Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 22:41

Kolumbianische Blindwühle

Hallo,

jch war heute bei meinem Fischhändler um meinen Farlowella-Bestand auf zu frischen, und habe in einem Becken ein sehr interessantes Tier gesehen.

Der Verkäufer sagte, es sei eine kolumbianische Blindwühle. Das Tier sah aus wie ein dunkelgrauer Wurm, dessen Augen man kaum sehen konnte, und war ca. 25 cm lang.

Nun wollte ich mal fragen, ob jemand Blindwühlen kennt? Im Netzt habe ich nur sehr wenig gefunden,,,

Lieber Gruß,
Stephan

2

Freitag, 3. Oktober 2008, 09:50

Hallo,
Kennen schon, allerdings nicht persönlich. :-D Blindwühlen sind urtümliche Amphibien, die recht lang werden können. Herrmann beschreibt sie in seinem Buch " amphibien im Aquarium". Hast du interesse an angelesenem Wissen?
Kolumbianische Schwimmwühle? Könnte Typhlonectes natans sein, die kommt aus Kolumbien. T. compressicauda wird, glaube ich häufiger angeboten. T, natans werden etwa 50 cm lang, bewohnen mässig schnell fliessende gewässer, leben in Höhlen am Ufer, und sind im freiwasser und dichten Pflanzenbeständen zu finden. Buntbarsche und Lebendgebärende sind oft dabei zu finden.Temperatur zwischen 24 und 30 grad, nur festgeklebte Deko und freischwimmende Pflanzen aufgrund starker Wühlaktivität. Nahrung ist Tubifex, regenwürmer, Enchiträen, Fischstücke, Herzfleisch. Zu Kalkhaltiges Wasser führt zu Häutungsproblemen.
Hoffe, das ich das richtige Tier erwischt habe, den Herrmann spricht eben von Schwimmwühlen, die durchaus sehen, aber naja. Die viecher sind jedenfalls ganz witzig, werden mit riesigen Kiemensäcken geboren, die dann abfallen. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
Alles Gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

3

Freitag, 3. Oktober 2008, 16:42

Hallo,

ein toller Pseudofisch :-D
(Sollte vielleicht unter Amphibien stehen *räusper*

Verhalten ähnelt ein wenig dem im großen und ganzen von Lungenfischen.
Wichtig zu beachten:
- Wühlen sind DIE Ausbruchskünstler schlechthin, neben ihren entfernteren Verwandten aus den USA, den Aalmolchen. Becken unbedingt dermaßen abdichten, dass du nirgendwo ANNÄHEREND mit einem Bleistift durchkommen würdest.
- Wühlen klettern gerne in enge Spalten, daher wirst du sie mit einem HMF sicherlich nicht mehr zu Gesicht bekommen *g*
- Sie ernähren sich von Aas, also ist die Ernährung sehr einfach. Wenn man einer kleinen Wühle einen Stint gibt, siehts schon echt lustig aus, wie sie damit wegschwimmt :-D bzw kriecht ;)
- Beckengröße ist eigentlich total egal. Zu große Becken würde ich jedoch nicht nehmen, da sie nicht die schnellsten Fresser sind.
Notfalls per Hand füttern, geht normal sehr gut, da Wühlen quasi blind sind und nur das Futter erriechen.
- Beifische geht alles, was der Wühle nicht schadet. Besonders gefährlich etwas dornenbeladenes oder kralliges (Dornwelse oder Krallenfrösche ;) )

Ansonsten ist die Haltung sehr sehr einfach.
Endgröße liegt bei etwas über 50cm, wobei ich erst einmal ein so großes Tier gesehen habe, in der Größe hätt ich aber auch gern nochmal wieder welche :-D

Schönen Gruß,
Mike

4

Freitag, 3. Oktober 2008, 17:14

Zitat

Original von MikeS
ein toller Pseudofisch :-D
(Sollte vielleicht unter Amphibien stehen *räusper*

Hallo,
wurde erledigt... :-D
Lieben Gruß,
Kay

5

Freitag, 3. Oktober 2008, 17:39

Hallo,
Beckengrösse: Herrmann sagt: Im Labor 40 Wühlen auf 200l. :-D!
Ist vielleicht ein bisschen eng ;)!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

6

Freitag, 3. Oktober 2008, 21:25

Nabend,

danke für die vielen Infos :) Und danke fürs Verschieben. Ich wußte ehrlich gesagt net, dass die Wühle ein Amphib ist.

Klingt ja alles sehr interessant und beeindruckend. Sehr cooles Tier, vor allem auch vom Aussehen her :-)

Danke euch allen nochmal,

LG,
Stephan


Social Bookmarks