Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. August 2010, 22:27

Grüße aus Köln

Hallo zusammen,

mein Name ist Martin und ich bin 44 Jahre. Seit 2 Jahren hat mich die Aqkuaristik gepackt und ist mein liebstes Hobby.

Ich freue mich auf interessante Berichte, Diskussionen und Erfahrungsaustausch.

Ich hoffe das ich ein paar gute Tipps erhalte, da ich meinen Aquarium neu Aufgestzt habe und bereits gut eingefahren ist.

Ich benötige noch Tipps zum
1. Co2 Umgang
2. Wasserwerte Regulierung ((Im Kölner-Norden, ist das Wasser extrem hart)
3. Tipps zur Bestandsplanung.

LG Martin



Hier ein paar Daten zu meinem Aquarium:

Stand 02. August 2010 es befindet sich im Aufbau

Becken:
120x40x60 Wassermenge ca. 200l (abzüglich Deko und Grund)

Filter:
Außenfilter: JBL Cristal Profi e900 90 bis 300 l 7,6 l 4700 ml 900 l / h
Innenfilter: Eheim Innenfilter aquaball 2210

CO2 Anlage:
Dennerle GmbH, Nano CO2
Nutrafin Reaktor Blasenzähler

Boden:
3 cm Aquarium Kies(kleine Körnung) darauf 5 cm Quarzsand

Deko:
Mangroven Wurzeln gesamt ca. 6 KG auf 4 Wurzeln
Steine, Schiffer (Alles aus dem AQ-Geschäft)

Pflanzen:
Vallisnerie (Vallisneria tortifolia)
Samolus Schwertpflanze (Echinodorus parv. 'Tropica' )
Sumatrafarn (Ceratopteris thalictroides)
Stern-Rotala (Eustralis stellata)
Drachenbaum weißgrün (Dracenae sanderiana)
Wasserkelch Lutea (Cryptocoryne lutea)

Später kommen noch dazu:
Zwergschlangenbart (Ophiopogon 'KYOTO')
Schlangenbart (Ophiopogon japonicum)


Bewohner:
15 Neons
2 Marmorkrebse
3 Fünfgürtelbarbe
2 Netz-Prachtschmerle
1 Mosaikfadenfisch

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »RAMROCK« (2. August 2010, 22:40)


2

Montag, 2. August 2010, 22:34

Hallo,

Zitat

Später kommen noch dazu: Zwergschlangenbart (Ophiopogon 'KYOTO') Schlangenbart (Ophiopogon japonicum)

Würd ich sein lassen, denn das sind keine Wasserpflanzen!

3

Montag, 2. August 2010, 22:57

Ja dann herzlich Willkommen erstmal!

Viele Grüße aus dem Kölner Westen :winkewinke:

Wir freuen uns immer über jedes Foto des Aquariums. Bin gespannt, was Du aus unserem Betonwasser gezaubert hast. ;)

4

Montag, 2. August 2010, 23:07

Hallo Marius,

Danke.

Ja dann kennst du dich bestimmt mit unserem Wasser aus? Kannst du mir ein paar Tipps geben?

Bisher hat eigentlich alles in den letzten 2 Jahren geklappt. Fisch gut, Pflanzen gut. Habe alles schon gehappt Algen- und Schneckenplagen, Heizung und Filter Kaput.

War sehr hilfreich.

LG Martin
»RAMROCK« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aquarium-bearbeitet-kleinpx.jpg

5

Montag, 2. August 2010, 23:15

Hallo Martin!

Also ich bin wirklich nicht der Fachmann. :-D Ich versuche es immer, möglichst einfach zu halten. Dank Internet "robuste" und passende Fische fürs Wasser suchen. Bei den Pflanzen wähle ich meist auch die anspruchsloseren. Bei Fragen wende ich mich dann auch ans Forum.

Vielmehr anstatt die Härte stört mich der Kalk in unserem Wasser. Immer die häßlichen Spuren am Beckenrand :evil:

btw: Eine kleine Population Schnecken ist nicht schlimm für das Aquarium. Ein guter Indikator ob zuviel gefüttert wird (vermehren sich wie Sau) und räumen ein bisl auf. Bleibt aber Geschmackssache.

Schön, dass Du die anderen Probleme überstanden hast.

Trotzdem kannst Du mich und alle anderen gerne zu allem Fragen. Meist werden Dir die anderen User genauer helfen können als ich. Kann Dir höchstens meinen momentanen Fischdealer aus Köln empfehlen. Hatte schon einige durch und mit dem bin ich bisher ganz zufrieden.

Schönen Abend Dir noch und viel Spaß noch hier!

6

Dienstag, 3. August 2010, 00:08

Moin Martin,

herzlich willkommen im Forum!

Schön ne kölsche Jung hier zu sehen ;-)

Eine Osmoseanlage wirkt ware Wunder, so kannst du deine Werte in den Griff kriegen.

Dein Becken finde ich schön, allerdings feht da noch Decko oder Pflänzchen die bis an die Oberfläche ragt.

Must du aber selber wissen.

Und ich hoffe du weißt um die "schlechten" Eigenschaften von Marmorkrebsen und die Gefahr die durch diese ausgeht bescheid?

7

Dienstag, 3. August 2010, 12:07

Hallo Daggy,

lieben Dank für das Willkommen.

Ja, die Pflanzen müssen noch wachsen. Ist ja erst 6 Wochen ist aber super eingelaufen. Werte sind Prima. Jetzt kommt noch Co2 dazu und dann werden die prächtig wachsen.

Die Risiken sind mir bekannt mit den Marmorkrebsen. Ich hatte mir eigentlich einen zur bekämpfung meiner Schneckenplage geholt. Nach vier Wochen waren es bereits drei. Schnecken waren nach 6 Wochen auf ein gutes Maß zurückgegangen.

Ich wusste auch nicht, das Marmorkrebse auf Wanderschaft gehen. Einen habe ich letzte Woche Tot neben den Becken gefunden. Einen anderen vorgestern auf den Weg ins Badezimmer. Er hat noch gelebt, nach dem er ungefähr 8 Meter zurück gelegt hatte. Ist wieder im Becken und geht ihm gut. Siehe Bild nach der Wanderung.
»RAMROCK« hat folgendes Bild angehängt:
  • Krebs-600-kleinpx.jpg

8

Mittwoch, 4. August 2010, 16:48

Hallo Martin,

ja die kleinen Krustentiere hauen gern ab wenn sie in ein neues Aquarium kommen oder sich nicht wirklich wohlfühlen. Bei dir wird es wohl ersteres sein ;-)

Dann wirst du bald die Schneckenplage los sein und die Krebsplage bekommen ;-)

Die "Jungs" (sind sie ja eigentlich nicht) halten es schon relativ lang an der Luft aus. Deshalb vorsicht nicht das dir da mal einer ins Freie entfleucht und es bis zum Rhein schafft. Aber als Fischfutter kann man Sie prima verwenden.

9

Mittwoch, 4. August 2010, 22:54

Hallo Daggy,

die Jungs machen kein Problem, habe sie jetzt an die Leine gelegt :-D.

LG Martin


Social Bookmarks