Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. Dezember 2009, 12:41

Wie Viele platys in ein 180 becken?

hallo

wie viele platys kann ich in einem 180l becken unterbringen?

danke schonmal im vorraus!

2

Montag, 28. Dezember 2009, 13:02

Hallo,
ich würde mal sagen, wenn sonst nichts mehr im Becken unterwegs ist so ca. 20 Stück. Aber bedenke, es werden schnell viel mehr als Dir lieb ist.
Natürlich sollten die zu Deinen Wasserwerten passen.

Gruß Hardy

3

Montag, 28. Dezember 2009, 21:02

Hallo!

Ich würde dir raten nicht mehr als 20 Stück einzusetzen wie oben bereits gesagt, grundsätzlich gilt 1cm Fisch pro Liter, dann bist du eigentlich gut dabei..

Und wenn du mit Nachwuchs zu rechen hast (was sicherlich so sein wird ;) ) dann wird es extrem schnell eng!

Liebe Grüsse,
Claudia
Liebe Grüsse,
Claudi. :)


Mein AQ mit 54L läuft seit August 2008: Guppys, Neons und Pandapanzerwelse bewohnen es seitdem! :)

4

Dienstag, 29. Dezember 2009, 14:23

Hi!

Die Faustformel ala 1 cm Fisch auf 2 L Wasser ist nicht unbedingt die heilige Bibel der Aquaristik und meiner Meinung nach nur für totale Anfänger ein kleiner Richtweg zur Besatzdichte eines Beckens. Sie geht leider nicht auf Revierverhalten und Schwimmfreudigkeit usw ein.

In ein 180 L Becken gehn doch etwas mehr als 20 Platys hinein, wenn sonst nichts anderes darin lebt. Allerdings vermehren sich Platys sehr schnell und so wird das Becken bald mit ihnen überbevölkert werden. Männliche Platys sind gleichgeschlechtlichen Artgenossen gegenüber teilweise ziemlich agressiv ausgelegt und die Damenwelt manchmal zickig zueinander, so dass eine geringere Anzahl in einem dicht bepflanzten Becken (vorzugsweise mit deutlich weniger Herren als Damen) die bessere Wahl ist. Starten könntest du zum Bsp. mit 1 Männchen und 3-5 Damen...mehr werden sie ja von alleine! Mehr einzusetzen ist einfach nur Geldverschwendung.
[size=12]
[/size]

5

Dienstag, 29. Dezember 2009, 14:32

Noch ein Aspekt.
Ein "locker" befülltes AQ ist schöner anzuschauen, als ein "überfülltes".
Soll heißen, man hat viel mehr zu beobachten, wohin ziehen die Fische sich zurück, wo hat wer seine Lieblingsecke etc.....
Bei einem "vollen" Becken bringt man sich meiner Meinung nach um diese tollen Effekte.
Ist aber Ansichtssache.

Gruß Hardy

6

Dienstag, 29. Dezember 2009, 14:37

Hi!

Da hast du Recht und ich schließe mich auch dir damit an.
Natürliche Verhaltensweisen kann man in einem sparsam besetzten Becken besser beobachten als in einem Aquarium, dass bis zur Maximalgrenze (oder sogar darüber) besetzt worden ist.

Das ist nicht nur Ansichtssache, das ist einfach so.
Was jeder aus seinem Becken macht, ist dagegen der persönliche Geschmack. :)

[size=12]
[/size]

Social Bookmarks