Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 26. Januar 2009, 13:32

Ich brauche mal Infos

Hallo,

ausnahmsweise bin ich nicht in eigener Sache unterwegs.
Eine gute Freundin und ihr Freund wollen sich eine Schildkröte kaufen.
So ein kleines süßes Tier von Fressnapf.
Angeblich hatte sie als Kind schonmal eine...
Die brauchen nur ein ganz kleines Becken,keinen Filter,keine Heizung und so.Und die werden auch nicht größer,denn die passen sich ihrem Umfeld an...
Ich bin mir sehr sicher,dass das alles Unsinn ist.
Deswegen möchte ich hier mal von den "Profis" ganz klar wissen,was sie alles brauchen wird,wie die Gestaltung des Beckens aussehen muss usw.

Ich bin mir sicher,dass sie absolut keine Ahnung hat...
120 L : 2 Erbsenkugelfische,2 Antennenwelse, Mollys,Platys und Red Fire Garnelen

2

Montag, 26. Januar 2009, 13:57

Hallo Sarah,

ein Filter wird nur dann benötigt wenn keine Pflanzen drin sind.
Weil, wie auch im AQ, hier Nitrit --> Nitrat sich ansammelt.

Sie sollten eine Wärmelampe haben und auch die Möglichkeit aus dem Wasser raus zu kommen, am besten dann unter die Wärmelampe, das mach die aber ganz von allein, wenn man Ihnen die Möglichkeit gibt. Ein paar Pflanzen und Steine sollten auch hier mit drin sein.

Falsch ist das Schildkröten sich Ihrem umfeld anpassen.

Auf verschiedenen Schildkrötenseiten im WWW steht geschrieben das eine Terrariumhaltung nicht Artgerecht ist.

Hoffe ich konnte dir so etwas weiterhelfen.
Liebe Grüße aus Rödermark

Mahena

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mahena« (26. Januar 2009, 14:04)


3

Montag, 26. Januar 2009, 14:43

Alles klar!
Danke schonmal.
Ich versuche mal herauszufinden,was das für Schildis sind...
120 L : 2 Erbsenkugelfische,2 Antennenwelse, Mollys,Platys und Red Fire Garnelen

4

Montag, 26. Januar 2009, 15:46

Hallo,
Versuch sie zu überreden, eine Art mit Cites Anhang A zu kaufen, dann kommt irgendwann der Amtveterinär... Gott, bin ich wieder fies. Nein, probier dringend rauszufinden, was für eine Art das ist, die viecher brauchen im Zweifel drei qm grosse becken und leben 25 Jahre, wenn sie die Kleine hochbekommen..
Alles Gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moderlieschen« (26. Januar 2009, 15:46)


5

Freitag, 17. Juli 2009, 19:50

hallo ,

ich habe seit fast 3 jahren 3 schildies 3 verschiedene !
vorerst bevor kritik kommt sie vertragen sich super !
zurück zum thema ich habe drei mal das becken gewechselt , weil die schildies ja genügend schwimmraum brauchen . deine freunde sollten einen leistungsstarken filter haben und aufjedenfall einen landteil der gut zu erreichen ist . steine und pflanzen sehen zwar schön aus sind aber unpraktisch da die schildies die pflanzen restlos auffressen und da der kot sich in die steine setzt und das ziemlich stinken kann ! wenn man kein kies hat kann man den kot mit einem schlauch absaugen ! schildkröten sind auch teuer sie brauchen licht , futter , wasser und viel zeit ! und ein heizstab ist notwendig sonst bekommen sie eine Lungenentzündung ! Deine freunde sollten es sich gut überlegen den schildies werden schonmal gerne 30 jahre alt und sie nach 2 jahren abgeben ist ja auch nicht das richtige oder ????

Lg *Melina*
LG Melina

-->540l Schildiaquarium
-->60l versch. Fische

6

Samstag, 18. Juli 2009, 22:17

Hi!

Leider musste ich mich zwangsweise auch vor kurzem sehr intensiv mit dem Thema befassen, da meine Mutter nun auch stolze Besitzerin einer dieser Tierchen ist.

Bei den angebotenen Arten handelt es sich hauptsächlich um 2 verschiedene Arten zum einem um Trachemys scripta scripta welche als Gelbwangenschildkröte bezeichnet wird. Außerdem ist ein naher verwandter von ihr auch häufig zu bekommen. Nämlich die Rotwangenschildkröte Trachemys scripta elegans. Beide Arten haben ähnliche b.z.w. gleiche Haltungsansprüche. Die Tiere benötigen erstmal ein Becken welches min 1,6m/80cm sein sollte und über einen min 20cm hohen Wasserstand verfügen sollte. Da die Tiere bis zu knapp 30cm werden können.
Die Schildkröten koten sehrsehr stark deshalb sollte wie Melina bereits geschrieben hat auf das meiste an einrichtung verzichtet werden. Sonst können sich sehr schnell Tote Ecken bilden welche der Wohnung einen sehr dezenten Geruch verleien würden.
Wegen der starken verschmutzung des Wassers sollte auch die Filterung in großen Dimensionen geplant werden. Meiner meinung nach sollte ein Filterbecken schon fast pflicht sein wenn man mehrere Schildkröten dauerhaft pflegen will.
Da die Tiere sich sehr gerne sonnen sollte ein Uv Strahler angebracht werden welcher sich über einem Landteil befinden sollte. Dieser Landteil sollte min 80/50cm betragen und für die Schildkröte mühelos zu erreichen sein.
Eine Heizung ist nicht zwangsläufig nötig, wenn es in der Wohnung warm ist. Unter 22° sollte sie jedoch in Betrieb genommen werden.

Zur Pflege ist zu sagen, dass sie sehr viel Zeit in anspruch nimmt. Ein großer teil des Wasser sollte jede Woche gewechselt werden. Und der Landteil sollte auch Wöchentlich von Kot befreit werden. Außerdem benötigen sie täglich Futter. Vorzugsweise Frost oder Frischfutter. Jedoch ist eine Fütterung mit Fertigfutter auch möglich.

Eine Haltung im Teich ist auch möglich. Dadrüber will ich jedoch jetzt nicht nochmal son Aufsatz abhalten =)

PS: Tiere werden 30-40 Jahre.

Lg Christoph.

720L P. natteri

Mein 700er

Social Bookmarks