Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. Juni 2010, 22:42

Guppy...,Männlein o. Weiblein

Hallo,
weiß jemand wie lange es dauert um zu erkenn ob die
Guppy Baby´s Männlein oder Weiblein sind?
Meine sind schon 4 Wochen und man kann noch nichts erkennen.
Oder sind etwa alle Weibchen?Die sehen alle so aus .Haben (noch kein Gonopodium).Was man zumindest noch nicht sehen kann.
Auch die Farbe ist noch nicht wirklich sichtbar.Etwas amn der Schwanz flosse aber nicht doll.

2

Mittwoch, 23. Juni 2010, 11:46

RE: Guppy...,Männlein o. Weiblein

Hallo Maria,

nach 4 Wochen sollte das Gonopodium bei Guppies auch noch nicht umgewandelt sein.

Du solltest aber die Umwandlung der Afterflosse beobachten können, die sowieso kleinere Afterflosse der M wird dünner und spitz, und wird häufiger angelegt getragen als die großflächige Afterflosse der W.

Du kannst dir am Bauch eine parallele Linie zur Wirbelsäule denken -und die ist bei jungen Lebendgebärern sehr gerade- wenn die Afterflosse deutlich darüber geht und groß ist, ist es ein W, geht sie nur minimal darüber und ist sie zudem kleiner, ist es ein M.

In der statistischen Unendlichkeit ist es allerdings auch möglich, dass man mal einen Wurf bekommt, der nur aus Mädels besteht.

3

Mittwoch, 23. Juni 2010, 13:30

Hallo Alex,
danke für die Info.Werde weiter beobachten.Wollte die nämlich
nach Geschlecht trennen bevor das AQ platzt.Man Morgen (Donnerstag)
werden die schon 5 Wochen.Es sind 10 Guppy Baby´s 5Wochen +
1Guppy Baby fast 2 Wochen.Von der gleichen Mutter.Keines ist gefressen worden.Habe nämlich keine Fische drin die die fressen könnte.nicht mal die Mutter hats getan.Aber warum dann nur 1?

Stimmt das das wenn die Mutter sozusagen leer ist und keine baby´s
mehr wirft das sie dann stirbt?Hast Du sowas schon mal gehört?
Hat hier mal jemand irgendwo geschrieben.Wäre ja schrecklich.Naja

LG Maria

4

Donnerstag, 24. Juni 2010, 11:30

Hallo Maria,

Das mit dem "Flasche leer, ab in's Altglas" hab ich auch gelesen und mich amüsiert, aber das wurde ja in den darauf folgenden Posts, u.a. von Peter richtig gestellt.
Auch nach dem letzten Wurf kann ein Lebendgebärer-W noch ne ganz schön lange Zeit leben, besonders die größeren Arten wie X.helleri. Andererseits ist es so, dass das ständige Werfen doch am Körper zehrt - Abhilfe wären hier Haltung in größeren Gruppen, um den Druck auf das Einzeltier zu minimieren, und abwechslungsreiche Nahrung.

Für die Haltung in Gesellschaftsbecken ohne Kontakte zu möglichen Abnehmern für die Jungfische empfiehlt sich als Beibesatz ein kleiner Fressfeind, um der Bestandsexplosion vorzubeugen. In der Natur sind das meist Rivulus-Arten und Cichliden, im Aquarium eignen sich auch viele Salmler.

5

Donnerstag, 24. Juni 2010, 13:32

Hallo Alex,
ich habe die Lateinischen Begriffe für die Fischis leider nicht
alle im Kopf.Um nicht zu sagen garkeinen.Kenne nur die Deutschen hihi.
Meinst Du mit Salmler u.a.Neon`s?Die hab ich drin.Aber die fressen die Babys nicht.Und das Mutter W.ist schon getrennt von M.Wenn man sehen kann bei den Babys ob M oder W ,dann werde ich sie auch trennen.Ab wann werden sie Geschlechtsreif?

LG Maria

6

Donnerstag, 24. Juni 2010, 21:42

Hallo,

an den jungen Guppies kannst du schon nach wenigen Tagen erkennen, ob es Männchen oder Weibchen sind: Lange vor der Ausbildung des Gonopodiums kannst du sehen, daß die Weibchen einen dunklen Fleck in der Bauchgegend haben. Die Männchen haben diesen Fleck nicht. Wird Trächtigkeitsfleck genannt, obwohl er keine Trächtigkeit anzeigt.

Wann sie geschlechtsreif werden, hängt von der Pflege und der Temperatur ab, das läßt sich nicht so genau definieren.

Wenn deine Fische gar keine Babies fressen, stehen sie zu gut im Futter :-D


Social Bookmarks