Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Februar 2008, 13:46

Welches Buch am Besten?

Hallo zusammen,

ich möchte mir gern bald ein größeres Becken holen (der Freund muss noch überzeugt und die Finanzen gesammelt werden)

Dieses Becken soll einem Bestimmten Thema zugeordnet werden. suche daher ein Buch was einen die Verschiedenen Einrichtungsmöglichkeiten anhand von Beispiel aufzeigt. in "Mein Aquarium" von GU ist zwar ein tolles beispiel drin. Mag aber auch gern mehr über das lesen. soll wahrscheinlich in den asiatischen teil gehen

Danke und Gruß
viele Grüße
Olly

Gesellschaftsbecken 160l: 12 Neons, 6 Kirschsalmler, 4 Zwergsauwelse, 3 Skalare und Mr. Big (Wabenschilderwels)

es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und solang ich noch keiner bin, stelle ich weiter 1000 Fragen. Bis ich ein Meister bin

2

Montag, 25. Februar 2008, 13:49

RE: Welches Buch am Besten?

Gruß Sven

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adler« (25. Februar 2008, 13:49)


3

Montag, 25. Februar 2008, 14:02

RE: Welches Buch am Besten?

Zitat

Original von Adler
hallo,

das hier ist ganz gut:
http://www.amazon.de/gp/product/34400997…ASIN=3440099741


Hi,
die Meinung kann ich iwie so gar nich teilen.
Hatte es mir auch bestellt und war ziemlich enttäuscht.
Die Ansprüche der einzelnen Pflanzen werden nicht berücksichtigt und von 'Nach dem Vorbild der Natur' kann eigentlich auch nicht die Rede sein, wenn der mittelamerikanische Fluss mit Javafarn beflanzt wird und auch sonst die Herkunft der Pflanzen in der Gestaltung des 'natürlichen Biotops' keine Rolle spielt.
Für mich war es ein Fehlkauf.
Lieben Gruß,
Kay

4

Montag, 25. Februar 2008, 14:06

Danke schon mal für eure zwei Meinungen. Die ja unterschiedlicher nicht sein können. Gibt es denn evtl. noch alternativen????

Da ich in dem neuen Becken nicht wieder so fehler machen möchte, wie 3 Orandas einzusetzen.

Danke
viele Grüße
Olly

Gesellschaftsbecken 160l: 12 Neons, 6 Kirschsalmler, 4 Zwergsauwelse, 3 Skalare und Mr. Big (Wabenschilderwels)

es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und solang ich noch keiner bin, stelle ich weiter 1000 Fragen. Bis ich ein Meister bin

5

Montag, 25. Februar 2008, 14:09

Hi,
An was für ein Thema dachtest du denn überhaupt?
Willst du dich auf einen Kontinent beschränken, oder auf irgendwelche Fische spezialisieren?
Irgendein Biotop nachahmen?
Gib mal bitte ein paar Infos, dann kann man vllt besser noch was dazu sagen.
Lieben Gruß,
Kay

6

Montag, 25. Februar 2008, 14:21

Also asiatische Becken und auch Fische gefallen mir sehr gut.

Ich find aber auch malawi-Becken toll. Das sind so die zwei Arten, welche ich am meisten interessieren. Bin aber von anderen nicht abgeneigt. sollte von der Haltung nicht extrem schwer sein, da ich ja erst seit einem Jahr ein Aquarium besitze. soll so um die 240l fassen das neue becken.
viele Grüße
Olly

Gesellschaftsbecken 160l: 12 Neons, 6 Kirschsalmler, 4 Zwergsauwelse, 3 Skalare und Mr. Big (Wabenschilderwels)

es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und solang ich noch keiner bin, stelle ich weiter 1000 Fragen. Bis ich ein Meister bin

7

Montag, 25. Februar 2008, 22:06

Hallo Olly,

Zitat

sollte von der Haltung nicht extrem schwer sein


Dann wäre interessant, mit welchen Werten das Wasser bei Euch aus der Leitung kommt (GH,KH, pH). Kannst Du bei deinem zuständigen Wasserversorger erfragen.

Denn wenn Du es z.B. für ein Malawibecken erst noch aufhärten müßtest, würde das ja eine Erschwernis bedeuten ;)

Grüße,
Ulrico
Die Erwartung an meine Arbeit besteht im übertragenen Sinne darin,
mit entsprechender Förderung auch ein dreibeiniges Kaltblut
beim Springturnier zum Sieg zu führen. ;)

8

Montag, 25. Februar 2008, 22:39

hallo kay,

ich finde das buch aufgrund seiner gestaltungsvorschläge sehr interessant.

Gruß Sven

Social Bookmarks