Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. September 2009, 23:05

200L Aquarium - Doku

Vor ca. 3-4 Jahren habe ich aus Zeitmangel die Aquaristik aufgegeben.
(3 60cm AQ, 1 80cm AQ und 1 100cm AQ)

Nun hat es mich wieder gepackt, und Ja, ich will mein 200 Liter Becken gerne wieder mit Leben füllen.

Dazu muss Ich jetzt natürlich erstmal 4 Jahre aufarbeiten. Neue Technik kennenlernen usw.

Weil wenn ich wieder Einsteige will ich Aktuell sein. Dank immer besserer Technik ist es ja mittlerweile möglich mit weniger Zeit ein Aquarium zu Pflegen. (Mal von den Wöchentlichen Aufgaben abgesehen)

Bisher stand das Aquarium immer in einer Ecke und erfüllte wunderbar seinen Dienst. Jetzt wurde viel im Wohnzimmer umgestellt, und es bietet sich die Raumteiler Variante. Diesbezüglich habe ich auch schon einen Plan:



Technik werde ich Aufrüsten auf Eheim Prof. 3... wenn es geht die Digitale Variante. Heizung nehme ich die Aktuelle eine Jäger.

Abdeckung zur Zeit eine Duolux, wobei sich bei einen Raumteiler nat. eine Hängelampe anbietet. Muss man mal gucken.

Von meinen Alten Besatz will ich abrücken, war am Ende eher Suboptimal und ich hatte viele Aquarium auflösungen im Becken. (Notfälle -.-)

Deswegen habe ich gedacht das ich diesmal eher kleine Fische dafür von diesen ein paar mehr haben will.

Ich denke da an 1-2 Welse bis 10-15cm max. (Alternativ 5-10 Otocinclus vittatus)
15-20 Cory. Pygmaeus
Sowie 3 Apistogamma borelli/commbrae z.B. also auch eher kleinere.

Über den mittleren/oberen Beckenbereich bin ich nicht ganz sicher.
Eine Salmlerart oder sogar 2? a ca. 20 Tiere...

Wie realistisch Artgerecht liege ich damit?

Im Bodenbelag denke ich richtung Schwarzen Feinkörnigen Kies oder Sand...
wobei ich hier immer schlechte Erfahrung hatte, weil Sand stets im Außenfilter mit drin war dann.

Erste Bilder vom bisherigen Zustand folgen.
Alte Becken / Zubehör sowie Filter werden noch verkauft um das ganze ein wenig rezufinanzieren.

Über Kommentare und Tipps für Besetzung/Bepflanzung usw. freue ich mich, gerne mach ich mir den Wiedereinstieg einfacher :-D

2

Samstag, 19. September 2009, 23:21

Hallo,

Schau Dir mal meine Doku an ( auch 200 Liter) Vielleicht kannst du dir da was abschauen: 200 Liter Doku
Würde Dir aber zu einem HMF raten, ist einfach praktischer und günstiger.

Gruß
Stengele

Edit: Was willst du mit dem Bild sagen?
Dokument wurde elektronisch erstellt und bedarf keiner Unterschrift.

1x 615 Liter Südamerika- Becken
1x 200 Liter Südamerika- Becken
+ paar "Kellerbecken"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stengele« (19. September 2009, 23:22)


3

Samstag, 19. September 2009, 23:44

Wie gesagt in sachen Technik bin ich erstmal noch am gucken :)

Das Bild... ja Dumm wenn man nix erklärt xD Mist... also

Ich planen ein Aquarium als Raumteiler, deswegen kann ich nicht XY Schrank nehmen, weil er muss ja von allen Seiten gut aussehen. Also Marke eigenbau.
So war also die Idee, das ich überall 10cm überstand habe geboren.
Diese 10 cm sind "eingerahmt" von den Wänden des Schranks. Und zwar ca. 10cm höher als die Tischplatte hoch ist.
Nun wird der Kies/Sand im Aquarium 10cm ca. hoch sein und ich werde ausserhalb des Aquariums eine ebenso hohe Kiesschicht einfügen.
(Im Bild das sind nur bsp. nit tatsachen ;))

So habe ich die Möglichkeit dort z.B. noch Deko einzubauen bei bedarf oder ausserhalb des AQs eine Bepflanzung zu integrieren. Sieht man mal davon ab das es sehr gut aussieht auch einfach so.


Social Bookmarks