Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. November 2008, 15:53

Zwergkrallenfrösche

Hallo zusammen,

ich habe ein 200L Becken mit Zierfischen und Garnelen drin.
Habe mich jetzt hier schon in mehreren Themen was schlau gemacht.
Und zwar möchte ich gerne wissen ob ich so ohne weiteres Zwergkrallenfrösche mit dazu setzen kann.
Ich habe Black Mollys, Silber Mollys, Guppys, Platys, einen Antennenwels und eine Haibarbe. Dazu kommen dann noch Glasgarnelen und Red Fire Garnelen.
Nun habe ich mir halt überlegt dazu noch so zwei ZKF zu setzen.
Ist das möglich? Habe Angst dass die Frösche an meine Fische gehen bzw. auch an die Garnelen, oder die Garnelen an die Frösche?!?!?
Kann ich das alles zusammen so ohne weiteres zusammen halten.

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe :-)

Lieben Gruß
Jenny

2

Montag, 17. November 2008, 16:31

Hi,

Nein! Wenn du das beste für die Frösche möchtest, dann solltest du es leiber lassen, den ZKF sind langsame fresser, das heißt das sie wohl sehr wenig futter in deinem Becken abbekommen könnten, und so verhungern.
Ich würde ZKF nur in einem Artenbecken halten, da sie dort ihr richtiges Verhalten ausleben können, und das ist in einem Fischbecken nicht möglich.
Auserdem finde ich 2 Frösche auch ziemlich wenig, den sie sind Gruppentiere und ich würde sie persönlich erst ab 5. halten.
Liebe Grüße Dani :)

240l - Gesellschaftsbecken
30l - Red fire Garnelen

3

Montag, 17. November 2008, 16:52

hmmm....ok, das hätte ich jetzt nicht gedacht, weil ich mich auch auf dieser super Seite was schlau gemacht habe. und da stand:

Die Vergesellschaftung mit Fischen bringt jedoch einige Vorteile, wobei natürlich die oben angegebenen Besatzdichten für ZKF-Artbecken bezüglich der ZKF-Besatzdichte anteilig vermindert werden müssen. Kleine Panzerwelse (Corydoras) und viele andere kleinere, friedliche Fische erleichtern die Haltung der Frösche. Sie verspeisen zuverlässig Futterreste, so dass kein regelmäßiges Entfernen mehr notwendig ist. (Ein nicht ganz unwichtiger Vorteil ist, dass man beim Partner oder der Partnerin durch ein paar bunte Fische auch etwas mehr Verständnis für das Hobby oder die Haltung so optisch unattraktiver Frösche erhalten kann). Dass kleine Fische, z. B. frisch geborene Guppys, wie bei BEUTELSCHIEß & BEUTESCHIEß (1986) erwähnt, von Zwergkrallenfröschen verspeist werden, konnte ich bisher leider noch nicht beobachten. Jedoch wurde es mir schon von einigen Gleichgesinnten mündlich bestätigt. Ansonsten sind die Frösche Fischen gegenüber sehr friedlich. Algenfressende Fische, wie etwa Otocinclus affinis, halte ich für nicht notwendig. Wenn die Wasserhygiene passt, hat man keine Probleme mit Algen, es sei denn das Leitungswasser selbst ist zu sehr belastet. Otocinclus sollte man nicht nehmen, da sie bezüglich Schwankungen in den Wasserwerten sehr empfindlich sein können und um die Tiere, die fasst alle Wildfänge sind, is es dann etwas schade. Siamesische Rüsselbarben gehören nur in Becken ab 100cm.
Ein Nachteil dieser Haltungsweise ist, dass der natürliche Laichrhythmus gestört ist, da die Frösche bei der Anwesenheit von Fischen nicht laichen oder erst gar nicht in Stimmung kommen. Grundsätzlich sind folgende Dinge zur Auswahl der Fische bzw. beim eventuellen Dazusetzen von Zwergkrallis in eine bestehendes Fischbecken zu beachten:

Wassertemperatur: 24°C bis 30°C
keine starke Strömung
die Fische dürfen nicht ins Maul der Frösche passen, bei räuberischen Fischen gilt anders herum das Gleiche
keine agressiven (Raub-) Fische

und ich habe auch gelesen, dass man die Frösche trainieren kann wo man sie füttert, so dass sie immer was abgekommen. Oder halt auch was aufwendiger mit einer Pinzette.

LG Jenny

4

Montag, 17. November 2008, 17:52

Hi

ich rate dir auch zu einer Haltung von Fischen mit Zwergkrallenfröschen ab. Vor allem bei deinen Besatz, weil du viele sehr schnell fressende Arten hältst.
Also lieber keine ZKF.

Aber lies dir das bitte mal bezüglich der Haibarbe durch:
Haibarbe

Die wird nämlich vieeel zu groß für dein Becken und ist außerdem ein Schwarmfisch. Such für sie bitte einen guten Platz wo für sie artgerechte Bedingungen zum Leben sind :)
lg
Alex

1x 300 Liter: Gesellschaftsbecken
1x 54 Liter: Tigergarnelen, Blue Pearls, C. habrosus, PHS
1x 63 Liter: Ringelhandgarnelen
1x 63 Liter: Black Mollys, Guppies, Corydoras paleatus, Rennschnecken, blaue PHS
1x 12 Liter: R&W Bienen, blaue PHS

5

Montag, 17. November 2008, 19:08

hmmm....also dann werde ich mir das echt nochmal überlegen ZKF.
Hört sich ja alles nicht so gut an.

Und was die Haibarbe angeht. Muss ich mich erstens verbessern, ist keine Haibarbe sondern ein Haiwels. Ich weiß dass er auch zu groß werden kann usw. Aber ich habe den aus einem 50L Becken quasi gerettet. Weil da hätte er es noch schlechter gehabt. und ich kann auch nicht sagen dass er sich nicht wohl fühlt. im Gegenteil, er wirkt sehr munter und fröhlich :-)

6

Montag, 17. November 2008, 20:26

Hallo,
da inzwischen bekannt sein sollte, dass man Haiwelse der Gattung Pangasius im Aquarium unter keinen Umständen auch nur annähernd artgerecht halten kann, möchte ich bitten in diesem Topic bei den ZKF zu bleiben.
Eine weitere Diskussion über den Verbleib solcher Welse in einem (immer zu kleinen) Aquarium würde an dieser Stelle auch zu nichts führen.
Wenn Jenny nicht bereit ist das Tier abzugeben, bzw ihre Tiere annähernd artgerecht zu pflegen, dann bitte ich das an dieser Stelle zu ignorieren, sonst geht das ganze hier wieder maßlos Off Topic.

Danke ;)
Lieben Gruß,
Kay

7

Dienstag, 18. November 2008, 10:10

Hallo Kay,

sorry dass ich das mal so sage. Aber mir ist auch aufgefallen, dass fast egal in welchem Thema hier irgendwo, du musst auch überall immer etwas negatives zu den Leuten schreiben!!! (Quasi überall deinen Senf dazu geben) Das nervt mich hier so ein wenig. Hier sind auch Leute drin, die keine Profis sind, die es zu einem Hobby machen. Und nicht den ganzen Tag nur mit Aquaristik beschäftigen!!! Ich finde es gut darüber immer etwas neues zu lernen! Deshalb mache ich mich z. B. auch gerade etwas schlau über die ZKF!!! Aber man kann nicht von Anfang an ein Profi darin sein, zumal man NIE auslernt!!! Ein Bekannter von mir hat ein 54L Becken aufgelöst. Ich war mein 200L Becken gerade neu am einrichten. Und er fragte ob ich seine Fische haben möchte. Da hab ich natürlich nicht nein gesagt. Da war auch der Haiwels bei! Also habe ich ihn aus einem 54L Becken quasi schon mal gerettet, auf der einen Seite! Sicher fühlt der sich jetzt besser als in dem kleinen Becken! ich habe auch geschrieben, dass ich weiß dass selbst das Becken zu klein für ihn ist. Und der fühlt sich wohl. Habe aber nie geschrieben, dass ich nicht bereit bin den abzugeben, damit es dem besser geht, wie jetzt. Manche müssten hier einfach mal aufpassen mit manchen Äußerungen find ich. ich dachte das Forum hier oder die Seite generell wäre da und sich schlau zumachen. Mehr zu erfahren usw. usw. Aber egal wer hier ne Frage stellt, um sich über was bestimmtes schlau zu machen, wird wegen nem anderen Thema "doof angemacht". Wie ich jetzt auch gearde: Frage nach ZKF und zack geht es nur um den Haiwels! Über den weiß ich das, habe mich über das Tier schlau gemacht!!!!
Ich möchte einfach nur mehr über ZKF wissen! Ist das so schwer!
Was die Leute mit Ihren Tieren machen, ist deren Sache! Und ich bin der letzte Mensch der ein Tier quälen möchte! Nie im Leben!!! Im Gegenteil, habe glaub ich schon mehr für Tiere gemacht in meinem Leben als manch andere hier! Also hört damit doch bitte auf!
Ich möchte hier mit keinem irgendwie Palaver oder sowas. Aber sorry, das musste ich mal los werden! DAS habe ich gestern noch meinem Partner erzählt dass dies hier auf der Seite echt heftig ist, wie manche hier plötzlich fertig gemacht werden und so. und ZACK hab ich auch ne tolle Nachricht bekommen. Lächerlich, sorry!

Also ich hoffe auf euer Verständnis dafür, dass ich das mal sagen musste. und hoffe dass mir vielleicht noch ein paar Tips zu den ZKF gegeben werden. Weil ich darüber sehr verschiedene Meinungen hier gelesen habe. Und darüber bin ich mir sehr unschlüssig.

8

Dienstag, 18. November 2008, 10:53

Liebe Jenny,

mal ganz langsam.

Du wurdest hier - neben den Infos die du zu den ZKF erhalten hast - darüber aufgeklärt, was an deinem Becken verbesserungswürdig ist.

Dich hat hier niemand angegriffen oder auch nur ansatzweise beleidigt.

Zitat

Original von Jenny84
sorry dass ich das mal so sage. Aber mir ist auch aufgefallen, dass fast egal in welchem Thema hier irgendwo, du musst auch überall immer etwas negatives zu den Leuten schreiben!!! (Quasi überall deinen Senf dazu geben) Das nervt mich hier so ein wenig.

Du hast ein Riesenvieh in deinem Becken, das alles andere als artgerecht gehalten wird. Das nervt mich hier so ein wenig.

Zitat

Hier sind auch Leute drin, die keine Profis sind, die es zu einem Hobby machen. Und nicht den ganzen Tag nur mit Aquaristik beschäftigen!!!

Ja und damit du das nicht musst, gibts freundliche Menschen wie Kay, die ihre Freizeit opfern dir Tipps zu geben. Schön, wie dankbar du bist.
[..]

Zitat

Und der fühlt sich wohl.

Diese Aussage ist echt anmaßend.

Zitat

Aber egal wer hier ne Frage stellt, um sich über was bestimmtes schlau zu machen, wird wegen nem anderen Thema "doof angemacht".

Du hast deine Fragen beantwortet bekommen und wurdest noch darüber hinaus beraten. Ja, echt schlimm sowas!

Zitat

Was die Leute mit Ihren Tieren machen, ist deren Sache!

Jau, mit dem Satz haste mich jetzt echt gewonnen.

Zitat

Und ich bin der letzte Mensch der ein Tier quälen möchte! Nie im Leben!!!

Ob du das Tier absichtlich oder unabsichtlich falsch hältst, macht bitte welchen Unterschied?

Nochmal: Dir wurden deine Fragen beantwortet - ich würd aufgrund meiner ZKF-Erfahrung übrigens auch nicht zur Vergesellschaftung raten. Aber vielleicht wartest du ja nur auf die Antwort, die du gern hören möchtest.

Dir wurden außerdem Zusatzinformationen gegeben, ich finde die Tiere die schon da sind korrekt zu behandeln, hat Vorrang vor dem Neuerwerb von Tiere. Alle hier waren freundlich und höflich zu dir. Die einzige, die hier ausflippt und mit "!!!" um sich schmeisst und Leute anmeckert, die helfen wollen, bist du.

Sorry an die anderen, aber so ne Dankbarkeit kann ich nicht ab..

9

Dienstag, 18. November 2008, 12:20

Moin Jenny,

Zitat

Original von Jenny84
sorry dass ich das mal so sage. Aber mir ist auch aufgefallen, dass fast egal in welchem Thema hier irgendwo, du musst auch überall immer etwas negatives zu den Leuten schreiben!!! (Quasi überall deinen Senf dazu geben)

Ich übe nur Kritik, wenn sie auch in irgendeiner Weise berechtigt ist.
Im Falle dieses Themas habe ich sogar nur alle darum gebeten, nicht wieder einen Grundsatzdiskussion über deinen Haiwels loszutreten.
Da du das aber im Endeffekt jetzt selber tust, kann ich dir da leider nicht mehr helfen.

Zitat

Aber man kann nicht von Anfang an ein Profi darin sein, zumal man NIE auslernt!!!

Das erwartet auch niemand.
Ich bin bei weitem auch kein Profi.

Zitat

ich dachte das Forum hier oder die Seite generell wäre da und sich schlau zumachen. Mehr zu erfahren usw. usw. Aber egal wer hier ne Frage stellt, um sich über was bestimmtes schlau zu machen, wird wegen nem anderen Thema "doof angemacht". Wie ich jetzt auch gearde: Frage nach ZKF und zack geht es nur um den Haiwels! Über den weiß ich das, habe mich über das Tier schlau gemacht!!!!

Grade darum hab ich ja darum gebeten den nicht weiter hier auszudiskutieren.

Zitat

Ich möchte einfach nur mehr über ZKF wissen! Ist das so schwer!

Die Infos kriegst du doch...
Lieben Gruß,
Kay

10

Dienstag, 18. November 2008, 16:43

ich möchte doch auch garkeinen hier angreifen oder sonst was. Ich bin ja auch dankbar, für die Infos die ich hier über die ZKF bekommen habe.
Ich möchte doch nur mal Aufmerksam machen, dass mir halt hier in mehren Themen aufgefallen ist, dass hier Leute nach einem bestimmten Thema fragen, aber das Thema durch irgendwas, was jemanden anderen stört auf eine ganz andere Sache gelenkt wird. Das find ich so doof.
Und nochmal.....ich WEIß dass der Haiwels nicht für mein Becken geeignet ist. Und er wird auch abgegeben, sobald es möglich ist!
Hätte ich den als einzigen Fisch in dem 54L Becken lassen sollen, wo er es noch schlechter hat?!?
Und ich muss auch ehrlich sagen, dass hat für mich nichts mit Kritik zu tun. Ich weiß nicht warum mein Bekannter sich diesen Fisch angeschafft hat oder sonst was. Ich habe ihm ein größeres zu Hause gegeben. Und mich direkt schlau über diesen Fisch gemacht, zumal ich auch zuerst überhaupt nicht wusste was er für eine Rasse ist und so. also Leute...ich weiß das doch! Habe ihn doch erstmal einfach in mein größeres Becken aufgenommen. Wo ich den jetzt hin schaffe weiß ich noch nicht. Aber ich bin schon da dran, keine Panik.
und den Satz von mir: " Was die Leute mit Ihren Tieren machen, ist deren Sache!" Ist ja auch auf einer Art so oder nicht?!? Da kann leider eh nicht wirklich jemand mitwirken, was mit denen passiert oder nicht. LEIDER!!!!
Aber glaubt mir ist bin wirklich die Letzte die ein Tier quälen möchte! Ich habe schon so viel für Tiere getan. Und werde es auch weiterhin tun. Ich finde nur ich werde hier so abgestempelt, als würde ich den Haiwels extra in ein zu kleines Becken stecken, damit er sich unwohl fühlt. Und das ist mal totaler Schwachsinn! Ich tu wirklich alles dafür, damit es meinen Tieren gut geht!
@Kay - wollte dich ja nicht angreifen oder sonst irgendwen. Habe deine Nachricht glaub ich nur ein bißchen falsch verstanden. Hattest schon Recht dass man hier beim Thema bleiben sollte (ZKF - damit ich schließlich auch die Infos bekomme, die ich brauche und nicht die, die ich schon weiß). Also Sorry dafür, falls es zu heftig rüber kam. *handgeb*

ZKF - ich habe bis jetzt Infos bekommen, dass ich die Frösche lieber nicht in vergesellschaften soll, weil sie wahrscheinlich zu wenig Nahrung abgekommen.ABER ich habe auch auf dieser Froschseite gelesen, dass es möglich ist, dass man die Frösche trainieren kann wo man sie füttert, und dass man sie auch mit einer Pinzette füttern kann usw. usw. oder meint ihr das liegt echt an den Arten von Fischen die ich da drin habe? Die sind so gierig ne? :-)
Achja, und übrigens möchte ich nicht die Antwort darüber bekommen die ich gerne haben möchte. ich frag einfach nur genau nach. Weil ich halt verschiedene Meinungen hier schon gelesen habe, also in anderen Themen und auf der einen Seite auch, deshalb möchte ich Gründe haben, warum nicht. Und mich damit schlau über diese Tiere machen.

Danke
und bitte nichts mehr böses schreiben. ich bin auch lieb! :-)

11

Dienstag, 18. November 2008, 16:53

Hi

ich habe einmal den Fehler gemacht und mir ZKF in mein Gesellschaftsbecken getan (ist schon über 10 Jahre her... und damals hab ich mich noch nicht so sehr über die Haltungsbedingungen informiert).
Ich konnte die Frösche dann zwar auf bestimmte Stellen trainieren wo sie ihr Fressen bekamen und dort auch in Ruhe fressen konnten, weil die Fische da nicht hinkamen. Aber dennoch haben sie nicht das Alter erreicht, das sie eigentlich erreichen hätten können. Ich denk mal denen war das hektische rumgeschwimme von den sehr lebhaften Lebendgebährenden (die du ja auch hältst) zu viel....

Deswegen würd ich dir auch aus eigenen Erfahrungen nicht zu ZKF in einem Gesellschaftsbecken raten :)
lg
Alex

1x 300 Liter: Gesellschaftsbecken
1x 54 Liter: Tigergarnelen, Blue Pearls, C. habrosus, PHS
1x 63 Liter: Ringelhandgarnelen
1x 63 Liter: Black Mollys, Guppies, Corydoras paleatus, Rennschnecken, blaue PHS
1x 12 Liter: R&W Bienen, blaue PHS

12

Dienstag, 18. November 2008, 20:37

Hallo,
also, du hast recht mit: Man kann Fische mit ZKF halten. Und du hast recht mit(alle anderen auch) Man kann frösche besser ohne Fische halten.
Die Frage ist, welche Bedingungen bietest du deinen Tieren.
200l mit vielen Fischen sind erstmal keine guten bedingungen, da haben die Frösche allerwahrscheinlichkeit nach mühe, rechtzeitig zum Futterplatz zu kommen, wenn sie denn erst mal wissen, wo er ist. Das braucht nämlich auch eine Weile, zumal die viecher aus dem Zoohandel meist total runtergewirtschaftet sind und trotz päppelei gern mal über den Jordan springen.
Dann hast du sehr lebhafte Fische in deinem Becken. das ist auch eher negativ, denn die Frösche sind ruhige gesellen, die genügend Ruhe brauchen, um mehr zu tun, als sich hin und wieder mal an eine Pflanze zu hängen und rasch ein bisschen Luft zu holen.
Corys wären auf 200l wahrscheinlich tatsächlich kein grösseres Problem, allerdings sind sie sehr wuselig. und das ist bei den Fröschen schon deutlich problematisch. Da du dich informiert hast, gehe ich nicht davon aus, dass du nicht weisst, dass die Tiere artgerecht und ausreichend nur mit frost und lebenfutter ernährt werden können.
Fünf Tiere als untergrenze anzusehen, finde ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich gerechtfertigt. Zwei bis drei tiere reichen völlig, die tiere benehmen sich zu dritt keinen deut anders als zu zehnt.
Möchtest du dir ZKF anschaffen, stell dir einen 25l Wasserkasten auf und kauf dir vier fröschchen. Bei der beckengrösse und deinem besatz ist ein Verhungern der tiere wahrscheinlich.
Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

13

Donnerstag, 20. November 2008, 08:53

Ok, ich werde mir wohl wirklich keine Frösche anschaffen. Da spricht dann wirklich zu viel dagegen. Die Tiere sollen sich ja schließlich wohl fühlen. Für ein zweites Becken habe ich leider keinen Platz. Zumindest jetzt noch nicht, aber vielleicht ja mal in ner neuen Wohnung :-)
Ich danke euch auf jeden Fall für guten Ratschläge. Habe es mir schon wieder aus dem Kopf gesetzt. Also danke an alle.

Lieben Gruß
Jenny

14

Donnerstag, 23. April 2009, 20:21

RE: Zwergkrallenfrösche

Hallo,300 Liter ist zu groß.Meine Frösche fühlen sich wohl in 54L,aber dasWasser nur bis 20 cm.Ein Wurzel,und Javamoos.Temperatur 22Grad.Nich große Strömung,weil Frösche atmen ab und zu mit Lüft.

15

Donnerstag, 23. April 2009, 21:01

Hallo,
also dreihundert Liter ist zu gross, halte ich für eine schwierige Aussage. Aquarien können nicht zu gross sein. Und der 20 cm Wasserstand ist auch nicht unbedingt nötig. Ich habe auch mehr, und meine Tiere kommen problemlos damit klar. Übrigens haben Zwergkrallenfrösche die bestentwickeltste Lunge unter den Anuren, und können durchaus mal fünf Züge mehr nach oben schwimmen. Wasserpflanzen in oberflächennähe sollten in so einem hohen Becken schon sein, aber diese sollten sowieso in ZKF becken standard sein.
Wichtiger als die Literzahl, ist meiner Ansicht nach noch immer besatzdichte und Vergesellschaftung.
Alles Gute!

Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Social Bookmarks