Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 24. April 2010, 16:57

Molche über Nacht

Hallo,
ich bin nach fast einem halben Jahr, mal wieder zu einem Becken gekommen.

Gestern abend habe ich ein Molchbecken mitgenommen,sehr spontan und komplett.

Ich denke, das es sich um die Cynops orientalis handeln.

So, nun habe ich das Problem, das dort circa 30 Frösche noch drin sind. Von den Molchen sind 2 vorhanden. Da ich schonmal Frösche hatte, weis ich , dass es zu kalt ist.

Ich bräuchte Hilfe, was ich noch im Becken , für die Molche verändern muss. Die Frösche kommen raus.

Liege ich richtig, mit der Artenbezeichnung? Habe mir die Salamanderseiten.de schon 100mal durchgelesen. Leider kann ich die Situation erst Montag ändern. Ich habe erstmal von meiner Nachbarin eine Turtel-Dock-Station geholt.

Ih habe leider nur Frostfutter im Haus. Der alte Besitzer wusste nicht, wann sie letzmalig etwas zu essen bekommen haben, sie sind aber nicht dünn. Soll ich jetzt wohl trotzdem den 2 Tagesrythmus einhalten, oder am Anfang jetzt mehr füttern.

So, nun nur noch die Bilder und ich hoffe, das mich hier jemand unterstützen kann.

Vielen Dank schonmal und ein schönes Wochenende wünscht Heike
»sassve« hat folgende Bilder angehängt:
  • Molch.jpg
  • Aqua2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sassve« (24. April 2010, 17:00)


2

Sonntag, 25. April 2010, 10:36

Hallo,
wie kommt man den Spontan und über nacht, zu einem Molch-Froschbecken? Und was hast du mit den fröschen gemacht?
Fragen über Fragen...
Das tier, dass du da hast, könnte ein Cynops sein, bin mir aber nicht sicher, ob orientalis oder cyanurus.
Wenn das tier groß ist(10 cm) und bauch orange, cyanurus, wenn klein(fünf-10) ein orientalis.
Warum wusste der vorbesitzer nicht, wann die tiere zuletzt gefüttert wurden?
Wie alt sind die tiere?
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moderlieschen« (25. April 2010, 10:54)


3

Sonntag, 25. April 2010, 11:50

Hallo,
die Tiere sollten im Gartenteich, weil das Kind keine Lust mehr darauf hat.
Fand ich alles andere als Klasse, also habe ich sie eingepackt.

Die Frösche sind nun erstmal in einem anderen Becken, was leider viel zu klein ist, aber das muss gehen übers Wochenende.

Die Eltern haben sich nicht darum gekümmert und die Kinder sagten nur " ich glaube diese Woche", als ich sie fragte, wann sie das letzte Mal etwas zu essen hatten.

Der größere von den Beiden ist 13cm circa.

Wie alt sie sind, weiss ich auch nicht, sie hatten die, so glauben sie, ein halbes Jahr. Ich weiss nichts über die Beiden.

Aber nun werde ich erstmal über den Cynops cyanurus zu lesen.

Vielen Dank Heike
edit: habe noch ein Bild von dem Kleineren
»sassve« hat folgendes Bild angehängt:
  • Molch4.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sassve« (25. April 2010, 12:22)


4

Sonntag, 25. April 2010, 16:19

Hallo,
also auf cyanurus kam ich nur wegen der braunen Farbe. Habe jetzt aber Bilder von orientalis entdeckt, wo die auch braun sind (die tiere, die ich bisher im handel und im netz gesehen hatte, waren immer schwärzlich).
Kann sein, dass du den zwei- drei tage Rythmus auch strecken kannst, aber jetzt für den Anfang auf jeden fall einhalten.
Jetzt mehr füttern würde ich nicht. Eher mal täglich was geben. Und frostfutter reicht erstmal aus. Später kannst du ihnen auch Fliegen oder kleine regenwürmer füttern, je nachdem. Bachflohkrebse sollten sie auch nehmen, ansonsten alles an Lefu und Frofu bis auf lebende rote Müla, die scheinbar auch bei Molchen probleme bereiten können.

Scheinen ja super verhältnisse beim Vorbesitzer gewesen zu sein :rolleyes:!

Also, viel glück mit den Kleinen.
Und auch den Fröschen. Für einen Tag macht denen das enge Zusammengepacktsein im zweifel garnichts aus, soweit ich weiss, gibts die in ihren afrikanischen teichen auch immer in gruppen: teich weitgehend leer, bis auf eine ecke, da hocken alle.(ich gehe davon aus, dass du zwergkrallenfrösche hast).
Alles gute!

Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moderlieschen« (25. April 2010, 16:24)


Social Bookmarks