Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. September 2009, 21:39

54 Liter "Neuland"

54 Liter „Neuland“

Hallo alle zusammen :)

ich möchte als Neuling mein AQ vorstellen und hab natürlich gleich ein paar Fragen bzw. bin für jeden Verbesserungsvorschlag dankbar!

Habe das Becken von Nachbarn geschenkt bekommen,deshalb kann ich kaum etwas über Beleuchtung und Filter sagen.

Einlaufzeit 3.Woche
54 l
eine Leuchtröhre
Innenfilter
Heizstab ( habe ich z.Z. nicht im Becken, da es unterm Dachboden warm genug ist)
Temp: ca.24 °C, fällt nachts auf ca.22°C
Ich habe einen Teil von dem alten Kies im Becken gelassen (und Neuen drüber), habe die Scheiben nicht geputzt und den Filter im AQ Wasser ausgespült, da ich gelesen habe, dass so die Bakterien schneller wachsen können.
Beim Einrichten gab es auch eine Schicht Pflanzendünger von Tetra? Sera? ( Hersteller hab ich schon längst vergessen), ich habe die unterschiedlichen Meinungen, ob Dünger was nützt oder nicht gelesen...und dachte mir,dass es ja nicht Schaden könnte...

Habe für viel Geld folgende Pflanzen gekauft:

2x Hemianthus callitrichoides „Cuba“
2x Echinodorus Dschungelstar Nr.4 „Grizzly Bär“
1x Crinum calamistratum
1x Hygrophila stricta

Damit sah,das Becken aber noch sehr kahl aus :(
nur wollt ich nicht mehr so viel Geld zahlen und habe von Freunden noch 4 weitere Pflanzen geschenkt bekommen,von denen ich leider keine Namen kenne..und außerdem sind das alles kleine Stecklinge wodurch das Becken nicht viel bepflantzer aussieht als vorher :(

Am Montag schenkt mir noch jmd ein Pflanze...und vielleicht bekomm ich am WE noch was beim AQ-Verein oder meint ihr es ist genug Grünzeug drin und das soll erstmal anfangen zu wuchern?

Da ich mir nicht sicher bin,wie voll ich ein 54 Liter Becken packen kann, habe ich zunächst nur
1 Moorkienwurzel ( bin mir bei dem Namen leider nicht sicher) und
1 Höhle aus 3 Steinen gebastelt, dann ist da noch
1 Tonrohr (aus der Garnelenabteilung)
1 großes Laubblatt , ca 30*50cm, so dass es die Rückwand fast ganz bedeckt, aus der AQ-Abteilung,weil ich es so hübsch fand...

kann/soll ich noch mehr Steine/Wurzeln reinstellen?
kann/soll ich noch mehr Pflanzen ins Becken setzen?

Mit dem kleinen JBL Kasten habe ich eben meine WW gemessen:

KH: 9° dKH
pH: 7,5 -8 ( war mir beim Ablesen nicht sicher)
Nitrit: 0,025 – 0,05 ( war mir da auch nicht sicher welcher Wert es nun ist)
Nitrat: 20-40 (ebenfalls unsicher gewesen :( )
Fe: nicht messbar

soll ich noch einen Test für die Gesamthärte kaufen?
Soll ich noch weiter Test kaufen?
Was haltet ihr von den Werten?

Besatz:
Crystal Red Garnelen...oder irgendwelche anderen Garnelen, konnt mich noch nicht genau entscheiden, außerdem hab ich mich schon mal auf die Suche nach Züchtern in der Gegend gemacht und irgendwie scheint es schwer die zu kriegen

Prachtkärpflinge... Kap Lopez/Goldener Lopez, da hab ich Angst,dass ich die Fütterung nicht auf die Reihe bekomme aber ich habe mir die Fische irgendwie in den Kopf gesetzt *g*

3 Zebrarennschnecken, würd mir ein Freund schenken

soll ich mit dem Einsetzen noch warten??? Würde am WE evtl. Fische kaufen

jetzt habe ich aber viel geschrieben :)

danke schon mal im voraus und seid nicht zu hart mit mir :)

DANI
»aqffm« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »aqffm« (18. September 2009, 12:26)


2

Freitag, 18. September 2009, 10:18

Hallo,

es wäre noch schön, wenn Du einen Namen unter Deinen Beitrag schreibst.

Kannst Du ein Foto von dem Becken einstellen? Dann ist es einfacher zu beurteilen wie das Becken aussieht und ob da genügend Pflanzen drin sind.

Zitat

2x Hemianthus callitrichoides „Cuba“
Sehr hübsche Pflanzen, nur leider oft ein Sensibelchen das oft nicht zufriedenstellen wächst.

Zitat

kann/soll ich noch mehr Steine/Wurzeln reinstellen? kann/soll ich noch mehr Pflanzen ins Becken setzen?
Das ist oft auch Geschmackssache und ohne Bild schwer zu beurteilen. Pflanzen können aber meist nie genug drin sein.

Zitat

KH: 9° dKH pH: 7,5 -8 ( war mir beim Ablesen nicht sicher) Nitrit: 0,025 – 0,05 ( war mir da auch nicht sicher welcher Wert es nun ist) Nitrat: 20-40 (ebenfalls unsicher gewesen unglücklich ) Fe: nicht messbar soll ich noch einen Test für die Gesamthärte kaufen? Soll ich noch weiter Test kaufen? Was haltet ihr von den Werten?
Für den Anfang reichen die Werte. Die GH kannst Du auch vom Wasserversorger erfahren, im laufenden Aquarium tut sich nciht mehr viel. Auf die Dauer kannst Du, musst aber nicht, Dir einen Phoshat und Kalium Test zulegen, der ist recht hilfreich wenn die Pflanzen schwächeln.

Du hast Mittelhartes Wasser, damit lässt sich schon etwas anfangen. Der Nitratwert scheint etwas hoch zu sein, wobei die Schwankung da recht weit geht, 20 mg/l wäre OK bei 40 mg/l, sofern das im Leitungswasser schon vorhanden ist, musst Du aufpassen mit Algen.

Der Nitritwert ist noch etwa hoch.

Zitat

soll ich mit dem Einsetzen noch warten??? Würde am WE evtl. Fische kaufen
Ich würde noch warten, der Nitritwert ist einfach noch zu hoch, so das Du ein unnötiges Risiko eingehst. Als Anfänger willst du sicher nicht gleich mit sterbenden Fischen beginnen. Warte lieber ab und besetze das Becken dann langsam.

Viele Grüsse
Sandra

PS.:

Zitat

P.S. kriegs noch nicht auf die Reihe hier im Forum ein Bild hochzuladen
Wenn Du den Beitrag editierst, dann gibt es da einen Button Dateianhänge.
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

3

Freitag, 18. September 2009, 13:07

Hallo,
du hast recht: Das Becken sieht echt kahl aus! Ich würde noch einige Pflanzen einsetzen (bekommst du auch hier im Forum oft auch nur gegen Porto oder in diesem Forum: Klick!
Das ist um einiges günstiger.
Ist das Blatt echt?? Das sieht irgendwie so aus Keramik aus.

LG Theresa

4

Freitag, 18. September 2009, 13:18

Hallo Dani,

ja, das Becken sieht wirklich kahl aus.

Etwas voluminöser werden die Stängelpflanzen wenn Du sie Stängel für Stängel einpflanzt. Die Crinum würde ich eher an die Seite pflanzen, die wird ziemlich gross.

Eine schöne Wurzel und Steine würden sicher auch nicht schlecht aussehen.

Schau Dir doch im Internet mal ein paar Bilder von eingerichteten Aquarien an und hohl Dir da Anregungen. Versuch die Pflanzen mehr zu gruppieren, dann sieht das nicht so "reingestellt" aus.

Statt dem Blatt würde ich eher eine schwarze Rückwandfolie verwenden und statt dem grossen Blatt lieber ein paar locker arrangierte Buchenblätter oder kleine Seemandelbaumblätter.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

5

Freitag, 18. September 2009, 13:45

Hallo,

da kann ich Sandra nur zusimmen! Schau dir mal fertige Becken an, dann fällts einem meist leichter :) Kannst dir ja auf meiner HP (s. Signatur) meine Becken anschauen und vielleicht liest du ja was, was dich interessieren könnte.

LG Theresa

Ebea

die eigentlich Seba heissen sollte

  • »Ebea« ist weiblich
  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. September 2009, 14:27

Hi Dani,

zu den Kap Lopez kann ich dir was sagen.
Habe die auch in meinem Becken.
Wieso hast du angst es mit der Fütterung nicht hin zu bekommen?
Meine bekommen gefrorene schwarze, rote und weiße Mückenlarven, dann noch gefrorene Artemias, Plankton, Cyclops öhm und noch diverses was ich jetzt nicht im Kopf habe. ;)
Dann hin und wieder Flockenfutter und Granulat.

Bekommen morgens und abens was zu mapfen.

Auch gibt es aus eigener Züchtung lebende Wasserflöhe und schwarze Mückenlarven.
Habe Speißkübel im Garten und da sammelt sich so allerlei Lebendgedöns an. :]

Für die Kap Lopez muß aber noch viel mehr Grünzeugs rein. Die wollen es schön verkrautet haben.
Javamoos, Nixkraut und Hornkraut ist dafür super.

Ich würde dir aber dann abraten Red Fire oder andere kleine Garnelen rein zu setzten.
Mein Bock und die zwei Weiber haben sie in ruhe gelassen, bis dann ein zweiter Bock dazu kam und der hat sie sich schmecken lassen. :evil:

Nun haben sie Gesellschaft mit Glasgarnelen. Das geht super. Auch wenn die kleinen schlüpfen gehen sie nicht daran, bzw. die verstecken sich bis sie eine Größe haben um den Kap Lopez zu zeigen das sie nicht gefressen werden wollen. Fuchteln dann mit ihren langen Ärmchen. :-D

Klick mal hier Mein Killibecken

So verkrautet habe ich es für meine.


Liebe Grüße
Yvi
540 Liter: Metal Corys, Disken, Cory Sterbai, L333

54 Liter Sechseck: Fundulopanchax Walkeri und Amitie, Betta Uberis
54 Liter: Pärchen PppB
20 Liter: Yellow Fire

7

Samstag, 19. September 2009, 19:30

Oki...


Schon mal vielen,vielen Dank!

Habe das Blatt rausgenommen, noch ein paar Pflanzen dazugesetzt, eine Wurzel mit rein... jetzt find ich es schon viiieeeel schöner =)

was sagt ihr zu dem Ergebnis???

Eine größere Lücke ist da noch, die ich gerne schließen würde...ihr seht bestimmt, was ich meine...hab noch keine Ahnung, was ich da hinpflanze...irgende andere Farbe...was rotes?

werde mir noch Schwimmpflanzen + Moos besorgen und im Wald eine Handvoll Laub sammeln


und wie man sieht, sind auch schon die 3 Rennschnecken eingezogen
Nitrit ist nach WW nicht mehr messbar gewesen :)

DANI
»aqffm« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aqffm« (19. September 2009, 19:32)


8

Samstag, 19. September 2009, 23:21

Hallo,

Das sieht ja schon viel viiiiiiiieeel besser aus :) Hmm was rotes wäre gut als Blickfang, braucht aber viel mehr Licht, als was grünes. Ich denke die Vallis werden sich schon Mühe geben, die Lücke zu schließen. Was vielleicht auch passen würde, wäre eine Echinodorus bleheri. Würde mir in der Lücke gut gefallen. Könnte aber ein bisschen groß werden :P

Musst mal schaun,

LG Theresa


PS: Lass das Laub aber vorher schön trocknen ;)

9

Sonntag, 20. September 2009, 16:07

Hallo Dani,

das sieht wirklich schon viel besser aus. Hinten würde sich z.B. Rotala rotundifolia ganz gut machen.

Nitrit musst du vor dem Wasserwechsel messen, sonst hat das keine grosse Aussagekragt. Miss am Besten in ein paar Tagen nochmal.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

10

Mittwoch, 23. September 2009, 21:13

ich melde mich nochmal mit dem aktuellen Stand

-Laub und Erlenzapfen sind in meinem Aquarium gelandet
-habe noch hier und da ein paar Pflanzen schnorren können :) zB Javamoos, Kabomba
-eine Rotala rotundifolia für die "Leerstelle" habe ich noch nirgends im Handel bekommen

Werde jetzt erstmal meinen Pflanzen etwas Zeit zum Wuchern geben, bis ich einen Züchter gefunden habe

Bin noch dabei herauszufinden ob ich Aphyosemion australe mit Aphyosemion raddai zusammensetzen kann, gefallen mir beide soooo sehr,dass eine Entscheidung so schwer fällt, dass ich schon an ein 2. Aquarium denke, wobei das erste ja noch nicht bewohnt ist :-D

Nitrit ist immer noch nicht messbar :)

LG Dani
»aqffm« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aqffm« (23. September 2009, 21:14)


Ebea

die eigentlich Seba heissen sollte

  • »Ebea« ist weiblich
  • Nachricht senden

11

Freitag, 25. September 2009, 18:33

Hi Dani,

die beiden zusammen ist kein Problem.
Muß nur etwas mehr verkrautet sein. Versuch doch mal an Hornkraut oder an Nixkraut zu kommen.

Ich habe in meinem Becken die Australe und Amities zusammen.
Wenn du von einer Art zwei Böcke hast ist das was schwieriger. Die imponieren sich gegenseitig an und hin und wieder werden auch die Flossen angegangen.
Zwei unterschiedliche Böcke ist kein Problem. Sollten beide jeweils zwei Weiber haben.
Sonst ist es für das einzelne zu stressig. Die Herren sind den Weibern doch sehr oft hinterher.

Deswegen sollte auch noch was mehr krautiges rein, das sich auch mal die Damen verstecken können.


LG
Yvi

540 Liter: Metal Corys, Disken, Cory Sterbai, L333

54 Liter Sechseck: Fundulopanchax Walkeri und Amitie, Betta Uberis
54 Liter: Pärchen PppB
20 Liter: Yellow Fire

Social Bookmarks