Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. November 2008, 17:28

Taggecko

Moin,
ich wollte mir gerne
Phelsuma madagascariensis grandis
http://www.anolis.de/beratung/tiere/tagg…r/madagaskar-ha
zulegen.
Nun ist das Problem wollte mir gerne ein Terrarium selber bauen mit den Maßen 100x50x100(LxBxH) nur wie stelle ich das z.B.mit dem Licht an?
Es soll mit 2xt5 röhren beleutet werden und 2 wärmeplätze besitzen.
Ein link oder Persöhnliche Erfahrungen würden mir weiter helfen.
Vielen dank schonmal im Vorraus
mfg
Benjamin Peter

Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen belustigung.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Master Chief« (5. November 2008, 17:34)


2

Mittwoch, 5. November 2008, 17:32

RE: Taggecko

Hä?
Das solltest du nochmal editieren...
120 L : 2 Erbsenkugelfische,2 Antennenwelse, Mollys,Platys und Red Fire Garnelen

3

Mittwoch, 5. November 2008, 21:26

Hi,

erstmal halte ich 100x50x100 für ein Pärchen grandis etwas zu klein. Die Tiere werden doch recht groß und sind ziemlich aktiv. Vor allem in Höhe und Tiefe müsste das Terrarium noch wachsen.

Oder du weichst auf kleinere Taggeckos um, gibt ja genug.

Wegen dem Licht: Was genau möchtest du denn wissen?

Da das Terrarium ein Selbstbau wird gehe ich beim Material von Holz aus, da ist die Befestigung schonmal kein Problem.

Als Wärmeinseln nutzt du am Besten einfache Spots.

Wichtig bei Geckos ist natürlich, alle Lampen durch Gitter zu schützen, sonst kann es zu schweren Verbrennungen kommen.

Gruß Stefan

4

Mittwoch, 5. November 2008, 22:21

danke für die hilfreiche antwort Stefan.

Ja genau das mit dem gitter wollte ich wissen vielen dank
Wie sieht es denn eig mit belüftung aus? Bin leider Neuling auf dem Gebiet und möchte mich erstmal richtig erkundigen.
Hättest du denn eine Art die passen würde?
mfg
Benjamin Peter

Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen belustigung.

5

Mittwoch, 5. November 2008, 23:07

Hi,

Belüftung ist ganz einfach... einfach zwei Gitter (feines Drahtgewebe, Lochblech o.Ä.) an gegenüberliegenden Stellen. Also bspw. vorne unten und hinten oben, oder links unten und rechts oben. Die warme Luft steigt aus der oberen Öffnung und unten strömt Frischluft nach. Das reicht i.d.R.

Ich persönlich finde P. laticauda sehr schön... oder P. klemmeri. Sind beide recht einfach zu halten. Gehören allerdings auch beide zu den eher kleinen Arten (laticauda 10-13cm, klemmeri 9-10cm Gesamtlänge). Da könntest du dann schon eine kleine Gruppe halten, 1.3 beispielsweise.

Gruß Stefan

6

Donnerstag, 6. November 2008, 14:56

Danke ich merke schon das du sehr viel Erfahrung hast.
Nur meine Frage jetzt womit belüftet man sowas muss man dazu einen Speziellen Lüfter kaufen und wie mache ich das eig mit der heizung.
Die P. klemmeri würden mir sehr zusagen. Sind wirklich wunderschöne Tiere.
Die würden aufjedenfall in Frage kommen.
mfg
Benjamin Peter

Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen belustigung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Master Chief« (6. November 2008, 15:15)


7

Donnerstag, 6. November 2008, 17:25

Hi,

nun wie gesagt... mit einem Lüftungsgitter im oberen Bereich und eines auf der gegenüberliegenden Seite im unteren Bereich reicht das normalerweise.

Die Heizung bewerkstelligst du einzig über die Beleuchtung. (Spotstrahler)
Heizkabel, Heizmatten und ähnliches braucht man bei tagaktiven Echsen nicht.

Noch was... Ich gehe davon aus, dass du dir Jungtiere kaufen möchtest, die solltest du anfangs in kleineren Terrarien halten. Da haben es die Kleinen einfacher ihr Futter zu fangen und du findest sie auch wieder ;)

Gruß Stefan

8

Donnerstag, 6. November 2008, 17:36

Wie sollte man die kleinen denn am besten füttern?
Und wann welche Tageszeit?
Und voralledingen wie oft?
mfg
Benjamin Peter

Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen belustigung.

9

Donnerstag, 6. November 2008, 18:27

Hi,

füttern kannst du sie mit allem was lebt und in ihr Maul passt (bei Jungtieren sollte das Futtertier nicht größer sein als das Maul breit ist).
Also kleine Heimchen, Grillen, Heuschrecken, Fliegen, Schaben etc. Bei ganz jungen Tieren wirst du mit Micro-Grillen und Fruchtfliegen anfangen müssen.

Einfach die Futtertiere ins Terrarium geben, die Kleinen fangen sich das schon selbst. Aber darauf achten, dass auch alles gefressen wird, Besonders Heimchen und andere Grillen vestehen es perfekt sich zu verkriechen und gedeihen sowohl im Terrarium als auch in der Wohnung prächtig.
Dann zirpt es bald im ganzen Haus ;)

Wenn sie größer sind kannst du sie aber auch daran gewöhnen von der Pinzette zu fressen.

Die Tageszeit ist im Prinzip egal. Von der Häufigkeit her bei Jungtieren einmal täglich, adulte Tiere bekommen alle 2-3 Tage was.

Übrigens nebenbei... wenn du wirklich klemmeris in einem 100x50x100 halten willst, wäre es auch kein Problem daraus ein Gesellschaftsbecken zu machen. In der Terraristik ist das zwar meistens nicht gerne gesehen (in den meisten Terraristikforen wird man für einen solchen Vorschlag gelyncht), aber stellt imo bei entsprechender Beckengröße und -einrichtung absolut kein Problem dar.
Beispielsweise könnte man nachtaktive Geckos ähnlicher Größe (z.B. der gewöhnliche Husgecko) mit den Taggeckos vergesellschaften.
Oder vielleicht Amerikanische Laubfrösche.

Schön gemacht kann das ein echt tolles Becken werden.

Ich schweife ab ;)

Gruß Stefan

10

Donnerstag, 6. November 2008, 21:33

So eine Letzte Frage habe ich nch klingt vielleicht einwenig doof ist aberberechtigt.
Muss ein Terrarium auch "einlaufen"? ?(
mfg
Benjamin Peter

Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen belustigung.

11

Donnerstag, 6. November 2008, 21:37

hi

würd ich auf jeden fall mal machen... du hast ja dadurch nix zu verlieren.

ich hab zwar nich soviel ahnung davon aber rate dir das zu machen (find ich ;))
Gruß Aquo

12

Freitag, 7. November 2008, 00:30

Hi,

muss es im Prinzip nicht aber wie Aquo schon sagt kann es auch nicht schaden.

Im Gegenteil können die Pflanzen schonmal etwas Fuß fassen und du kannst in Ruhe testen ob Temperatur und Luftfeuchte stimmen und falls nötig korrigieren.
Ist stressfreier ;)

Gruß Stefan


Social Bookmarks