Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. März 2010, 14:55

Axolotl

Hey,

da mein 112l Becken leider einem tragischem Unfall mit gut 20 Toten zum Opfer gefallen ist wollte ich dies als Gelegenheit sehen um mich etwas zu vergrößern. Geplant ist mein 160l Becken.

In diesem sollen 2 Axolotl beheimatet werden.

Jetzt würde ich aber doch auch ganz gerne wieder Fische drin halten. Hat jemand Erfahrung diesbezüglich? Ich hab keinerlei Probleme damit, wenn mal einer der Fische im Bauch der kleinen Monster landet, sofern sich der Fisch stark genug vermehrt um den Bestand zu halten. Als Bodengrund wollte ich Sand holen, ist das Axolotlgerecht? Würden evtl. Cory. Pygmäus gehen? Wie sieht es bei denen aus mit Nachwuchs? Würde das BEcken dann so bei 22-23°C betreiben. Oder eben ohne Heizung mit Guppys? Wie sollte ds Futter für Axolotl beschaffen sein und wie viel davon?

Hoffe mir kann jemand etwas weiterhelfen? =)
MfG
Thomas

240l - Gemeinschaftsbecken (Demnächst Zanganjika für Multis und Burundis)
60l - Neolamprologus multifasciatus (Nach dem frei werden ist Meerwasser geplant)

2

Dienstag, 9. März 2010, 15:00

Hallo,

habe gerade selber ein Axolotlbecken eingerichtet. Bekomm von einem privaten Züchter 2 dieser Monster. :-D

Fische als Beibesatz kannst du eigentlich vergessen, höchstens Guppys als Futterfische. Die Temperatur sollte keinenfalls 20°C überschreiten.
Als Futter gibt es spezielle Axolotlpellets in verschiedenen grössen, je nachdem wie gross die Lottls sind.
Wichtig ist auch dass du dir die Tiere nicht im Zoohandel holst, da diese meist durch falsche Haltung krank sind!

Lg Sarah
http://www.funpic.hu/swf/monitor_cleaner.swf

3

Dienstag, 9. März 2010, 15:07

Hey,

*g* Axolotl im Zoohandel? Hier? xDD Da kann ich aber laaange warten ;) Zum Glück wohnt ne Züchterin quaasi ums Eck, bei der werde ich demnächst mal nachfragen, sobald das Becken steht =)

Ab welcher Größe packen die kleinen Grinsebacken denn Guppys? den Nachwuchs ja wohl doch sehr früh, oder?^^ naja, dann werdens wohl doch Guppys, dafür total freakig bunt, hab so son paar auf der Börse gesehen *g*

Danke trotzdem =)
MfG
Thomas

240l - Gemeinschaftsbecken (Demnächst Zanganjika für Multis und Burundis)
60l - Neolamprologus multifasciatus (Nach dem frei werden ist Meerwasser geplant)

4

Dienstag, 9. März 2010, 17:45

Hallo
Darf ich mal Fragen,
Was das für ein tragischer Unfall war?
Viele Grüße
rico

5

Dienstag, 9. März 2010, 22:13

Hey,

naja, ich habe Montags immer meinen Futterfreien Tag und ich war ganz ehrlich auch zu faul um mal kurz nach der Technik zu gucken, der Filter war komplett hinüber und es sind fast alle gestorben =(
MfG
Thomas

240l - Gemeinschaftsbecken (Demnächst Zanganjika für Multis und Burundis)
60l - Neolamprologus multifasciatus (Nach dem frei werden ist Meerwasser geplant)

6

Mittwoch, 10. März 2010, 11:24

hallo,
bin seit etwa 2 Jahren axolotlhalter.
Bisher muss ich dir sagen, dass du so ziemlich alle gGundbedürfnisse deiner künftigen Tere verkennst.
Erstmal: 22-23 Grad ist eine völlig unmögliche Temperatur. So heiss dürfen Axolotlbecken im Sommer werden, aber nie zur dauerhaften Haltung. Super ist eine Tmperatur zwischen 16-18 Grad. Ab 25 Grad kann der Kreislauf der tiere mit Todesfolge zusammensacken. Heizung für Lotl?? Hallo, Kaltwassertier?!!!?
Corydoras pygmaeus halte ich auch(aber nicht im Axolotlbecken). Besorg dir zwei Babylotl und durwirst sehen, wie gut Axolotln Corydoras schmecken können!! Die Corys sind viel zu klein, auch jungtiere haben an den kleinen ihren Spass!!
Ausserdem haben Corys Giftdrüsen. D.h. sie sind weder geeignete Futterfische noch sinnvolle gesellschafter für Axolotl.
Guppys kannst du als Futterfische halten. Habe allerdings von Axohaltern gelesen, die das praktizieren(ich nicht), das erwachsene Axolotl sich durchaus mal 23 Fische auf einmal reinziehen, also, ist nachkaufen oder Guppyextrabecken angesagt.
Sand ist ok, schieferplatten, Filtermatten etc. gehen auch. Bloss kein Kiesel, Lotl sind hinten schmaler als vorne, was vorn reingeht, muss noch lange nicht hinten wieder rauskommen.
Buchtipp: Joachim Wistuba: Axolotl,
Internetseiten sind auch vorhanden:Axolotl online, ambystoma board.Lies dich da bitte noch mal ein.
Die Tiere werden bis 25cm groß und zwanzig Jahre alt, also bitte informier dich nochmal, ich bezweifle ehrlich gesagt, dass du die Tiere schon mal in echt gesehen hast..
Naja, Pelletfutter.. Also das zeug wird als Axolotlfutter verkauft, ist aber Störfutter oder ähnliches. Besser sind Futterfische(auch gefrostete Stinte, streifen von Süsswasserfisch usw.) und Regenwürmer, die ein ausgezeichnetes Calziumphosphorverhältnis haben und damit auch Hauptfutter sein können. Die pellets kann man natürlich auch reinschmeissen, man sollte sich aber im klaren sein, dass Axolotl auch andere Nahrung brauchen.
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moderlieschen« (10. März 2010, 11:27)


7

Mittwoch, 10. März 2010, 11:38

Hallo,

ist mir natürlich bewusst dass die Lottln noch was anderes zum Futtern brauchen, aber in diversen Foren ist immer von diesen Pellets die Rede. Also ich werde meinen diese Pellets und natürlich Fisch (Süsswasser), Regenwürmer und auch mal Bachflohkrebse geben.

Also ich glaub ich hab mich gut informiert (hab mich bereits mit einigen Lottlhaltern unterhalten) und ich bin mir sicher sie werdens bei mir gut haben :) :) :)

(ich glaub zwar du hast mich nicht gemeint, aber irgendiwe fühlte ich mich angesprochen)

Lg Sarah
http://www.funpic.hu/swf/monitor_cleaner.swf

8

Mittwoch, 10. März 2010, 12:38

Hallo,
nein, du warst tatsächlich nicht gemeint :-D.
Zugegeben, tut mir leid du threaderöffner mit dem unausprechlichen Zifferncode, ich bin vielleicht auch etwas fies gewesen, aber ich habe immer furchtbar angst um die Tiere, wenn ich merke, da will sich jemand son tier anschaffen und weiss eigentlich nicht gut bescheid :rolleyes: Tiere sind nun mal keine Spielzeuge, und man hat die Pflicht, sich über ihre bedürfnisse gescheit zu informieren. Hugh, ich habe gesprochen!! ;)
Naklar kannst du die Pellets füttern, mach ich ja auch! Nur nicht ausschliesslich :-D, aber ich denke, dass wusstet ihr beide.
Nur gibts ja die nur Flockenfutterfraktion bei Zierfischen, die glauben, eine Sorte Flockenfutter reicht von der Wiege bis zur Bahre. Und das findet man halt oft bei Anfängern. Also, sorry, wollte niemanden verletzen, nicht persönlich nehmen wenn ich mich mal aufspiele :-D ;)
Alles Gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

9

Mittwoch, 10. März 2010, 13:37

Hi,

recht hast du :-D
Man sollt sich gut informieren!

Lg
http://www.funpic.hu/swf/monitor_cleaner.swf

10

Mittwoch, 10. März 2010, 15:01

Hey,

der Threadersteller mit Zahlencode hat seinen Namen in der Signatur stehen.

Und wieso sollte ich noch keine Axolotl gesehen haben? Muss dich leider enttäuschen, ich habe sie sogar schon gefüttert =) Wir haben im Vereinshaus eine Anlage stehen mit 6 von denen ;)

Und ich habe mich durchaus schon ins Thema eingelesen, allerdings gebe ich zu, dass das schon etwas her ist und ich eben nicht alles 100%-ig genau weiß, deswegen wollte ich ja nachfragen.

Dass Corys allerdings Giftstacheln oder sowas haben wusste ich echt nich o_o'

Das allerdings 22-23°C hart an der Obergrenze ist war mir allerdings bewusst, aber ich wollte halt trotzdem lieber mal nachfragen.

23 Guppys auf einmal? o__o' Aber nicht in ein einziges Lotl, oder? xD Omg..Aber sobald ich merke, dass es zu wenig Guppys werden setze ich natürlich frühzeitig welche ins 54l dazu und helfe mit Platynachwuchs nach =)

Ich habe mich gestern auch mit der Dame die die Lotls im Verein hat mal zugetextet und ich wurde auch guut aufgeklärt und es sind zur Zeit auch keine Fragen offen, bis auf die Frage, ob es wirklich Axolotl oder Andersonis werder. Ehrlich gesagt finde ich die Färbung der Andersonis sehr ansprechend.

Danke dir aber trotzdem für deinen (kritischen) Beitrag, aber kein Grund gleich so abzugehn *g* Die Axolotlseiten im netz kenne ich auch und ich bin auch öfters dort unterwegs und bis die kleinen da Sind werd ich mich auch nochmal voll eingelesen haben und es wird den kleinen gut gehen =)
MfG
Thomas

240l - Gemeinschaftsbecken (Demnächst Zanganjika für Multis und Burundis)
60l - Neolamprologus multifasciatus (Nach dem frei werden ist Meerwasser geplant)

11

Mittwoch, 10. März 2010, 16:24

Hallo,
dann bin ich beruhigt! Sorry, noch mal, aber wenn ich deinen Post bei Udo und seinem reichwerden mit Fischefüttern lese, dann denke ich weisst du sehr gut, welche Art von Tierhalter ich meine. Und ich bin sehr froh, dass du offensichtlich nicht dazugehörst.
Wie du allerdings darauf kommst, deine Tiere mit corydoras pygmeaeus vergesellschaften zu wollen, verstehe ich echt nicht :]
Einmal in der Woche abgehen erlaube ich mir, aber ich bin bereit, mich bei jedem zu entschuldigen, ders verdient hat :-D
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

12

Mittwoch, 10. März 2010, 16:32

Hey,

nunja, das becken ist so groß und die so klein und süß und wollte die schon immer mal halten ^^' Aber werde natürlich drauf verzichten =)

Und ich will ja nich reich werden, ich werde mir die CPO's holen und erstmal für mich selbst vermehren. Wenn ich irgendwann so weit bin mal einen abzugeben und dadurch dann etwas Geld machen kann für Futter etc. bin ich noch zufiredener als eh schon ^^
MfG
Thomas

240l - Gemeinschaftsbecken (Demnächst Zanganjika für Multis und Burundis)
60l - Neolamprologus multifasciatus (Nach dem frei werden ist Meerwasser geplant)

13

Mittwoch, 10. März 2010, 16:38

Hallo,
meine Corys sind nicht soo schwimmlustig. Mit acht stück innem dreissiger wäre das denke ich vertretbar, falls du noch einen Platz im regal freihast.
Und in einem sechziger könntest du schon CPO mit dabei halten.
Zumindest war mein CPO Mann ein freundlicher Krebs und hat nur beinah tote Fische angeknabbert...
Ja, klar. Statt alle Tiere zusammenzupfercchen, kann man sie auch abgeben, da freut sich jemand.
Und man selber hat ein bisschen PinkePinke. :-D
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

14

Mittwoch, 10. März 2010, 16:42

Hey,

nene, wenn dann mindestens n 54l, lieber so 112 und dafür dann richtig viele <3 Ich liebe die kleinen einfach voll *g* Aber egal, das is ja n andres Thema ^^
MfG
Thomas

240l - Gemeinschaftsbecken (Demnächst Zanganjika für Multis und Burundis)
60l - Neolamprologus multifasciatus (Nach dem frei werden ist Meerwasser geplant)

15

Donnerstag, 18. März 2010, 09:04

Hi allerseits,

muß mal was zur Beckengröße loswerden:

Unsere Becken sind 100 * 60 * 25 cm d.h. sie besitzen eine annehmbare Grundfläche und trotzdem halten wir max. 3 Tiere in einen Becken. Größe bis ca. 30 cm, die Tiere sind fit und eine goldene hat jetzt erst abgelaicht, leider nur 7 Stück befruchtet, das Männchen ist noch zu jung.

Von den 7 Stück sind 2 ganz weiß, 3 hell- bis dunkelbraun und 2 könnten gescheckt werden. Sind jetzt 1 Woche alt und wir haben Hoffnung das sie durchkommen.

Zum Thema Futter:
Guppys werden sie mit der Zeit verschmähen, warum weiß ich auch nicht. Ansonsten Frostfutter, rote, weiße und schwarze Mückenlarven, Artemia und ab und zu die Störpellets.

Unsere Tiere sind gesund, (auf Holz klopf:-) ).

Gruß Jürgen

16

Donnerstag, 18. März 2010, 10:16

Hallo,
verfütterst du dein Frostfutter würfelweise? Meine tiere bekommen ein bis zweimal die woche ein bis zwei Stinte, oder regenwürmer, oder ne packung BFK, oder wasserasseln, was der Händler vorrätig hat. Frostfutter gebe ich gar nicht, das kriegen meine Fische und ZKF. Ich habe noch Störpelllets und Lachszuchtpellets von einer Börse, das kriegen beide, bzw. v.a. mein Youngster, der noch nicht mit dem grösseren baden darf.
Ich habe zwei Männer. ;)
Aber bei deinen Jungtieren/Larven (herzlichen Glückwunsch dazu) bin ich auch zuversichtlich. Bei Axolotln kommen fast immer alle Larven durch, zumindest ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß. Also, ich drück die Daumen!!
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

17

Donnerstag, 18. März 2010, 11:53

Hallo Moderlieschen,

unsere bekommen 2mal die Woche Futter und das Frostfutter wird vorher aufgetaut und dann verteilt.

Wir haben 6 ausgewachsene Weibchen und ein junges Männchen.

Meine Frau hat mir soeben erzählt das die weißen Larven es vermutlich nicht packen werden, vielleicht haben wir aber auch Glück.

Gruß
Jürgen

18

Donnerstag, 18. März 2010, 15:21

Hallo,
vielleicht habt ihr ja Glück oder doch zumindest eure weissen Larven! Und wenn nicht:
Auch fünf Junglotl müssen ja auch erstmal gut untergebracht werden.
Oder behaltet ihr welche?

Ich wunderte mich nur, weil das Frostfutter ja doch sehr fein ist. Mein Störfutter ist auch klein, aber kompakter, und damit leichter einzusaugen. Aber wenn sie sich fortpflanzen, scheinen sie ja zufrieden zu sein. :-D

Alles Gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

19

Donnerstag, 18. März 2010, 15:29

Hi,

ich denke das meine Frau schon einen Teil behält und vielleicht 2-3 Stück abgibt.

Sie hatte vor ca. 4-5 Jahren das Glück ein kompl. Gelege durchzubringen, das waren dann ca. 500 (jawohl 500 ) Stück. Da hatten wir dann probleme, zuerst mit der Unterbringung und dann mit dem weitergeben. Hat aber alles letztendlich geklappt muß aber kein zweites Mal sein.

lg
Jürgen

20

Donnerstag, 18. März 2010, 16:25

Hallo,
hmm 500 8o ich bin nicht nur leicht schockiert.
Ausserdem bin ich gerade sehr froh, das meine beiden Männer sind. :-D
Na, wenns allen dann gut geht..Ist ja noch mal gut ausgegangen.
Ich hatte das auch mal mit ZKF. Aber ich habe dann beschlossen, die Jungtiere etwas enger zu hältern, und auf den crowd effect zu setzen. Nett ist das nicht, aber ich hätte die tiere nicht losgekriegt. Und dass sie zwischen Skalaren und sonstigen Tieren ihr leben aushauchen dafür wollte ich sie auch nicht großziehen. Und alle behalten hätte ich sie auch nicht können.
Sind im Endeffekt sieben Stück geworden, die leben alle bei mir.
Dann habe ich das mit der Aufzucht erstmal gelassen. :rolleyes:
Alles Gute!

Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Social Bookmarks