Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. März 2010, 17:36

Mein neues 260 L Vision

Hay @all
Ich wollte mal eure Meinung zu unserem neuen Becken hören :-D

Es läuft seit letzten Sonntag .Und nach kräftiger Unterstützung hier aus dem Forum hab ichs gleich angeimpft und am nächsten Tag mit meinem alten Besatz besetzt.
Es sind jetzt 9 Neons, 1 Kafi, und 1 Zwergschilderwels im Becken .
An Pflanzen haben wir bischen Wasserpest ,3 x Hornkraut,4 x Haarnixe,4x Sumpffreund,1 x Anubias,2x Anubias nana, 2 x Echinodorus, 1x Tiegerlotusund ein bischen Vallisneria drinn.
Die Wasserwerte gemessen mit Jbl Teststreifen:
No3 :25
No2 :0
Gh : 14-21
Kh :10
Ph 7-7,6
Über den zukünftigen Besatz sind wir uns noch nicht im klaren .Es werden auf jedenfall Panzerwelse mit einziehen. Und dann noch entweder Skalare -was die höhe des Beckens anbieten würde-,oder Sumatrabarben.
Vieleicht habt ihr ja noch Ideen was zum bisherigen Besatz passen würde und eventuell zu den Wasserwerten.
Ich hoffe daß, das mit dem Bild klappt und auf viele Kommentare von euch :]
Gruß Tino
»sasti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.jpg
Gruß Tino

2

Sonntag, 14. März 2010, 18:55

Hi!

Schönes Becken, sind allerdings noch relativ wenig Pflanzen drin. Ein Paar Vallisnerien und Schwimmpflanzen wie Hornblatt und Muschelblume wären zur Vorbeugung gegen Algen hilfreich.
Skalare passen allerdings nicht zu den Wassertemperaturen, die die Neonsalmler(wenn ich das richtig gesehen habe, oder sind es Rote Neon?) brauchen, Neonsalmler maximal 23 Grad, Skalare minimum 26 Grad. Könnte auch Probleme mit dem KaFi geben, wenn die Skalare ein Revier besetzten.
Sumatrabarben sind nur für ein reines Artenbecken oder mit wenigen recht robusten Beifischen wie Panzerwelsen oder größeren Harnischwelsen, geeignet. Die würden Dir den KaFi auseinandernehemen.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

3

Sonntag, 14. März 2010, 18:55

RE: Mein neues 260 L Vision

Hallo Tino,

auf den ersten Blick sieht es schon mal ganz gut aus. Allerdins sollten die Pflanzen noch etwas wuchern. Dann siehts wirklich toll aus.
Wie sind denn die genauen Maße des Beckens?

Also Sumatrabarben würde ich nicht unbedingt im Gesellschaftsbecken empfehlen. Ich hatte einmal welche drin und die haben mir die ganzen restl. Fische verzupft und eine Unruhe reingebracht, daß ich sie wieder raus hab.

Ich würde die Neons je nach Größe des Beckens auf einen schönen Schwarm aufstocken. Skalare würde ich max. 1 Pärchen dazutun.

Evtl. könntest Du noch ein Javamoos auf die linke Wurzel geben.
Liebe Grüße von Sonja

4

Sonntag, 14. März 2010, 22:48

Hallo Tino,

schönes Becken, ich hoffe, mein Zimmer wird in 4 Wochen fertig, und mein neues Vision 260 kann dann auch durchstarten. Hast Du den serienmäßigen Innenfilter rausgeschmissen?

Ich habe mir mal Deine Wasserwerte angesehen, und insbesondere die recht hohe Härte wird Südamerikanern zu Schaffen machen. Man hört zwar immer wieder, das die heute im Handel angebotenen Nachzuchten auch mit härterem Wasser zurechtkommen, aber für Skalare und auch Neon´s wird es bei bis zu 26°dH und pH von 7,6 schon recht heftig. Solltest Du keine Wasseraufbereitung planen würde ich daher von diesen Fischen eher abraten, und auf Fische ausweichen, welche von Natur aus härteres Wasser mögen.

@ Sonja: Maße sind: Länge 121cm; Höhe 64cm; Breite max. 46cm (gebogene Frontscheibe)

Grüße, Christian
30 ltr. Nano mit Tigergarnelen
260 ltr. Südamerika-Becken

5

Montag, 15. März 2010, 06:30

Guten Morgen,

was hast du denn für Boden drinne?`Für die Panzerwelse solltest es mindest abgerundeter feiner Kies, besser noch Sand sein........
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

6

Montag, 15. März 2010, 19:28

Hay @ all
Danke für eure Meinungen :-D
@ Whoppie
Es ist feiner abgerunderter Kies drinn bis 2 mm -sollte also gehen ;)
@ Leonardo
Hab das Becken gebraucht gekauft -wurde mit HMF betrieben-Leider nicht erfolgreich-daher hab ich mir nen Eheim Prof 3 für Becken bis 350 L gekauft .Bis jetzt bin ich zufrieden damit. Wegen den Fischen und den Wasserwerten werd ich mal sehen was mein Fischdealer sagt.Hätte eigentlich schon gerne Skalare -drum wollte ich eigentlich ja auch das Vision-wegen der Höhe.Eventuell stock ich dann die Neons noch auf .
@Sonja_ 13
Danke für den Tipp mit den Barben -werd den Gedanken dann wohl verwerfen-und mich für einen anderen Schwarmfisch entscheiden :]Das ich die Neons aufstocken werde -war auch ein Gedanke von mir ;)
Wie siehts den mit den Fünfgürtelbarbenaus -sind die friedlicher ??
@ Fossybear
Vallisnerien sind hinten links welche drinn -allerdings sind die seit dem einpflanzen beleidigt und werden braun und faulen ab .Mal sehen ob die noch was werden -sonst kommen neue rein.
Meinst du echt es sind zu wenige schnellwachsende drinn??,3 x Hornkraut,4 x Haarnixe,4x Sumpffreund-
Schwimmpflanzen weis nicht -nehmen die nicht zuviel Licht weg??
Freue mich auf Antworten von euch
Gruß Tino
Gruß Tino

7

Montag, 15. März 2010, 19:45

Hallo Tino,

also von den Fünfgürtelbarben kann ich persönlich nichts negatives berichten. Ich hatte selber welche bzw. hab noch einen Restbestand von 2 Stück. Die sind eigentlich recht friedlich. Aber auch besser in größerem Schwarm zu halten.

Ich denke für 1 Paar Skalare dürfte bei dieser Größe schon noch Platz sein. Solltest dann aber am besten die Neons vorher kaufen, oder noch ganz kleine Skalare. Sonst dienen die Neons als Futter für die Skalare :-D Ist bei mir zum Glück noch nicht passiert.

Vallis und Hornkraut wächst bei mir eigentlich SEHR schnell. Hornkraut ist eigentlich, wenn ich richtig informiert bin, ne Schwimmpflanze. Ich hab sie um den Ansauger gewickelt, damit sie nicht überall rumschwimmen. Wenn Deine Vallis braun werden und faulen, stimmt irgendwas mit Deinem Wasser nicht. Meine Vallis wuchern wie Sau und sind noch nie verfault.
Liebe Grüße von Sonja

8

Montag, 15. März 2010, 19:57

Zitat

Original von sonja_13
Wenn Deine Vallis braun werden und faulen, stimmt irgendwas mit Deinem Wasser nicht.


Hi!

Hat nichts mit dem Wasser zu tun. Vallies mickern in neu eingerichteten Becken immer am Anfang, besonders die kleineren Arten. Riesenvallisnerien, wie sie für diese Beckenhöhe besser geeignet sind, sind da nicht ganz so empfindlich. Sind übrigens Bodenzehrer, die mit reinem Flüssigdünger nicht auskommen, daher ist der saubere frische Bodengrund nicht ergiebig genug. ;)

@ sasti - Wenn Du Skalare haben willst, dann tausch die Neonsalmler gegen Rote Neon, die vertragen erstmal auch die hohen Temperaturen(mindestens 26 Grad) die diw Skalare benötigen, und sie können auch besser in größeren Gruppen gehalten werden. In Deinem Fall würd ich 30 Rote dazusezten.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fossybear« (15. März 2010, 20:01)


9

Montag, 15. März 2010, 20:10

Zitat

Original von fossybear
Hi!

Skalare passen allerdings nicht zu den Wassertemperaturen, die die Neonsalmler(wenn ich das richtig gesehen habe, oder sind es Rote Neon?) brauchen, Neonsalmler maximal 23 Grad, Skalare minimum 26 Grad.

Gruss Gregor


Hallo Gregor,

jetzt bitte nicht böse sein, aber minimum 26 Grad für Skalare halte ich etwas übertrieben. Bei mir haben sie von jeher eine Temparatur zw. 24 (nachts) und 25/26 (tags) Grad. Ich habe nicht das Gefühl, daß die sich unwohl fühlen. Ich halte sie zusammen unter anderem mit den schwarzen Neons. Bzw. mit Fischen, die im Temparatur-Bereich bei 22-28 Grad lt. Mergus angegeben werden. Bis ca. vor einem halben Jahr hatte ich die Temp. noch auf 1-2 Grad weniger. Jedoch bedingt durch ne Krankheit hab ich die Temp. dann etwas erhöht und seit dem ist sie so geblieben.

Mein Pärchen ist jetzt ca. 6 Jahre alt und putzmunter. :] :]
Liebe Grüße von Sonja

10

Dienstag, 16. März 2010, 09:13

Hi!

Sicher kann man Tiere am untersten Minimum am Leben erhalten, aber ob es den Fischen wirklich gut dabei geht ist nur Deine objektive Meinung. Allerdings ist der Temperaturunterschied zu den Neonsalmlen(kann man fast zu den Kaltwasserfischen zählen, genau wie Kardinäle) einfach zu groß. Das verkürzt ihre Lebenserwartung enorm. Die schwarzen Neon kann man da nicht als Vergleich hernehmen, da sie, genau wie die Roten ebenfalls höhere Temperaturen bevorzugen.

Die von/bis-Angaben in der Literatur sollen immer nur die Grenzen aufzeigen, in denen sich die Fische kurzfristig halten lassen, nicht die Temperaturen für die Dauerhaltung, da wäre ein gesundes Mittel besser. Mit 6 Jahren haben Deine Skalare ja gerade mal das erste Drittel ihrer Lebenserwartung vollendet, kann also noch keine Ausssage sein. Mein ältestes Zucht-Paar, das ich "gebraucht" übernommen habe hat bei mir immerhin noch mehr als 14 bzw.15 Jahre gelebt und Junge aufgezogen. Die Temperaturen schwanken von 25-27Grad im Winter und 26-30 Grad im Sommer.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

11

Dienstag, 16. März 2010, 21:57

Moin Gregor,

Zitat

Original von fossybear
Allerdings ist der Temperaturunterschied zu den Neonsalmlen(kann man fast zu den Kaltwasserfischen zählen, genau wie Kardinäle) einfach zu groß. Das verkürzt ihre Lebenserwartung enorm.

Dachte ich eigentlich auch immer und in älteren Büchern findet man ja auch häufig Angaben mit niedrigeren Temperaturen.
Ich hab mir für Spaß mal die Fundortdaten rausgesucht.
Da kommt man dann auf Temperaturen zwischen 25,4 und 28,8°C im Tagesverlauf.
Das zum Thema "fast Kaltwasserfisch".
Lieben Gruß,
Kay

12

Donnerstag, 18. März 2010, 21:17

Hallo Sasti
Skalare sind zwar Buntbarsche, fühlen sich aber erst in Gruppen ab min. 5-6 Tieren so richtig wohl. Nur wenn ein Paar leicht, kommt es zur Revierbildung und spätestens da würde es in deinem kleinen Becken zu Problemen kommen. Das Revier bildende Paar würde die anderen Skalare in so einen kleinen Becken zu Tode hetzen. Ich hab selbst ein 576-l-.-Becken mit 8 Diskus und bis vor Kurzem 5 schwarzen Skalaren. Die haben sich bisher super vertragen, bis sich ein Paar gebildet hat und abgeleicht hat. Leider haben sie einen Artgenossen gekillt und das in meinen relativ großen Becken. Die Diskusse haben sie vollkommen ignoriert, die konnten direkt bis ans Gelege schwimmen und mal ne ’n Blick riskieren. Am nächsten Tag war das Gelege weg, wahrscheinlich vom Männchen gefressen und alle restlichen Skalare zogen in alter Eintracht durchs Becken. Deshalb würde ich dir von Skalaren abraten. Es sind superschöne Fische aber es bleiben halt Barsche und denen sollte man genügend Rückzugsmöglichkeiten bieten. Oder du holst dir nur Männchen oder nur Weibchen, aber leider kann man bei Skalaren das Geschlecht nur beim Leichakt bestimmen.
Gruß Sven

13

Donnerstag, 18. März 2010, 21:37

Hay
Danke für eure Antworten :-D
Neue Fische sind eingeogen :)
Hab meinem Fischdealer seinen letzten Bestand an Panda-Panzerwelsen abgekauft -7 Stück . Die haben mir von Anfang an schon sehr gut gefallen.
Und sind auch ein guter Kontrast zum feinen schwarzen Kies .Echt Klasse wie die sich im Trupp durchs Becken wühlen.
Ich hab mit ihm auch über meien Besatz gesprochen und auch er hat mir komplett von Barben abgeraten und eher zu Salmlern hin geraten.
Entweder die Neons aufsocken oder noch ein ein anderer Schwarmfisch dazu setzten. :] Mal sehen damit lass ich mir noch bischen Zeit.
Auch über die Kombination Kafi-Skalar-aüßert er sich folgendermaßen " kann gut gehen wenn der Kafi zuerst im Becken ist"
Auch damit werd ich mir noch bischen Zeit lassen .
Gut ding will Weile haben-und ich erst wieder Kohle in der Börse =) =)
Gruß und schönen Abend
Tino
Gruß Tino

14

Freitag, 19. März 2010, 14:40

Hallo Kay!

Habe aus Spass das Gleiche gemacht und komme bei den Fundorten des Paracheirodon innesi in Peru und Kolumbien auf Temperaturen auf 18 bis maximal 25 Grad. Selbst in den anderen Fundgebieten werden die von Dir genannten Temperaturen nur zu bestimmmten Jahreszeiten erreicht. In den Bächen, in denen sie gefunden wurden ist es kühler als im Flussdelta, wo zwar auch welche gefunden werden, was aber nichts über ihre normalen Temperaturbedürfnisse aussagt. Verkürzt halt nur ihre Lebenserwartung.

Diskus und Skalare wurden auch schon in 20-22 Grad kaltem Wasser gefunden,ist aber immer die Frage, wie lange sie sich da aufgehalten haben und wie lange sie es überlebt hätten. ;)

Anscheindend hast Du die Fundorte des Paracheirodon axelrodi erwischt, der in wärmeren Gewässern vorkommt.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

15

Freitag, 19. März 2010, 17:14

Hallo Gregor,

Zitat

Original von fossybear
Anscheindend hast Du die Fundorte des Paracheirodon axelrodi erwischt, der in wärmeren Gewässern vorkommt.

Nein, richtig lesen kann ich noch. ;)
P. axelrodi kommt erst eine Seite weiter im Datz Sonderheft Amazonas.
Die Werte die Herr Geisler dort angibt, decken sich auch recht gut mit denen die Herr Staeck in seinem Buch liefert. Wobei der sogar einen Fundort liefert an dem nur knapp über 23°C gemessen wurden. Die übrigen liegen aber auch wieder bei 24 bis knapp 29°C.

Aber ich bin gespannt zu lesen, wo du anders lautende Infos gefunden hast! :]
Lieben Gruß,
Kay

16

Donnerstag, 25. November 2010, 20:40

RE: Mein neues 260 L Vision

Hay@all
Hier mal ein Update nach nem 3/4 Jahr : :-D
[IMG]http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=8e1541-1290713649.jpg&size=thumb[/IMG]
Am Wochenende kommen dann noch 3 Bund Rote Ludwigia / Ludwigia repens und für den Vordergrund Staurogyne spec. Rio Cristalino und 2 Mooskugeln .
Außerdem möcht ich die Vasis ausdünnen oder an die Rückwand verfrachten und an der Stelle mit mehreren Steinen und noch etwas Bodengrund noch was gestallten.Mir fehlen aber noch die Ideen.
Wo würdet ihr die Ludewiga setzen -bin für Vorschläge offen und gespannt auf eure Meinung.
»sasti« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC05970.jpg
Gruß Tino

17

Donnerstag, 25. November 2010, 22:10

Hallo Tino,

hui - das gefällt mir sehr gut. Ein wenig Dschungel - aber dennoch genug Schwimmraum - so hätte ich das auch mal gerne!
Liebe Grüße
Alishia

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alishia« (25. November 2010, 22:11)


18

Donnerstag, 25. November 2010, 23:46

hallö,

bin kein fan von diesen fotorückwänden aber davon abgesehen ist es gut gelungen :)
ach schrecklich das ich mir die pflanzennamen nicht merken kann X(
die in deiner linken ecke, das sind doch mehrere oder?
die würde ich noch klein wenig auseinander setzen aber die in der rechten ecke find ich genau so richtig klasse.
die hab ich auch bei mir drin, hoffe sie werden auch mal soo schön und hoch wie bei dir :-D

halt uns mal auf dem laufenden, ja? :]
find's immer super interessant, die entwicklung anderer becken zu verfolgen ;)
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NannyLeu« (25. November 2010, 23:49)


19

Freitag, 26. November 2010, 09:11

Hallo Tino,

schön wachsen Deine Pflanzen jetzt. Die Vallis haben sich gut gemacht =)

Also ich würde, wenn Du ja schon nach unserer Meinung fragst, die rote Ludwigia so bissl hinter der Wurzel schräg nach hinten pflanzen, die Vallis etwas ausdünnen und einen Teil der Ableger nach hinten setzen um damit so bissl das Eck auszukleiden. Dann ist die rote Ludwigia zwischen der Echinodorus und den Vallisnerien, das sieht bestimmt ganz gut aus. Zumindest meinem betrachtenden Blick würde es gefallen =)

Was ist denn mit den anderen schnellwachsenden Pflanzen von oben geworden? Hast da gar keine mehr davon drin?

Und was hast jetzt für einen Besatz im Becken? Ich seh 2 Skalare, Neons, rotfarbene Salmler und was gestreiftes - nun bin ich neugierig =)

Liebe Grüße
Carola
Fröhliche Grüße,
Carola

126 Liter: 7 Bitterlingsbarben, 2 Phantomsalmler, 12 Dornaugen

40 Liter: Kampffisch, Otocinclus

Mein Kinder und ich sind auf der Suche nach ein paar PHS verschiedener Färbung, Tylomelania sp. orange oder ein paar Garnelen. Wer hat welche übrig und würde uns welche abgeben?

20

Sonntag, 28. November 2010, 18:27

Hay @all
Thanks für eure Antworten
Die Planze rechts in der Ecke ist eine Echinodorus .Beim umsetzten hab ich gesehen das sie eine faustgroße Wurzel hat-die dann beschnitten wurde und gerade so wieder eingesetzt wurde -sie gefällt mir ganz gut so groß wie sie ist . :]
@ Carola
Den Tipp mit der Ludwigia hab ich so ungefär umgesetzt :-D Hab von 3 Bunden 4 gemacht . Den Ersten hab ich links hinter die Wurzel und die anderen rechts davon als Gruppe gesetz.
Die Vallisnerien stark ausgedünnt und nach hinten gesetzt-
Die Vordergrundpflanzen sind links vor die Wurzel und links vor die Steine gekommen -bin gespannt wie die sich entwickeln. Soll scheinbar ne neue kleinbleibende Art sein die mit wenig CO2 auskommt .Das Töpfchen hat 5 Teuronen gekostet Hoffe die halten durch. :-D
Die Mooskugeln hab ich mal vorläufig vor die Vallisnerien gesetzt-bis die Steine kommen.
Leider konnt ich noch keine passenden Steine suchen -weils bei uns geschneit hat. Auch die neue Rückwand lässt auf sich warten -bin mir noch nicht sicher ob schwarz oder ein dunkelblau . Somit ist das neue Layout noch nicht ganz fertig .
Bilder folgen bald ...... :-D
Gruß Tino

21

Montag, 29. November 2010, 11:22

Hallo Tino,

na da bin ich aber mal sehr gespannt auf die Bilder! Bitte nicht vergessen =)

Hört sich alles sehr gut an.

Viele Grüße
Carola

Fröhliche Grüße,
Carola

126 Liter: 7 Bitterlingsbarben, 2 Phantomsalmler, 12 Dornaugen

40 Liter: Kampffisch, Otocinclus

Mein Kinder und ich sind auf der Suche nach ein paar PHS verschiedener Färbung, Tylomelania sp. orange oder ein paar Garnelen. Wer hat welche übrig und würde uns welche abgeben?

Social Bookmarks