Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. März 2008, 13:22

Aquaristikbücher für absolute Neulinge mit NULL-AHNUNG

Hallöchen da draußen!
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich weiß, dieses Thema ist mehroder weniger aktuell häufig angesprochen worden , aber die meisten Buchempfehlungen sind mir zu speziell (im Moment).
Ich hoffe, dass ich (wir) uns in 2-3 Jahren (früher nicht, da ich zwei kleine Kinder habe, und Szenarien à la "Findet Nemo " fürchte) ein Aquarium anlegen werden.
Allerdings Habe ich kaum Ahnung und hätte gerne ein gutes Buch, welches mir grob eine Richtung weist, welche Fischarten ich möchte, etc.... . Damit ich dann erst an die spezielleren Bücher über die Gestaltung, Pflanzen etc. kaufen kann.
Ich habe mir vor einer ganzen Weile das Buch "Aquarienfische" von GU gekauft und war ziemlich enttäuscht.
Hoffe ihr habt mir `ne Empfehlung.
Grüßchen an alle!

Rigobert

unregistriert

2

Montag, 17. März 2008, 13:56

Hallo,

ich finde das Buch:

Das Aquarium von A-Z

für den Anfang ganz gut. Wenn man noch keine Idee hat, welche Fische und Pflanzen man will!

3

Dienstag, 18. März 2008, 12:37

hey,
wennn du nicht weist was für fisch du haben willst guck doch ma bei einem zoofachgeschäft in deiner nähe nach dann siehst du die tiere live so kannst du viel besser bewert welchse fisch du halten möchtest
warum wolt ihr jetzt kein AQ wenn man es auf ein unterschrank stellt kommen die kleinen nicht ran und die finden das bestimmt interessant was im aq passiert
Viele Grüße Tim :]
Mein 54l Becken
8 Pandapanzerwelse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aquarium neuling« (18. März 2008, 12:39)


4

Dienstag, 18. März 2008, 12:59

Das mit den kleinen kindern kann ich nur bestätigen,

der kleine von meinem bruder steht nach wie vor gerne wor dem
AQ und peilt sozusagen die lage. :-D

O.k der kleine kennt´s nicht anders, das AQ war auch schon vor ihm da, ist sehr interessant für ihn, vor allem wenn er beobachten kann wie feenbuntbarsche, yellows etc. ihre tänzchen vorführen. =)


Brauchst also keine panik bekommen, wenn du das AQ wie gesagt auf einer kommode hast oder ähnliches kann nichts passieren, natürlich sollte man drauf achten das in diesem raum kein ball gespielt wird wenn er mal das alter dafür hat. ;-)

5

Mittwoch, 19. März 2008, 12:27

Hallo und vielen Dank für die Antworten!

Ja, vielleicht könnte es sogar schneller klappen. Ich muss trotzdem einiges planen. Wir fangen dieses Jahr in unserem Haus mit Umbau und Heizungmodernisierung an. Ich denke das ist `ne gute Gelegenheit um dann das geplante AQ an die ZH anzuschließen, denn Strom wird immer teurer und unser Haus soll größtenteils über Solarthermie geheizt werden. Ich weiß bloß nicht ob es AQ fertig zu kaufen gibt, die darauf ausgelegt sind (wassergeführte Flächenheizung), denn ich trau` mir nicht zu das selber zu basteln (zwei linke Hände).
Wisst ihr da mehr?

Gruß.
Grüßchen an alle!

6

Mittwoch, 19. März 2008, 13:30

Zitat

wennn du nicht weist was für fisch du haben willst guck doch ma bei einem zoofachgeschäft in deiner nähe nach dann siehst du die tiere live so kannst du viel besser bewert welchse fisch du halten möchtest


Ganau das ist der Grund warum viele Fische falsch gehalten werden.
In vielen läden steht nicht mal eine zu erwartende Größe des gewünschten Tieres. Geschweige denn vonvorausgesetzten Wasserwerten.

Ich fand " Ilustrierte Enzyklopedie Aquarienfische" von Gina Sandford ganz gut.
Seid gegrüßt,

Angelique

7

Mittwoch, 19. März 2008, 15:03

hey,
frage was meinst du damit es ging mir nicht darum wie das becken aussehen soll sondern lediglich die Fisch. Man kann besser beurteilen welche Fische man schön findet, wenn man sie mal echt gesehen hat außer nur auf Bildern.
Viele Grüße Tim :]
Mein 54l Becken
8 Pandapanzerwelse

8

Mittwoch, 19. März 2008, 16:41

Also ich habe ein Interessantes Buch, wo viele Süßwasserfischarten bis ins das Kleinste Detail beschrieben sind, und zum nachschlagen ist es nicht verkehrt: Süßwasserfische aus aller Welt von Günther Sterba

9

Donnerstag, 20. März 2008, 15:21

Vielen Dank erstmal für die Antworten!
Was haltet ihr erfahrene Aquarianer eigentlich davon, wenn man als Neuling sich erst einmal nur eine Art Fische hält und mit der Zeit , wenn man sich sicherer ist, andere Arten dazu kauft. Gibt das Probleme, weil die sozusagen Urbewohner des AQ ihr "Revier" in Gefahr sehen.
Gruß Semra.
Grüßchen an alle!

10

Donnerstag, 20. März 2008, 15:28

Zitat

Original von SemLa
Vielen Dank erstmal für die Antworten!
Was haltet ihr erfahrene Aquarianer eigentlich davon, wenn man als Neuling sich erst einmal nur eine Art Fische hält und mit der Zeit , wenn man sich sicherer ist, andere Arten dazu kauft. Gibt das Probleme, weil die sozusagen Urbewohner des AQ ihr "Revier" in Gefahr sehen.
Gruß Semra.


Hi Semra,
das ist eigentlich das beste was man machen kann!
Hängt natürlich von der Art Fische ab die du hältst, aber allgemein gibt es da keine Probleme.
An was hattest du den gedacht?

Als Buch für Anfänger kann ich 'Das Süßwasseraquarium' von Jutta Etscheidt empfehlen. Ist zwar nicht mehr das neuste, aber für den Einstieg meiner Meinung nach gut geeignet.

Zitat

Original von Aquarium neuling
Man kann besser beurteilen welche Fische man schön findet, wenn man sie mal echt gesehen hat außer nur auf Bildern.

Wenn ich mir die Fische in einer Zoohandlung anschaue und dann im Vergleich dazu in einem ordentlichen Becken, dann merkt man meistens schon einen gewaltigen Unterschied bei den Farben.
Da lohnen sich Bilder von Fischen in Prachtfärbung eigentlich mehr zur Orientierung.
Lieben Gruß,
Kay

11

Donnerstag, 20. März 2008, 18:14

Hallöchen!
Gefallen haben mir bisher die Harnischwelse sehr gut, allerdings weiß ich noch nicht viel bis gar nichts über deren Haltung. (Heißen die so? Die dunklen Welse mit den hellen Punkten) Das Einzige was ich weiß ist, dass sie viel Boden und Rückzugsmöglichkeiten möchten. Wobei sich für mich die Frage stellt: was ist viel?
Weiter weiß ich gar nicht, welche Fische dazu passen würden, aber so weit ist es ja auch noch nicht.
Gruß Semra
Grüßchen an alle!

12

Donnerstag, 20. März 2008, 18:30

Zitat

Original von SemLa
Hallöchen!
Gefallen haben mir bisher die Harnischwelse sehr gut, allerdings weiß ich noch nicht viel bis gar nichts über deren Haltung. (Heißen die so? Die dunklen Welse mit den hellen Punkten) Das Einzige was ich weiß ist, dass sie viel Boden und Rückzugsmöglichkeiten möchten. Wobei sich für mich die Frage stellt: was ist viel?
Weiter weiß ich gar nicht, welche Fische dazu passen würden, aber so weit ist es ja auch noch nicht.
Gruß Semra


Hi Semra,
Harnsichwelse gibt es einige Hundert Arten! :-D
Wenn du Infos über Welse brauchst, dann sieh dich einfach mal in der Datenbank von L-Welse um!
Wichtig für die Auswahl der zukünftigen Fische sind die Wasserwerte wie Ph, Kh und Gh.
Die solltest du dann erst mal per Wassertest in Erfahrung bringen.
Danach kann man sich dann ernsthaft Gedanken über passenden Besatz machen!
Lieben Gruß,
Kay

13

Samstag, 22. März 2008, 10:28

Hallo!

Oh ! Ähm ! (schäm), ja das werde ich tun. Vielen Dank!

Gruß Semra.
Grüßchen an alle!

14

Samstag, 22. März 2008, 13:38

Hallo,

ich empfehle das 1x1 der Aquaristik von Gay.
In kurzgehaltenen und gut illustrierten Kapiteln wird hier das Grundwissen sehr gut verständlich erklärt.
Übrigens: Aq und Zwerge kann auch gut gehen.
Mein Jüngster (zwei Jahre) vergißt niemals, unsere Aqs mit Futter zu versorgen, wir werden immer dran erinnert.
Außerdem beobachtet er und sein Bruder ständig das Treiben....

Gruß
Marcus
54 l * 1Kampffisch männlich * 5 Marmor-Panzerwelse * 1 Metall-Panzerwelse * AS
45 l * 4 Zwergkrallenfrösche * 10 Amanogarnelen

Wer Suchmaschinen nutzen kann ist klar im Vorteil. :-D

15

Donnerstag, 27. März 2008, 13:59

Hallo,
schau doch mal das Buch "Mein Aquarium" von Ulrich Schliewen Gräfe und Unzer verlag an. Das vermittelt dir das nötigste, sind auch (gut, reichlich üppig bemessene) Besatzvorschläge drin, fand ich aber trotzdem interessant, weil man ja am Anfang gar nicht weiß, was machbar ist. Da gibts auch eine kleine Seite die über andere-nicht fischige- Aquarientiere informiert.
Beginne ruhig mit einer Art. Du brauchst auch keine Algenfresser einzusetzen, auch wenn das überall drinsteht. Erst mal abwarten.
Jedenfalls alles Gute bei der Auswahl.
Das Moderlieschen
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

16

Montag, 18. Mai 2009, 10:09

@ moderlieschen:

Habe das Buch von GU, finde es aber weniger toll. Die WW werden dort nach Typen eingeteilt. So nach dem Motto GH 5, KH 4, PH 7,5 = Typ 6
Da man aber oft Werte hat die nicht so passen, bzw wo der GH in Gruppe 5 passt, die Härte aber bspsweise in Gruppe 7 finde ich dass soch sehr verwirrend.
Meiner Meinung nach ists Internet dass einzig Wahre!
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

17

Montag, 18. Mai 2009, 12:58

Hallo,
ich weiß, das Thema ist schon alt, aber ich rate jedem zu dem Buch:

Das neue Kosmos Buch der Aquaristik.

Erst ab da, konnte ich mich richtig in die Aqquaristik einfinden.

Gruß, Theresa

18

Mittwoch, 20. Mai 2009, 10:47

Hallo,
ja stimmt, das ist sch***** am Buch. Trotzdem ists ein guter überblick. Und auch wenn ich die Typologie auf dauer auch blödsinnig finde: der anfänger, der sein Wasser getestet aht, kann gleich schauen, was für ein
Fisch geeignet wäre. Und das kann dann zu vertiefterem Lesen führen. Pauschal sagen: Internet ist schwierig. Ein Anfänger ohne infos landet auf einer seite, die irgendein Fuzzi eingerichtet hat, und auf der guterzählter Blödsinn steht. Jemand ohne Wissen glaubt das dann, und hat: tatatataaaaa: tote fische. Bei gründlicher Recherche über Wochen mag eine oder zwei vollidiotenseiten nicht weiter auffallen, aber es gibt leider genug Leute, die sich eine Seite rausdrucken, die dann lesen und sklavisch befolgen. Deswegen: bei Ahnung, internet/foren/seiten tolle sache, aber sonst: gutes Buch.
Alles Gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

19

Mittwoch, 20. Mai 2009, 11:02

Also, ich kam mit Internet am Besten klar. Bin ja aber auch gleich damals auf dieser Seite hier gelandet =)
LG Moni


112L Becken: 10 Keilfleckbärblinge, 2 Maronibuntbarsche, 3 männliche Antennenwelse (1-2 würd ich gern abgeben), 4 Corydoras aneus, 4 Corydoras paleatus, 2 oder 3 Amanogarnelen, 2 gelbe Apfelschnecken

20

Mittwoch, 20. Mai 2009, 12:25

Hallo,
na die ist sowieso die Beste :-D[SIZE=7]schließlich halten wir uns hier auf!!!![/SIZE]
Alles Gute!
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

21

Dienstag, 21. Dezember 2010, 15:12

RE: Aquaristikbücher für absolute Neulinge mit NULL-AHNUNG

Hallo,

ich hatte das gleiche Problem wie du. Alles Bücher die einem enpfohlen werden behandeln nur spezielle Bereiche, daher ist es sehr schwierig, ein geeignetes Buch zu bekommen.

Ein Bekannter hat mich dann auf folgende Seite aufmerksam gemacht Aquarium-Spezialist
und dort habe ich mir zwei Bücher ausgesucht. Und bin jetzt schon so weit, dass ich auch solche speziellen Sachen benötige um mich weiter zu entwickeln...!

Viele Grüße von Aquarix

22

Dienstag, 28. Dezember 2010, 14:20

Hi Leute,
also ich habe zu Weihnachten Das große GU Praxishandbuch AQUARIUM erhalten und ich bin zwar noch nicht ganz durch, aber als Anfängerbuch ist es meiner Meinung nach sehr gut geeignet. Es erklärt alles rund um das Aquarium, hat auch einen schönen Fisch und Pflanzenteil mit guten Erklärungen und ein FAQ zu jedem Kapitel mit den wichtigsten Fragen. Ich habe nun seit 3 Jahren AQ und selbst für mich ist es noch sehr interresant.
Mein erstes Anfängerbuch war übrigens Das große Buch der Aquaristik vom Weltbildverlag. Ist für den Anfang auch nicht schlecht, jedoch find ich das obrige um einiges besser und genauerer.
Viele Grüße

Jenny

23

Dienstag, 28. Dezember 2010, 14:32

Hey
also ich würde dir auch weniger Bücher empfehlen eher das Internet.
Einfach aus dem Grund dass das Internet aktualisierter ist, mehr informationen bietet und du dich z.b. in soclhe Foren wirklich PERFEKT beraten lassen kannst !

LG Corny
LG Corny

24

Dienstag, 28. Dezember 2010, 14:39

Hallo Corny,

es muss ja kein zwingendes ODER sein.

Bücher sind durchaus nicht verkehrt um sich in die Thematik einzulesen. Für Detailfragen ist dann das Internet oft hilfreich.

Bücher, zumindest gute, erklären etwas von Anfang an, im Internet wird oft das Resumee ohne Erklärung präsentiert. Dann gibt es natürlich wiedersprüchliche Erfahrungen, die durchaus alle berechtigt sind, nur meist werden die Rahmenbedingungen nicht mitgenannt. Für den absoluten Anfänger ist da meist ein Buch hilfreicher...

Viele Grüsse
Sandra
Aquarien: derzeit wieder 1 x 29 Liter Amtra Wave Zen Artist, 2 x 30er Dennerle Cube, 1 x 30 l AquaArt, 3 x 54 Liter, 1 x 128 Liter, 1 x 160 Liter
mit vielen Pflanzen... Fische: Phallichthys amates und Ph. tico

25

Dienstag, 28. Dezember 2010, 14:42

Hi Corny,
ich glaub die Mischung macht es!
Bücher, Internet, Fachmänner...
Im Internet kannst du leider auch nicht immer alles glauben was geschrieben wird, da vieles nachgeredet wird, ohne das eigene Erfahrungen gemacht wurden. Bzw. gibt es leider viele Leute, die meinen, wenn ihr Guppy länger als ein Jahr überlebt hat und sich vermehrt, dass sie dann schon "Profis" sind. Aber hier im ZFV-Forum sind schon viele erfahrene Aquarianer unterwegs, die einen wirklich gut helfen. Auch das Verzeichnis und ähnliche Fischdatenbanken sind sehr informativ. Auch Fachhändler und Züchter darf man nicht unterschätzen. Zwar gibt es leider auch hier häufig schwarze Schafe die nur an ihren Profit denken, aber viele von ihnen haben eigne Aquarien und viel Wissen parat.
Bücher sind auch nicht schlecht, insbesondere die die etwas tiefer in die Materie gehen (z. B. Südamerika Fische und ihre natürlichen Biotope, Pflanzenpflege, Barschpflege...)
Ich persönlich informiere mich über ein Tier/Thema so breit wie möglich und schau das ich so das Beste für mich und meinen Lieblingen finde.
Viele Grüße

Jenny

26

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 09:20

Sali Corny,

Ich habe schon vielle AQ Bücher gelesen, oder zumindest etwas intensiver durchstöbert.
Es gibt viele gute Bücher oft sind sie Themenbezogen.
Aber so wie ich hier herausgelesen habe, brauchst/möchtest du ein Buch für einen absoluten Neuling.

Daher empfehle ich dir das Buch:
Das grosse GU Praxishandbuch Aquarium von Ulrich Schliewen

Da steht alles drin, was jeder Aquarianer wissen sollte/möchte.
Wie man ein Aq aufstellt, auf was es zu Achten gillt, Einrichtung, Licht, Deko, Technik, Biologie von Fische, sowie einen grossen Teil über Fische und Pflanzen mit interessanten Hintergrundinformationen.

Für jede Frage die dir dieses Buch nicht beantworten könnte, da kannst du hier in Forum posten.

So oder so, du kriegst deine Informationen :-D

Gruss Roger
Juwel Rio 240
Dennerle NanoCube 30L

27

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 14:04

Hallo,
ich kann da meinem Vorredner zustimmen: schliewen ist super für anfänger. Einfach, weil er viel erklärt. Allerdings lass bitte die Finger von den besatzvorschläger aller GU Bücher. Die sind nicht gut. Es werden einfach viel zu viele Fische in ein becken gehauen.
Alles gute, und viel Spass beim einlesen!

Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Social Bookmarks