Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 26. Mai 2009, 21:14

Pflanzenbecken ohne Filterung

hallo zusammen,

jetzt möchte ich euch endlich mal mein becken zeigen. die pflanzen habe ich gerade erst am wochenende neu arrangiert, sie müssen noch richtig anwachsen. es wird sich also in den nächsten wochen noch einigen tun.

wie im titel erwähnt habe ich keinen filter als solchen mehr drin, den jbl e900, der zuletzt ohne filtermaterialien lief, habe ich am woe ebenfalls rausgenommen. das wasser wird jetzt von einer koralia nano (900l/h bei 4,5 watt) umgewälzt. gefiltert wird somit im becken selbst, mulm sauge ich nicht ab. wasserwechsel erfolgt alle 2 wochen mit ca 50%. das becken hat die maße 100 x 40 x 50.

beleuchtet wird 8 stunden durchgehend mit 4x 39 watt t5, davon je 2 865 und 2 827 philips master pl5.

seit dem woe dünge ich täglich 10 ml aqua rebell makro estimative index und 4 ml aqua rebell mikro basic (die dosis werd ich in den nächsten wochen wohl noch anpassen) sowie co2. ein paar wurzel-dünger-tabletten habe ich auch drin.

der besatz: ca 30 tetraneons, 2 mosaikfadenfische und 2 antennenwelse, ca 10 amanogarnelen und ein paar schnecken.

die pflanzen: hygrophila polysperma, alternanthera reineckii 'rot', ludwigia muellertii, nymphaea lotus, echinodorus dschungelstar 14 'tornado', cryptocoryne wendii, echinodorus tenellus, sagittaria subulata, hemianthus micranthemoides.
»skyrich« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_7133_small.jpg
grüßle, steffen

2

Dienstag, 26. Mai 2009, 21:20

RE: Pflanzenbecken ohne Filterung

Sehr schön gefällt!

Wenn das so funktioniert ist das eine tolle Sache. Würde gerne in 8 Wochen noch mal ein aktuelles Foto sehen wollen. Bin ein Fan von gut bewachsenen Becken - habe da selber leider viel Schwund aus verschiedenen Gründen.

LG
Ich weiß nicht alles lerne aber täglich dazu. Liebe Grüße Regina

Zuhause stehen 1 x 600, 1 x 300 Liter, ein 126 Liter und ein 60 Liter Garnelenbecken. Gepflegt werden: Barsche, Salmler, Barben, Schmerlen, Welse, Kärpflinge,Wirbellose.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Regina« (26. Mai 2009, 21:21)


3

Mittwoch, 27. Mai 2009, 09:49

RE: Pflanzenbecken ohne Filterung

Hallöchen!

Gefällt mir rein ästhetisch und vom Gesamteindruck sehr, sehr gut! Wenn das so ohne Filter funktioniert echt genial. Dein Tigerlotus und die Echinodorus sehen so angeknabbert aus, ist das vielleicht Nährstoffmangel?

Bin auch gespannt auf ein Bild in ein paar Wochen!
Viel Grüße Flo

4

Mittwoch, 27. Mai 2009, 13:53

RE: Pflanzenbecken ohne Filterung

hi,

angeknappert ist da nix. die von den ancis angeraspelten blätter habe ich erst entfernt.

zudem dünge ich täglich 10 ml makro- und 4-5 ml mikronährstoffe, ein mangel kann nicht vorliegen, eher ein überschuß, und das ist gewollt. schau mal nach estimative index.

gerade dadurch habe ich vor einigen wochen die algenplage erfolgreich bekämpft, ich hatte faden-, grüne büschel- und staubalgen sowie cyanos. also fast das volle programm. meine maßnahmen: beleuchtungsdauer auf 6 stunden reduziert (vorher hatte ich 12 stunden das licht an), bei licht aus die frontscheibe abgedunkelt, 1x 90% ww, sonst 1x die woche 50% ww, und makro- und mikrodünger dazugegeben. nach 2 wochen wars gut.

das was du an den pflanzen siehst sind kleine rote flecken auf den grünen blättern.

und mein filter lief vorher mehrere wochen ohne filterschwämme, kügelchen oder ähnliches, er war bis auf 2 winzige grobfiltermatten leer und diente nur zur wasserumwälzung. also geringfilterung. das becken läuft somit schon einige zeit so. bin nur gespannt, wie das becken auf die stärkere strömung reagiert.


freut mich, daß euch das becken gefällt! :)
grüßle, steffen

5

Mittwoch, 27. Mai 2009, 22:02

Hallo,
schließe mich den "Vorschreibern" an. AQ sieht sehr gut aus und warte auch auf eins zwei Bilder in einigen Wochen.
Viele Grüße

6

Donnerstag, 6. August 2009, 20:44

sagitaria subulata blüht!

hallo zusammen,

heute mach ich mal ein kleines update. das becken hat sich gut entwickelt, vor allem das hemianthus micranthemoides ist zu einem sehr schönen busch herangewachsen. die cryptocorynen haben anfangs etwas geschwächelt, ich hatte schon befürchtet, daß sie vollends eingehen. haben sich aber gut holt.

die hohe schmale pflanze in der mitte ist eine sagitaria subulata, mittlerweile sind die blätter ca. 50 cm lang. und das beste ist, sie blüht! heute hab ich 2 blüten auf der wasseroberfläche entdeckt. und das, wo ich die pflanze eigentlich durch eine echinodorus dschungelstar "kleiner bär" ersetzen wollte,weil sie mir ständig ausläufer treibt, die ich dann entferne.

in den hintergrund kommt demnächst noch limnophila sessiliflora, hab es mit der limnophila gigantea versucht, doch leider gedeiht diese wunderschöne pflanze in meinem becken nicht ;( hab wohl zu wenig licht.

ansonsten habe ich den flipper der co2 anlage durch einen selbstgebauten reaktor ersetzt und bekomme damit mehr co2 ins wasser. den pflanzen bekommt das gut. zusätzlich dünge ich täglich 10 ml aqua rebell estimative index und 4-5 ml aqua rebell micro eisenvolldünger. ein paar vereinzelte rotalgen hab ich noch drin, die werden aber weniger. ansonsten sieht es mit algen mau aus. ach ja, und den heizstab hab ich rausgenommen, ist zur zeit nicht nötig.


und nun die bilder:
»skyrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • AQ am 06-08-2009_small.jpg
  • subulata_small.jpg
grüßle, steffen

7

Freitag, 7. August 2009, 08:00

Wirklich schön!

Wäre froh wenn meine Becken auch so schön wären!

Gruß

Thorsten
Unser Web Home Die Potschiens.de

8

Freitag, 7. August 2009, 08:50

moin,

als ich heute morgen ins becken schaute, waren die blüten bereits verblüht ;( das ging aber flott.
grüßle, steffen

9

Montag, 9. November 2009, 20:50

hallo zusammen,

heute gibt es mal ein foto-update....

die rotala links hinten habe ich erst gekürzt, und das hemianthus im vordergrund habe ich als straße bis an die hintere scheibe gepflanzt, nun warte ich, daß es ordentlich wächst. der bestand im vordergrond ist mittlerweile sehr dicht. und das alles aus 5-6 einzelnen stängeln...
»skyrich« hat folgendes Bild angehängt:
  • AQ am 09-11-2009-small.jpg
grüßle, steffen

10

Montag, 9. November 2009, 22:14

Hallo Steffen,

sehr schön...

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

11

Dienstag, 10. November 2009, 08:06

Hi Steffen,

suuuuper geil, das Becken, so'n Bewuchs hätt' ich auch gerne :] :]


Gruß, Andrea

12

Dienstag, 10. November 2009, 13:07

hallo und danke!

mit der richtigen düngung ist das kein thema. ich verwende zur zeit selbstgemachten NPK dünger, die zutaten hab ich aus der apotheke, und hat mich für 1 liter ca 13 euronen gekostet. zusätzlich verwende ich einen guten eisenvolldünger, und selbstverständlich co2.

ganz vorne links, im bild kaum zu erkennen, habe ich staurogoryne sp., eine klein bleibende mittelmäßig wachsende pflanze aus brasilien. sie soll ca 10 cm hoch werden und bildet flächige büsche. jetzt ist sie angewachsen und legt kräftig zu. bald sollte das jetzt noch relativ leere eck schön zugewachsen sein.

neu ist auch die orangefarbene pflanze vor dem papageienblatt, das kammblatt proserpinaca palustris. sie sieht recht filigran aus. je näher sie zur oberfläche wächst, desto stärker und farbiger werden die blätter.

wenn das layout dann paßt, mach ich ein neues update.
grüßle, steffen

13

Dienstag, 10. November 2009, 16:51

Hi Steffen,

jau--bin auf die neuen Bilder gespannt ! ! :] :]


Lieben Gruß,Andrea

14

Dienstag, 10. November 2009, 16:57

ey geile Kiste, alder :-P

ein tolles aquarium haste da? willste tauschen? :-D


Jan
Wer Rechtschreibfehler darf sie behalten oder Herrn Duden zum Geburtstag schenken =)

15

Dienstag, 10. November 2009, 17:35

muahahaha,

gegen was, jan?
grüßle, steffen

16

Dienstag, 10. November 2009, 18:07

ich biete nen satz blaualgen :-D
Wer Rechtschreibfehler darf sie behalten oder Herrn Duden zum Geburtstag schenken =)

17

Dienstag, 10. November 2009, 18:12

hehe, die hatte ich auch schon drin. laß mal, die würden eh kaputt gehen in dem becken. wär ja schade um die schönen blaualgen... :-D
grüßle, steffen

18

Mittwoch, 16. Juni 2010, 20:41

hallo zusammen,

heute gibt es nach langer zeit mal wieder ein update.

das becken habe ich vor ca 4 wochen von kies auf sand umgestellt. und seit geraumer zeit beleuchte ich mit 4 vollspektrum 958-er biovital-röhren mit 5800 kelvin (und uv-anteil) 10 stunden täglich durchgängig. schaut super aus und den pflanzen gefällts.

weiterhin ohne gerätefilter, ein innenreaktor, der von einer aquabee (1000l/h) durchströmt wird, versorgt das becken mit co2. gedüngt wird täglich mit aqua rebell mikro basic 5 ml und makro basic npk 7 ml. insgesamt habe ich ein super pflanzenwachstum, bis auf ein paar staubalgen an den scheiben und vereinzelt auf alten blättern (stauro und anubias) sind keine algen zu sehen.

der besatz:
staurogyne sp.
hemianthus micranthemoides
pogostemon helferi
pogostemon stellatus
helanthium tenellum
rotala rotundifolia
alternanthera reineckii
proserpinaca palustris
echinodorus dschungelstar 2 kleiner bär
echinodorus dschungelstar 14 tornado
anubias barteri var. nana
myriophyllum mattogrossense
bacopa madagascariensis

und an tieren:
mosaikfadenfisch
neon
goldtetra
amanogarnelen
zebrarennschnecken
turmdeckelschnecken

die lücke in der mitte wird noch geschlossen, es schaut sehr zweigeteilt aus. das muß bis zum nächsten mal gärtnern noch warten. die rückseite des beckens habe ich mit schwarzem acryllack gestrichen. durch den dunklen hintergrund wirken die farben der pflanzen viel kräftiger als mit einem hellen, wirkt aber nicht mehr so tief.
»skyrich« hat folgendes Bild angehängt:
  • aq am 16-06-2010.jpg
grüßle, steffen

19

Sonntag, 20. Juni 2010, 17:57

hallo zusammen,

heute war ich ein wenig gärtnerisch tätig. die pogostemon stellatus rechts vorn habe ich rausgenommen. im grunde genommen eine sehr schäne pflanze, ich finde mein becken aber zu klein. an deren stelle wächst jetzt hemianthus micranthemoides an. die ist nicht so hoch, und wenn sie dicht wächst, eine augenweide. zum anderen ist jetzt der blick wieder frei auf den tornado.

einen wasserwechsel habe ich seit der umstellung auf sand nicht gemacht, ist also ca 4 wochen her. das wasser ich schön klar, endlich. kurz nach der umstellung färbte sich das wasser grün - schwebealgen. nach 7 tagen behandlung mit dem uv-c klärer war das wieder überstanden. und seit dem ist alles klar.
grüßle, steffen

20

Freitag, 10. Dezember 2010, 09:20

Aquarium ohne Filter

Hallo Steffen,

sag mal, gibt es Dein schönes Becken noch? Ist es - ohne Filterung - immer noch so schön und den Fischen gehts gut? Ein kleines Up-Date wäre super.

Schönen Tag
Sigrun

21

Freitag, 11. November 2011, 23:19

RE: Aquarium ohne Filter

So, jetzt hol ich mal den verstaubten Fred wieder raus...

Hi zusammen,

ja, das Becken gibt es noch, Habs aber neu aufsetzen müssen, weil ich umgezogen bin. Das war vor einem halben Jahr. Mittlerweile hab ich meinen e900 wieder dran, aber nur 1 Filtermatte drin. Der Grund ist, daß ich das CO² direkt in den Filter gebe, und durch die Filtermatte wird das Gas nicht gleich wieder ins Becken gepustet, sondern kann sich dort auflösen.

Beleuchtet wird derzeit mit 4x 39 Watt BioVital 958 Röhren, die haben auch einen Anteil UV. Dauer: 11 Stunden.

Jeden Morgen kommt 7ml NKP (Aqua Rebell Makro Basic) und 5 ml Eisenvolldünger (Aqua Rebell Mikro Basic) rein.

Bepflanzt ist es mit:
Rotala rotundifolia
Staurogyne sp.
Hemianthus micranthemoides
Ludwigia "Rubin"
Pogostemon helferi
Eleocharis acicularis
Javamoos (genaue Art unbekannt)

Und der Besatz:
Mosaikfadenfisch
Tetraneon
Goldtetra Hemigrammus rodwayi
ein paar Amanogarnelen
Zebrarennschnecken
TDS

So, und zum Abschluß noch ein Bild (2 tage nach dem Gärtnern)
»skyrich« hat folgendes Bild angehängt:
  • AQ-am-08-11-11_small.jpg
grüßle, steffen

22

Samstag, 12. November 2011, 09:28

guten morgen,

ich finde es super schön!
deine pflanzen finde ich sehr schön :]
interessant wie du das machst, mit filter und co²
*.~*.~*.~*.~*.~*.~*.~ *<Liebe Grüße, Nanny>*.~*.~*.~*.~*.~*.~*
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
240l Mbunabecken: Labidochromis "Red Top Mbamba Bay"
Maylandia estherae "O" Morphe
Ancistrus spec.

54l: 10 Corydoras Habrosus,
Poecilia wingei mit Nachwuchs, RedFire Zwerggarnelen

23

Samstag, 12. November 2011, 10:08

Moin,

danke. Der komplette Vordergrund soll mal eine Nadelsimse-Wiese werden. Dafür muß dann voraussichtlich das Hemianthus und das Javamoos weg. Aber bis dahin wirds wohl noch ein paar Wochen dauern.

Auf der großen Wurzel im rechten Bereich ist übrigens ein Moosball, den habe ich da mal reingeklemmt, als er ca 4 cm im Durchmesser hatte. Jetzt ist er etwa 12 cm dick!

Unt trotz der Garnelen und des Mosaikfadenfisches haben meine Goldtetras Nachwuchs durchbekommen. Zwar nur 1, aber das ist doch auch toll. Hoffentlich kommt irgendwann noch mal was nach.

grüßle, steffen

Social Bookmarks