Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. Mai 2009, 10:39

112L Gesellschaftsbecken

So, jetz will ich och mal paar Bilder reinstellen. Hab gestern endlich den Bodengrund von Kies auf Sand umgestellt. (hat 4 Stunden gedauert)

Bild 1: Kurz nach gestriger Fertigstellung, Wasser leider noch leicht milchig.
Bild 2: Mein großer Antennenwels, eigene Nachzucht. Bin mächtig stolz auf den Brocken!
Bild 3: Einer meiner corydoras paleatus.
Bild 4: Meine Maronis.
»blue83« hat folgende Bilder angehängt:
  • AQ.jpg
  • AW.jpg
  • PW.jpg
  • Maroni.jpg
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »blue83« (18. Mai 2009, 10:44)


2

Montag, 18. Mai 2009, 11:33

RE: 112L Gesellschaftsbecken

wie groß werden diese antennenwelse hab n kumpel der welch sucht

Hallo,so nicht,halte dich bitte an die Netiquette,Gruß Jürgen

3

Montag, 18. Mai 2009, 12:07

Hey Betta,
das männchen sollte lt wiki 13-15 cm werden. Demzufolge sollte mein Größter fast ausgewachsen sein. Habe aber auch noch 2 kleinere Männl.
Der eine ist schätzungsweise 5cm, der andere 7cm..
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

4

Montag, 18. Mai 2009, 12:36

hallo moni
im welchem umkreis wohnst du ich meine wenn du sie verkaufen würdest
lg betta(nico) :-D

5

Montag, 18. Mai 2009, 12:43

Wohne in der sächsischen Schweiz. Genauer gesagt in Lohmen..
Wo ist dein Bekannter denn her und was hat er für ne AQ-Größe?
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

6

Montag, 18. Mai 2009, 13:40

hallomoni
sächsische schweiz ist zu weie er wohnt inflensbug
Schade,er hat 300l
nico

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »betta99« (18. Mai 2009, 13:42)


7

Montag, 18. Mai 2009, 13:45

300er würde ja passen, aber aufgrund der Entfernung ist dass leider nicht möglich... Schade.
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

AnnaCKurz

unregistriert

8

Montag, 18. Mai 2009, 14:50

Hallo,

so, ich sag mal was zum Becken:
Ich höre die Corys bis nach Gera "Danke!" rufen! :-D
Das Wasser ist auf dem Bild zwar noch trüb, das müsste sich doch bald geändert haben!
Mir gefällt´s und ich drück´ Dir die Daumen, dass sich das Becken gut entwickelt!

lG, Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AnnaCKurz« (18. Mai 2009, 14:51)


9

Dienstag, 19. Mai 2009, 09:13

Hier noch paar Bilder von gestern, Wasser ist wie man sieht wieder klar. Brauch nur dringend neue Pflanzen...

Bild 1: Meine Welse haben schon ganze Arbeit beim Butteln geleistet, nix mehr mit gleichmäßig hohem Sandboden :rolleyes:
Bild 2: Der Aneus kuckte grad so süß...
Bild 3: Die Panzerbelegschaft
Bild 4: Wer genau hinschaut sieht meine 2 Maulwürfe =)
Bild 5: Meine AS frisst auch bei Schräglage ;)
»blue83« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00638.jpg
  • DSC00646.jpg
  • DSC00650.jpg
  • DSC00660r.jpg
  • DSC00674.jpg
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blue83« (19. Mai 2009, 09:18)


10

Dienstag, 19. Mai 2009, 09:17

Hallo Moni,

klasse geworden das Becken - ich finds richtig gut und hübsch anzusehen.... und die Pflanzen kommen schon noch..... letzten endes hat man von denen dann doch immer zuviel (so gehts mir zumindest immer :rolleyes:)

Edit (nach Monis Edit): Die sind ja richtig talentiert, deine Maulwürfe !
Gerade die Hügel machen optisch was her.... :]
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Whoopie*« (19. Mai 2009, 09:19)


11

Dienstag, 19. Mai 2009, 09:21

Danke Whoopie*, werd wohl erst mal wieder Wasserpest einpflanzen, da ists megaschnell grün :]

Hab hier noch n Bild von gestern abend, da hab ich den Sand wieder halbwegs gerichtet..
»blue83« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00676.jpg
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

12

Dienstag, 19. Mai 2009, 09:35

Huhu,

ich fands mit den Bergen fast besser :-D

.... und ich warte auf weitere Bilder mit der Pest :]
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

13

Dienstag, 19. Mai 2009, 10:40

sorry, hab mich mit meiner Frage mal in den Pflanzenbereich verzogen...
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blue83« (19. Mai 2009, 14:47)


14

Dienstag, 19. Mai 2009, 15:19

Hallo Moni,

die weissen Steine sehen aus wie Lochsteine, diese sind kalkhaltig und sollten eher entfernt werden.

Der Luftsprudler treibt nur das CO2 aus, auch den solltest Du lieber entfernen.

Wenn jetzt noch genügend Pflanzen drin sind, dann wird das ein schönes Becken.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

15

Dienstag, 19. Mai 2009, 20:20

Zitat

Original von Atahualpa

Der Luftsprudler treibt nur das CO2 aus, auch den solltest Du lieber entfernen.



8o 8) Luftsprudler?? Sandra, hilf mal einer alten Frau - ich seh gar keinen.... oder meinst Du den Schlauch?
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

16

Dienstag, 19. Mai 2009, 21:02

Hallo Heike,

ich bilde mir ein, hinter der Echinodorus hinten leicht rechts, Blasen austeigen zu sehen.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

17

Mittwoch, 20. Mai 2009, 06:42

Guten Morgen,

Wow - Ab sofort bist Du für mich Sandra Adlerauge =)
Könntest aber wirklich recht haben....
naja, Moni, wirds lüften das Geheimnis......
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

18

Mittwoch, 20. Mai 2009, 08:53

Jo ist n Luftsprudler, der ist aber nicht täglich an. Höchstens mal ne stunde aller 2-3 tage.. Sollte dass wirklich schaden?

Hm, also mit den weißen steinen habe ich auch schon überlegt... Aber in der Zoohandlung wurde mir gesagt dass diese nicht kalkhaltig seien. Dass müsste ich dich aber an GH oder KH sehen? Also wenn ich erst im Leitungswasser teste und paar stunden später im Becken. Da konnte ich nämlich keinen großen Unterschied erkennen.
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

19

Mittwoch, 20. Mai 2009, 09:13

Hallöle,

das mit dem Aufhärten von Steinen kannst Du ganz einfach testen:
Stein raus aus dem AQ, mit Essig (Essenz) an einer Stelle beträufeln - wenns weiß aufsprudelt gibt der Stein Kalk ab.....

Ich habe auch einen Sprudler in meinem Becken, schalte diesen aber wirklich nur sporadisch ein, wenn ich der Meinung bin, dass die Fische etwas "schlapp" sind - und dann meistens Nachts, denn bei Dunkelheit nehmen die Pflanzen Sauerstoff auf und mit dem Sprudler bringste den wieder rein.
Seit ich den Sprudler nicht mehr regelmäßig laufen habe (jaaaa, das hab ich auch gemacht ;)), bilde ich mir wirklich ein, dass die Pflanzen besser wachsen :]
Ist eigentlich auch logisch, da Pflanzen CO2 benötigen und dieses durch den Sprudler aus dem Wasser ausgetrieben wird.
Sanfte Grüße von der Heike

112-l-AQ:
14 Schrägschwimmer, 10 Blutsalmler, 1 Albino-Antennenwelsbock, 2 Corydoras panda, 2 Corydoras Schwartzii


Meine "andere Seite"

und noch eine "andere Seite" von mir

20

Mittwoch, 20. Mai 2009, 09:45

Hallo Moni,

Zitat

Höchstens mal ne stunde aller 2-3 tage.. Sollte dass wirklich schaden?
Ohne CO2 Anlage steht den PFlanzen ohnehin recht wenig CO2 zur Verfügung. So ein Sprudler schaft es in einer Stunde nahezu alles an CO2 aus dem Aquarium zu entfernen.

Schaden ist da relativ...

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

21

Mittwoch, 20. Mai 2009, 10:10

Ok, danke dir.
Da tu ich den Sprudeler heut raus und bastel lieber ne Steinhöhle hin. Meine Welse oder Garnelen werdens mir danken. :-D
Wenn meine neuen Pflanzen da sind brauch ich hinten ja auch noch bissl Platz.
Dachte nur immer ich tu den Fischen mit dem Sauerstoff was gutes.
Denn übern Filter kommt nicht wirklich welcher rein. Das "Auslaufröhrchen" ist nämlich unter Wasser...
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blue83« (20. Mai 2009, 10:12)


22

Mittwoch, 20. Mai 2009, 10:34

Hallo Moni,

den Fischen würde der Sauerstoff auch mehr gefallen, nur eben den Pflanzen nicht. Da die Pflanzen wiederum Sauerstoff produzieren sollte das aber dann auch für die Fische ausreichen. Beobachte sie gut, wenn sie schnell atmen, solltest Du evtl. etwas am Filterauslauf verändern, im Regelfall ist das aber nciht notwendig.

viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

23

Mittwoch, 20. Mai 2009, 10:42

Könnte höchsten den Wasserstand senken, damit das Auslaufröhrchen überm Wasser ist. Das mag ich aber auch nicht unbedingt machen, denn da ist der Wasserstand unterhalb der Abdeckung... dass sieht nicht toll aus.
2. Möglichkeit wäre irgendwo noch so ein Stück Röhrchen herzukriegen, welches ich noch draufschieben könnte. Kann aber im I-Net nichts finden.
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

24

Mittwoch, 20. Mai 2009, 10:51

Hallo Moni,

es gibt keinen Grund etwas zu ändern. Beobachte die Fische und erst wenn sie anfangen schwer zu atmen dann überlegst Du Dir was Du ändern kannst.

Im Regelfall geht das ohne Ausströmer und plätschernden Filter wunderbar.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

25

Mittwoch, 20. Mai 2009, 10:56

Mein ja nur, damit ich für den Fall des Falles vorbereitet bin. :-D
Naja notfalls werd ich schon ne Notlösung finden.
Denk mal schon dass meine Fische keine Probleme ohne den Blubber haben, jetz war er ja auch selten an...
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

26

Mittwoch, 20. Mai 2009, 11:01

Hallo Moni,

für den Notfall senkst Du dann einfach den Wasserspiegel ab und überlegst in Ruhe was Du dann unternimmst oder Du schaltest dann eben wieder den Ausströmer ein.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

27

Mittwoch, 20. Mai 2009, 14:52

Kann es sein dass sich die Kalk(?) steine ganz langsam auf die WW auswirken????
Hab grad ein Post von mir vom Nov07 gefunden:

GH 16 (das finde ich arg hoch, letztes jahr war es bei 9)
KH 4 (letztes jahr 2)
PH 7,5 (wie immer)
No²- unter 0,3

Hab die Steine seit 2004 im Becken...

Für meine Keilfleck und die paleatus wäre es ja gut wenn sich die WW durch dass wegnehmen der allmählig Steine ändern würde.
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

28

Mittwoch, 20. Mai 2009, 20:02

Hallo Moni,

Zitat

Kann es sein dass sich die Kalk(?) steine ganz langsam auf die WW auswirken????
Ja... Nach 1-2 oder auch 4-5 Tagen merkst Du da noch nicht viel, aber mit der Zeit wird das Wasser eben immer härter.

Zitat

GH 16 (das finde ich arg hoch, letztes jahr war es bei 9)
Wie hoch ist die GH des Leitungswassers? Ein bischen steigt sie durch Verdunstung, der Rest kommt dann von den Steinen.

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

29

Montag, 25. Mai 2009, 08:33

Lt Tröpfchentest ist GH im Leitungswasser am Freitag bei 8 gewesen. Nur habe ich die Vermutung dass meine Testflüssigkeit irgendwie zu alt ist. Kann dort aber kein Haltbarkeitsdatum finden, habe das Set aber schon seit 4jahren...
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

30

Montag, 25. Mai 2009, 08:49

Hallo Moni,

Tests sind recht empfindlich, nach Öffnung verderben diese recht schnell. Wobei sie verderben können, aber nciht müssen. Schau doch mal was der Wasserversorger angibt, dann hast Du einen Kontrollwert.

Viele Grüsse
Sandra

Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

Social Bookmarks