Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ZFV-Forum.de: Das große Aquaristikforum! . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 11. Februar 2008, 17:04

ZKF Aufzucht

Hallo,
ich habe hm wie nenn ich das jetzt... ein kleines Problem.
Meine Zkfs haben abgelaicht, und abgesehen von dem was im Elternbecken zurückblieb, habe ich jetzt etwa 150 Quappen, die unglücklicherweise prächtig gedeihen. Sie sind 6 Tage alt, und ich füttere noch Infusorien.
Jetzt die große Frage:
Soll ich noch einige Tiere an meine Großen verfüttern?Oder sie zusammenlassen und auf den Crowd effekt warten? Wollte eigentlich nur für mich züchten, sprich nur vielleicht 5-10 erwachsene Tiere bekommen. (Obergrenze!!)
Ich hatte nur deswegen recht viele Eier rausgefischt, weil ich ja davon ausgehe, dass da noch einige sterben. Selbst bei guter Pflege.
Jetzt die große Frage an alle ZKF Fans:
Mit wieviel quappen fangt ihr an, um ungefähr wie viele Erwachsene bzw abgabebereite Tiere rauszubekommen? Ja, ich weiss, unsichere Sache,
Aber selbst wenn von 150 Quappen nur 50 erwachsen werden, wäre das hmm .. äusserst ungünstig.
Etwas verzweifelt grüsst euch das Moderlieschen.
Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

2

Montag, 11. Februar 2008, 17:11

RE: ZKF Aufzucht

Hallo!

Ich habe jetzt zwar keine Ahnung von ZKF, aber könntest Du überzählige Tiere nicht an einem Zooladen weitergeben? Also ich habe 3 Zooläden in der Nähe, die mir immer all meinen Antennenwelsnachwuchs abnehmen!
Verfüttern wäre doch echt zu schade! ;(

Viele liebe Grüße
Melanie

3

Dienstag, 12. Februar 2008, 20:14

Bei Fischen wär das auch kein Problem.
Aber wenn du die ausgehungerten, halbtoten Tierchen siehst, die da hinter Glas auf einen Retter warten, weil sie grundsätzlich mit Salmlern vergesellschaftet sind, die ihnen das Trockenfutter wegfressen, bevor die Fröschchen überhaupt gerochen haben, das es was zu fressen gibt, dann verstehst du vielleicht, dass ich dann lieber ein paar Quappen verfüttern würde als meinen Jungtieren so was anzutun.
Naja. Ich war zugegebenermassen gestern etwas in Panik, als ich dass geschrieben habe. Grundproblem bleibt trotzdem. Ich schau mal, was die Futterumstellung bringt, heute gibts die ersten Artemia.
:-DAlles Liebe!!

Viele Grüsse, das Moderlieschen :O :)
15 Becken mit unterschiedlichem Besatz, v.a. Zwergfischchen, Amphibien, Labyrinther

Social Bookmarks