Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. August 2010, 18:26

Haus gekauft - Teich dabei :)

Hi allerseits,
vor ca. 1 1/2 Monaten wars nun so weit. Nach langem Suchen haben wir ein schönes Häuschen gefunden. War nicht so ganz einfach, schlussendlich aber wars das Häuschen mit Teich :)

Der Teich spielte nun keine große Rolle bei der Entscheidung, ist aber nun mal da. Meine Freundin und ich sind keine Teichexperten, hatten mehr als nen kleinen Bottich auf dem Balkon/Terasse noch nie was draußen und noch nie was mit Fischen drin. Die Ausmaße hier sind "ein wenig größer".

Ich hänge mal ein paar Bilder an:

Die Ufer gehen gerade im hinteren Teil und auch hinter der Bepflanzungskante recht steil nach unten, keine Ahnung ob ich mich verrechne, aber wenn ich grob 800cm x 500cm x 200cm rechne komme ich auf 80.000.000cm³ sprich 80.000l, richtig?









Ich kann euch nicht wirklich sagen, welche Fische da drin sind, sieht nach meinem Laienwissen nach Goldfischen aus? Wirklich aussagekräftig sind die Bilder leider nicht. Das Wasser ist halt recht trüb. Neben den Fischen leben im Teich Frösche und wohl auch einige Schnecken, Mücken etc... Ich habe mal versucht zu zählen, so 60-70 Fische sind da sicher drin. Was größeres (Koi o.Ä.) soll nicht drin sein. Die Fische haben im Teich auf jeden Fall überwintert und laut Angaben des Vorbesitzers wohl auch (kaum?) welche gestorben.



Ein Filter ist nicht angeschlossen, nur ein "Springbrunnen". Müsste man einen Filter und wenn ja was nimmt man da? Der Vorbesitzer sprach davon, dass bei so einer Größe ein Filter nicht nötig sei.




So wieder Vorbesitzer meinte hat er Teichfolie verlegt, wie genau weiß ich nicht. Am Rand sieht man noch Kies und dann die Begrenzungssteine.



Der Vorbesitzer hat die Fische immer wieder gefüttert. Wenn man sich an den Teich setzt kommen die Fische nach oben und warten richtig :)


Gibt es erstmal so erste "elementare" Dinge, die wir beachten müssen? Wie schauts halt mit Filter etc. aus? Sollte man den Teich weiter und dichter bepflanzen? An den Rändern oder auch mittig? Ich denke mehr Seerosen werden dem Teich eher Sauerstoff nehmen, weil sie das Sonnenlicht einschränken, was in den Teich gelangt? Wie schauts mit dem Füttern aus, ich habe hier im Teichbereich ein wenig gelesen und hatte gelesen, dass das Wasser sicherlich trübe bleibt, wenn man die Fische zB ohne Filter füttert... Bei der Größe sollte es genügend natürliche Nahrung geben?

Fragen über Fragen, vlt. könnt ihr mir einige beantworten?
Wäre super, was Teiche angeht kann ich noch nicht mit viel Wissen dienen ;)

Viele Grüße
Philipp
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

2

Dienstag, 10. August 2010, 20:57

Hi Phillipp,

gratuliere zum Haus kauf!!!
So und nun will ich mal versuchen dir zu helfen mit deinen Fragen:

Weißt du wie tief der Teich an der tiefsten Stelle ist?
Wenn er 80cm oder mehr hat können die Goldfische (schaut wirklich danach aus) mit eins/zwei Luftpumpen mit Kugeln drinnen bleiben (bloß niemals ne Umwelzpumpe oder so im Winter rein, das kann tödlich sein).

Also ich würde dir bei dieser größe schon einen Filter mit UV-Lampe (gegen die Schwebealgen) empfehlen. Die kann man kaufen (z. B. da: http://koi-discount.de) oder selber bauen...
Ist der Teich die meiste Zeit in der Sonne? Wenn ja wirds mit den Schwebealgen wohl immer ein Problem sein und ich würde versuchen den Teich etwas einzuschatten...
Ich jedenfalls find einen Springbrunnen im Teich schrecklich und ein Bach oder kleiner Wasserfall viel natürlicher (man kann mit richtiger Bepflanzung auch einen Bach als Biofilter ausbauen, der auch viel beiträgt) aber das ist Geschmackssache.

Ob Bepflanzung oder nicht ist ebenfalls Geschmackssache. Unser Koiteich war am Anfang auch voll mit Pflanzen und nach ein paar Jahren haben wir fast alles wieder rausgeholt weils erstens alles überhand genommen hatte und zweitens es Probleme mit Fadenalgen gab.

Wie das mit Füttern oder nicht aussieht kann ich nicht sagen, da wir unsere Kois füttern.
Aber auch für Goldfische würde ich nicht gerade das billigste Futter kaufen sondern doch ein etwas Hochwertigeres, da die Farbpracht bei gutem Futter doch recht besser ist.

Hoffe ich konnte dir vielleicht ein bissl helfen!

VG Jenny
Viele Grüße

Jenny

3

Dienstag, 10. August 2010, 22:35

Hi Pittiplatsch,
der Teich ist an der tiefsten Stelle ca. 2m tief. Von daher kein Wunder, dass die Fische das überlebt haben. Der hat auch nichts an Luftpumpen drin gehabt.

Umwelzpumpe: ist das so ein Teil, was ich da stehen habe? Diese Fontäne? Die saugt ja Wasser an und so?

UV-Filter.. Okay... da muss ich mich die Tage mal genauer mit beschäftigen. Der Teich ist hmm.. ich schätze mal von morgens 9/10 Uhr bis nachmittag so gegen 17 Uhr in der Sonne. Von daher.. Viel Sonne.

Hast du ein Beispielfoto für so einen Bachlauf? Das allerschickste ist diese Fontäne sicher nicht ;)

Danke für deine Antworten, vlt. gibts noch ein paar andere, die die anderen Fragen beantworten können.

Habe grad in der Garage noch Filtermaterialien gefunden und ne Filtertonne und so. Davon mache ich morgen mal Bilder, vlt. könnt ihr mir sagen, was das alles so ist :)
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

4

Mittwoch, 11. August 2010, 09:13

Mit einer Filtertonne kommst Du nicht weit.

Teichfilter gibt es, für die Teichgröße, von wenigen hundert Euro bis zu über 10.000€.

Das günstigste wäre natürlich ein Eigenbau.
Wenn es nicht so auf das Geld ankommt würde ich zu einem Trommelfilter mit nachgeschalteter HLX-Kammer und einer Tauch-UVC raten. Dann liegst Du bei ca.5000,-€.

Die Seerose würde ich drinnen lassen, sie spendet den Fischen Schatten.

Dein Futter ist teuer bezahlte Luft, Zerbrösel mal so einen Stick und das was über bleibt ist das Futter. Besser und günstiger, auf das Kilo gerechnet, sind Pellets.

@Pittiplatsch

Zitat

Wenn er 80cm oder mehr hat können die Goldfische (schaut wirklich danach aus) mit eins/zwei Luftpumpen mit Kugeln drinnen bleiben (bloß niemals ne Umwelzpumpe oder so im Winter rein, das kann tödlich sein).

Der Filter sollte, bei einem Koiteich, im Winter gedrosselt durchlaufen.
Durch die Belüftersteine killst Du die Fische eher. Wenn es draußen -15°C sind bringst Du auch -15°C kalte Luft in den Teich ein und das kühlt das Wasser extrem aus. Alles unter 2°C ist für Koi kritisch. Diese Info haben mir unter anderem Lars Dettmann und Jos Aben bestätigt.
Vom 20.08 - 22.08 ist in Arcen wieder Koishow. Fahr dort mal hin und unterhalte Dich mit den Leuten aus der Szene.
Gucken und sich informieren kann man sich dort gut, aber Fische würde ich dort keine kaufen.
Gruß Ralf

5

Mittwoch, 11. August 2010, 10:12

Hi Razor,
also unser Teich ist 1,20m tief bzw. wenn wir ihn bis Oberkante auffüllen 1,40m.
Mit Filter aus und Belüftungssteine rein fahren wir (und ander Bekannte) seit über 13 Jahren sehr gut. Die Belüftungssteine laufen jedoch nur bei Frost um eisfreie Stellen zu bekommen.Da unsere Kois (ca 20 ) mittlerweile schon eine sehr stattliche größe haben (1/3 über 50cm) ist es uns fast nicht möglich die anders zu überwintern.
Bekannte haben heuer 15 Kois verloren, da die eine Umwelzpumpe laufen hatten und daher (wohl wg. Temperatur oben höher durch Umwelzung). Alle Fische waren an der Oberfläche und dann eingefroren....
Wir haben unsere von Sakanaya aus dem Bodensee.

Aber wahrscheinlich führen mal wieder viele Wege nach Rom...

VG Jenny
Viele Grüße

Jenny

6

Mittwoch, 11. August 2010, 10:32

Hi Jenny,
dieser Winter war ein Fest für die Koihändler. Es sind verdammt viele Teiche gekippt.

Auch ich hatte 3 Ausfälle. Nächsten Winter werde ich folgende Maßnahmen treffen:
Teich mit Luftpolsterfolie abdecken, Filter richtig isolieren und ein Großteil der Koi zieht in den Keller um. Letzten Winter hatte ich ja, aus einer Fischrettung, 140 Goldis im Keller. Da war nicht mehr viel Platz für die Koi.
Bevor Du fragst: Ja, ich habe einen an er Klatsche. Meine Verlobte würde es Dir, auf Wunsch, sogar schriftlich geben.

Zu deinen Bekannten:
Wann haben sie den Teichboden das letzte mal gereinigt?

Nebenbei:
Top Adresse wo Du deine Koi holst.
Gruß Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »razor72« (11. August 2010, 10:37)


7

Mittwoch, 11. August 2010, 10:45

Hi
Mal ne dumme Frage. Warum Eis-freie Stellen? Meine bescheidenen Naturwissenschaftlichen Kenntnisse sagen mir, das dadurch der Temperaturaustausch von kalten und warmen Wasser verstärkt wird was ja nicht sein sollte. Eis und Schnee sind auch gute Wärmeisolatoren, was sich schon die Inuit (Eskimos) zu Nutze machten.
M.F.G. Torsten
ohne h ;)

Ich würde mich gern mit ihnen geistig duellieren, aber wie ich sehe sind Sie unbewaffnet.

8

Mittwoch, 11. August 2010, 11:02

Ein Koiteich ist kein natürliches Gewässer. Man hat zuviele Fische aud zuwenig Wasser. Wenn man dann noch den Gasaustausch verhindert kann es ein das die Koi ersticken.
Um den Effekt des auskühlens zu vermeiden gibt es Eisfreihalter aus Styropor.
Gruß Ralf

9

Mittwoch, 11. August 2010, 11:16

Also ich denke wenn nach diesem hartem und langen Winter eigentlich alle Fische in meinem Teich noch leben, dann sollte das ohne großartige Maßnahmen gehen. Wie gesagt: Der Teich fällt schnell ab und geht dann auf 2m runter. Wie gesagt, der Vorbesitzer hatte keine Probleme.

Naja, gerade nach dem Hauskauf ist natürlich nicht unbedingt so viel Geld über. 5000€ sind da halt nicht drin. Es gibt noch genügend am Haus zu tun, was genug Geld kostet :)

Zitat

Ich selbst:
Umwelzpumpe: ist das so ein Teil, was ich da stehen habe? Diese Fontäne? Die saugt ja Wasser an und so?
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

10

Mittwoch, 11. August 2010, 12:06

Du darfst nicht vergessen das sich Goldis sehr stark vermehren und irgendwann stößt der Teich an seine Grenzen.

Das gerade jetzt das Geld nicht so locker sitzt ist verständlich, aber ist ein klarer Teich nicht viel schöner?
Gruß Ralf

11

Mittwoch, 11. August 2010, 12:27

Hi,
wie schon gesagt hatten Gott sei Dank noch nie verluste im Winter und nach 13 Jahren (und zum Teil tiefste sibirische Temperaturen) auch bei unseren Bekannten mit dieser Methode keine... Also müsste es klappen. @ joeyjoshua: Muss aber auch dazu sagen, dass unser Teich 10m lang und an den beiden breitesten Stellen 4 m breit ist, da macht wohl der kleine Temperaturaustausch bei den Minilöchern vom Belüfter eher wenig aus.

Wir hatten zwei mal recht starke Verluste:
1. dieses Jahr ca 300 Junge
Diese waren in einem großen Becken und da Käufer kommen wollten und wir diese schneller fangen wollten, hat mein Großvater einige Tage vorher das Wasser zum größten Teil ausgepumpt... Daraufhin hat sich unbemerkt ein Eisvogel bedient (und seine Freunde?) und hat uns bis auf den Letzen alle weggeholt :evil:

Das zweite Mal hatten wir eine bisher unbekannte Schwebealge im Teich (wahrscheinlich mit neuen Fischen importiert). Kein Mittel hat geholfen und alle Fische sind uns erstickt.... War ziemlich grausam. Zum Schluss haben wir versucht die oben schwimmenden Fische umzusiedeln aber sobald die aus dem Wasser kamen sind die geplatzt (schon mal sowas gesehen/gehört???) 8o

@Phillipp: Ist der Teich bei dir wirklich so groß wie du geschrieben hast? Unserer schaut irgendwie viel größer aus... Wenn man auf Google-Earth schaut sticht der ziemlich bald ins Auge :-D
Vielleicht nächsten Frühjahr doch einen Filter selber bauen. Kommt um einiges billiger und die UV-Lampe kannst ja dann nachträglich mal einbauen.
Viele Grüße

Jenny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pittiplatsch« (11. August 2010, 12:29)


12

Mittwoch, 11. August 2010, 12:43

Hi razor, klar ist ein klarer Teich schöner, gar keine Frage :)
Trotzdem passt das aktuell nicht. Vlt. kann ich ja nächstes Frühling selber einen bauen, das muss ich mir dann anschauen. Nur aktuell gehts halt de facto nicht. In einem Haus was man renoviert, teils umbaut, da kommt so viel zueinander und es wird immer teurer als man denkt.. ^^ Leider :)
Aber soll ja schön werden.

Ich behalte das so gut es geht im Auge, wie viele Fische da drin sind und fange sonst mal ein paar raus... Die gehen dann im nächsten Bach im Wald baden...


Also ich habs nun nicht mit Lasermarkierer und Messstanden abgesteckt :D
Zollstock drum herum und rüber gelegt... Ist sicher nicht 100% exakt meine Angaben, aber so auf 0,5 - 0,7m sicherlich. Das Photo verzerrt das ein wenig... Die "Büsche" im Hintergrund sind 4-5m hoch :D
Stimmt denn das mit der Litermenge ungefähr die ich ausgerechnet habe, ja oder?
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

13

Mittwoch, 11. August 2010, 13:07

Zitat

Die gehen dann im nächsten Bach im Wald baden...

Eine sehr sehr schlechte Idee und verboten ist es auch noch.
Auf diese Art und Wiese schleppt man Krankheiten in natürliche Gewässer ein.

@Jenny
Das hört sich stark nach KHV an.
Mortalitätsrate über 90% und die überlebenden Fische bleiben Carrier.
Dann gibt es nur 3 Möglichkeiten:
1. Nie wieder neue Fische einsetzten.
2. Nur noch Israelkoi kaufen, die sind immunisiert
3. Die verbleibenden Fische keulen und den Teich kalken(wäre meine Wahl)

Bei 1-2 ist die Gefahr gegeben das sich das Virus ,über z.B. Vögel, weiterverbreitet und so auch die Teiche der Nachbarn betroffen sind.
Gruß Ralf

14

Mittwoch, 11. August 2010, 13:08

Hi Phillipp,
untersteh dich bitte die Fische im Wald/Bach auszusetzen!!!
Das sind artfremde Fische die in unserer Umwelt nix zu suchen haben!
Nebenbei tust du den GoFis auch keinen gefallen damit!
Lieber an andere Teichbesitzer verschenken oder vielleicht noch in den Dorfteich aber nicht in ein natürliches Biotop.
Ist schon schlimm genug was jetzt schon alles bei uns gefunden wird!
Vor 6 Jahren hat einer mal nen 60cm Kohaku aus der Mulde geholt... Der Angler hat sich zwar über den Gewinn gefreut aber gut ist das nicht!
Wie groß ist denn nun dein Teich? Auf dem Bild steht was von 8 + 5m und unten schreibst du was von 0,5 - 0,7m???
Viele Grüße

Jenny

15

Mittwoch, 11. August 2010, 13:33

@Philipp
Im Koi Kurier steht ein Artikel über die nachträgliche Bestimmung des Teichvolomens mit Hilfe von Viehsalz.
Gruß Ralf

16

Mittwoch, 11. August 2010, 14:43

Mit dem Bach war nicht so ganz ernst gemeint. Aktuell sehe ich kein Problem mit der Menge der Fische. Wenn dann werde ich sicher wen hier in der Umgebung finden, der sie nehmen würde.

Genau lesen bitte:

Zitat

Ist sicher nicht 100% exakt meine Angaben, aber so auf 0,5 - 0,7m sicherlich.


Ich habe das ganze grob gemessen, ich will nicht sagen, dass es genau 8m sind, kann auch 7,5m oder 7,3m sein. Das meinte ich mit "auf 0,5 - 0,7m genau".
Die Maße auf dem Bild stimmen so grob wie sie drauf stehen. Halt nicht auf den cm genau :) Verständlicher was ich meine?

Also grobe Maße: 8x5m bei ca. 2m Tiefe.
Vorderer "flacher" Teil: ca. 2,5x2m bei ca. 0,3m Tiefe.

@Razor: Werde ich mir mal anschauen, danke für den Hinweis.

Viele Grüße
Philipp
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philipp« (11. August 2010, 14:43)


17

Mittwoch, 11. August 2010, 17:28

Hallo,
mein Vorschlag wäre, wer hätte das gedacht ;), die Goldfische soweit als möglich raus fangen, Stichlinge und Moderlieschen einsetzen, nicht mehr füttern und keine Technik einsetzen.
Nach 2- 4 Jahren wird wirst du dan auch das so oft gewünschte klare Wasser haben.

Grüße
Jani

18

Donnerstag, 12. August 2010, 14:26

Warum die Goldfische raus? Weil sie sich zu stark vermehren und den Teich "verdrecken"?

Könnte man die Goldfische drin lassen und zB die von dir angedachten Fische trotzdem einsetzen?

Wohin mit 60-70 (oder vlt. 100) Goldfischen?
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

19

Donnerstag, 12. August 2010, 17:16

Zitat

Original von Philipp
Warum die Goldfische raus?

Weil ich die nicht mag. ;) :-D
Nein Quatsch, wenn sie dir gefallen dann behalte sie natürlich. Und dem Problem mit dem "verdrecken" entgegen zu wirken auch hier nicht füttern. Auch wenn du die Goldfische behalten willst wäre es aber sicher nicht schlecht wenn du den Bestand erst mal etwas vermindern würdest.
Da die Goldfische auch Pflanzen fressen wird das mit feineren Unterwasserpflanzen wohl eh schwieriger, du kannst aber noch Rohrkolben und Schilf einsetzen, beides in Kübeln damit sie sich nicht zu stark ausbreiten. Wobei die Flachwasserzone für so große Kübel wohl zu flach ist(?).

Zitat

Könnte man die Goldfische drin lassen und zB die von dir angedachten Fische trotzdem einsetzen?

Könnte man wohl auch, wobei ich das so schon ganz schön viel Fisch finde, ich würde erst mal abwarten wie es sich ohne füttern entwickelt.

Zitat

Wohin mit 60-70 (oder vlt. 100) Goldfischen?

Einen Zoohändler fragen ob er sie dir (zumindest für umsonst) abnehmen würde?

Grüße
Jani

20

Donnerstag, 12. August 2010, 23:21

Danke für deine Antwort...

hehe, also ich muss erstmal gucken ob ich die Fische mag oder nicht ;)
Ich denke wenns klarer wäre... würde man auch lieber Fische gucken :D
Aber gut, der Filter muss warten.

Flachwasserzone am Rand, ca 30cm und dann noch eine etwas tiefer glaube ich, das muss ich mir am Tag morgen noch mal angucken. Einige Pflanzen stehen ein wenig tiefer. Weiß ich nicht so genau.

Ich werde dann erstmal abwarten, nicht mehr füttern und schauen was kommt. Ich werde hier in der Umgebung mal schauen was es an Händlern gibt. Wenn sie jmd. nimmt ist schon gut, was dafür bekommen: denke ich nicht :D

Liebe Grüße
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

21

Samstag, 14. August 2010, 09:49

Hi Ralf,
KHV wars Gott sei Dank nicht.....War wirklich die komische Alge, der Koihändler hatte damals die gleichen Problemer...
Das Problem war vor 3 Jahren und seit dem ist alles wieder i.O. nur ein paar Karpfenläuse haben sie manchmal.
Israelische kommen bei uns NIE in den Teich --> dann eher noch GoFi :-D
Warum der Teich von Phillip so klein aussschaut weiß ich nun auch unser is 18m lang und 4 - 6m breit 8o
Tja Frauen und Messdaten...
VG Jenny
Viele Grüße

Jenny

22

Donnerstag, 20. Januar 2011, 14:11

Moin allerseits,
das letzte Eis auf dem Teich ist weg. Da war bis vor ein paar Tagen seit dem ersten Schnee eine Menge Eis drauf, Schlittschulaufen-rutschen" war gut möglich :)

Das Wasser ist aktuell schön klar. Ich habe auch schon 20-30 Fische gesehen. Mal gucken wie viele in den nächsten Tagen wieder zu sehen sind.

Ich habe am Teich über den Winter nichts gemacht, er scheint tief genug gewesen zu sein, damit die Fische die Kälte überleben.
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

23

Samstag, 28. Mai 2011, 10:40

Hiho,
dann lieber hier weiter als im "fremden" Topic ;) @Ralf.

Zitat

Original von razor72
Hi Phillip, ich habe eine Zwischenuhr für das Gartenwasser. Somit spare ich die Abwassergebühr und der m³ kostet mich nur noch ca. 1,-€ (statt 3,-€).
Das Restwasser nehme ich zum gießen und da ich direkt am Feld wohne leite ich den Rest einfach da rein.

Somit kämst Du auf 80€ im Jahr und das halte ich für vertretbar.

Ich wechsel alle 4 Wochen ca. 10m³-15m³. Ein Bekannter schreib mal folgendes:
"Frisches Wasser ist die günstigste Medizin." und "Kümmere Du dich um das Wasser, dann kümmern sich die Fische schon um sich selbst."

Hat dein Teich echt 100m³?
Gib mal die Maße und womit filterst Du?


Danke erstmal für deinen Post. Also 100m³ hat er sicher nicht. Ich hatte im ersten Post mal Maße angegeben, und neulich noch mal auch mit Tiefen gemessen. Irgendwo zwischen 60-80m³ bewegt sich die Größe. Genau kann ich das nicht sagen. Der Teich ist im hinteren Bereich fast überwiegend um und bei 2m tief, die Wände fallen recht steil ab.

Wir haben einen Brunnen/Pumpe, von daher kann ich damit den Teich wieder auffüllen und muss nicht zwangsläufig Frischwasser nehmen, fragt sich nur, ob die 20.000l auf einmal hergibt...

Fragt sich auch noch: wohin mit dem Teichwasser? Klar, an dem Tag, wo ich ihn leermache kann ich den ganzen Garten unter Wasser setzen und alles schön sprengen. Der Garten ist mit ~800m² auch nicht klein, aber soo viel zu gießen hab ich dann nicht. Geldmäßig: 80€/Jahr für nen schöneren Teich: Jo, das würd ich investieren, stimmt ;)

Was brauchst du denn an Zeit für den WW bei dir?

Filter: Tja, hat sich seit dem letzten Jahr nicht viel dran getan. Habe in der Garage einen selbstgebauten vom Vorbesitzer gefunden, der ist aber in meinen Augen viel zu klein. Habe mit 2 Pumpen auch ein wenig Strömung reingebracht, wahnsinnig viel bringts nicht, aber immerhin ;)
Mal schauen was beruflich in nächster Zeit so entsteht, solange will ich kein Geld für einen großen Filter ausgeben, auch wenns dem Teich gut tun würd.
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

24

Samstag, 28. Mai 2011, 11:38

Jetzt bin ich auch wieder voll im Bilde.

Der Wasserwechsel dauert bei mir ca. einen Tag. Eine Stunde rauspumpen und den Rest der Zeit wieder mit dem Schlauch befüllen.

Zum deinem trüben Wasser:
Teich leeren und den Boden reinigen. Dann eine "Volkszählung" machen und nur wenige Fische reinsetzten.
Das Wasser, mit Hilfe einer Rohrpumpe, von hinten in den Pflanzenbereich pumpen.
Dann könnte es auch ohne viel Technik klappen.

Oder aber Du baust einen Filter und hängst eine Jumbo UVC dran.
Gruß Ralf

25

Samstag, 28. Mai 2011, 13:52

Huhu,
muss mal schauen was meine Pumpe zum Rauspumpen die Stunde schafft, aber in einer h wirds nicht geschafft sein ^^ Aber gut, du machst ja auch "nur" TWW richtig? Mal schauen wann ich ein WE wirklich Zeit habe, dann werd ich den Teich mal leer machen. Mal gucken, wo ich mit dem Wasser hinkomm. :) Notfalls zum Nachbarn :D

Volkszählung wäre interessant. Sind sicher einige, die da zusammenkommen. Nur: Wohin mit den "überzähligen"? Goldfische oder sowas sind ja nicht unbedingt der Renner und für ein paar Cent in jedem Laden zu bekommen.

Wasser also aus dem tiefen hinteren Bereich nach vorn zu den vielen Pflanzen? Da sind jetzt auch mehr als auf den Bildern, die sind ja auch schon ein Jahr alt die Bilder. Einen Filter würd ich gern vermeiden, dazu fehlt einfach das Geld usw. Mal schauen, ein WW würde ja auch jeden Fall für einige Zeit ein wenig Aufschub geben. Wie kommen die Teichpflanzen damit klar? Die sind dann ja ne ganze Zeitlang ohne Wasser.
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

26

Samstag, 28. Mai 2011, 15:31

Die Pflanzen verkraften es ganz gut. Du solltest aber auf die Fische aufpassen.
1. Brunnenwasser ist sehr kalt
und
2. Brunnenwasser ist sehr sauerstoffarm

Am besten fängst Du einen Teil es Teichwassers in einem großen Fass auf und läßt das Brunnenwasser nur langsam nachplätschern.

Meinen Teich kriege ich, obwohl er 30m³ hat, auch in einer Stunde leer.
Kommt halt immer darauf an wieviele Pumpen man hat. ;)


Deine überzähligen Fische kannst Du an Piranhahalter oder Wasserschildkrötenfreunde verschenken. Die freuen sich über Futterfische.
Gruß Ralf

27

Samstag, 28. Mai 2011, 15:41

Moin okay,
da werde ich mir was einfallen lassen bzw. das wird schon klappen mit dem WW und so. Habe hier 2 große Regentonnen, da kann man schon mal ein bisschen Wasser auffangen...

Stimmt, dann schaue ich mich mal nach Piranha/Schildkrötenhaltern um. Danke für die Tipps! Achja: Darf ich zB bei Kleinanzeigen "Futterfische" schalten? Oder ist das verboten?
Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

28

Samstag, 28. Mai 2011, 15:48

Hi,
Darf ich zB bei Kleinanzeigen "Futterfische" schalten? Oder ist das verboten?

Du musst ja nicht rein schreiben das es Futterfische sein sollen, verschenk sie doch einfach und mit ein bisschen Glück enden sie nicht als Futter. ;)
LG Kai
130l Meerwasseraquarium mit div. Korallen,Wirbellosen,Grundeln,Clownfischen etc.

29

Samstag, 28. Mai 2011, 19:30

Hallo,
hast du die Filtertonne eigendlich in verwendung?
Sie mag nicht das non + ultra sein aber ein bischen
filterung macht sie dennoch...
ggf. kannst du ja die pumpe von dem "Wasserspiel"
verwenden wenn die pumpe des filters nicht genug
Leistung bringen sollte.

Grüsse Markus

Edit: gug mal hab ich grad gefunden,
Artikelnummer: 270753800513
!!!Es ist nicht immer alles richtig, aber es ist meine meinung!!!

Ich Markus kam... sah... und Traute meinen augen nicht.

1x 575L Diskus Wanne

1x 160L L46

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nicht« (28. Mai 2011, 21:06)


30

Sonntag, 29. Mai 2011, 18:47

Moin,
jo, habe die kleine Tonne seit einigen Wochen in Verwendung. Besser als nichts, dachte ich mir auch ;)

Nutze die "Wasserspielpumpe" für eine Bewegung im Wasser.

Danke dir für den Link, wohne leider zu weit weg ums Abzuholen, das wäre nicht schlecht. Werde mich mal umschauen nach solchen Filteranlagen, was die gebraucht kosten ;)

Viele Grüße
Philipp
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
450l Malawibecken
160l Becken (im Aufbau, HMF)
140l Südamerikabecken
120l Becken (im Aufbau, HMF)
54l Quarantänebecken (HMF)
30l Garnelenbecken (HMF)
Gartenteich
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Wenn man sich um das Wasser kümmert, kümmern sich die Fische um sich selber."

Social Bookmarks