Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 11. April 2008, 19:13

Papageienfisch

hallo.
ich habe grad ein bisschen ueber den fisch im internet informiert.
& dann heraus gefunden das dieser fisch sich nciht auf natuerliche weise vermehren kann.
Ich war echt geschockt, da die Fische nicht mehr Lebensfähig sind.
Aber kann mir vllt. jmd. sagen wie diese fische dann ueberhaupf noch existieren koennen wenn sie nciht richtig fressen koennen & sich auch nicht richtig vermehren koennen. ?!*

2

Freitag, 11. April 2008, 19:18

:roll: Zu viel bei Wiki gelesen? Der Fisch muss sich vermehren können, sonst wäre er schon längst ausgestorben ;-), Genauso muss er Stoffwechsel betreiben. Ich denke mal, das ist 'ne Lüge, wobei ich mich mit dem Fisch nicht auskenne.

3

Freitag, 11. April 2008, 19:23

Hallo,
das du dich nich auskennst merkt man Michael ;)

Hi Carmen,
mit Papageienfisch meinst du sicher den Papageinbuntbarsch/Red Parrot.
Das sind eindeutig Qualzuchten.
Hier mal ein paar Infos

4

Freitag, 11. April 2008, 19:39

ja genau den meine ich Kay1986.

5

Sonntag, 13. April 2008, 07:14

Hallo Carmen

Habe mal einen bei einer Becken Auflösung vor 2 Jahren übernommen,
Größe ca. 7cm im Durchmesser,

Heute hat er ca. 14cm Durchmesse und er füllt sich sicher wohl in einem 300Ltr. Becken.
Damit meine ich dass er sehr schwimmfreudig ist.
Er schwimmt mit Malawis in dem Becken, und ist immer mit unter den ersten wen es was zu futtern gibt.
Er futtert alles was auch die Malawis bekommen

Des weiterem habe ich diese Fische bei uns in der nähe in Zoofachhandel gesehen.
Nach einer Bemerkung von mir wegen Qualzuchten und Profitgier wurde ich sehr bestimmt aus dem Laden entfernt.

Gruß Kornelius

6

Sonntag, 13. April 2008, 08:47

Den Fisch habe ich auch schon bei Zoohandlungen um die Ecke gesehen :O

7

Sonntag, 13. April 2008, 09:44

hey an alle.
ich haben diese Fische bei uns im Chinaresturant gesehen.
Einfach nur schrecklich.

LG carmen.

8

Sonntag, 13. April 2008, 16:29

Hi!

Bei diversen Händlern bei uns in der Nähe sehe ich diese "Papageienfische" auch des öfteren. Unser alter Chinese hielt einen ganzen Schwarm dieser armen Kreaturen in seinem Aquarium im Restaurant. Er war sehr stolz drauf ;-(

Ich finde, dass solche Qualzuchten abgelehnt und nicht gekauft werden sollten. Doch leider scheint es noch immer viele Leute zu geben, die diese Tiere schön finden und sich in ihr Aquarium holen, denn sonst würden sie ja nicht mehr im Angebot der Händler zu finden sein. Und so lange es solche Menschen noch gibt, die solche Tiere kaufen, wird es auch weiterhin Papageienfische im Handel geben.

Das lässt sich jetzt auf viele andere Fischarten übertragen, wie Ballon-Mollys oder aufgeblasene Ramirezis und Goldfische mit Glubschaugen oder Tumoren auf dem Kopf ;(

9

Sonntag, 1. Juni 2008, 08:33

HAllo zusammen*
Also ich habe drei Papas in meinem Becken (400l.) und zwar zusammen mit Skalaren, Neons, Kongosalmlern, Schmerlen und Welsen. Es ist ein friedliches Zusammenleben und die Papas nehmen wunderbar futter auf, haben zu "brüten" angefangen und sind mittlerweile sechs Jahre alt. Sie schwimmen, fressen und verhalten sich normal.
Von den Qualzuchten weiss ich, habe meine drei aber mit mit dem Becken übernommen.
Allerdings ist es kein Wunder, dass sie weiterhin verkauft und gekauft werden, denn bisher hat kein Händler, auf Qualzucht angesprochen, dies bestätigt oder was dazu gesagt....
Ich mag meine Drei, und werde sie auch ersetzen, falls sie mal in den Fischhimmel müssen.

Gruss aus der Schweiz
Steffie

Leopardbärbling

unregistriert

10

Sonntag, 1. Juni 2008, 08:47

Hi,
ich finde man sollte der Natur nicht ins Handwerk fuschen. Es gibt sooooo viele wunderschöne Zierfisce, dass man sich wirklich keine neuen zu "erschaffen" braucht. Ich muss nur einmal auf der Seite minifische.de umsehen und könnte gleich 10 20l Becken kaufen, für irgendwelche Raasboras, Danios und und und. Das war meine Meinung.

Neuerdings kann man sich jetzt per Laser Firmennamen/logos "draufschreiben" lassen, oder den Namen seiner Geliebten und den Fisch ihr dann schenken.
LG

11

Dienstag, 24. Juni 2008, 22:00

papageienfisch

Hallo zusammen,

ich habe Infos über diesen Papageienfisch gesucht und bin auf dieses Forum gestoßen.
Also wir haben unseren Otto (ja, er hat einen Namen) schon seit 2001.

Cacara: Ich kann dir nur zustimmen, dieser Fisch kommt mir nicht missgebildet oder überzüchtet vor. Er schwimmt freudig im Becken auf und ab und reagiert sogar, wenn man ihn nur ansieht, dann kommt er an die Scheibe. Der ist schon witzig. :]

Anfangs war er mit Goldfischen (Schleierschwanz) zusammen. Die sind mitlerweile jedoch gestorben. Wir suchen jetzt Fische mit denen er sich arrangieren kann. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Fischen?

12

Dienstag, 24. Juni 2008, 22:55

RE: papageienfisch

Hallo,

könnt ihr euch kein anderes Spielzeug beschaffen,als diese "witzigen Tiere" ?
Im Übrigen ist der Handel mit Qualzuchten in D verboten.

Gruß Jürgen

13

Mittwoch, 25. Juni 2008, 10:43

Hallo Evege,

ich kann Deine Freude mit dem Papageifisch nachvollziehen, aber dennoch ist er eine unnatuerlich entstandene Form, die nur menschlicher Aesthetik folgt (und auch das sei dahingestellt...). Das verkuemmerte Mini-Maul, die hochgezogene Stirn, die schaukelnde Schwimmbewegung - das ist kein Buntbarsch mehr. Buntbarsche sind gute Schwimmer, teilweise erfolgreiche Jaeger in ihren Gewaessern... Wenn man sich dies vor Augen haelt, muss man allein schon aus dieser Sicht von Papageifischen Abstand nehmen.

Sollte Dein Otto eines Tages mal das Zeitliche segnen, dann versuch es doch mal mit den "richtigen" Barschen. Du wirst dann erkennen, welche Bandbreite an Verhalten und welche Schoenheit Dir die Jahre ueber verloren gegangen sind....

Gruss,
Malte

14

Mittwoch, 25. Juni 2008, 21:32

Hallo Jürgen,

ich verstehe deine Wortwahl nicht. "Spielzeug?" Davon habe ich nichts geschrieben und ich bin auch kein Kind mehr, welches ein Haustier als Spielzeug ansieht. Also unterlass doch einfach mal diese Spitzfindigkeiten!

Hallo Amazonas,

diesen Fisch habe ich gekauft als ich mich noch absolut nicht für Aquarien interessiert habe. Der Fisch war ein Geschenk.
Heute erkundige ich mich ja, wie du siehst, in Foren. Ein Verkäufer wird einem immer nach dem Mund reden und Dir auch das erzählen, was du hören möchtest.
Bestes Beispiel: Mein Freund hat in einem Zoohandel nach einem Gefährten für Otto gesucht, wurde "bestens" beraten und jetzt haben wir 3 Haiwelse mit im Aquarium. HAHA, das finde ich schlimmer als unseren Otto. Wenn diese Welse wirklich soo groß werden, find ich das kriminell, solche Fische zu verkaufen.

Unser Otto ist doch auch eine Barschart, kann ich denn nicht jetzt 1-2 "vernünftige" Barsche reinsetzen?

Gruß Evege

Leopardbärbling

unregistriert

15

Mittwoch, 25. Juni 2008, 22:06

Zitat

Original von evege
Hallo Jürgen,

ich verstehe deine Wortwahl nicht. "Spielzeug?" Davon habe ich nichts geschrieben und ich bin auch kein Kind mehr, welches ein Haustier als Spielzeug ansieht. Also unterlass doch einfach mal diese Spitzfindigkeiten!



Kinder sehen Fische als Spielzeuge an?
Finde ich ziemlich dumme Unterstellung.
Zu deinem Otto. Ich finde es von dir ziemlich S****** ade, dass du fische kaufen musst die nicht lebensfähig sind(in der natur)
Reicht dir etwa die tausenden Zierfische nicht?

16

Mittwoch, 25. Juni 2008, 22:28

Zitat

Original von Leopardbärbling
Neuerdings kann man sich jetzt per Laser Firmennamen/logos "draufschreiben" lassen, oder den Namen seiner Geliebten und den Fisch ihr dann schenken.
LG

Hallo! ?( ?( ?(
Kann man den Namen auf den Fisch schreiben lassen? 8o 8o 8o 8o 8o
Verwirrrte Grüße
Lydia

Leopardbärbling

unregistriert

17

Mittwoch, 25. Juni 2008, 22:42

Ja kannst du. Mit verschiedenen Farben per Laser

18

Mittwoch, 25. Juni 2008, 22:45

hallo!
ich bin so entsetzt, ich kann es gar nicht in Worte fassen ....... 8o 8o

Lydia

Leopardbärbling

unregistriert

19

Mittwoch, 25. Juni 2008, 22:47

Ja , gab nen Artikel in Aquaristik live
Gibt es z.B: auf japanischen Börse riesige Aquarien(2000l) mit 200-300 Papageienfischen mit dem aufgelaserten Firmenlogo.

20

Mittwoch, 25. Juni 2008, 22:58

Hallo Evege,

Zitat

ich bin auch kein Kind mehr, welches ein Haustier als Spielzeug ansieht. Also unterlass doch einfach mal diese Spitzfindigkeiten!


kann ich nicht beurteilen,ich gehe nur nach deinem Verhalten...

siehe auch :

Zitat

jetzt haben wir 3 Haiwelse mit im Aquarium


Gruß Jürgen

21

Donnerstag, 26. Juni 2008, 04:34

Hallo,

also der "Papageienfisch" ist ja hier aus diesem herausgezüchtet worden.

Zitrone

@evege

Natürlich kannst Du noch andere Buntbarsche mit dem "Parrot" in einem Becken halten. Z.B. die Ursprungsform, den Amphilophus. ;), ich gehe mal davon aus, euer Becken hat so mindestens 1000 Liter, ansonsten wird es ja auch mit den Haiwelsen ziemlich eng. Was wollt ihr denn mit denen machen?

Grüsse
Peter

22

Donnerstag, 26. Juni 2008, 20:22

Hallo campy,

Also 1000l sind es nicht ganz :(
Wir haben ein 120l Becken. Wie gesagt: das war ja ne "super Beratung" von dem Zoohändler.
Ein Haiwels lag heute morgen auf dem Boden. Was wir mit den anderen machen wissen wir noch nicht.

Mal ganz ehrlich: ich habe den Papageienfisch gekauft, weil er damals im Zoohandel nicht als Qualzucht verkauft wurde, sondern als Papageienfisch.
Er sah toll aus und der Verkäufer sagte mir: Dieser Fisch ändert seine Farbe je nach Befinden. Er ist Farbenfroh wenn er sich "wohl" fühlt und er wird blaß wenn ihm z.B. das Wasser zu kalt ist.
Soll ich ihn jetzt umbringen, weil er ne überzüchtete Form ist?
Die anderen Buntbarsche sind doch auch hochgezüchtet, oder gibt es die alle so auch in offenen Gewässern? Ganz ehrliche Frage.

Es gibt Ihn auch nicht mehr wirklich zu kaufen. Wir haben vorm Jahr ungefähr einem neuen Papageienfisch gesucht. In ganz Hannover und Umgebung war keiner zu finden. Ok. Jetzt weiß ich auch warum.

Gruß Evege

Leopardbärbling

unregistriert

23

Donnerstag, 26. Juni 2008, 20:25

Hi,
Nein die meiten Buntbarsche(also wirklich fast alle) sind nicht hochgezüchtet sondern noch natürlich.
LG

24

Donnerstag, 26. Juni 2008, 22:24

ich würde dort anrufen und sie zurück bringen unter Hinweis auf die falsche beratung.
LG Nicole

25

Donnerstag, 26. Juni 2008, 23:11

Hallo,
sorry, aber warum gehst Du nicht einfach samt Tüte zum Händler und bingst ihm die Haiwelse zurück. Das wüde ich mir nicht gefallen lassen.
Zum Parrot:
Ich finde auch, dass das absolut nicht geht. Es gibt doch so viele schöne und vor allem natürliche Fische. Da muss man doch nicht auf sowas zurückgreifen. Wenn man nicht weiß, womit man es zu tun hat kann ich ja noch verstehen. obwohl man sich vorher hätte informieren knnen-
Aber wenn ich so Kommentare höre wie: "Ich werde sie auch ersetzen" wrd mir ganz anders. Sorry, das geht echt nicht.
Lasst diese Bastarde wieder aussterben!
LG Philipp

26

Dienstag, 29. Juli 2008, 14:23

Also ich kriege hier langsam Anfälle....

An alle:
Jeder spielt sich hier als Moralapostel auf. Meint ihr denn im Ernst, Eure Fische werden in einem Aquarium artgerecht gehalten??? Soll sie jetzt Ihr Becken mal kurz unter Strom setzen, weil hier alle meinen, was der Mensch geschaffen hat, habe keine Daseinsberechtigung????
Entschuldigung, aber wie seid Ihr denn drauf?
Sollen alle Schäferhunde, Dackel, Möpse und diverse andere Rassen jetzt auch verschwinden....???

Ich bin bekennende Papageienbuntbarsch-Närrin und ich finde, wenn man die Tiere schon hat, dann sollte man alles tun, um es ihnen so schön wie möglich zu machen. Ich habe auch welche und kann Eure Behauptungen von "schlecht essen" bis hin zu "komisch schwimmen" gar nicht unterstützen. Im Gegenteil, ich habe selten so lebensfreudige Fische erlebt.

So, und jetzt hackt auch ein bisschen auf mir rum!!!! Danke schonmal im Voraus!
Man sollte jedem seine Freude lassen und nicht jemand, wenn er sich Hilfe suchend an ein Forum wendet, in der Luft zerreissen....

An Evege:
Also meine Papageien vertragen sich wunderbar mit Skalaren, Welsen, Schmerlen und Salmlern (allerdings nicht zu kleine). Es herrscht Frieden im Becken, denn aufgrund der Grösse (1.80m) haben alle ihre Reviere. Nur zum Essen machen sie alle gemeinsame Sache!

Liebe Grüsse

27

Dienstag, 29. Juli 2008, 14:35

Hallo Steffi,

danke fuer Deinen Beitrag zum Thema.

Zitat

Original von steffiesg
Sollen alle Schäferhunde, Dackel, Möpse und diverse andere Rassen jetzt auch verschwinden....???


Wie stehst du zu Nacktkatzen, die staendig frieren, Perserkatzen, die kaum mehr atmen koennen wegen ihrer platten Nase, Chi-Tsus, bei denen sich in den Fellfalten Entzuendungen bilden, Bassetts mit Augenproblemen?

Wer diese Rassen meidet, ist kein Moralapostel sondern ein Tierfreund. Gleiches gilt fuer Fische.

Zitat

Im Gegenteil, ich habe selten so lebensfreudige Fische erlebt.


Sagen sie es Dir jeden Tag, oder wie? Nur weil sie fressen und schwimmen, sind sie "lebensfroh"? Das tun Delphine im Delphinarium auch.

Zitat

So, und jetzt hackt auch ein bisschen auf mir rum!!!! Danke schonmal im Voraus!


Wenn Du schon vorher ahnst, dass deine Aussagen keinen Bestand haben, dann wundert mich dein Beitrag doppelt.

Zitat

Man sollte jedem seine Freude lassen und nicht jemand, wenn er sich Hilfe suchend an ein Forum wendet, in der Luft zerreissen....


Das teile ich, Steffi. Aber viele haben auch ganz normal geantwortet und Tipps gegeben.

Gruss,
Malte

28

Dienstag, 29. Juli 2008, 15:07

Ich bin generell dagegen, solche Tiere zu züchten! Egal ob Fische, Hunde oder Katzen. Und natürlich ist es nicht richtig, mit dem Kauf die Zucht zu unterstützen. Ich finde es allerdings nicht gut, egal in welchem Forum man liest, dass jeder der diese Fische hat, angegriffen wird.
Natürlich sagen mir meine Fische nicht, ob es ihnen gut geht. Aber tun denn Deine das???

Es gibt auf der Welt nun wirklich schlimmeres....

Das Problem an der Sache ist eben einfach, dass kein Händler, der diese Fische anbietet, etwas von Qualzuchten oder ähnlichem erzählt, denn die wollen verkaufen. Ich denke, jeder der mit irgendeinem Hobby beginnt, verlässt sich auf die Aussagen eines Händlers. Und die Geschmäcker sind verschieden, dem einen gefallen Welse, dem anderen Guppys und wieder anderen eben Papageien. Deswegen ist er aber kein schlechter Mensch. Schlecht sind die, die züchten....

Das sollte einfach berücksichtigt werden. EVEGE will den Tieren ein schönes Leben bieten und hat um Rat gefragt, mehr nicht.

29

Dienstag, 29. Juli 2008, 15:30

http://www.vda-online.de/qualzuchten.html

Zitat

Es gibt auf der Welt nun wirklich schlimmeres....


als Argument für die haltung und Zucht derartiger Kreaturen finde ich diese Aussage wenig stichhaltig.

30

Dienstag, 29. Juli 2008, 15:41

Es geht doch gar nicht um stichhaltige Aussagen oder nicht....
Der Ton macht die Musik, und es herrscht hier von einigen ein Umgangston, der nicht normal ist...

Ich schreibe es nochmal.... Es gibt schlimmeres auf der Welt als hoch gezüchtete Fische....

Mal abgesehen davon, auch zwischen den Papageienfischen gibt es Unterschiede.... Meine sehen beispielsweise nicht so aus, wie auf der von Dir angegebenen Seite. Weder sind sie derart verformt, noch schwimmen oder fressen sie komisch.

Also bitte, nicht immer alle über einen Kamm scheren, nur um auch mal was zu schreiben. Denn wirklich grossgeistig waren deine Beiträge zu diesem Thema nun wirklich nicht....


Social Bookmarks