Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. März 2010, 19:52

Hallo + Blubb-Blubb!

Guten Tag!
Ich bin ein totaler Neuling, aber sehr begeistert von der Aquaristik.
Möchte, wenns geht, gleich alles richtig machen und mir ggf. erfahrenen Rat von Aquarium-Insidern einholen. Dieses Forum scheint rege besucht zu sein und ich hab auch schon wieder einiges wissenswertes dazugelernt.
Lieben Gruß aus Hamburg:
Garniela

2

Donnerstag, 11. März 2010, 22:07

Hallo Garniela

Erstmal herzlich Willkommen hier . Ja dieses Forum ist gut besucht und du wirst sicher ne menge dazu lernen .

LG

Maya

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Odin« (11. März 2010, 22:08)


3

Donnerstag, 11. März 2010, 22:46

Hallo,

Herzlich Willkommen auch von mir!

LG Philipp

4

Freitag, 12. März 2010, 17:18

RE: Hallo + Blubb-Blubb!

Hallo Garniela,

herzlich willkommen und viel Spaß hier.

5

Freitag, 12. März 2010, 17:37

Auch vom mir ein Herzliches Hallo,
und Willkommen in diesen wirklich
gut besuchten Forum.

Da wir alle immer gespand wie Flizebogen sind
wie denn die anderen becken ausehen
oder aus sehen sollen (wie in deinem fall)
würde ich, wie warscheinlich die anderen auch,
gerne wissen was für ein Becken du haben möchtest
welcher besatz dir gefällt und so......

Gruss Markus

6

Freitag, 12. März 2010, 18:29

Danke für die freundlichen Hallos!

Also: ich habe mich für ein 60cm breit 30cm tief kleines Becken entschieden (hoffe, das ichs nicht bereue, bzw. in 2 Wochen ein 80cm breites Becken haben will :-). Da möchte ich ca 10 Neons und ein paar passende Garnelen hinzufügen. Wand hinten ist schlicht schwarz. Puristisch stelle ich es mir schöner vor. Bepflanzung: etwa 2 Mooskugeln, was feines wie Wasserpest, Grasartiges und ein Wurzelchen zum fröhlichen durchschwimmen. Da fällt mir spontan eine Frage ein: habe 5mm mit Alu beschichteten Styropor unterm AQ liegen. Reicht das überhaupt oder ist das zu unsicher? Hmmm...poste ich viell. auch nochmal wo passender...

Werd auf jeden Fall dann mal ein Bildchen hier reinstellen (wenn ichs technisch schnalle).

LG,
Garniela

7

Freitag, 12. März 2010, 18:47

Huhu nach Hamburg,

Zitat

"Ich wollt ich wär unten im Meer.
Ja, im Garten eines Kraken möcht ich sein."
Das erinnert ich etwas an die (Beatles, "Octopus's Garden")

...

na obs es gleich Meerwaser sein muß?

In jedem Fall herzlich willkommen und frohen Tastenkrieg...

8

Samstag, 13. März 2010, 11:36

Die Beatles, ja richtig!
In diesem Fall dachte ich speziell an den Kermitartigen Frosch aus der Sesamstraße :-)

Eigentlich soll es ein Süßwaser-AQ sein. Hatte gelesen, das sich Neons mit Garnelen gut verstehen.

Keine gute Idee?



Gruß,
Garniela

9

Samstag, 20. März 2010, 16:34

So, hab mal versucht mein angedrohtes AQ Foto hochzuladen. Sehen tu ichs hier in der Vorschau nicht...
So verlieft die erste Betriebswoche: AQ sah nach einem Tag schon sehr schön klar aus. Nach 4 Tagen geh ich zum AQ-Händler ums das Wasser zu testen. Für 4 Tage Betrieb sehr gut, meint der, nur ein Wert ist nicht ganz 100%. Ich soll nochmal Bakterien dazutun und nochmal wiederkommen. Heute war der ersehnteTag. Das AQ kommt mir ganz leicht gelblicher vor und als ich eine Wasserprobe abfülle scheint mir das Wasser schmierig. Wie mir der AQ-Händler heute sagt, ist das Wasser Mist, der Kontrollstreifen bunt wie ein Paradiesvogel. Nun hab ich, von ihm empfohlen, Wasseraufbereiter zugekippt. Ich hoffe, das ist nur dieses "neue AQ" Phänomen und alles fährt sich in den nächsten Wochen noch ein...Mann ist das alles aufregend!!!

Achja, kleiner Nachtrag: der sehr freundliche AQ-Händler sagte ich hätte UNHEIMLICH HARTES Wasser und wenn der Wasseraufbereiter nicht die gewünschte Wirkung hat, sollte man sich überlegen ob mans mit einen "Torf-Filter" versucht. Tja, Böhmische Dörfer für mich, aber er wird schon recht haben...
»Garniela Sabbatini« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gsaq.jpg
  • Gsaq.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Garniela Sabbatini« (20. März 2010, 16:50)


10

Samstag, 20. März 2010, 18:12

Hallo,

Zitat

Ich soll nochmal Bakterien dazutun und nochmal wiederkommen

Zitat

Nun hab ich, von ihm empfohlen, Wasseraufbereiter zugekippt

Zitat

der sehr freundliche AQ-Händler


Welch Wunder,Kunden wie dich wünscht sich jeder Händler...nicht böse gemeint.

Zitat

UNHEIMLICH HARTES Wasser und wenn der Wasseraufbereiter nicht die gewünschte Wirkung hat


Ich hoffe er erwartet nicht ernsthaft,daß der Wasseraufbereiter dein Wasser enthärtet. :rolleyes:

MeinTip : such dir Tiere,die zu deinem Wasser passen.

Gruß Jürgen

11

Sonntag, 21. März 2010, 10:24

Hallo Jürgen,
ja, hast recht. An zum Wasser passende Fische habe ich auch gedacht...Blöd nur, das ich das selber garnicht einschätzen kann. Dieser Teststreifen beim AQ-Händler sah ganz verboten bunt aus. Kann es sein, das sich mein Wasser zu garnichts eignet. Gibt es sowas?
Gruß Garniela

12

Sonntag, 21. März 2010, 11:46

Hi,
zu beinem Wasser"problem"
kauf dir doch einen kleinen testkoffer
bei den sind die meisen tests drin,
somit kannst du immer selbst dein
wasser testen und das auch immer wenn
du denkst es aus irgenteinem grund machen zu müssen.

Wenn du diesen schritt noch nicht machen möchtest
da die dinger meist auch nicht ganz billig sind
frag doch mal ggf. befeundete Aquarianer ob
die so einen Testkoffer besitzen und
Teste dein wasser dann nochmal direkt zuhause.

Und wenn ich es richtig weis gibt es für fast jedes Wasser
den passenden Fisch/Besatz.

Gruss Markus

13

Sonntag, 21. März 2010, 12:31

Hallo Markus,
danke für deinen Tipp! Tatsächlich sind diese Koffer nicht ganz günstig;(. Sind mit "Tröpfchentest" eigentlich immer diese Koffer gemeint?.

Nach einigen Überlegungen, tendiere ich nun aber schonmal dazu, mich von dem Neon-Gedanken zu verabschieden und mich Fischen zu widmen, die mit meinem Wasser klarkommen. Da gibts ja auch sehr schöne Tierchen. UND ganz viel Geduld mit dem Wasser...Eine schöne Übung, da Geduld bislang ein absolutes Fremdwort für mich ist ;)

Gruß,
G

14

Sonntag, 21. März 2010, 13:44

Hallo G,

einen kompletten Koffer brauchst du dir nich unbedingt anzuschaffen.
Für den Anfang würde ich dir zu einem Nitrit-Tröpfchen-Test raten.

Die Werte wie die Härte z.B. mußt du nur wissen,die bekommst du aber auch vob deinem Wasserversorger ergoogelt,bei regelmäßigen Wasswerwechseln ändert sich auch nicht viel daran.

Gruß Jürgen

15

Sonntag, 21. März 2010, 14:15

Zitat

Original von derJuergen
Hallo G,

einen kompletten Koffer brauchst du dir nich unbedingt anzuschaffen.
Für den Anfang würde ich dir zu einem Nitrit-Tröpfchen-Test raten.


Gruß Jürgen


Hi eingrosser koffer muss es ja nicht sein aber es gibt von S**A einen mit NO² NO³ PH KH GK,
und der ist nicht ganz so teuer.

Gruss Markus

16

Dienstag, 23. März 2010, 23:31

Danke für die tollen Tipps, werde mal recherchieren, wo man die Guten Wassertests bekommen kann.

Hier mein neuer Logbucheintrag zum Thema AQ Einrichteprozess:
Heute war mein AQ Wasser schon viel besser und ich konnte Fischlein kaufen. Ich wollte ja erst Neons, da ich hörte sie seinen verhältnismäßig einfach. Da mein Wasser ja aber so hart sein soll, suchte ich nach Fischen, die auch in härterem Wasser zufrieden sind, weil ich immer wieder höre: Nicht das Wasser an die Fische anpassen, sondern schauen, was das eigene Wasser bereits kann. Ich fand aber nur (in meinen Augen) eher unspannende Vertreter. Darum entschied ich mich mein Wasser zukünftig mit Torfextrakt aufzubereiten und nahm 5 Leopardenbärblinge mit. Was mich allerdings immer wieder verwirrt, sind die unterschiedlichen Empfehlungen: Die einen sagen 54 Liter reichen aus, für diese Tiere. Und im Internet rät man bei Leopardenbärblingen zu 80L Becken. Die einen empfehlen 5 Tiere, die anderen einen Schwarm von mind. 8. Inzwischen glaube ich, man kann nichts richtig machen und es ist eine "Trial and Error" Veranstaltung.

Hat jemand spontan Lust mir einen Tipp zu geben, welchen Fisch man, in angemessener Zeit, zu den Leopardenbärblingen vergesellschaften kann? Ich hätte auch gern ein paar Amano-Garnelen. Hoffe es spricht nichts dagegen.

Es grüßt:
G

Edit:
Tja...Einer von den 5en (ich nenne ihn Fred) war seit einigen Stunden verschollen. Da ich hörte, das sich einige Fische häufig in Filternähe aufhalten (will sagen sich da einklemmen), kuckte ich eben vorsichtig nach (obwohl ich die kleinen Kerle eigentlich bis übermorgen in Ruhe lassen wollte) und da war Fred!!! Er taumelte benommen hervor. Hoffe er kommt durch :(An der Rückseite dieses Stingray Filters mit Saugnoppen ist auch eine irrsinnig intelligente Einkerbung, in der sich fremdelnde Fischlein prima einklemmen können. Wer kommt denn auf sowas...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Garniela Sabbatini« (23. März 2010, 23:53)


17

Mittwoch, 24. März 2010, 06:25

Hallo
und herzlich willkommen!

In unserem 60cm-Becken haben wir Zwergbärblinge, Garnelen und Panda-Panzerwelse.
Schau mal, hier kann man schön nach Beckengröße oder Wassertyp sortieren.
Dort gibt es auch ein kleines Video vom Fisch.
http://www.aquariumguide.de/leopardbaerbling.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ino« (24. März 2010, 06:30)


18

Donnerstag, 25. März 2010, 20:13

Hallo Ino,
super Seite, danke, hab ich mir gleich verlinkt!
------
Vielleicht poste ich einen Teil des folgenden Eintrages auch nochmal woanders, aber ich erzähl erstmal:
Logbucheintrag nach zwei Tagen mit den Leopardbärblingen.
Es sieht so aus, als würden sie sich ganz wohlfühlen, aber da ich nun weiß, das die lieber in 80L Becken schwimmen, hätte ich mir sie nicht gekauft.
Habe mich auf die Beratung des Verkäufers verlassen, der das auch sonst immer sehr gut gemacht hat.

Eine andere Überlegung ist aber nun bezüglich Vergesellschaftung:
In ein Südasienbecken passt ja glaub auch ein Betta-Weibchen.
Geht so ein Tier zusammen mit Amano-Garnelen, oder frisst es die auf?
Beweggrund: Hätte neben den Leopradbärblingen nämlich gerne noch den einen oder anderen "Farbtupfer" und zur "Putzhilfe" die eine oder andere Garnele.

Ausserdem habe ich auf einigen größeren Blättern meiner AQ Pflanzen braune Stellen entdeckt.
Nun habe ich in diesem Forum schon gelesen, das das am Anfang nichts ungewöhnliches ist. Zusätzlich bemerke ich aber auch noch etwa 1mm kleine pelzige Kügelchen auf den Blättern.
Ein Foto ist dabei...was könnte das sein?

Wie immer bedankt sich für Tipps und Anregungen im Vorraus:
Garniela (die eigentlich Steffi heißt :-D
»Garniela Sabbatini« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0944.gif

19

Donnerstag, 25. März 2010, 22:15

Hi, Steffi!

Ich glaube du bist ein "klassisches" Opfer von Zoo(fach)verkäufern!

Die Wassertests sind ein Witz, die Behauptung, mit Wasseraufbereiter das Wasser aufweichen zu können, hoffentlich nicht ernst gemeint!

Die Leopardis gehören nicht in so ein kleines Becken, wie du eins hast ...

Und noch was: Mit Torffilterung wirst du das Wasser auch nicht wesentlich aufweichen ... es gibt zwar Huminsäuren ans Wasser ab und färbt es schön bernsteinfarbig, manche Fische mögen das, aber den PH senkst du damit kaum messbar!

Ich habe in meinem 54er auch 8 Amanos ... sind lustige Kerlchen. Wenn du sie mit einem KaFi vergesellschaften willst, kommt es glaube ich auf dessen Temperament an, ob er sie auf die Speisekarte setzt oder nicht. Zumindest ist das mit RedFire so. Ob das für die größeren Amanos zutrifft, bin ich nicht sicher, dazu kann dir jemand anderes von hier bestimmt mehr sagen!

Die braunen Flecken auf den Pflanzen sind wahrscheinlich Braunalgen, nicht so schlimm, wenn das AQ noch nicht so lange läuft, die verschwinden wahrscheinlich bald wieder ...
Zu den "weißen Kügelchen" kann ich nix sagen ...

By the way, könntest du evtl. noch ein größeres Pic vom Gesamt-AQ posten? Fand die Kleinen eigenlich interessant, konnte aber nicht so viel erkennen! (Laptop-User! :-D)

LG, Volker

20

Samstag, 27. März 2010, 09:09

Hallo Volker,
danke für deine Antwort!

Um den PH Wert zu senken wird im allgemeinen eine Kohlendioxid-Düngung verwendet, richtig?

Hier ist mal der Versuch eines besseren AQ Bildes.

Viele Grüße,
Steffi
»Garniela Sabbatini« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0968.gif

21

Freitag, 2. April 2010, 12:58

Hallo!

Traurig!
Heute ist einer meiner 5 Fische verschieden.
Ich fand ihn angeditscht in der Nähe des Filters.
Möglicherweise ist es der selbe, der sich damit schonmal angelegt hatte.
Vielleicht hab ich ihn sogar aus versehen selbst zerquetscht, als ich den Filter zum prüfen abgemacht habe...
Ein schrecklicher Gedanke!!!
Aber was soll man machen? Ich musste doch nachsehen...
Naja. Er hatte ein schönes, kurzes, vollgefressenes Leben...
Ausserdem ist Ostern, vielleicht gibts ja nochmal ne Auferstehung, oder wie das war...

Ausserdem hab ich eben den ersten Wasserwechsel meines Lebens vorgenommen.
Das hat ja garkeinen Spaß gemacht, muss ich gestehn.
Hab so einen Kiesreiniger dafür genommen...musste stundenlang dran rumrütteln, damit der stetig das Wasser absaugt...
Also ich als Fisch da drin hätte mich extrem gestört gefühlt.
Hoffentlich erholen sie sich schnell wieder. Hab Wasseraufbereiter und Bakterien reingetan...
Man sagte mir das schadet nichts...

Naja, mal sehen wie es weitergeht.

Ein wunderschönes Ostern wünscht euch:
Steffi


Social Bookmarks