Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. April 2008, 18:39

hilfe ich habe balt schildkröten eier! was tun ?

hallo,
ich besitze seit einiger zeit zwei wasserschildkröten. habe sie als weibchen bekommen und habe nun ein männchen und ein weibchen. das weibchen ist kurz vor der ei ablage . meine frage ist kann mir einer sagen wie ich die eier ausbrüten kann ? reicht eine aquarienheizmatte? brauch tipps schnell bitte helft mir , denn das wir meine erste brut.

Lieben Gruß an alle die dies lesen *Melina*
LG Melina

-->540l Schildiaquarium
-->60l versch. Fische

2

Mittwoch, 30. April 2008, 20:22

RE: hilfe ich habe balt schildkröten eier! was tun ?

Hei!

Bei mir ist die Haltung von Wasserschildkröten zwar schon einige Jahre her, aber, wenn es mit den eiern was werden sollte, dann geht das wohl nur, wenn Du eine Wärmelampe über die Brutstätte hängst. Ich habe allerdings keine Ahnung, wie warm die Eier gehalten werden müssen und wie das mit der UMgebungsfeuchte aussieht. Ich glaube, es ist nicht so einfach, die Eier auch zum Schlüpfen zu bringen.
Tschüß!
Irina
In Hamburg sagt man "Tschüß" beim Auseinandergehen! In Hamburg sagt man "Tschüß", das heißt "Auf Wiedersehen"!

3

Mittwoch, 30. April 2008, 20:49

RE: hilfe ich habe balt schildkröten eier! was tun ?

danke ,

eine wärme besitze ich und ich haffe das sich nochmal jemand wegen der feuchtigkeit meldet . danke nochmal .


LG *melina*
LG Melina

-->540l Schildiaquarium
-->60l versch. Fische

4

Mittwoch, 30. April 2008, 23:33

Hallo, Malina,
weisst du genau, dass es ein Männchenund ein Weibchen ist? Soweit ich weiß-wir halten nur Männer- legen Weibchen auch ohne dass ein Mann da ist, regelmässig Eier. Ich glaube aber ehrlich gesagt kaum, dass du ohne Inkubator-das ist so ne Art Brutkasten- die Babies wirklich ausbrüten kannst.
Übrigens- was leider immer wieder vorkommt und auch für dein Mädchen tödlich enden kann, ist, dass das Weibchen nicht alle Eier ablegen kann. Die bleiben dann in ihrem Bauch einfach stecken. Wenn das bei deinem Weibchen irgendwann passieren sollte, musst du sie mehrere Stunden in warmes Wasser setzen- manchmal können sie dann legen. Wenn das nicht klappt, ab zum Tierarzt.
Hoffe, das hat dir geholfen.
Alles Gute, und viel Glück, vielleicht klappts ja doch mit den Kleinen, man weiß ja nie!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

5

Donnerstag, 1. Mai 2008, 11:52

Hi!

Soweit ich weiß reicht ein Spot über dem gelege. Nurnicht zufeucht. Die Wasserschildkröten vermehren sich ja auch in Deutschland. Und da legen die auchnur die Eier in eine Sandbang und da schlüpfen diese ja auch.
Lg Christoph.

720L P. natteri

Mein 700er

6

Donnerstag, 1. Mai 2008, 12:51

Hallo,

Zitat

Und da legen die auchnur die Eier in eine Sandbang und da schlüpfen diese ja auch

...so etwas nennt man *Natur* :]....sie sind ja noch nicht ausgestorben.....wenn nicht zuviele Vögel kommen um die Babys zu klauen, die dann von den Katzen gerissen werden, die dann vom Auto überfahren werden....alles Natur ;) :-D

Hier wurde aber nach *vermehren* gefragt :rolleyes:

LG
Elke

7

Donnerstag, 1. Mai 2008, 16:08

Zitat

Original von Linden
Hi!

Soweit ich weiß reicht ein Spot über dem gelege. Nurnicht zufeucht. Die Wasserschildkröten vermehren sich ja auch in Deutschland. Und da legen die auchnur die Eier in eine Sandbang und da schlüpfen diese ja auch.


Hei!

Das ist mir neu! Meine Information ist, daß es für freilebende (sprich ausgesetzte Schildlröten) in Deutschland zwar möglich ist zu überleben, aber sie pflanzen sich nicht fort, da es zu kalt ist! Wie auch immer ... in unsere Biotope gehören Schildkröten nicht. Sie zerstören das ökologische Gleichgewicht in den Teichen und Bächen, in denen sie ausgesetzt werden, in dem sie sämtlich Fisch- und Amphibiengelege vollständig verspeisen. Aber zum Glück geht es darum hier ja nicht!
Tschüß!
Irina
In Hamburg sagt man "Tschüß" beim Auseinandergehen! In Hamburg sagt man "Tschüß", das heißt "Auf Wiedersehen"!

8

Donnerstag, 1. Mai 2008, 19:06

hallo,

ich danke euch. mit den ganzen zitaten ist es komisch aber die anderen sachen sind sehr hilfreich . mit dem schlüpfen habe ich ja von euch auch noch tolle seiten bekommen.

lg *melina*
LG Melina

-->540l Schildiaquarium
-->60l versch. Fische

9

Donnerstag, 1. Mai 2008, 21:47

RE: hilfe ich habe balt schildkröten eier! was tun ?

Hallo Melina,

schade, sowas von dir zu lesen, im anderen Topic hast du leider nichts mehr weiter geschrieben.

Aber wir sind ja (leider) nett, nun zu deinem Problem:
im anderen topic hast du geschrieben:

Zitat


ich habe jetzt ene florida schmuckschildkröte und eine missisippi höckerschildkröte

Ist das noch trotz meiner Nahelegungen noch aktuell?
Wenn ja, dann wirst du keine befruchtet Eier bekommen. Es ist nicht möglich!

Eier legen die Weibchen aber unabhängig von der Befruchtung(ja, sogar ganz ohne Mänchen).

Um ein Ei abzulegen, muss das Weibchen eine passende Stelle dazu finden. D.h. es muss ein Eiablege Platz vorhanden sein. Dieser sollte etwa 1,5mal so Tief sein wie die Panzerlänge des Weibchens. Als Grundfläche sollte 40cmx40cm reichen. Gefüllt sollte der "Kasten" mit einem Sanderde-Gemisch. Der ganze Behälter muss oberhalb des Wasserspiegels sein. Das Weibchen "denkt" sonst, das der Platz überschwemmt werden könnte.

Sollte es einen passenden Eiablegeplatz nicht geben, kommt es zu Legenot. Das Weibchen weiß nicht wohin damit. Es kann passieren, dass es nach langem in Wasser gelegt wird. Aber es kann genauso sein, dass das Weibchen dran stirbt.

Wenn du dich auf den schon gegebenen Links(im anderen Topic) umgeschaut hast, wirst du sogar Anleitungen für den Inkubatorbau finden, hinweise zur aufbewahrung der eier usw...ich glaube aber kaum, dass es notwendig ist.

Und nun mal generell zum Ausbrüten:
Wohin mit den kleinen Wasserschildkröten? Nehmen wir mal an du bekommst irgendwann 2 durch? Was dann? Willst du diese mit ins 240er Becker packen? Wer nimmst sie dir ab? Die Auffangstation sind total überfüllt. Es gibt leider genug 08/15 Wsk in Deutschland.

Vielleicht beantwortest du doch mal die Fragen aus dem anderen Thread. Und optimierst erstmal deine Haltung. Den Tieren zu liebe...


Nun generell zu den Sachen die hier gesagt wurden:
Das mit dem warmen Wasser hilft leider nicht. Das Weibchen wird erstmal sehr lange nach einem geeignenten Platz suchen.

Wasserschildkröten vermehren sich in Deutschland. Ja, das ist sogar war. In Ostdeutschland gibt es Population der Europäischen Sumpfschildkröten. Aber diese kommen auch nur in "Mikroklimagebieten"(mir fällt das richtige Wort gerade nicht ein) vor. Amerikanische Arten können sich in Deutschland aber nicht vermehren. Der Winter ist zu kalt. Diese Vermehrung kommt durch die Leute zu stande, die sich vorher nicht Informieren, oder denen die Tiere einfach egal sind. Die Folgen für heimische Biotope wurden ja schon erwähnt.



Lg
Andreas

10

Freitag, 2. Mai 2008, 15:46

Hallo,
qmansior: guck mal in Melinas Profil und rechne dir mal aus, wie alt sie ist. Ich denke , sie tut ihr bestes.
Alles Liebe(und sorry Melina, nimm mir den Hinweis auf dein Alter nicht übel, ich finds super, dass du dich so besorgt um deine Schildkröten kümmerst und nicht alles deinen Eltern überlässt)
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

11

Sonntag, 4. Mai 2008, 19:50

hallo,

ich gebe mir wirklich mein bestes.
und wenn es stimmt das es zu keiner befruchtung kommen kann ist es ja auch nicht weiter tragisch mit den eiern . falls doch eine befruchtung stattfinden sollte habe ich mit einem weiteren becken vorgesorgt, denn ich habe gehört das die elteren tiere den jüngeren die köpfe abbeißen. das aufzucht becken ist 120l größ . es wird entweder als quarantäne becken genutz falls eine erkrankt oder ebend zur aufzucht.


Das mit dem sand-erde gemisch nehme ich mir zu herzen denn ich wusste nicht das es ein gemisch sein muss. ich hatte nämlich nur sand.
Abnehmer hätte ich außerdem genug. dieses wären alle vertrauenswürdige personen aus meiner bekanntschaft.

Lg *melina*
LG Melina

-->540l Schildiaquarium
-->60l versch. Fische

12

Sonntag, 4. Mai 2008, 20:03

Hallo Melina!

Du kannst doch "ganz einfach" feststellen, wer Männchen und wer Weibchen ist. Das Weibchen ist auf der Unterseite ganz flach. Das Männchen hingegen hat eine Einbuchtung, damit er eben auf das Weibchen raufpaßt. Ohne das entsprechende Männchen gibt es naturgemäß auch keine befruchteten Eier!
Tschüß!
Irina
In Hamburg sagt man "Tschüß" beim Auseinandergehen! In Hamburg sagt man "Tschüß", das heißt "Auf Wiedersehen"!

13

Montag, 5. Mai 2008, 16:16

Hallo Mädels ;)

@moderlieschen

zugegeben, ich habe mir Melinas Profil nicht angeschaut. Meine Wortwahl war vielleicht übertrieben, aber:
1. Die optimale Haltung hängt nicht vom Alter oder der Auffassungsfähigkeit des Halters ab.
2. Ich habe so oft gesehen und gelesen, was vermenschlichte Tierliebe angerichtet hat.
3. Meinen Hinweis, diese beiden Arten aufkeinen Fall zusammen zu halten wurde ignoriert.
4. Im anderen Thread wurden genug Links gegeben, die meine Meinung stützen.
5. Ohne Eltern, kann man das Finanzielle gar nicht schaffen. Beide Wsk benötigen ein eigenes Becken+Filterung+Beleuchtung(damit ist HQI+Vitalux oder Lucky Reptile Bright Sun gemeint), allein das sind Anschaffungskosten von 200-300€/Wsk

@Melina
Artfremde Gattungsmischlinge können nicht existieren(ja, es gibt Ausnahmen, aber nicht in diesem Fall)
Das du zwei verschiedene Arten zusammen hälst...siehe anderer Thread.

@wildkatze3866
Das wäre die Bestimmung bei einigen Landschildkröten. Die Geschlechtsbestimmung funktioniert bei Wsk etwas anders und ist auch Artenabhängig:
Graptemsys: http://www.zierschildkroete.de/geschlecht/hoecker.html
Pseudemys: http://www.zierschildkroete.de/geschlecht/schmuck.html

Lg
Andreas

14

Montag, 5. Mai 2008, 19:00

Hei!

Ich finde es merkwürdig ... bei meinen Schmuckschildkröten konnte man den Unterschied durchaus auch an den genannten Zeichen festmachen. Ich fand das allerdings immer schwierig, da man dann ja einen Vergleich braucht. Das mit der Wölbung hat auch immer hingehauen. Ich bin eigentlich mit Schmuckschildkröten aufgewachsen und mein Ex hatte auch 2.
Tschüß!
Irina
In Hamburg sagt man "Tschüß" beim Auseinandergehen! In Hamburg sagt man "Tschüß", das heißt "Auf Wiedersehen"!

15

Montag, 5. Mai 2008, 20:09

Ok, teilweise sieht man es wohl.
Aber die Krallen sind eigentlich viel leichter zu sehen^^

Und bei ausgewachsenen Tieren reicht ja ein Blick, Mänchen mit über 25cm sind eher unwahrscheinlich^^

MfG
Andreas

16

Samstag, 10. Mai 2008, 09:44

@Mansior: Du hast ja recht, mit dem was du schreibst! Ich habe dich nur daraufhingewiesen, das du vielleicht etwas netter schreiben könntest. Vieles hängt in dem Alter ja auch noch von den Eltern ab, wie viel Verständnis die haben.
Dann wünsch ich euch noch ein gutes Beratungsgespräch! Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

17

Donnerstag, 20. November 2008, 15:35

hallo,
ich danke euch allen für eure beiträge und meine schildies verstehen sich super daher sehe ich keinen grund sie zu trennen ich habe sie bekommen da waren sie schon 1 jahr lang zusammen. es gibt keinen futterneid und auch keine streitereien im gegenteil manchmal sieht es aus als würden sie sich einen kuss geben.sie drucken beide ire mauler gegeneinander das is soo süß
lg *melina* :)
LG Melina

-->540l Schildiaquarium
-->60l versch. Fische

18

Freitag, 21. November 2008, 15:08

Hallo,
da hast du richtig glück gehabt. Meine Schwester hält einen Mississipi Höckermann, zwei Rotwangenkerle und einen eventueellgelbwangen rotwangen mix, und wenn die zusammenkommen(hin und wieder kriegen sie Auslauf) beissen die sich nur. Deswegen dürfen sie nur in verschiedenen zimmern laufen. Alles gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

19

Freitag, 17. Juli 2009, 19:39

ich habe jetzt 3 verschiedene davon 2 männchen und alle 3 verstehen sich super ! also kann man auch mehrere arten zusammen halten !!!

Lg *melina *
LG Melina

-->540l Schildiaquarium
-->60l versch. Fische

20

Samstag, 18. Juli 2009, 03:47

Hallo,

also erstmal @all: Melina gibt sich wirklich Mühe mit den Schildkröten und das Becken ist auch sehr schön gemacht.
@Melina:
Wobei Du nicht sagen, dass es geht! Bei dir geht es augenscheinlich sehr gut, aber das muss ja nicht überall so sein....

Viele Grüße Philipp
[SIZE=7].[/SIZE]



[SIZE=7].[/SIZE]

21

Samstag, 18. Juli 2009, 14:13

ist ja klar das est nicht überall so sein mmuss man kann es nicht verallgemeinern oder wie das heißt aber bei mir klappt es und ich werde sie auch nicht trennen nur weil andere es mir sagen !! ich sehe keinen Grund !

Gruß *Melina*

LG Melina

-->540l Schildiaquarium
-->60l versch. Fische

Social Bookmarks