Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. August 2010, 20:03

Mein 495 Liter Südamerika-Becken

Hi Leute,

Nun wird es auch mal Zeit, dass ich mich mal wieder melde und euch auch mal mein Becken vorstelle :] :]

Also erstmal Daten dann Bilder...

Das Becken hat die Maße 150x60x55cm (LxBxH) und 12mm dickes Glas. Es wurde von mir und meinem Vater selbst zusammengeklebt(sch***e war das nervig). Und das 2mal, da beim ersten mal Luftblasen im Silikon waren 8o 8o
Das Becken steht auf einem Selbstgebauten Schrank aus 27mm dickem Verbundholz.
So nun zum technischen Teil der Vorstellung.
Das Becken wird mit einem 2x36 Watt Leuchtstoffröhren-Balken beleuchtet. In der hinteren Halterung befindet sich eine Sera Plant Color Leuchtstoffröhre und in der vorderen Halterung eine Osram Daylight Leuchtstoffröhre.
Gefiltert wird das Becken über einen selbstgebauten Eckfilter, welcher mit einer Hydor Pico Evolution 1200 betrieben wird. Der Eckfilter hat ein Volumen von ca. 18 Litern. Folgende Filtermaterialien sind der Reihe nach von oben nach unten im Filter: 1. 1 Liter Filterwatte
2. 2-3 Liter Filterschaumwürfel
3. 5 Liter Filterröhrchen
4.1 Liter Eheim EHFILAV
5. 3 Liter Filtergranulat
Die Watte wird einmal in der Woche beim Wasserwechsel mit Aquariumwasser gereinigt und 1x im Monat gegen Frische Watte gewechselt.
Geheizt wird mit einem 300 Watt Heizer von Sera auf ca. 25°C.
WASSERWERTE:
Ph: 6,5
Gh: 12°dGH
Kh: 3°dKH
No²: 0,0mg/l
No³: 25mg/l
Temperatur: 24,5 °C
WW alle 7 Tage ca. 100 Liter
FUTTER:
JBL Grana Cichlid
JBL Novo GranaMix mini
AstraWelstabletten
Frostfutter:
-Artemia
-Cyclops
-Wasserflöhe
-Mülas (Rote, Weiße, Schwarze)
DEKORATION:
- 40kg Sand aus dem Baumarkt
- JBL AquaBasis Plus Bodengrunddünger
- 10 Kg Bruchsteine
- 1 Lochgetein mehrfach gekocht (härtet wasser nicht auf messe jeden
2.Tag)
PFLANZEN:
6x Echinodorus bleheri
1x Echinodorus Kleiner Bär
2x Echinodorus ozelot
1x Echinodorus major
1x Echinodorus rose
1x Anubia lanceolata
3x plus viele Ableger Echinodorus tenellus
einige Vallisneria spiralis
1 x 35cm lange Mangrovenwurzel
4 x 20cm lange Mopaniwurzel
1 x 10cm lange Guineaholzwurzel

Und nun zum wichtigsten, dem Besatz:

3x Apistogramma cacatuoides "orange" 1 Männchen / 2 Weibchen
1x Apistogramma macmasteri 1 Männchen / 0 Weibchen ( SUCHE NOCH 2 WEIBCHEN!!!)
2x Mikrogeophagus ramirezi 1 Männchen / 1 Weibchen
2x Anicstrus sp. 1 Männchen / 1 Weibchen
4x Pterophyllum scalare
8x Corydoras panda
10x Sternflecksalmler
11x Zitronensalmler
5x Otocinclus affinis
Nun zu den Bildern:
Gesamtansicht:


von rechts:

von links:

linker Beckenteil:

rechter Beckenteil:

Ancistrus sp. Pärchen an der Scheibe:

Apsitogramma cacatuoides "orange" Bock:


Apistogramma cacatuoides "orange" Bock und Ancistrus sp. :

Apsitogramma cacatuoides "orange" Weibchen 1 :

Apistogramma macmasteri mit den Skalaren, dem ramirezi Bock und ein paar Zitronensalmler:

Apistogramma macmasteri Bock:


Hier sieht man das rot im vorderen Teil besser ;)

Ancistrus sp. in Wurzel:

Apistogramma cacatuoides :

Apistogramma macmasteri:

Otocinclus affinis:

Schmetterlinsbuntbarsch Pärchen:

Sorry für die schlecht Quali der Bilder :) :rolleyes: :rolleyes:

morgen und im Laufe der Woche folgen noch bilder :)

lg

Tobi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »19Tobi94« (3. August 2010, 20:06)


2

Mittwoch, 4. August 2010, 15:58

RE: Mein 495 Liter Südamerika-Becken

Hi!

Also wenn du mich fragst, dann würde ich noch deutlich mehr Pflanzen reinpacken, vorallem schnellwachsende Arten, Stängelpflanzen etwa. Das muss noch zuwuchern, auch der Buntbarsche wegen, du pflegst ja relativ viele Arten, da sollten sie sich aus dem Wege gehen können.

Hoffe du hat für den Fall der Fälle ein Ausweichbecken parat, falls sich die Buntbarscharten mal zu arg in die Haare kriegen werden? Ansonsten find ich das Becken sehr schön, ein guter Anfang was die Bepflanzung angeht, wirkt sehr harmonisch - nur noch etwas mehr grün bitte ^^
[size=12]
[/size]

3

Mittwoch, 4. August 2010, 16:58

RE: Mein 495 Liter Südamerika-Becken

Moin

das Becken gefällt mir!

Obwohl ich kein Skalar-Freund bin, ich würd SIe auch rausnehmen und Dafür lieber ein paar größere Buntbarsche nehmen. ;-)

Aber jeder wie er es mag. Pflanzen hin - Pflanzen her, die wachsen noch und wuchern dann passt das schon.

Gute Maße und immer gut wenn jemand etwas selbst macht, das gibt einem ein ganz anderes Verhältniss zu den Dingen.
Lg Dag

4

Mittwoch, 4. August 2010, 17:23

Moin.

Na das sieht ja ganz ordentlich aus dein becken. gefällt mir. Wie lange läuft es denn jetzt?
Ich frage aus 2 gründen. Einmal ob du noch keine algen probleme hast? Weil du ja nahezu keine schnellwachsenden pflanzen hast. Und zum anderen weil mich deine vielfalt an barschen sehr wundert. Geht das alles gut so?

Greatz tim.
Greatz tim.

Meine Becken:

30L Crystal Red:
http://www.zfv-forum.de/thread.php?postid=482119#post482119

350L Südamerika Steht zum Verkauf!!:
http://www.zfv-forum.de/thread.php?postid=482146#post482146

450L Panorama Südamerika Raumteiler:
http://www.zfv-forum.de/thread.php?threadid=51078

5

Mittwoch, 4. August 2010, 20:14

Hi,

danke für die netten antworten :)

@ katharina : Am anfang hatte ich mehr Pflanzen drin, aber es hat mir nicht so gut gefallen, bin aber auf der Suche nach einem großen Javafarn für den steinaufbau.

@ tim : Das Becken läuft mit dieser Bepflanzung schon ca. 3-4 Wochen, davor schon 1 1/2 Monate. der Besatz wurde am Montag neu reingesetzt. Algenprobleme gab es bisher noch garkeine. Die Barsche verstehen sich seit gestern abend alle gut, da sie bis dahin ihre terretorien( oder Reviere, je nachdem wie mans nennem will ;) ) abgesteckt und alle balzen auser der macmasteri, wie auch ohne weiber :D:D


lg

Tobi

6

Donnerstag, 5. August 2010, 10:09

Hi!

Auch wenn es Dir persönlich so sparsam bepflanzt besser gefällt, für die Fische wäre es dichter bepflanzt auf jeden Fall stressfreier.
Die Saklare sind ja noch recht kleine Jungtiere, aber wenn sich da erstmal ein Paar gebildet hat, gibts richtig Stress. Bei dem übersichtlichen Becken werden sie den ganzen Freiraum als Revier ansehen und die überzähligen Tiere haben keine annehmbaren Rückzugsmöglichkeiten.
Da sie sich auch sehr an senkrechten Einrichtungen orientieren, wären auf jeden Fall Riesenvalisnerien anzuraten, die man auch gut als Revirgrenzen einsetzen kann. Werden auch gerne zum ablaichen genommen.

Gruss Gregor

1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

Social Bookmarks