerwelse.

Woran würde ich merken, dass sie mir zuviel Nitrat rauszieht? Und wenn dem so ist, sollte ich dann düngen?

mfg
Dennis

11

Sonntag, 17. Oktober 2010, 15:05

Hallo Dennis,

das merkst Du mit einem Nitrattest. Ggf. musst Du dann Nitrat zudüngen. Hängt aber schon von Deinem Ausgangswasser ab ob hier eine Gefahr besteht. Wenn Nitrat in Richtung 0 geht, ist das eine häufige Ursache von Algen.

Viele Grüsse
Sandra

Aquarien: mehrere von 12 bis 456 Liter
mit Welsen (Hypancistrus, Peckoltia, Sturisoma, Panaqolus,...), Zwergbuntbarschen, Lebendgebährenden (Wildformen), Boraras und Wirbellosen und viele Pflanzen

Social Bookmarks