Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Montag, 22. Juni 2009, 17:19

Hallo Mario,

die kleinen Skalare sind wirklich hübsch...

Nur ehrlich gesagt, die Chance das sich daraus ein harmonierendes Paar ergibt, ist extrem gering. Bei mir hat es geklappt, das ist aber jetzt nicht der Regelfall.

Zitat

Nun habe ich mittlerweile 3 Skalare, welche ich bei Problemen aber sofort wieder zurück geben kann....
Auch noch in 1 Jahr?

Die können durchaus, sofern 1 Männchen und 1 Weibchen dabei sind, ablaichen und sich dann bis auf's letzte Fetzen. Der 3. wird in jedem Fall ein Problem haben.

Bei mir ging die Konstellation in einem 120x60x60 cm Becken schief. Das war ein Männchen zusammengewürfelt mit 2 Weibchen.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

32

Montag, 22. Juni 2009, 17:23

Jo ich kann die wenn ich will auch noch in 3 Jahren abgeben....

Jo ich werds ja dann sehen, also sobald die sich Fetzen beende ich das Ganze, aber ich wollte die Chance nutzen die sich mir da aufgetan hat, wiel man nicht immer Skalare angeboten bekommt die man jederzeit zurück geben kann.
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

33

Montag, 22. Juni 2009, 18:23

Hallo, ich dachte immer, dass man Scalare nicht unter 200l halten kann im optimalfall noch größer. Stimmt das?, wenn ja währe nähmlich ein 60er becken doch viel zu klein!
Gruß Sebastian

www.baschdi.npage.de

34

Montag, 22. Juni 2009, 20:16

ja wir reden hier ja nicht über 60cm standart Bekcen, Das aquarium hat durchaus über 200L.

Und mir ist bewusst das es knapp ist, vermutlich direkt an der grenze und üfr einige drüber für andere drunter. ich zwinge ja niemanden das nach zu machen. Das einige das becken zu klein finden, habe ich durch aus wahrgenommen und auch angenommen. Ich habe mich daraufhin weiter zu dem Thema informiert und mit verschiedenen leuten diesbezüglich gesprochen. Was mein Erfahrungsstand aus diesen Unterhaltungen angeht, muss ich sagen, dass ich denke, dass es wirklich knapp bemessen ist und nur gut geht wenn sich ein wirklich hamonisierendes Pärchen findet.
Ich habe mich dann dazu entschieden es zu Veruschen, da ich die Chance dazu habe, denn ich kann die Tiere sofort bei Problemen abgeben.


Ich glaube hier geht es nicht um die Beckengröße als solche, ob der Fisch da reinpasst, das denke ich tut er auf jeden fall. Hier geht es um das Sozialverhalten, ob das mit den Gegebenheiten des Beckens übereinstimmt. So und nun kommt es !!!!!! Auch Fische sind Individuen, d.h. vll. trifft man ein paar bei dem es gut geht und vll. hat man auch garkein paar und alle 3 Jagen sich durchs becken. Das kann einem bei Skalaren aber auch in einem 120x50x50 Becken passieren. Da können sich die Fische auch bis zum "tode" jagen. nur dann wars halt "Pech weil das Becken war groß genug". Da sieht dann aber keiner ein Problem.

Ich finde man muss nicht immer alle pauschalisieren. Es sollen natürlich richtwerte sein, dass ein Skalar nicht in ein 54l Becken kommt, steht hier außer Frage. Aber hier befinden wir uns in einem Grenzbereich, bei dem es nun darauf ankommt wie die einzelnen Tiere drauf sind.

Ich habe vor ein Paar jahren einige Makropoden gepflegt, die waren wirklich sehr sehr unterschiedlich in ihrem verhalten, während das eine Männchen alle Angriff war ein anderes Männchen sehr gut zu vergesellschaften.....

Bitte denkt nicht immer in Fausformeln und cm maßen, und ich bin ja nicht jemand der sich die Tiere holt und wenn sie sichd ann nicht verstehen und töten, hole ich mir dannach einfach neue. Ich denke ich gehe mit der Situation ordentlich um, denn ich hätte mir nie Skalare besorgt, wenn ich sie nicht auch sofort wieder abgeben könnte.....

so, das reicht jetzt :-D

schönen Abend noch
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Valdez« (22. Juni 2009, 20:18)


35

Montag, 22. Juni 2009, 20:59

Zitat

Original von Valdez

Bitte denkt nicht immer in Fausformeln und cm maßen, und ich bin ja nicht jemand der sich die Tiere holt und wenn sie sichd ann nicht verstehen und töten, hole ich mir dannach einfach neue. Ich denke ich gehe mit der Situation ordentlich um, denn ich hätte mir nie Skalare besorgt, wenn ich sie nicht auch sofort wieder abgeben könnte.....

so, das reicht jetzt :-D

schönen Abend noch


Hallo, sorry ich wollte dir nichts des weiteren unterstellen nur habe ich leider nicht mitbekommen dass es sich um ein 200l-Becken handelt. Aufgrund des Themas habe ich gedacht es handle sich um ein 60l Standartbecken, aber nachdem ich weiß, dass es 200l fasst, würde ich für einen versuch auch grünes licht geben. Ich hatte z.B. schon mit dem Aquarium ein Scalar-pärchen bekommen (war gebraucht) da ist alles gut gegangen. Als diese verstorben sind habe ich nochmal welche gekauft /und da ist es leider nicht gut gegangen und ich musste die Tiere nach 1-2 Wochen wieder abgeben.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück für deinen "Versuch"
Gruß Sebastian

www.baschdi.npage.de

36

Dienstag, 23. Juni 2009, 07:45

Guten Morgen Mario,

supertolle Fische hast du da - und das Becken *neid* ist richtig richtig dolle !!!

Mich würde bloß noch ein Bild der Gesamtansicht ohne Staub interessieren... meinste, du könntest uns das gönnen ? ;)
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

37

Samstag, 11. Juli 2009, 15:36

So ich muss leider zum vernünftig fotos machen immer die sofas wegschieben und da ich da keine lust drauf habe, weil ich ehrlich gesagt, einfach gerade zu faul bin :-D habe ich nur ein paar 0815 schnappschüsse für euch.
Aber auch wenn es überbelichtet und unscharf ist, kann man sich glaube ich ganz gut vorstellen wie es ausschaut *G*









Ich habe leider noch arge Probleme irgendwie die oberen 10 cm zu verdecken, außerdem soll das umkraut gestrüpp im Hintergund raus und dann sollen da noch 2 Große Pflanzen rein, ähnlich der echinodorus für einkommen. Aber wenn ich ehrlich bin, ist das das erste Aquarium das mir noch so gut gefällt von mir....finde es sehr schwer einen solchen Würfel einzurichten, denke werdne mir für die Mitte ne Wurzel besorgen die von oben bis nach unten geht und das becken dann drumm herum strukturieren.....Aber erstmal so ne Wurzel die bezahlbar ist finden.
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

38

Samstag, 11. Juli 2009, 16:49

Hallo Mario,

das sind doch mal aussagekräftige Bilder !

Schick isses geworden, dein Würfelchen - hat echt was mit der Höhe!! :]

Jupp, das mit der großen Wurzel klingt gut, aber ich finde es so auch schon ganz gelungen :-D
Wieso willst Du noch mehr Echis? Da haste doch schon genügend drinne... ich bin nu nicht so der Pflanzenprofi, aber was hältste von ein paar hohen rundblättrigen Pflanzen?
Nymphoides spec. 'flipper' z.B. werden richtig hoch und legen dann auf der Wasseroberfläche ihre runden Blätter ab - ich finde die super.... :-D :]
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

39

Donnerstag, 10. September 2009, 14:25

Hey Mario,

wie wäre es mal mit einigen aktuellen Fotos? :)
Das ist so ein Becken, bei dem ich einfach wirklich gerne wissen will, wie es sich entwickelt!?

Liebe Grüße,

Thomas
Liebe Grüße,

Thomas

ACHTUNG: 3 Skalare suchen dringend ein neues Zuhause ---> werft einen Blick in die Kleinanzeigen oder schreibt mich an!

VerenaK.

unregistriert

40

Donnerstag, 10. September 2009, 17:11

Hallo,
ich würde das Gestrüpp gehen Javamoos tauschen.. und oben eine ganz feinfiedrig verzweigte Wirzel einängen, an der man Moose oder kleinbleibende Anubia/Farne ranhängt.
Ich steh auf sowas... *ggg*

Zu den Skalaren möchte ich nur mal nen Denkanstoss geben:
sicherlich sind es knapp über 200 Liter...aber wer einmal gesehen hat, wie ausgewachsene Skalare durch das Wasser schießen, mit einem Flossenschlag "aus dem Stand" , auf der Seite liegend (weil Angriff) locker einen Meter hinter sich lassen...

Ich persönlich würde sie niemals auf solch eine kurze Strecke ( 60 cm ) pflegen.
Noch sind sie klein, aber auch hier habe ich etwas Bauchweh, wenn ich die Tiere da so sehe.

Sie stehen nämlich nicht den ganzen Tag herum...jedenfalls haben das meine damals nicht gemacht und auch nicht die in den Großbecken von Bekannten.

Für mich ist der Skalar ein Fisch, der auch eine gewisse Länge des Aquariums benötigt.
Er ist m. E. einfach ein "Großbeckenfisch".

Die Ansichten fürs Züchten unterscheiden sich für mich definitiv von der grundsätzlichen Haltung.

In solch einen Würfel, übrigens ansonsten ein wirklich tolles Maß, würde ich Welse, Salmler pflegen, eventuell auch eine Art klein bleibender Zwergbuntbarsche.

LG Verena

41

Sonntag, 13. September 2009, 11:54

das becken ist echt cool kann man nichts zu sagen...

:] :]
weiter so
Bitte anklicken ^^

[url=http://www.squiby.net/level/3233184][img]http://squiby.net/view/3233184.png[/img][/url]

42

Sonntag, 13. September 2009, 13:35

Zitat

Original von lotta 3012
das becken ist echt cool kann man nichts zu sagen...


DOCH KANN MAN! "Neue Fotos her!" :-D ;)


Liebe Grüße,

Thomas
Liebe Grüße,

Thomas

ACHTUNG: 3 Skalare suchen dringend ein neues Zuhause ---> werft einen Blick in die Kleinanzeigen oder schreibt mich an!

43

Sonntag, 13. September 2009, 21:14

Hallo?

Ich denke die Diskussion zum Thema Skalare in dem Becken ja oder nein, sollte hiermit ein Ende haben!!!
Mario möchte gerne züchten und wenn sich aus den 3 Tieren tatsächlich ein harmonisierendes Paar bilden sollte, dann sind 60x60x60 wirklich ein gutes Zuchtbecken dafür!!!
Es sollte jedem klar sein, wie gross Skalare werden und dass es definitiv Grosscichliden sind und man ihnen dementsprechende Becken gönnen muss, wenn man sie denn im Schwarm halten will, aber dies steht hier absolut nicht im Raum.
Also lasst uns einfach weiter die schönen Fotos von Marios Becken geniessen und abwarten, wie sich die Situation mit den 3 Skalaren entwickelt.

Ich persönlich würde mir grundsätzlich bei Cichliden nur noch Pärchen holen, die sich bereits im Händlerbecken gefunden haben, oder eben einen Schwarm von ca. 5-10 Tieren, woraus sich dann hoffentlich ein Pärchen bilden wird.

Die oberen cm kann man übrigens wunderbar mit Umleimer oder farbigem Klebeband verdecken, gibt es ja in diversen Farben und Dekoren.
Lieben Gruss
Karsten

http://www.aipdb.org/php/forum.php?center=bestand&userno=1265

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tylomelania69« (13. September 2009, 21:17)


44

Freitag, 9. Oktober 2009, 14:48

Sieht supi aus.

In mein 60l Aquarium kommen 10 Guppys ;)
Liebe Grüsse
Sarah

45

Samstag, 10. Oktober 2009, 12:28

Zitat

Original von tylomelania69

Die oberen cm kann man übrigens wunderbar mit Umleimer oder farbigem Klebeband verdecken, gibt es ja in diversen Farben und Dekoren.


Hi!

Und nicht nur den oberen Rand auch den unteren Rand mit dem hässlichen Blick auf die Styroporplatte kann man mit Tesaband gut verdecken. :-D
Ein 60er Würfel ist ein ideales Zuchtbecken für ein gut harmonisierendes Paar Skalare, allerdings sollte dann ausser Panzerwelsen als Bodenbesatz nichts weiter drin sein, sonst wirds kaum was mit dem Nachwuchs.
Ein Aufzuchtbecken für die heranwachsenden Jungtiere sollte allerdings auch da sein.
Als Bepflanzung fehlen höchstens noch Riesenvalisnerien, die das Gesamtbild positiv abrunden würden.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fossybear« (10. Oktober 2009, 12:29)


46

Sonntag, 11. Oktober 2009, 12:10

Riesen vallis sind sogar drinnen nur noch cniht so prächtig gewachsen^^
Ja die Skalare werde ich abgeben sobald es reibereien gibt oder ähnliches, habe extra vorher schon nach einer möglichen bleibe für sie gesucht, falls es probleme geben sollte...

Das mit dem klebeband ist eine gute idee, ich denke das werde ich die Tge mal in Angriff nehmen. Leider entwickelt sich das Becken nicht so toll, habe zum ersten mal nen Algen Problem und habe gerade schwierigkeiten das wieder in den griff zu bekommen.... Da ich nichts anders mache, als bei meinen anderen 5 Aquarien vorher....
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

47

Sonntag, 11. Oktober 2009, 12:57

Hi!

Vallisnerien haben in neuen Becken immer Anlaufschwierigkeiten, die brauchen schon länger eingelaufenen Bodengrund. Habe da mit Düngekugeln ganz gute Erfolge gehabt.
Ansonsten sollten vieleicht, gerade während der Anfangszeit mehr schnellwachsende Pflanzen rein, die sind in Deinem Becken etwas zu kurz gekommen. Schwimmpflanzen wie Hornkraut und Muschelblumen wären auch nicht schlecht. Die helfen alle, die Algenbildung etwas im Zaum zu halten.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

48

Sonntag, 11. Oktober 2009, 13:21

jo es ist schon recht verkrautet oben mittlerweile.... die valli ist mittlerweile bestimmt schon nen nen knappen meter lang oder so^^
habe eben eher Probleme mit Algen, sind halt viel aufm Boden und auf den Blättern der pflanzen....hoffe das berappelt sich alles nochmal, so lange läuft es ja nicht....
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

49

Sonntag, 11. Oktober 2009, 16:19

Hi!

Welche Algen sind es denn?
Wie sehen die Wasserwerte aus (Nitrat, Phosphat, pH)?
Menge der Wasserwechsel?
Düngung?
Beleuchtung?

Was lebt eigentlich jetzt alles drinnen an Besatz?
Sieht jedenfalls schon sehr hübsch aus die Bepflanzung.
Das mit den Algen kriegst du schon in den Griff..
Am effektivsten ist da das Einsetzen schnellwachsender Pflanzenarten, die manuelle Entfernung der Algen von Deko und Pflanzen(teilen) und die richtig dosierte Düngung und Beleuchtung.
[size=12]
[/size]

50

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:44

Boah das ist ja ein wahrer Traum...hast du wundertoll hingekriegt :)

Und dieser Würfel ist echt sehr schick.


lG Madeleine
Poesie ,Poesie - Gedichte,Zitate,Songtexte :)
___________
noch ohne AQ

51

Sonntag, 11. Oktober 2009, 20:05

Nen Phosphat test habe ich leider nicht, nitrat messe ich gleich oder Mrogen mal in ruhe, war aber bis jetzt immer unauffällig^^
Denke es liegt an sonneneinstrahlung, ich habe das ganzewohl etwas überschätzt was anderes fällt mir nicht ein, denn beleuchte nicht viel udn habe viele Shcnellwachsende Pflanzen, zu dem mache ich eigentlich nichts anderes wie bei meinen Alten Becken....Aber denke mit der Zeit bekomme cih das schon hin....
ist jetzt auch nicht total übertrieben viel

Fische sind eben noch die 3 Skalare , der Schawrm Phantoms und nen kleiner trupp panzwerlse.... Wobei da leider einer recht früh verstorben ist :(
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

52

Montag, 12. Oktober 2009, 12:40

Zitat

Original von Valdez
Denke es liegt an sonneneinstrahlung, denn beleuchte nicht viel udn habe viele Shcnellwachsende Pflanzen, (


Hi!
Die Sonneneinstrahlung hat nicht viel Auswirkung auf Algenwuchs. Auf den Fotos sehe ich fast nur langsamwachsende Pflanzen, hat sich sich denn seit dem letzten Bild so viel verändert? Dann bitte mal was aktuelles! ;)

Um Dir bei dem Algenproblem helfen zu können müsste man noch einiges wissen:
1 Wie lange und mit wieviel Watt beleuchtest Du?
2. Hast Du Reflektoren auf den Röhren?
3. Womit und wieviel düngst Du?
4. Wie oft und wieviel Wasserwechsel pro Woche?

Du weisst hoffentlich, das Skalare in der Größe mindestes 3-5x am Tag reichlich und abwechslungsreiches Futter brauchen, um ein gesundes Wachstum zu erreichen? Dementsprechend sind 2 große Wasserwechsel die Woche mindestens angesagt.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

53

Montag, 12. Oktober 2009, 14:06

ca. 10 Stunden mit 2x 15 Watt am we 12 std.
Reflektoren sind drinne aber recht alt und reflektieren eher nicht mehr so gut *G*
Füttern tuhe ich recht viel, jedoch mache ich nur 1 mal die Woche Wasserwechsel, habe die höhe verschmutzung dadurch garnicht bedacht wenn cih ehrlich bin....
Düngen tuhe ich mit nem JBL dünger aber ca. mit der hälfte der angegebenen Mänge.

Wasserwechsel mache ich in der Regel jeden Sonntag ca. 80-100 L also in etwa 50% des Wassers.

Ist das wichtig das da verschiedene Schnellwachsende Pflanzen dirnn sind? habe zwar mittlerwiele recht viel und muss viel weg schneiden, aber es ist nur eine Art...
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

54

Montag, 12. Oktober 2009, 15:48

Hi!

Upps, 30 Watt bei rund 200 Litern und dann nur 10 Stunden, ist wirklich sehr sehr wenig.
Würde auf mindestens 12-13 Stunden hochgehen, eventuell eine mindestens 3stündige Mittagspause einlegen, damit sich der CO²Wert wieder erholen kann.
Die Reflektoren kann man mit Essig oder Kalkreiniger meistens wieder blank bekommen. ;)
Die Düngeration würde ich ruhig erhöhen. Wie gesagt, schnellwachsende Pflanzen kann man im Anfang nie genug drin haben. Sie entziehen den Algen die Nahrungsgrundlage und bauen auch NO³ ab, das meist mit starker Fütterung einhergeht. Bestens geeignet ist Hornkraut(Hornblatt), das als Schwimmpflanze recht einfach zu pflegen ist.
Riesenvallies und Echinodorus kommen übrigens nicht mit flüssigem Dünger aus, sie brauchenunbedingt Bodendünger(Düngekugeln am Wurzelballen), da sie Wurzelzehrer sind.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

55

Dienstag, 13. Oktober 2009, 17:47

gillt das auch für die kleinen Vallis?

Werde mich mal die tage ums Becken kümmern, bin leider im Moment ziemlich im stress....
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

56

Dienstag, 13. Oktober 2009, 19:07

Hi!

Ja, gilt besonders für die kleineren Vallisnerien-Arten, die sind da noch empfindlicher als die Riesen-Vallies.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

57

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20:09

So SRY das es so schlechte Bilder sind, aber habe gerade keinen nerv auf Stativ und co^^ Muss ja noch nebenbei an einer Hausarbeit tippen^^






Was man aber glaube ich hier ganz gut sehen kann, sind die Algen an den Blätter....Die Scheiben sind normaler weise auch sehr schnell algig....
Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

58

Freitag, 16. Oktober 2009, 06:33

Hallo Mario,

trotz der Algen: ich bin immer hin und weg von diesem Becken. (Schon mal die Abmessung fasziniert mich) ;)

Hmmmm - ich kenn mich mit den Bedürfnissen von Skalaren weniger aus, würde aber mit gaaaanz hohen Wurzeln o. Pflanzen das Becken besser strukturieren..

Ich drücke dir die Daumen für, nein gegen, die Algen - is ne ziemliche Ausprobiererei bis man die richtige Maßnahme ausgeknobelt hat....
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

59

Freitag, 16. Oktober 2009, 09:16

Hi Mario!

Naja, sooo schlimm siehts ja nun wirklich nicht aus. Scheinen die ganz normalen Kieselalgen zu sein, die in fast allen neuen Becken als erstes auftreten: http://www.aquamax.de/HG06UG07.htm
Was dagegen zu machen ist, habe ich Dir ja schon geschrieben, steht aber auch in dem Artikel.
Braunwerdende Blätter beim Javafarn sind übrigens keine Algen. ;)

Die Pflanze, die die Oberflache bedeckt(kann nicht erkennen welche das ist), kannst Du in der Mitte abschneiden und die obere Hälfte wieder einpflanzen, ist effektiver als sie so lang wachsen zu lassen. Um abzuschatten nimm lieber Froschbiss oder Muschelblumen oder Hornblatt.
Wie Heike schon schreibt, wäre ein Raumteiler mitten im Becken ratsam,hochstehende schlanke Wurzel oder z.B.Riesenvallies.

Gruss Gregor
1xJuwel Trigon 350, Inhalt: 350 Liter, mit Skalaren, Roten Neon, Welsen u.a.
1xEckbecken wie Trigon, 420 Liter, mit Sumatras, Rüsselbarben,Schmerlen u.a.
Bürobecken Nr. 1 - 84 Liter, Endlerguppies, CPO, Red Fire
Bürobecken Nr. 2 - 30 Liter, CPO-Aufzucht und Grüne Garnelen, Blaue PS
Bürobecken Nr. 3 - 12 Liter, Hummelnelen, Rote PS
Bürobecken Nr. 4 - 12 Liter, Hummelnelen, Blaue PS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fossybear« (16. Oktober 2009, 09:50)


60

Freitag, 16. Oktober 2009, 10:12

es handelt sich bei der Pflanze oben um ne riesige Menge Wasserpest.....
Mit dem ansiedeln von Schwimmpflanzen hat das leider noch nicht so geklappt^^
Werde mir nächste Woche mal 2 Schnellwachsende Pflanzen kaufen und versuchen nen paar schwimmpflanzen an zu siedeln....dann mache ich auch iweder schöne fotos^^

Ph:7 Kh:6 GH:<10 Temp.25°C
besucht mich : http://www.flickr.com/photos/belabgonzales/

"Die Freiheit ist das Recht aller empfindsamen Wesen." (Optimus Prime)

Social Bookmarks