Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AnnaCKurz

unregistriert

1

Dienstag, 1. Juni 2010, 15:51

112l Gesellschaftsbecken

Hallo, liebe Mitglieder des ZFV-Forums,

ich habe mich entschlossen, aus meinem 112l Becken eine Becken hauptsächlich für Apfelschnecken
zu gestalten. Den bisherigen Besatz habe ich in gute Hände abgegeben. Einzig die
Antennenwelse aus dem bisherigen 112L Fast-Thailand- / Gesellschaftsbecken
habe ich behalten, sowie den Betta splendens aus meinem Aquaart. Neben den
Apfelschnecken und Posthornschnecken, die ich nächste Woche von crazy_fish
(Verena) aus dem Forum bekomme, leben noch verschiedene Turmdeckelschnecken,
bereits vorhandene Posthornschnecken und ein paar Kleine Schlammschnecken
(Radix peregra) in dem Becken. Mehr soll an Besatz nicht rein.

Becken und Technik
Becken: LxHxB 80cm x 40cm x 35cm -> Brutto 112 Liter
Filter: Eheim 2222
Heizstab: Jäger Regelheizer TSRH 100 Watt
Leuchtstoffröhren:
vorn Glo Flora-Glo T8 20W
hinten Glo Aqua-Glo t8 20W
Temperatur: 25°C - 26°C
Beleuchtungsdauer: 09:00 Uhr - 21:00 Uhr

Pflanzen
Amazonasschwertpflanze - Echinodorus amazonicus
Beckett´s Wasserkelch - Cryptocoryne beckettii
Brasilianischer Wassernabel - Hydrocotyle leucocephala
Froschlöffel 'Ozelot' - Echinodorus Ozelot
Froschlöffel ? - Echinodorus Dschungelstar
Gemeiner Schwimmfarn - Salvinia natans
Grüner Lotus - Nymphaea lotus
Schwimmender Hornfarn - Ceratopteris cornuta
Javafarn - Microsorum pteropus
Javamoos - Taxiphyllum barbieri
Kleine Ambulie - Limnophila sessiliflora
Kleines Pfeilkraut - Sagittaria subulata
Nixkraut - Najas Guadalupensis
Vallisneria ''Tiger'' - Vallisneria spiralis 'Tiger'
Windelovfarn - Microsorium windelov
Zwergspeerblatt - Anubias barteri var. nana
Pflanzen "?"
Stengelpflanze ? - sieht aus wie Clinopodium cf. brownei
Wasserkelch ? - Blätter hellgrün bis grün, gewellter Rand,
längerer Stengel, an dem langes, schmales, spitz zulaufendes
Blatt sitzt

Einrichtung/Deko
Bodengrund Sand, kein Depotdünger
zwei Lochsteine mit Javafarn bepflanzt
Wurzel mit Jafavfarn bepflanzt
Wurzel mit Anubias barteri var. nana bepflanzt
Stein mit Javamoos bepflanzt
Welshöhle mit Windelovfarn bepflanzt
Damit die Apfelschnecken mehr Möglichkeiten haben, um an die Wasseroberfläche zu gelangen, töpfere ich ihnen noch "Klettergerüste"

An der Rückwand habe ich aussen zwei zugeschnittene Strukturrückwände von
J***l angebracht. Außen, da mir das Risiko, dass sich Fische oder Schnecken dahinter
einklemmen oder das Wasser dahinter nicht genügend umgewälzt und somit schlecht wird.

"Chemie"
Wasserwechsel 1x pro Woche 30-40%
Flüssigdünger sera florena
Düngetabletten TetraPlant Crypto

Wasserwerte
mit Stäbchen:
werden noch g
GH 6°
PH 6,4
KH 6°
Nitrit 0
Nitrat <25
mit Tröpchen:
werden noch gemessen

Besatz
Wirbellose:
Derzeit verschiedene Turmdeckelschnecken, Posthornschnecken und Kleine Spitzschlammschnecken.
Die Apfelschnecken folgen noch.
Fische:
Ein männlicher Betta splendens "Kurti", ein Päärchen Albinoantennenwelse
und ein verbliebenes Endlerkind, das bisher schneller war als ich. :)

Futter
Trockenfutter (täglich): abwechselnd Flockenfutter, Futtertabletten, Waverchips, getrocknetten Daphnien und Bachflohkrebsen, Novo Prawn
Frostfutter (ab und an / 3-4x pro Woche): Rote und Weiße Mückenlarven, Artemia, Wasserflöhe usw.
Lebendfutter (selten): Rote und Weiße Mückenlarven, Wasserflöhe, Artemia, Tubifex, Enchyträen
Gemüse (selten): Hokkaido-Chips, Gurke, Erbse, Möhre, Nudeln, wird ausprobiert, was den Welsen und Schnecken schmeckt

Bilder

ohne Blitz:


mit Blitz:


mit anderer Kameraeinstellung:


linke Seite:


rechte Seite:


So, nun seid ihr dran. Ich freue mich über Verbesserungsvorschläge, konstruktive Kritik und
Lob natürlich auch (wer nicht?).


Schöne Grüße, Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »AnnaCKurz« (1. Juni 2010, 22:49)


2

Dienstag, 1. Juni 2010, 16:15

Hi Anna,
gefällt mir sehr gut! :]
Lieben Gruß,
Kay

AnnaCKurz

unregistriert

3

Dienstag, 1. Juni 2010, 16:27

Hallo Kay,

vielen, lieben Dank! :)

Die Pflanzen müssen noch an- und weiterwachsen und insgesamt muss sich im Becken wieder
eine Stabilität aufbauen, aber sonst bin ich zufrieden und gespannt, wie es sich entwickelt. :]


Schöne Grüße, Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AnnaCKurz« (1. Juni 2010, 16:29)


4

Dienstag, 1. Juni 2010, 18:40

Hi

Das Becken gefällt mir auch :]
Viele grüsse Steffen

5

Dienstag, 1. Juni 2010, 19:54

Hallo Anna,

ich finde, das ist ein richtiges Paradies für deine Schnecken.Viel Spass wünsche ich dir mit deinen neuen Schneckis ;)

schöne Grüße, Diana

AnnaCKurz

unregistriert

6

Dienstag, 1. Juni 2010, 22:39

Hallo, ihr zwei,

Danke schön! :)
Ich bin schon ganz gespannt auf die Schnecks! Ich mag die wirklich sehr gern
und da es mit meinen bisherigen Besatzungen nicht geklappt hat und sich
die Schnecken nicht sehr wohl gefühlt haben, mache ich es eben so herum. :]

@Diana: Es ist noch nicht ganz fertig, aber bis die Schnecken da sind, ist das auch geschafft.

Liebe Grüße, Anna

7

Mittwoch, 2. Juni 2010, 07:14

Hallo Anna,

da hast Du ein ideales Becken für einen Kampffisch geschaffen. Der wird sich darin ganz sicher wohl fühlen. Die Idee mit dem Becken für Schnecken ist auch ganz nett.

Sieht auf jeden Fall ganz nett aus.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

AnnaCKurz

unregistriert

8

Mittwoch, 2. Juni 2010, 19:52

Hallo Sandra,

der Betta baut seit dem Umbau ganz eifrig an einem Schaumnest und wirkt ganz zufrieden
mit dem Plus an Platz. Da er kurze Flossen hat, ist er auch sehr mobil und ich denke, dass
er in dem kleinen Becken nicht gut aufgehoben war.

Mal sehen, wie sich das Becken entwickelt und was die Schnecken davon halten...

EDIT: Hier noch die Wasserwerte:
Aquariumwasser gemessen mit Tröpfchentest (5ml)
pH: 6 - 7 LW bei pH 8 -> Wunschwert
GH: 7° dH LW bei GH 10° dH -> Wunschwert
KH: 3° dH
PO4: 0 - 0,5
NO3: 12,5
NO2: 0

Schöne Grüße, Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AnnaCKurz« (3. Juni 2010, 09:35)


9

Donnerstag, 3. Juni 2010, 09:43

Hallo Anna,

ich denke auch das ein Betta durchaus auch mehr Platz nutzt wenn er angeboten wird. So ist es auf jeden Fall ideal für den Fisch.

VIele Grüße
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

AnnaCKurz

unregistriert

10

Freitag, 4. Juni 2010, 22:10

Hallo,

hier mal aktuelle Bilder, eben aufgenommen.
Gestern habe ich einen schönen Zweig von einer Korkenzieherhaselnuss bekommen und heute ins Becken eingebaut.
Der Saugnapf an der Frontscheibe kommt weg, wenn ich mein getöpfertes Gestell noch eingebracht habe, da dieses
die Äste dann unten halten wird. Der Betta wurde durch die Aktion gestresst, was gut auf dem letzten Bild anhand der
Streifen zu sehen ist. Ein scharfes Bild habe ich bis jetzt leider noch nicht aufnehmen können, da er ziemlich flink ist. :)

ohne Blitz:


mit Blitz:


Betta "Kurti":


@Sandra: Ich denke auch, dass es die richtige Entscheidung war. Der Betta nutzt wirklich das gesamte Becken für sich...

Schöne Grüße, Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AnnaCKurz« (4. Juni 2010, 23:48)


11

Samstag, 5. Juni 2010, 09:58

Moin,

sehr schön bepflanzt ;-) und auch der Besatz ist gut!

Gefällt mir sehr gut!
Lg Dag

AnnaCKurz

unregistriert

12

Mittwoch, 30. Juni 2010, 22:17

RE: 112l Gesellschaftsbecken

Hallo,

@Daggy: bitte entschuldige die verspätete Antwort. Vielen Dank für das Lob! Der Besatz ist nun etwas anderes, aber immer noch ok, denke ich. :)

in der Zwischenzeit hat sich das Becken etwas verändert, ebenso der Besatz.
Die Apfelschnecken von crazy-fish/ Verena sind ein-, dafür die beiden Antennenwelse ausgezogen mit dem Ergebnis,
dass sich die Apfelschnecken wohler fühlen.Die mit Saugnäpfen an der Rückseite befestigte Dekorückwand habe ich
gegen die Motivfolie des "vorherigen" Beckens ausgetauscht, da die Platten immer wieder in Schrägläge hingen. Die
Vallisnerien habe ich gegen Zosterella dubia getauscht, Hygrophila corymbosa 'Kompact' und Rotala rotundifolia sind
hinzugekommen (Vielen Dank!@ Atahualpa/ Sandra) Die Tonröhre für die Antennis habe ich aus dem Becken genommen
und den daran befestigten Windelovfarn auf eine selbstgetöpferte Wurzel gebunden, während die mit Javafarn bepflanzte
Wurzel mittlerweile an einer anderen Stelle im Becken steht.

Es gibt nun auch häufiger Lebendfutter für den Betta und nur noch selten Flockenfutter. Für die Apfelschnecken gibt es
verschiedenes Gemüse, sowohl frisch, als auch getrocknet (Kürbischipps) und natürlich alles, was der Betta auch bekommt.

Hier nun die Bilder, denn schreiben kann ich viel, ohne dass ihr eine genaue Vorstellung vom Becken bekommt.
Edit: bessere Bilder + 2 Schrägansichten angefügt.

ohne Blitz:


mit Blitz:


ohne Blitz Schrägansicht links:


ohne Blitz Schrägansicht rechts:


Betta "Kurti":


Wie immer freue ich mich über Verbesserungsvorschläge, Tipps und konstruktive Kritik. :]

Schöne Grüße, Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »AnnaCKurz« (1. Juli 2010, 10:51)


13

Mittwoch, 30. Juni 2010, 23:08

RE: 112l Gesellschaftsbecken

Hallo Anna,

ich kann es wirklich nur nochmal sagen:
Super, super schönes Becken!
Hast da echt ein Händchen für.

PS: Auf die PN antworte ich morgen. Bin jetzt zu müde ;)

LG Philipp
[SIZE=7].[/SIZE]



[SIZE=7].[/SIZE]

14

Mittwoch, 30. Juni 2010, 23:10

RE: 112l Gesellschaftsbecken

Hallo Anna,

sieht wirklich nett aus. Der Kampffisch ist wirklcih ein ganz schöner.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

AnnaCKurz

unregistriert

15

Freitag, 2. Juli 2010, 14:46

RE: 112l Gesellschaftsbecken

Hallo ihr zwei,

schön, dass euch das Becken gefällt. :)
Ich mag es, wenn es grün und nicht zu spärlich bepflanzt ist. :]
Auf den Betta bin ich richtig stolz. Er wurde ja als Weibchen verkauft, ist aber definitiv ein Männchen.
Zudem ist er wirklich sehr schneckenfreundlich und neugierig. Sobald es Futter gibt, ist er da, meist
aber auch, wenn ich nur vor dem Becken sitze.

Schöne Grüße, Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AnnaCKurz« (2. Juli 2010, 14:47)


AnnaCKurz

unregistriert

16

Montag, 5. Juli 2010, 14:58

RE: 112l Gesellschaftsbecken

Hallo,

gestern habe ich ein wenig umgestaltet.

Hier die Bilder dazu:

Ohne Blitz:


Mit Blitz Schrägansicht von links:


Mit Blitz Schrägansicht von rechts:


Schöne Grüße, Anna

17

Dienstag, 6. Juli 2010, 13:02

hallo...jeder hat seine meinung und darf sie frei äußern
ich kann mich der meinung meiner anderen forum kollegen nicht an schließen.
Philipp schieb das du ein " super super schönes aq hast " und gerade ein "händchen dafür"
ich würde eher sagen das vieles was man sieht gut ist es als schlechtes beispiel zu verwenden .
ich möchte meine meinung auch begründen
- fäulniss im sand der zudem zu viel ist
- veralgte und kleinwüchsige pflanzen ( siehe auch deine kleinanzeige)
- wurzel die meiner meinung so nicht ins aq gehört., mit saugnapf an der frontscheibe festgemacht...und mit rinde und allen schadstoffen inklusive
- und im allgemeinen ist es ein wildes durcheinander von der anordnung der bepflanzung .. aus hintergrund vordergrund und mittelgrundpflanzen
- auch die anordnung der schwarzen weisen und braunen steine oder höhlen ist für mich eher abschreckend.

das ist meine persönliche meinung...jeder kann anderst darüber denken und schreiben...aber..ich bin erlich

18

Dienstag, 6. Juli 2010, 13:13

Hallo Felix,

jeder darf seine Meinung haben und nicht jedem gefällt das Aquarium das einem anderen gefällt. Wenn Dir Annas Aquarium nicht gefällt, dann musst Du Dich nicht rechtfertigen.

Aber bitte, wenn anderen das Aquarium gefällt, dann ist das genauso subjektive Meinung. Da ist es unnötig zu sagen das dies falsch ist. Es gibt nicht eine Norm welches Aquarium schön ist und welches nicht, es ist immer subjektiv.

Zitat

veralgte und kleinwüchsige pflanzen ( siehe auch deine kleinanzeige)
Die Pflanzen sehen recht gut aus, ich würde die nicht als Veralgt und Kleinwüchsig bezeichnen. Ausserdem zeigt Anna nur ihr Becken, das ist kein Wettbewerb bei dem sie sich monatelang vorbereitet hat.

Zitat

- wurzel die meiner meinung so nicht ins aq gehört., mit saugnapf an der frontscheibe festgemacht...und mit rinde und allen schadstoffen inklusive
Warum gehören die nciht in's Aquarium? Welche Schadstoffe sollten da dran sein?

Zitat

- und im allgemeinen ist es ein wildes durcheinander von der anordnung der bepflanzung .. aus hintergrund vordergrund und mittelgrundpflanzen
Anna hat das Becken nicht als holländisches Pflanzenaquarium und auch nicht als Naturaquarium a lá Amano vorgestellt. Aber wenn Dir das nciht gefällt wie Anna das anordnet, sag es ruhig. Es ist Deine Meinung.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

AnnaCKurz

unregistriert

19

Dienstag, 6. Juli 2010, 13:51

Hallo,

@Felix: natürlich darfst Du Deine Meinung frei äussern und dass Dir mein Becken nicht gefällt, ist zum Einen legitim
und zum Anderen hast Du Deine Meinung auch begründet und letztlich ist ein Aquarium immer Geschmacksache. :]
Du bist ehrlich und das ist gut so. Mir gefallen ja auch nicht alle Aquarien.
Zum Sand: Sand selbst fault nicht, eher dass, was darin ist. Hier ein Link dazu: http://deters-ing.de/Bodengrund/gammel.htm
Das, was ich an der Frontscheibe fest gemacht habe, ist ein Ast und der Saugnapf sieht natürlich doof aus. Ich probiere mal,
ihn wegzulassen, ob dann der Ast immer noch in dieser Höhe bleibt. Der Sand ist auf der rechten Seite niedriger, als auf
der linken, da ich versäumt habe, ihn vor dem Wiedereinsetzen der Pflanzen zu begradigen. Wenn ich jetzt Sand aus dem
Becken nehme, damit nicht mehr zu viel davon im Becken ist, dann hätte ich die Befürchtung, Pflanzen zu entwurzeln.
Ich bin auch der Meinung, dass es recht viel Sand ist und es weniger sein könnte. Durch das mögliche Zuviel an Sand verringere
ich den effektiven Schwimmraum, was natürlich nicht sinnvoll ist. Doch denke ich, dass der Betta dennoch genügend Platz hat und
die Schnecken ebenso. Bevor eventuell noch weitere Fische oder Schnecken hinzu kommen, erkundige ich mich umfassend,
ob mein Becken diesem oder jenem Tier überhaupt gerecht werden kann.

Höhlen habe ich keine im Becken und die Lochsteine habe ich für die Schnecken im Becken, um das Wasser etwas aufzuhärten.
Das Gebilde auf der rechten Seite habe ich für die Apfelschnecken getöpfert, damit sie eine weitere Möglichkeit haben, das Becken
auch nach oben hin nutzen und Luft holen zu können. Leider habe ich mich in der Größe etwas vertan, so dass es nicht groß genug
ist. Ich binde oben noch Javafarn auf und dann geht das in Ordnung, denke ich. Schwarze Steine habe ich nicht im Becken und
ein algenfreies Becken wird es kaum geben. Nur weiß ich nicht, welche meiner Pflanzen veralgt sein sollen. ?( Der schwimmende
Hornfarn sieht zwar nicht toll aus, aber seine Wurzeln ragen nun mal ins Wasser, was dem Betta auch nicht schadet. Niemand ist
gezwungen, meine Pflanzen zu nehmen. Sie sind nach meiner Umgestaltungsaktion übrig und ich bin ein Mensch, der nur sehr
ungern Pflanzen wegwirft, so dass ich anderen die Möglichkeit geben wollte, meine Pflanzen zu nehmen, in deren Becken sie sich
dann besser entwickeln können.
Eine der beiden Echinodorus Ozelot kümmerte eine Zeit lang, da ich sie zu oft umgesetzt habe, doch nun wächst sie langsam aber
sicher zu ihrer alten Größe heran. Die Amazonasschwertpflanze habe ich aus einem Becken, wo sie so gut wie gar nicht gewachsen ist.

Bevor ich noch mehr schreibe, mache ich hier einen Punkt, denn Sandra hat das Wichtigste bereits geschrieben. Dafür vielen Dank @Sandra!
Das alles sollen keine Rechtfertigungen von mir sein und auch kein Angriff gegen Dich, sonderen Erklärungen, warum ich was wie
wo gemacht habe, damit Du verstehen kannst, warum mein Becken so aussieht, wie es aussieht.
Mir gefällt es so, die Bewohner kann ich leider nicht fragen und Du hast mir einige Denkanstöße gegeben, die ich nutzen werde. Dafür vielen Dank! :]

Schöne Grüße

20

Dienstag, 6. Juli 2010, 13:56

danke ich finde deine antwort sehr symphatisch

AnnaCKurz

unregistriert

21

Dienstag, 6. Juli 2010, 14:05

Hallo Felix,

es gab und gibt auch keinen Grund für mich, unsympathisch zu werden. :-D
Wir sind hier in einem öffentlichen Forum, wo jeder seine Meinung sagen bzw.
schreiben darf und Du hast Das sachlich und freundlich getan. :]

Schöne Grüße, Anna

seerose

unregistriert

22

Dienstag, 6. Juli 2010, 14:09

Hi Felix

Poste doch mal n paar Bilder von deinem Becken.

Geschmäcker sind nun mal verschieden und damit muss man leben können.

Ist ja ne Ansichtssache.Mein Geschmack wär das Becken auch nicht unbedingt.

Aber dein Hintergrundgedanke zu der Kritik an ihrem Becken war nicht objektiv sonst hättest du z B Verbesserungsvorschläge gemacht.

Wenn die Bepflanzung nicht in dein Denkschema zur Aquariengestaltung passt dann tust dich wohl schwer mit den Meinungen anderer...

Gruß Christian

23

Dienstag, 6. Juli 2010, 14:16

Christian
mein becken ist im forum zu sehen
vorschläge ergeben sich von selbst....bist du gerade objektiv?

seerose

unregistriert

24

Dienstag, 6. Juli 2010, 14:29

Ich finde nur das im punkto Aquarieneinrichtung jedem das seine sein sollte.


Gruß Christian.

AnnaCKurz

unregistriert

25

Dienstag, 6. Juli 2010, 22:11

Hallo, ihr zwei.

@Felix: Ich habe mir eben Dein 960l Becken angesehen. Das gefällt mir sehr
gut und ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt. :]

@Christian: Ich sehe es genauso wie Du, dass Aquaristik Geschmacksache und Ansichtssache ist.

@beide: Mein Becken gefällt mir, denn ich habe es in erster Linie für mich aufgebaut. Wenn es jedem gefallen
würde, wäre es zwar super, doch gegenteilige Meinungen bringen erst Spannung in das Thema Beckengestaltung,
da durch konstruktive Kritik auch einige bis viele Dinge verbessert worden sind und verbessert werden.
Das mit der Objektivität ist so eine Sache. Ich denke, jeder Mensch hat seine Vorstellung von schön und nicht schön,
von gut und schlecht. Trotzdem sollte man dabei sachlich und tolerant sein, denn nur so klappt das in einem Forum :]

Schöne Grüße, Anna

AnnaCKurz

unregistriert

26

Sonntag, 22. August 2010, 20:17

Hallo,

es ist nun einiges an Zeit vergangen und es hat das Becken hat sich etwas verändert.
Es sind vier Faunus ater eingezogen - wunderschöne Schnecken, die einen ziemlich
gemütlichen Eindruck vermitteln. Dann habe ich zwei Gelege von meinen Apfelschnecken
übersehen und nun kriechen zahlreiche winzig kleine Apfelschnecken durchs Becken.
Ausserdem sind acht Zwergkrallenfrösche - Hymenochirus sp. eingezogen. Sehr putzig und
sehr verfressen. Der Kampffisch hat sich mittlerweile an alle Hinzugezogenen
gewöhnt und alle leben scheinbar in Eintracht nebeneinander.

Alle zwei Tage gibt es Lebendfütter für den Betta und die Frösche und Gemüse und Spirulinatabs
für die Schnecken. Damit die Faunus ater genügend Platz haben, habe ich den Vordergund frei gemacht
und statt der Pflanzen Laub eingebracht. Darunter halten sich die Frösche sehr gern auf und eine
der Faunus ater ebenfalls. Anbei ein paar Bilder.

Das Becken ist nun besatztechnisch komplett und die Suche nach Welsen hat sich erübrigt.

Becken Gesamtansicht:


Pomacea bridgesii und Faunus ater:


Froschbilder:






Schöne Grüße, Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AnnaCKurz« (22. August 2010, 20:27)


AnnaCKurz

unregistriert

27

Sonntag, 23. Januar 2011, 22:03

Hallo, liebe Forengemeinde,

seit der letzten Veröffentlichung von Bildern über mein Becken sind mittlerweile
rund 5 Monate vergangen und in dieser Zeit hat sich das Becken natürlich verändert.
Unter anderem hatte ich an der Wasseroberfläche Blaualgen, die ich aber mittlerweile
beseitigen konnte. Das Antennenwelsweibchen habe ich wieder zu meinem Freund ins
Becken gesetzt. Sie hat Pflanzen angefressen und ständig die Häuser der Apfelschnecken
abgelutscht. Wie in meiner Signatur zu lesen ist, suche ich für sie und weitere unserer
Antennenwelse ein neues zu Hause.

Der Besatz: [list]- 1,0 Betta splendes "Kurti"
- 5 Faunus ater
- 1,1 Hymenochirus sp.
- 2 Hexenwelse Rineloricaria spec.
- 9 Apfelschnecken
> 3x lila, heller Fuß (davon 1x bei mir geschlüpft)
> 3x olive, dunkler Fuß
> 1x weiß, heller Fuß
> 2x gelb, heller Fuß

- diverse andere Schnecken[/list]
Von den zahlreichen geschlüpften Apfelschnecken-Jungtieren hat eines überlebt und wächst nun fleißig.
Die Hexenwelse habe ich als rote gekauft, doch werden es sicherlich keine reinerbigen sein. So gefallen
sie mir noch besser, als rein rot. Mit Bildern kann ich leider noch nicht dienen. Bei den Faunus ater konnte
ich eine sehr interessante Beobachtung machen: bei einem der Tiere trat aus der oben liegenden "Öffnung"
eine Art Nebel aus. ich vermute, dass dies ein männliches Tier war, welches Sperma ausgestoßen hat,
aber sicher bin ich mir nicht.

Anbei ein paar Bilder, denn erzählen kann ich ja viel.

Das Becken:


Apfelschnecke auf Streifzug:


Apfelschnecke gut getarnt:


Betta splendens "Kurti" - schön wie eh und je:


Faunus ater beim Fressen:


Zwergkrallenfrösche beisammen:


Zwergkrallenfrosch - ein Frosch, zwei Positionen:




Wie immer freue ich mich über Anregungen, konstruktive Kritik und natürlich auch lobende Worte.

Liebe Grüße, Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »AnnaCKurz« (24. Januar 2011, 10:46)


28

Sonntag, 23. Januar 2011, 22:27

Hallo Anna,

sieht sehr schön aus. So ne Apfelschnecke wird aber wirklich riesig - das sieht man auf deinen Bildern sehr gut! Diese Teufelhornschnecke sieht aber sehr unheimlich aus 8o
Liebe Grüße
Alishia

AnnaCKurz

unregistriert

29

Sonntag, 23. Januar 2011, 22:37

Hallo Alishia,

die sehen brummig aus, sind aber ziemlich gemütlich und gemächlich.
Oft liegen sie nur herum und liegen und liegen und liegen. Am nächsten Tag sind sie dann
wieder woanders. Ab und an kriecht sogar eine die Scheibe hoch. Die, die vor ein
paar Tagen hinzu kam, hat einen stellenweise roten Körper und ist die agilste von allen. :)

Stimmt, die Apfelschnecken werden wirklich groß. Dafür sind sie auch sehr
gefräßig - am liebsten fressen meine Tomaten.

Vielen Dank! Liebe Grüße, Anna

30

Sonntag, 23. Januar 2011, 22:50

Hallo Anna,

die habe ich vorher noch nie gesehen - diese Schnecken. Sehen brummig aus - stimmt - aber ist ja nur ne Schnecke :) Apfelschnecken finde ich sehr, sehr schön - aber in unserem kleinen Becken ist das nix - die machen natürlich auch ne Menge Dreck - schade!

Liebe Grüße
Alishia

Social Bookmarks